Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Sue

Bootsfrau

  • »Sue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Lilith

Bootstyp: Wanderer IV

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Januar 2018, 19:07

"Lilith" auf Abwegen an die Ostsee - Wir werden für den Sommer Friesland untreu und suchen dafür einen Trailer

Hallo Niederlandecrews!

Nach 2 Stippvisiten übers Wochenende letztes Jahr reifte der Plan, diesen Sommer (Juli - August) für ca. 6 Wochen mit unserem Kleinkreuzer "Lilith" die Ostsee, v.a. Dänemark, mal anzuschauen.
Da wir uns nichts Permanentes wünschen, die Niederlande sind immer noch mein Lieblingsrevier, ist der Plan, das Boot von Lemmer hoch zu trailern und anschließend zurück. Der Weg übers Wasser lässt sich schwierig realisieren, und wenn wir erst im Sommer losfahren, können wir umdrehen, sobald wir da sind...

Zugfahrzeug und Anhängerschein sind vorhanden.
Boot: 6,6 m x 2,25 m x 1 m Tiefgang (Festkiel unter Rumpf 80 cm)

Nach erster Internetrecherche (gewerbliche Anbieter sind vorhanden, aber aufgrund der Preise eher die Notlösung) sind folgende Vorstellungen gereift und ich hoffe auf die immer tolle Unterstützung aus dem Forum bei der Realisierung:

> "Traumvorstellung": Wir können einen Trailer von privat leihen, der in dieser Zeit nicht benötigt wird und müssen nicht 2x hoch und runter fahren, wir revanchieren uns mit einem Beitrag in die Bordkasse
> "2. Platz": Wir leihen einen Trailer privat und bringen ihn zwischendurch zurück, wir revanchieren uns mit einem Beitrag in die Bordkasse
> "3. Platz": Jemand hat einen Tipp, wo man günstig Trailer leihen kann.

Desweiteren sind dann Mitsegelplätze bei Gelegenheit zu vergeben, oder Treffen auf ein Bierchen etc., falls sich noch jemand dort herumtreibt...

Ich freue mich auf eure Anregungen und Tipps, und, sobald die Transportfrage geklärt ist, auch auf Törntipps und so weiter :-)

Viele Grüße,
Sue
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ - Aristoteles

Olly

Cometensegler

Beiträge: 27 589

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Januar 2018, 19:18

Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber zum Kosten sparen kann ich...

Trailler bis Cuxhaven, dort zu Wasser. Spart umme 300 km Land, aber nur ein paar Meilen nach Brunsbüttel, 1 Tag Kanal motoren und du bist in der Ostsee.
Wobei der Kanal auch sehr schön sein kann-- wenn man will.


Obwohl... von Lemmer, stehende Mastroute, Delftzijl- Borkum- Norderney- Helgoland- Cuxhaven.... kann doch auch drübber nachdenken.



...und nochwas.... wenn du die Ostsee erstmal kennen gelernt hast, willst du eh nicht wieder weg hier.

Links hoch- Schlei- dänische Südsee - kleiner Belt- viele Häfen rund Fünen, Grenaa, Limfjord, Seeland nach Kobenhagen, Stor Strom, Heiligenhafen!!! Nächstes Jahr dann Schwedische Westküste hoch- Göteborg Marstrand- Oslo

Du willst nicht wieder wech :D

Beiträge: 1 627

Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Schiffsname: Lekker

Bootstyp: Dehler 35 SV

Heimathafen: Fahrensodde

Rufzeichen: DA2049

MMSI: 211683610

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Januar 2018, 19:40

Trailler bis Cuxhaven, dort zu Wasser. Spart umme 300 km Land, aber nur ein paar Meilen nach Brunsbüttel, 1 Tag Kanal motoren und du bist in der Ostsee.
Wobei der Kanal auch sehr schön sein kann-- wenn man will.
Interessante Idee...
Mein Vorschlag: Trailere gleich bis zur Flensburger Förde. Das dauert von der Fahrzeit her etwa 2 h länger als bis Cuxhaven, spart aber mindestens 3 Tage Anreise mit dem Boot, und auf dem Rückweg nochmal. Du hast also effektiv eine Urlaubswoche mehr im dänischen Inselmeer, und dazu das Wetterrisiko in der Elbmündung und insbesondere die ewige Knatterei im Kanal (Außenborder?) vermieden.
So verschieden sind die Geschmäcker....
Gruß
Robert

4

Freitag, 19. Januar 2018, 19:57

Moin,
mein Boot steht in Kappeln auf dem Bock
und der 3,5 Tonnen Trailer ungenutzt auf dem Hof.
Gruß Uwe

HERR Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.
Psalm 90 Vers 12

Sue

Bootsfrau

  • »Sue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Lilith

Bootstyp: Wanderer IV

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Januar 2018, 20:05

Ja, tatsächlich stell ich mir das nicht so toll vor mit dem Außenborder... War letzten Sommer über die staande Mastroute bis Lauwersoog... Zurück unter Motor war so mäßig schön :-) pöttpöttpött.... mit dem nächsten, größeren Boot wieder...

@ He geiht, das ist ja schon Mal ein Wort!
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ - Aristoteles

Klaus

Moses

Beiträge: 8

Schiffsname: GERMANIA VII

Bootstyp: Wanderer IV

Heimathafen: Lemmer Binnen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. April 2018, 00:21

Wanderer Trailer

Hallo Sue,

Noch steht mein Böötchen auf dem Trailer in Ratingen, doch ich hoffe bis Juni im Wasser zu sein!
Dann könntest Du den Trailer gerne nutzen, doch vorher will ich noch neue Reifen montieren lassen.

Da gleicher Bootstyp, bräuchtest du nichts umrüsten :)

VG
Klaus

Klaus

Moses

Beiträge: 8

Schiffsname: GERMANIA VII

Bootstyp: Wanderer IV

Heimathafen: Lemmer Binnen

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Mai 2018, 19:51

Muß leider ein großes ?( ?anfügen, da ich dieses Jahr vermutlich doch nicht dazu komme, mein Boot nach Lemmer zu bringen :heul:
Somit ist der Trailer leider besetzt :fragen:

LG
Klaus

Sue

Bootsfrau

  • »Sue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Lilith

Bootstyp: Wanderer IV

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Mai 2018, 08:55

Trailerorga läuft einigermaßen - Wo kranen?

Hallo Ostseesegler!



Schritt 2: Wo kann man vernünftig kranen (kleines Boot 1000kg, 6,50 m) und nicht so teuer? Da wir den Trailer zwischendurch eh zurück bringen müssen, brauchen wir auch nicht zwingend einen Stellplatz...

Ziel ist ja v.a. westliche Ostsee.

Viele Grüße,
Susanne
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ - Aristoteles

9

Mittwoch, 30. Mai 2018, 09:43

Hallo Ostseesegler!



Schritt 2: Wo kann man vernünftig kranen (kleines Boot 1000kg, 6,50 m) und nicht so teuer? Da wir den Trailer zwischendurch eh zurück bringen müssen, brauchen wir auch nicht zwingend einen Stellplatz...

Ziel ist ja v.a. westliche Ostsee.

Viele Grüße,
Susanne
Wenn´s nicht Dänensüdsee und FlenFörde werden soll, sondern die Bodden: In Barth bei Rammin isses mit irgendwas um die 30 Eur / Vorgang recht preiswert. Und das revier ist schön und geschützt, und beitet Optionne für alles: Offene Seefahrt, und binnenähnliches Segeln.
Das Leben ist die Fülle, nicht die Zeit

Sue

Bootsfrau

  • »Sue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Wohnort: Düsseldorf

Schiffsname: Lilith

Bootstyp: Wanderer IV

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Juni 2018, 18:04

Auch ein guter Tipp, danke schon mal!

Ich google weiter... Schade, dass gerade alle möglichen Webseiten abgeschaltet sind... Aber das wird schon!
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ - Aristoteles

11

Montag, 4. Juni 2018, 18:29

Gebraucht kaufen, nutzen, verkaufen. Trailer „chartern“ ist echt schwierig.
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 274   Hits gestern: 2 471   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 013 585   Hits pro Tag: 2 337,66 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 836   Klicks gestern: 17 463   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 681 375   Klicks pro Tag: 19 034,84 

Kontrollzentrum

Helvetia