Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 2 955

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. November 2017, 23:11

Nicht böse gemeint, aber die Überschrift und den ersten Beitrag von Tobias hast du schon gelesen? ?(
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 362

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 8. November 2017, 23:23

Ok, nur ein bisschen OT: Rüm Hart liegt jetzt im Winterhafen. Ein Überführungs-Familienausflug

:D
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Trailerfux

Kapitän

Beiträge: 475

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Bavaria 35H

Heimathafen: Koudum, De Kuilart

  • Nachricht senden

23

Freitag, 10. November 2017, 00:44

Letze Woche hatte ich eine Unterhaltung mit einem Stegnachbarn, einem Niederländer. Der segelt eine 15 Jahre alte Bavaria 32 und hat mit dem Schiff noch nie! an Land überwintert.

Dazu stellte er folgende Überlegung an:
- er schätzt seine voraussichtliche Nutzungsdauer des Schiffes auf 25-30 Jahre ein
- das Boot hat seinerzeit mal für 55k€ gekauft. Wie hoch mag wohl der Wiederverkauswert nach 30 Jahren sein? Sicher niedrieger als der Kaufpreis, sagen wir also mal 35k€.
-wenn man jetzt auf die Schnelle mal die Kosten für 30x Überwinterung an Land mit 1200€ p. A., in Summe also 36k€ ansetzt....

Kurz gesagt, selbst wenn der Zustand des Schiffes durch das Überwintern im Wasser leiden sollte und sich der Verkaufserlös daurch verringern würde oder selbst wenn man den Kahn einfach versenken würde statt ihn zu verkaufen hätte man immer noch Geld gespart.

Die Argumentation finde ich recht schlüssig.

Übrigens: sein Schiff sieht aus wie geleckt und befindet sich im besten Pflegezustand, soweit ich das beurteilen kann.


Unsere Pott bleibt nun auch das dritte Jahr in Folge im Wasser, ich habe da auch keine Bedenken.

VG
Andre
-- Fehlende Praxis ist theoretisch kein Problem.--

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 463

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

24

Freitag, 10. November 2017, 11:16

Als mein Schwälbchen noch in Friesland gelegen hat, kam es im Winter in die Halle, schon wegen des hölzernen Decksalons. Das brachte mich um das Vergnügen eines spontanen Wintertörns oder einer kleinen Silvesterparty vor Anker. Und, wie ich meine, ist zumindest der Hallenplatz auch nicht (immer) optimal:


So würde ich nicht mehr einen Hallenplatz akzeptieren, bei dem ich nicht ungehindert um das Boot gehen und arbeiten kann; im Bemühen, möglichst viele Boote in die Halle zu quetschen,standen die Boote zu dicht, um das zu gewährleisten. Zweitens würde ich mir garantieren lassen, dass das Boot in der Hallenzeit nicht mehr bewegt wird; die Boote wurden zentimetergenau geparkt, und dabei kam es zu Schäden und Vorfällen, die, da sie in Abwesenheit der Eigner geschehen sind, zu Diskussionen führten. Und sicher würde ich einen verbindlichen Krantermin vereinbaren; es ist einfach ärgerlich, wenn man auf einmal (s. Punkt 2) weit hinten steht und mit dem Kranen warten muss, bis die Boote weiter vorne draußen sind. Ich bezweifle, dass man in den meisten niederländischen Marinas diese Zusagen verbindlich bekommt, und wenn, dass sie eingehalten werden.

Dann also Landliegeplatz? Mancher Hafenbetreiber "rät" dazu, man hört sie auch unken, dass in jedem Jahr irgendwelche Boote über Winter sinken und / oder dass man sich nicht weiter um solchermaßen unangemessen überwinternde Boote kümmere. (Als ob man sich zum Beispiel bei Stürmen während der Saison feste kümmern würde - ich kann Gegenteiliges berichten, und die Schäden nach einem Sturm sprechen eine deutliche Sprache) Und dann treten Fragen auf: Mast legen oder nicht, Polster raus oder nicht, ....

Also im Wasser lassen? Kann garantiert werden, dass es kein oder nur dünnes Eis im Hafen gibt? Schaut regelmäßig jemand nach dem Boot? Und so weiter.

Wahrscheinlich können sich die Eigner glücklich schätzen, die in einem gut organisierten Wassersportverein mit guter Nachbarschaftshilfe liegen, oder die so nahe beim Boot wohnen, dass man mal eben gucken gehen kann.

Was bin ich froh, dass ich diese Überlegungen in Südsizilien nicht zu machen brauche. Übrigens: Die Marina ist per Video und durch Personal bewacht. Hier geht ein Marinero jeden Tag über alle Stege und checkt die Leinen. Wie es bei Sturm aussieht, weiß ich nicht; aber ich habe die Marineros von Amalfi im Sturm erlebt. Chapeau vor diesem Einsatz, den ich in Holland auch nicht ansatzweise so gesehen habe. Natürlich sind dort die Personalkosten geringer und die Liegepreise höher, aber es ist ein gutes Gefühl.
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

SY-Sayonara

Offizier

  • »SY-Sayonara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Wohnort: Lindlar

Schiffsname: Sayonara

Bootstyp: Moody33

Heimathafen: Workum, It Soal

Rufzeichen: DJ4668

MMSI: 211522050

  • Nachricht senden

25

Freitag, 10. November 2017, 13:30

:) Wolfgang, hast du mal in der Marina gefragt wie das mit dem Eis im Winter ist? ;) :lachtot:
Die hätten bestimmt blöd gekuckt.

daysailor70

Leichtmatrose

Beiträge: 25

Wohnort: Neuss

Schiffsname: moody

Bootstyp: Moody30

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. November 2017, 13:37

Ich hatte kurz überlegt das zweite Jahr in Folge im Wassser zu bleiben. Jetzt fahre ich aber dieses Wochenende doch ins Winterlager. Ich hoffe, dass es morgen etwas ruhiger ist (nicht wieder Starkwind).

Ich werde nun jedes zweite Jahr an Land "gehen" und habe so für mich einen guten Kompromiss gefunden (und kann ruhiger schlafen).

Somit passt aber die Überschrift "Winterharte Segler am Ijsselmeer", da ich morgen unter Segel das Ijsselmeer queren will :-)

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 463

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

27

Freitag, 10. November 2017, 14:25

Wolfgang, hast du mal in der Marina gefragt wie das mit dem Eis im Winter ist?
Da brauch ich nicht zu fragen, ich hab selbst gesehen, dass in Sizilien den größten Teil des Jahres über eine geschlossene Schneedecke liegt.


Jedenfalls oben auf dem Etna, in gut 3000 m Höhe :tongue:
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

Fegerlein

Offizier

Beiträge: 305

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Koudum

  • Nachricht senden

28

Freitag, 10. November 2017, 17:34

Ich bin froh das mein Boot jetzt schön trocken bei Reekers in der Halle liegt. Ich kann jederzeit in lockerer Bekleidung daran werkeln, wenn auch nicht schleifen. Ich liege direkt vorne in Pole Position, wie mit dem Betreiber abgesprochen und das funktioniert bisher immer reibungslos und pünktlich. Es macht mir auch garnichts jetzt nicht vielleicht doch an einem schöneren Tag nicht segeln zu können. Ist halt Saison vorbei und da kann man sich auch anderweitig schön beschäftigen. Und wenn ich Anfang April ins Wasser gehe ist das Boot, weil bereits jetzt schon fertig poliert, in einem Tag wieder fertig, pikobello sauber und es kann losgehen.
Wünsche euch eine schöne Winterzeit

Andreas

SY-Sayonara

Offizier

  • »SY-Sayonara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Wohnort: Lindlar

Schiffsname: Sayonara

Bootstyp: Moody33

Heimathafen: Workum, It Soal

Rufzeichen: DJ4668

MMSI: 211522050

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. November 2017, 19:42

Zitat von »SY-Sayonara«



Wolfgang, hast du mal in der Marina gefragt wie das mit dem Eis im Winter ist?
Da brauch ich nicht zu fragen, ich hab selbst gesehen, dass in Sizilien den größten Teil des Jahres über eine geschlossene Schneedecke liegt.

Jedenfalls oben auf dem Etna, in gut 3000 m Höhe :tongue:

Ich bin auch nur etwas neidisch ;)

LG
Tobias

30

Samstag, 11. November 2017, 09:00

Wir bleiben jetzt auch die zweite Saison im Wasser. Weniger Wasser in den Luftentfeuchtern kann ich auch bestätigen. Letztes Jahr mit angeschlagenen Segeln aber die leiden und verschmutzen doch sehr, deshalb dies Jahr ohne Segel ;)
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Beiträge: 821

Wohnort: Lingen

Schiffsname: Ocean Spirit

Bootstyp: Bavaria 31 Cruiser

Heimathafen: Galamadammen

  • Nachricht senden

31

Montag, 13. November 2017, 07:31

Samstag schönes Segeln... :segeln: :segeln:
Sonntag waren wir froh im Hafen zu sein. Kalt und Nass ;(
»westerly Vulcan« hat folgende Dateien angehängt:

Christian F

Holland-Mod

Beiträge: 766

Wohnort: Wardenburg

Schiffsname: Wappen von Alpen

Bootstyp: Stahl-Eigenbau

Heimathafen: Makkum

Rufzeichen: DOKD

MMSI: 211372910

  • Nachricht senden

32

Montag, 13. November 2017, 07:38


Hiermit, seit 2014. Funktioniert gut. Zu den drei Sensoren gibt es noch einen vierten mit externem Fühler, diesen hier. Den befestige ich immer mit einem Kabelbinder an eines der Seeventile, direkt ans Metall.

Beobachtetes Ergebnis bislang: Minustemperaturen an diesem Seeventil hat es in den letzten 3 Wintern nicht gegeben, die Messungen lagen immer im Plusbereich. Im Salon dagegen war die bislang niedrigste Temperatur -0,7° C.

Gruß, Manfred

Also schaust Du Dir nur die Max- bzw. Min-Werte an? Die Sensoren schicken die die Daten nicht nach Hause.. Oder?

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 362

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

33

Montag, 13. November 2017, 09:10

Also schaust Du Dir nur die Max- bzw. Min-Werte an? Die Sensoren schicken die die Daten nicht nach Hause.. Oder?

Ja, nur die Max- und Min-Werte wenn ich zum Boot komme. Und nein, diese Sensoren schicken mir die Werte nicht nach Hause. Ich habe aber letztes Jahr darüber hinaus - ich weiß: Hosenträger und Gürtel :) - auch diese micro guard Geschichte installiert. Da bekomme ich die Werte aufs Handy nach Hause geschickt bzw. kann sie von dort abrufen.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

34

Montag, 13. November 2017, 09:58

Samstag schönes Segeln... :segeln: :segeln:
Sonntag waren wir froh im Hafen zu sein. Kalt und Nass ;(


Hmmm! Schöne glatte See!

Ich war am WE in Ijmuiden. Am Freitag 7-8, am Samstag um die 6, am Sonntag 5-6, in Böen auch 7 ... immer kalter Wind aus NW, manchmal Nord und auf der Nordsee entsprechender Seegang.

Ich sehne mich mal nach Sonne, ruhiger See und 2-3 Windstärken ...

craighouse

Bootsmann

Beiträge: 144

Bootstyp: Maxi 120

Heimathafen: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 14. November 2017, 20:49

Ich war von Samstag bis heute gemeinsam mit meinem Bruder in Stavoren, um das Schiff auszuräumen, zu säubern und kranfertig zu machen. Kaum zu glauben, was sich im Laufe eines halben Jahres da alles für ein Zeug ansammelt. Der Kofferraum war voll mit Sachen, die mit nach Frankfurt mussten. Mast legen und kranen war ein Abenteuer, das ich so noch nicht erlebt hatte.

Ein paar Masten (mit Segeln) haben wir vor dem Hafen vorbei ziehen gesehen. Wir waren schon ein wenig neidisch, auch wenn die Temperaturen eher nicht nach Segelvergnügen aussahen.

Die Liste der Arbeiten für den Winter ist unglaublich lang, da könnte der Winter gerne auch sieben oder acht Monate haben. Ich gehe mal davon aus, dass man in der Halle nicht in seinem Schiff schlafen kann. Würde mir komisch vorkommen. Wie macht ihr das? Hotel oder Ferienwohnung? Tipps für Stavoren nehme ich gerne entgegen. :)

hakuna

Proviantmeister

Beiträge: 397

Schiffsname: SHANIA

Bootstyp: Friendship 28

Heimathafen: Sloten Lemsterpoort

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 14. November 2017, 21:21

Tipps für Stavoren nehme ich gerne entgegen


Versuche es mal im Hotel Yachthafen in Galamadamen. Ist zwar nicht direkt in Stavoren, aber auch nicht weit weg. An vielen Terminen im Winter
gibt es das Doppelzimmer für 40€.

Carsten

craighouse

Bootsmann

Beiträge: 144

Bootstyp: Maxi 120

Heimathafen: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 14. November 2017, 21:40

Versuche es mal im Hotel Yachthafen in Galamadamen. Ist zwar nicht direkt in Stavoren, aber auch nicht weit weg. An vielen Terminen im Winter
gibt es das Doppelzimmer für 40€.


Das klingt echt gut. Problem: Mein Motorrad-Führerschein geht in Kürze ins Winterlager aufgrund eines geringfügigen Geschwindigkeitsüberhangs. Das Winterlager für das Schiff ist echt kürzer.

Also brauche ich etwas in Stavoren oder an der Bahn nach Stavoren. Aber genau diese Preisklasse ist ideal. Meist kann man diese Kategorie nicht über die üblichen Portale finden. Zur Not ist wahrscheinlich ein Taxi dort hin billiger, als das Hotel von der Frau von Stavoren.

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 362

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 14. November 2017, 23:10

Wenn Du auf die Bahn angewiesen bist, dann kommt Galamadammen eher nicht in Frage. Nach dorthin gibt es keine Bahn. Höchstens den Buurtbus (Busverbindung für die kleinräumige Verteilung). Bitteschön, ich war so frei :D

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

beautje

Seebär

Beiträge: 1 196

Schiffsname: Beautje

Bootstyp: Unna 20

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 15. November 2017, 14:15

het smitsvuur in Workum ist eine kleine Pension, ein Kumpel war da mal und fand es ganz in Ordnung, vor allem Preiswert. Bahnverbindung Stavoren - Workum geht stündlich, allerdings in Workum noch 2 km vom Bahnhof. Bordfahrrad?

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 2 955

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 15. November 2017, 15:11

Hier kannst du mal anrufen wegen Winterpreis! Mitten in Stavoren !B&B
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 505   Hits gestern: 2 794   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 267 367   Hits pro Tag: 2 351,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 472   Klicks gestern: 18 926   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 461 646   Klicks pro Tag: 19 765,4 

Charterboote

Kontrollzentrum