Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Jim Panse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Bonn

Bootstyp: Hanse 311

Heimathafen: Bruinisse

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. November 2017, 00:29

Neues Lazybag - Empfehlung in Zeeland?

Liebe NL-Segler,

über den Winter möchte ich unserer Hanse ein neues Lazybag und vielleicht auch eine neue Sprayhood rauslassen. Hat jemand eine Empfehlung, wer so etwas in der Region Grevelingen/Oosterschelde gut und zu vertretbaren Tarifen anbietet?

Vielen Dank und beste Grüße
Markus

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 468

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. November 2017, 07:35

@Paul Heinz: Dein Lazyjacks inkl. Baumpersenning zum Wegbänseln finde ich absolut klasse, ist es von Twan Hanse in Brouwershaven?? https://www.hansesails.nl/contact
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul b« (30. November 2017, 13:44)


Segelalex

Salzbuckel

Beiträge: 2 344

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Heimathafen: Workum

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. November 2017, 08:09

https://www.hansesails.nl/

Genau den wollte ich auch angeben. Hab mich auf einer Geschäftsreise lange mit ihm unterhalten. Seine Herangehensweise gefiel mir. Leider hab ich noch keine Sachen von ihm gesehen, kann somit nicht beurteilen, ob er so arbeitet wie er sagt. Das Gespräch war aber beeindruckend.

Gruß
Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

F28

Salzbuckel

Beiträge: 2 173

Schiffsname: Rike

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. November 2017, 09:28

ich habe seit einigen Jahren gute Erfahrungen mit Gerda Verton (GV Solutions) gemacht. Arbeitet gut und zuverlässig, Preise stimmen meines Erachtens auch. Aber man sollte etwas niederländisch sprechen können......

GV Zeilmakerij Herstelcenter
Albert Joachimikade 48-3
NL-4463 AA Goes

Frau Gerda Verton
info@gv-solutions.nl
www.gv-solutions.nl
Tel: +31 113 226 555
Mob: +31 6 2061 8175
Gruß
F28

hifly

Maat

Beiträge: 75

Wohnort: Werne

Bootstyp: Dufour2800

Heimathafen: It Soal Workum

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. November 2017, 10:01

zwar nicht Zeeland aber:
www.segel-horst.de habe ich super Erfahrung mit gemacht! Und da es nebenberuflich ist ganz, ganz andere Konditionen als bei den "großen".

grüße

Paul Heinz

Bootsmann

Beiträge: 133

Schiffsname: Apparillo

Bootstyp: Hanse 400

Heimathafen: Den Osse

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:19

@ paul_b
Der Lazybag der Comet war bei https://www.hansesails.nl/contact in Brouwershaven mit zusätzlichen Gurtbändern und Clips zum Wegrollen angepasst worden.
Bei der Hanse haben wir ein Lazyjack-System mit "Flaps" um dem Segel am Baum eine breitere Auflage und damit materialschonendere Aufnahme zu ermöglichen.
Dabei werden am Baum anstelle von Dyneemaleine längere Dreiecke aus mit Gurtband verstärktem Segeltuch genutzt.
Diese "Flaps" schnüren nicht so ein wie einfache Leinen (Lazyjacks) und schonen das Segel und können trotzdem beim Segeln an den Baum gebändselt werden.
Twan Hanse hat diese Teile nach meinen Vorgaben für kleines Geld gemacht. Ich bin mit Hansesails sehr zufrieden.
"Mutti, wenn ich mal erwachsen bin möchte ich Segler werden."
"Junge, das geht nicht, es geht nur eins von beiden!"

  • »Jim Panse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Bonn

Bootstyp: Hanse 311

Heimathafen: Bruinisse

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Dezember 2017, 23:21

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
Besonders die Lösung mit den Flaps klingt interessant. Wenn ich es richtig verstehe benötigt man keine Leinen mehr, die von der Saling zum Baum geschoren werden, oder? Dann entfiele ja auch das ansonsten doch recht leidige Verheddern von Segellatten beim Setzen....

Werde mal bei Hansesails aufschlagen. Auch ein schöner Vorwand, nach Brouwershaven zu fahren :)
@ paul_b
Der Lazybag der Comet war bei https://www.hansesails.nl/contact in Brouwershaven mit zusätzlichen Gurtbändern und Clips zum Wegrollen angepasst worden.
Bei der Hanse haben wir ein Lazyjack-System mit "Flaps" um dem Segel am Baum eine breitere Auflage und damit materialschonendere Aufnahme zu ermöglichen.
Dabei werden am Baum anstelle von Dyneemaleine längere Dreiecke aus mit Gurtband verstärktem Segeltuch genutzt.
Diese "Flaps" schnüren nicht so ein wie einfache Leinen (Lazyjacks) und schonen das Segel und können trotzdem beim Segeln an den Baum gebändselt werden.
Twan Hanse hat diese Teile nach meinen Vorgaben für kleines Geld gemacht. Ich bin mit Hansesails sehr zufrieden.

Paul Heinz

Bootsmann

Beiträge: 133

Schiffsname: Apparillo

Bootstyp: Hanse 400

Heimathafen: Den Osse

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 11:06

@Jim Panse
Sorry, da hab ich mich wohl etwas unverständlich ausgedrückt.
Die Flaps werden an den Lazyjack Leinen befestigt und bereiten bei Segelsetzen die gleichen Probleme wie alle Lazybag bzw. Lazyjack Konstruktionen.
Zum besseren Verständnis habe ich mal zwei Bilder aus dem Netz von einer gut optimierten Dehler 34 angefügt die das Prinzip der "Flappen" zeigen.
Bei uns werden die Teile allerdings während des Segelns mit den Lazyjacks paralell zum Baum wegebunden.

"Mutti, wenn ich mal erwachsen bin möchte ich Segler werden."
"Junge, das geht nicht, es geht nur eins von beiden!"

  • »Jim Panse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Bonn

Bootstyp: Hanse 311

Heimathafen: Bruinisse

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 23:46

Ach so! Vielen Dank, jetzt habe ich es kapiert. :zus(16): Ich habe irgendwo mal ein System gesehen, wo statt eines Bags eine Reihe von nach oben offenen " Krallen" das Groß aufnahm. Die waren am Baum montiert und kamen ohne Leinen aus. Keine Ahnung ob das was taugt.
Viele Grüße
Markus
@Jim Panse
Sorry, da hab ich mich wohl etwas unverständlich ausgedrückt.
Die Flaps werden an den Lazyjack Leinen befestigt und bereiten bei Segelsetzen die gleichen Probleme wie alle Lazybag bzw. Lazyjack Konstruktionen.
Zum besseren Verständnis habe ich mal zwei Bilder aus dem Netz von einer gut optimierten Dehler 34 angefügt die das Prinzip der "Flappen" zeigen.
Bei uns werden die Teile allerdings während des Segelns mit den Lazyjacks paralell zum Baum wegebunden.
index.php?page=Attachment&attachmentID=218524
index.php?page=Attachment&attachmentID=218525

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 403   Hits gestern: 2 432   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 306 697   Hits pro Tag: 2 349,58 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 137   Klicks gestern: 17 328   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 716 045   Klicks pro Tag: 19 693,68 

Charterboote

Kontrollzentrum