Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Januar 2018, 19:16

Neues Jahr, neuer NL-Liegeplatz in Workum frei

Moin zusammen,

ich weiß nicht, ob das kommerziell ist, ich persönlich verfolge diesbezügich keine Interessen. Im Gegenteil. Wenn so, liebe Mods, bitte den Thread verschieben. Danke. Ansonsten:

Es geht um Folgendes: Unser Hafenbetreiber bat mich, doch mal bekannt zu geben, dass bei uns im Hafen ab diesem Jahr noch Plätze zwischen 8 und 12 Metern frei sind. Der Hafen liegt in Workum binnen. Ist ein gut gepflegter, gemütlicher Hafen mit netten Leuten und sehr guten sanitären Einrichtungen.

Die Stege haben teils Seitenstege, der Tiefgang ist 1,8 Meter, Drempel an der Scheuse 1,9 Meter. Man ist schnell auf dem IJsselmeer (mit Schleuse ca. 30-45 min) oder noch schneller binnen in Friesland. Allerdings sind immer Brücken zu pasieren, an deren Bedienungszeiten man dann gebunden ist. In die Stadt geht man ca. 7 Minuten, Supermärkte und Schwimmbad sind ganz in der Nähe.

Naja, ansonsten ist die Sache ziemlich günstig. Im Verhältnis zu It Soal etwa um die Hälfte günstiger. Schleuse kostet 5 Euro oder man kauft eine Dauerkarte.

Mehr Info bekommt man hier:

http://www.watersportwinkeldeliefde.nl/jachthaven am besten eine Mail schicken: info@watersportwinkeldeliefde.nl

Also: Gerne willkommen bei uns im Hafen.

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Beiträge: 697

Wohnort: Duesseldorf

Schiffsname: Eiswette

Bootstyp: Contest

Heimathafen: Wyk-Föhr/ Workum

Rufzeichen: DA7508

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:36

Bin auf Platz 35, fast neben dir, dann ab diesem Jahr dabei.

Jan

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Januar 2018, 16:49

Herzlich willkommen! Immer gut so ein Rettungskreuzer im Hafen. Wenn man sich mal die Rippe bricht oder so :D :D :D :D

Schelmische Grüße

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Beiträge: 697

Wohnort: Duesseldorf

Schiffsname: Eiswette

Bootstyp: Contest

Heimathafen: Wyk-Föhr/ Workum

Rufzeichen: DA7508

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:00

Wer den Schaden hat.;) Aber von den Rippen spüre ich nichts mehr, alles wieder oke.
Hympendahl checkt in den nächsten Tagen den Hafen auch mal ab, er hat Bedenken wegen seinen 1,8 Metern TG.

Viele Grüße aus Las Palmas, wo wohl einige Schweden in den nächsten Tagen über den Teich Richtung Westen wollen.

Jan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Contest Eiswette« (2. Januar 2018, 17:12)


Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:13

Viele Grüße aus Las Palmas, wo wohl einige Schweden in den nächsten Tagen über den Teich Richtung Westen wollen.

Und? Kribbelt es da bei dir nicht auch ein bißchen?

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Beiträge: 697

Wohnort: Duesseldorf

Schiffsname: Eiswette

Bootstyp: Contest

Heimathafen: Wyk-Föhr/ Workum

Rufzeichen: DA7508

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Januar 2018, 17:44

Da wir hier im Moment fast 28 C haben und in NL nicht, ist es mir im Moment egal. Ausserdem war ich 2017 ja etwa 3 Monate segeln, daher habe ich noch Zeit. Aber bei der BOOT kommt schon dann das Kribbeln wieder auf. Übrigens habe ich von der CONTEST Werft zwei Eintrittskarten zur BOOT bekommen, bestimmt, weil ich dort im Winterlager bin und für weitere Arbeiten viel Geld da lasse.

Jan

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:58

Oh, ich dachte bei der Atlantiküberquerung.

Erstmal gut,dass es dir besser geht!

Gruß und schönen Urlaub weiterhin

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:36

Naaaa? Keiner Interessiert?
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

segler66

Seebär

Beiträge: 1 052

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:52

Ich dachte immer der Hafen hat eine Warteliste ?
Heute werden die Boote von Designern am PC gestylt, früher von Seglern/Bootsbauern konstruiert !!
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Beiträge: 695

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Trailer / Holland Woudsend

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:33

Hallo zusammen,
ich habe mein Boot dort zwar nicht liegen, kenne den Hafen aber sehr gut, da ich dort jedes Jahr mehrfach vorbeikomme.
Er liegt sehr nett und hat den besten Wassersportladen von ganz Friesland direkt nebenan.
De Liefde Watersport, absolut super sortiert, es gibt kein Ersatzteil, was es dort nicht gibt. Die Inhaberfamilie ist sehr kompetent und besorgt selbst karierte Maiglöckchen.
Bin auch nicht verwandt oder verschwägert, bekomme keine Provision, aber die Leute von De Lieftde haben ein wenig "Schleichwerbung" echt verdient.

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

beautje

Lotse

Beiträge: 1 778

Schiffsname: Livv

Bootstyp: Winner 10.10

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:35

Uli, das kann ich so in vollem Umfang bestätigen. Immer nett, immer kompetent.
Mein absoluter Lieblingsshop (und sei es nur für einen Boxenstop an der Eistruhe).

just sail

ex-beneteau

Beiträge: 815

Schiffsname: Sunny

Bootstyp: Sunbeam 22.1

Heimathafen: Hooksiel

Rufzeichen: DB 2921

MMSI: 211757030

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:00

Moin,
Ich hol,den Thread mal hoch.
Da bei uns immer noch Wasserknappheit herrscht und kaum Besserung in Sicht ist, schaue ich gerade nach Alternativen in Friesland.
Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Hafen, wer liegt denn jetzt dort?
Gruß, Hinrich
First 21.7, Etap 21i, aktuell Sunbeam 22.1

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:51

Moin Hinrich,

naja, es gibt ab diesem Jahr neue Betreiber. Zu denen kann ich nichts sagen natürlich. Ich selbst bin auch umgezogen, allerdings nicht wegen des Hafens oder so, sondern wegen Zeit und Job. Schiff liegt jetzt ganz im Süden von NL, was aber wie gesagt nichts mit dem Hafen an sich zu tun hatte.

Ganz generell: Die Lage ist immer noch gut, die WCs sind es sicher auch noch. Wie die Neuen so drauf sind, weiß ich natürlich nicht.

Wenn Brückenzeiten und es etwas Fahrt durchs Städtchen mit kleiner Schleuse kein Problem sind, ein nach wie vor guter Hafen, denke ich. Nach zwei Stunden bist du auf dem Watt.

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 4 038

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:55

Es kommt immer auf die Art der Betrachtung an, ich finde 4 Brücken und eine Schleuse schon einen erheblichen Zeitaufwand (ca. 1 Std.) und eine Einschränkung bei der Nutzung des Bootes, wenn man freitags um 17:00 seinen Wochenendtörn beginnen möchte. Möchte man allerdings umgekehrt gerne in Friesland unterwegs sein, ist es ein gute Ausgangsbasis, da man Kanäle in 2 Richtungen hat. Richtung eins ist nach Ijlst/Sneek und Richtung zwei Richtung Gast-/Heegermeer also optimal für einen Binnentörn.
Aktuell liegen unser Boot nicht dort sondern in Stavoren Buiten.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Christian F

Holland-Mod

Beiträge: 1 078

Wohnort: Wardenburg

Schiffsname: Wappen von Alpen

Bootstyp: Stahl-Eigenbau

Heimathafen: Makkum

Rufzeichen: DOKD

MMSI: 211372910

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Januar 2019, 08:45

...Nach zwei Stunden bist du auf dem Watt.

Wie stellst Du das denn an? Vom Hafen durch die Stadt, Schleuse, 9 sm IJsselmeer, noch eine (große) Schleuse... Und das alles in 2 Stunden?

beautje

Lotse

Beiträge: 1 778

Schiffsname: Livv

Bootstyp: Winner 10.10

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. Januar 2019, 15:21

Moin Hinrich @just sail:
es hängt stark davon ab, was du vor hast.
Mit Deinem Boot (ich hatte ja lange eines in ähnlicher Größe) sind natürlich die friesischen Binnenseen ein spannendes Revier. Wenn es aus West kachelt, dass man nicht mehr aufs Ijsselmeer mag, dann segelt man entspannt raumschots Richtung Heeg, Sneek, Woudsend, Sloten oder was auch immer. Man muss aber auch so ehrlich sein: Ins Ijsselmeer brauchst du ein Weilchen (wenns gut läuft 45 Min, rechne aber lieber mit ner Stunde) und du bist an die Brücken- und Schleusenzeiten gebunden. Das macht sich dann halt auch im günstigeren Preis bemerkbar.
Ich finde aber, wenn man das passende Boot hat - und das hast Du - dann sind die friesischen Seen weit mehr als nur eine Notlösung für Kachelwetter!

Zu den Betreibern kann hier natürlich noch keiner was sagen - außer: Die Vorpächter werden sehr schwer zu toppen sein, die waren klasse!

Groetjes
beautje

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:10

Naja, eine Notlösung sind die Friesischen Seen sicher nicht. Im Gegenteil: Ich finde die deutlich spannender, auch seglerisch, als das IJsselmeer.

Die Brücken und Schleusen werden in der Saison bis 20 Uhr bedient, so schrecklich ist die Einschränkung also gar nicht, finde ich.

2 Stunden aufs Watt? Schon mehrfach gemacht: 35 Min aus Workum raus. Kein Problem, wenn nichts los ist. Wenn man die Brückenleute kennt und nett grüßt, sorgen die dafür, dass die Schleuse auf ist, wenn man kommt... . 6,5 nm von Ansteuerung Workum bis in die Schleuse Kornwerd, das sind 1h, 20 Min. Macht zusammen 1h 55 Min. OK, in der Schleuse muss es dann schnell gehen. Lass es also 2 h 15 min sein, bis man auf dem Watt ist. Das ist aber kein Problem. nd eilige haben wir es ja auch nicht, oder?

Und gut drei Stunden anch dem Losfahren sitzt man im Noorderke in Harlingen und und das Steak ist auf dem Weg, wenn der Strom mitläuft.

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 4 038

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. Januar 2019, 12:26

Alles richtig Alex (@Segelalex:), wenn ich mich jedoch nicht ganz vertue, haben die Brücken und auch die Schleuse in Workum sowohl Mittags- als auch Kaffeepause sogar in der Hochsaison, vielleicht solltest du hierzu nur mal kurz was schreiben um, wenn es denn so ist, das wenigstens erwähnt zu haben.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

beautje

Lotse

Beiträge: 1 778

Schiffsname: Livv

Bootstyp: Winner 10.10

Heimathafen: Workum NL

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. Januar 2019, 13:33

Naja, eine Notlösung sind die Friesischen Seen sicher nicht. Im Gegenteil

Ich dachte, das hätte ich damit ausgedrückt :ueberlegen:
Friesland ist super! Wenn ich das richtig erinnere, kommt Hinrich vom Steinhuder Meer, dagegen ist in Friesland fast alles Tiefwasser.
Gemütlich von Ort zu Ort schippern, mitten in der Stadt rechts ran fahren, Käffchen trinken und weiter. Oder an nen Marrekrite-Anleger irgendwo im Nirgendwo. Oder Kultur und Shopping in Leeuwarden oder Sneek.
Also jemand der das Revier noch nicht kennt braucht vermutlich 2 Saisons um auch nur annähernd einen Überblick zu bekommen.
Und für Friesland ist Bouwsma ein prima Ausgangshafen. Diesen Zugang bezahlt man dann mit ein paar Brücken und ner Schleuse Richtung Ijsselmeer, aber auch mit einer malerischen Ortsdurchfahrt und günstigeren Liegepreisen.

Leider war ich in der letzten Saison gar nicht mehr binnen, weil ich inzwischen mit 1,80m untenrum in Friesland doch etwas eingeschränkt bin in der seglerischen Freiheit ;) Eigentlich schade, denn ich würde gern mal wieder nach Sneek (einer unserer Lieblingsorte) - vielleicht machen wir das ja mal wieder und halten uns halt artig an die Fahrwasser.

Alex ich muss mich entschuldigen: Habe es gerade noch mal grob abgesteckt. Workum (Bouwsma) bis Harlingen bummelig 17-18 Meilen mit 3 Brücken und 2 Schleusen. Das in drei Stunden: Ich habe dich und die Valentine wirklich unterschätzt ;) :l_speedboat:

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 825

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. Januar 2019, 13:34

Klar. Wenn ich gerade in der Pause ankomme, lege ich kurz im Garten von meinem Kumpel Hendrik an, der direkt an der zweiten Brücke in Workum von Binnen kommend wohnt und geh nen Kaffee trinken. Aber das ist natürlich zugegeben eine Einschränkung. 12-13 und 16.15 bis 17.15 sind die Brücken dicht. Der Schleusenwärter macht auch schon mal die Pausen durch, wenn es sehr voll ist.

Wie gesagt: Das schränkt ein, aber ich habe es immer als Teil des Abenteuers angesehen. Wir haben es ja nicht eilig. Und welcher Hafen ist schon perfekt? Der mit dem besten Zugang nach wohin auch immer ist sicher Stavoren buiten. Aber das hat so viel Charme wie ein Fußballfeld in der Kreisliga B beim Nachholspiel Mitte November und bei Wind steht so eine kleine plitsch-platsch Welle im Hafen und man ist völlig ungeschützt, sodass statt Käse immer Leberwurst aufs Brot muss beim Frühstück, damit der Belag nicht davon fliegt.

Compagnieshaven wäre noch ne ALternative finde ich. Zentral und Charmant, nur eben ohne den Plan B in Friesland im Hintergrund. Aber: Eben alles Geschmacksache.

@beautje: Mit der Brücke auf der Schleuse und den Brücken in Harlingen sind es sogar sechs Brücken. Ich weiß nur nicht, wie ihr auf die Abstände kommt. Es sind 6,5 nm von Workum bis Kornwerd und 6 von Kornwerd bis Harlingen, was bei mitlaufendem Wasser auch mal nur 45 min dauert. Zugegeben: Um es in drei Stunden zu schaffen, muss vieles passen, Brücken, Schleusen, Strom. Aber es geht. Diesen Sommer: Den Helder Harlingen (30 sm) in genau 4 Stunden, bei W 6. Ging prima. Ich hatte Spaß, die Familie schlief. Und als wir ankamen machte genau die hema auf zum Frühstücken...

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 128   Hits gestern: 1 963   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 608 554   Hits pro Tag: 2 343,91 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 7 168   Klicks gestern: 11 467   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 716 968   Klicks pro Tag: 18 674,24 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub