Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

marting

Offizier

  • »marting« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Schiffsname: Idefix

Bootstyp: Bavaria 36 Cruiser

Heimathafen: Lelystad Haven

MMSI: 211544410

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Mai 2018, 10:26

Ankern im Ijsselmeer?

Hallo!
Ich bin ja im Juni 3,5 Wochen auf dem Boot und wir wollen nicht jede Nacht (bezahlen) und im Hafen liegen.
Kennt ihr schöne Stellen an denen man geschützt Ankern kann oder wo man über Nacht festmachen kann ohne Hafen und ohne Hafeninfrastruktur.
Ankerplätze wie in Ekhuizen wo man dann doch bezahlen muss sind eher nicht interessant.

Bin für Tips dankbar!

Grüße
Martin

Beiträge: 864

Wohnort: Lingen

Schiffsname: Ocean Spirit

Bootstyp: Bavaria 31 Cruiser

Heimathafen: Galamadammen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 10:33

Habe letztes WE wieder 2 Tage in Enkhuizen vor Anker gelegen. Da kam niemand zum Kassieren...
Wir lieben diesen Ankerplatz!!

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 10:52

Habe letztes WE wieder 2 Tage in Enkhuizen vor Anker gelegen. Da kam niemand zum Kassieren...
Wir lieben diesen Ankerplatz!!


Nur am Rande: Hafengebühren sind prinzipiell und überall eine Bringschuld. Da muss niemand zum Kassieren kommen. Da geht man selbst hin und bezahlt; auch wenn es ein ausgewiesen Ankerplatz im Hafengebiet ist.
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

craighouse

Offizier

Beiträge: 203

Schiffsname: Sissi

Bootstyp: Maxi 120

Heimathafen: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Mai 2018, 10:55

Blöde Frage - wo ist denn dieser Ankerplatz in Enkhuizen?

Beiträge: 1 735

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:04

Hi,

Stavoren: zw. Stadthafen und Schleusenzufahrt vorm Badestrand
Bucht von Lemmer: Entweder links von der Zufahrt Princess-M.-Sluis, oder zw. dieser Schleuse und dem Badestrand bzw. vor dem Badestrand
Enkhuizen: in der Bucht vorm Compagnieshaven, von ehrlichen Zeitgenossen wird dafür am Liegegeldautomat am Hafenmeisterbüro ein (reduziertes) Liegegeld bezahlt.
Medemblick: Südlich von Regattazentrum Medemblick gibt es zwei Durchfahrten im vorgelagerten Steindeich. Die südliche davon geht zu einem Fähranleger und Bucht in der man ankern kann.
Im Bereich zw. Hindeloopen und Workum und auch vor Makkum gibt es weitere Plätze.

Binnen auf den friesischen Seen.

Marrekriteplätze sind ein Begriff? Einmal für wenig Geld eine Flagge für 2018 kaufen und dann nutzen.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

marting

Offizier

  • »marting« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Schiffsname: Idefix

Bootstyp: Bavaria 36 Cruiser

Heimathafen: Lelystad Haven

MMSI: 211544410

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:05

Hab mal einen Anhang mit dem Ort angehängt.

Also müsste ich wenn ich Ankern möchte, eigentlich erst beim Hafenmeister anlegen, bezahlen, und dann ankern gehen. Denn ich habe kein Dingi dabei.
»marting« hat folgende Datei angehängt:
  • Unbenannt.png (689,78 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2018, 22:24)

Beiträge: 1 735

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:07

Hi,

ja eigentlich.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

8

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:24

@marting: und außerhalb der Route der Fähre zum Zuiderzeemuseum bleiben
»AJ_01« hat folgende Datei angehängt:
  • C_ENK.PNG (61,06 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2018, 22:25)

Olly

Cometensegler

Beiträge: 27 543

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:34

Als Ostseesegler kann ich dir verraten, dass du überall im Windschatten ankern kannst.
Ausser in der Fahrrinne oder im Hauptweg oder dort wo es verboten ist.

Wir haben mal vor Enkhuizen mit einigen anderen Booten draussen nach Süden geankert. Guter Ankergrund.
Bei der Ausfahrt DenOver im IJ-Meer hinter dem Gebüsch bei West wind lagen einige.

In der Lemmerbucht, vor dem Strand oder auch neben dem Fahrwasser PM Kanal.
Fahr nach Zeeland (ein Tag) da gibt es bedeutend mehr schöne Plätze.
Ach ja..... auch in Holland werden Bojen ausgelegt. (keine Ahnung von wem) kannst aber ran. Vor WIllemstad war ich schon an jeder. Und wenn alle besetzt... kanst du auch ankern.

10

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:35

Muss man in Enk im Compagniehaven zum Ankern nicht ein Ticket am Automaten lösen? Wie auch immer, ddie Welt kostet es nicht.

Gut und günstig also (!?)
  • Enk Schleusenvorhafen auf der Marker Seite, auch Ankern
  • Hoorn Vorhafen, nur Ankern, Echolot benutzen, kurze Strecke in die Stadt!
  • Gouwzee, ruhig für größere Boote, aber flach und extrem krautig - sonst top
  • südlich von Medemblick unter Land ankern, Echolot benutzen, besser Fishfinder, denn man sollte auf Kraut achten, Bei nördlichen und östlichen Winden aber keine gute Idee, auch sonst eher unruhig - eher zum Schwimmen
  • nördlich von Medemblik, hinter´m Fährsteiger, kein Kraut, mehr Schutz aber nur bei Westwind auch für kleinere Boote geeignet
  • Den Oever, nördlich vom Jachtafen, westlich von der Schleuse, aber nichts für Boote mit Festkiel, sehr, sehr (!) flach
  • quasi überall entlang des Abschlussdeichs, da wo man noch die berühmte Handbreit hat, z.B. östlich der Spoischleuse Den Oever, aber entsrechend abgelegen, besonders "malerisch", der Fluchthaven am Abschlussdeich ... :-( dafür auch dort kostenlos, wie man sich erzählt.
  • richtig hübsch der Schleusenvorhaven von Kornweerd, man kann je nach Saison Brombeeren pflücken gehen und einen Spaziergang zu der ehemaligen Flag-Stellung am Ende des Walls vom Vorhafen machen, kann man drauf rumklettern
  • das Gebiet unmittelbar östlich der Schleuse, nördlich des Fahrwassers zum Makkumerdiep, einsam und zum Rudern zu weit in den Ort, wen nder Wind dreht hat man auch dort eine kurze kabbelige Welle
  • die künstliche Inser "Kreupel" oder so ähnlich hat einen Anleger, aber da war ich noch nicht nicht. In Lee der Insel zu ankern sollte jederzeit möglich sein.
  • nach Makkum rein, links vor dem ersten Stadthafensteeg, aber VOR dem Naturschutzgebiet, Echolot einschalten
  • bei östlichen Winden in Stavoren vorm Strand,
  • Stavoren auch im Schleusenvorhafen, aber da ist es oft voll, der Schwokreis sollte klein sein
  • Lemmer links und rechts der Schleuse zur Urkerfahrt liegen immer mal welche, ist aber unruhig und man guckt nur auf den hohen Deich
    die Randmeerinseln sind ganz oder teils immer noch kostenlos, gehört aber nicht mehr so richtig zum IM

das wär, mehr kenne ich nicht.*

Einige wurden in der Zwischenzeit genannt sehe ich eben. Trotzdem erinnere ich bei der Gelegenheit gerne, dass 1,50 pro Fuß in Europa noch kein teurer Liegeplatz ist.

Chris


* Wegen bisheriger Nachfragen die Anmerkung, dass nicht alle genannten Plätze von den Booten aller Mitleser angelaufen werden können, vor allem dann nicht ,wenn sie vorher stecken bleiben.

Olly

Cometensegler

Beiträge: 27 543

Wohnort: Heiligenhafen

Schiffsname: Lady G.

Bootstyp: COMET 1050

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:46

Schöne Aufstellung. Wußte gar nicht, dass es so viele Möglichkeiten gibt.
* Wegen bisheriger Nachfragen die Anmerkung, dass nicht alle genannten Plätze von den Booten aller Mitleser angelaufen werden können, vor allem dann nicht ,wenn sie vorher stecken bleiben.

Du solltest noch anmerken, dass du keine Verantwortung für diese Plätze gibst, auch nicht für ungeeignetes Ankergeschirr und das damit verbundene Abtreiben und den damit verbundenen Folgekosten. :D :D

12

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:48

Nicht auf dem IJsselmeer, aber in Friesland binnen gibt's die Marrekrite, kostenfreie Liegeplätze für bis zu 3 Tagen am Stück:

https://www.marrekrite.frl/varen/

Beiträge: 1 735

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:06

Hi,

@Moderboot: Danke für die Vervollständigung/Präzisierung meiner Liste.

Im Ernst, an den Randbereichen des Ijsselmeeres kann man praktisch überall bei passender Wetterlage / Windrichtung ankern, weil mit Ausnahme irgendwelcher Sandgewinnungsgebiete ist es selten tiefer als 5m und näher am Ufer noch flacher.
Einzig Fahrwasser, Sperrzonen (Kite, Surf, Schwimmer) oder Naturschutzgebiete schränken da ein.

Selbst mitten auf / im Ijsselmeer kann man ankern weil flach.

Aufgrund der ziemlich hohen Hafendichte und auch -güte ist für die meisten Ijsselmeersegler ankern eher ein Fremdwort. Möglichkeiten gibt es reichlich.

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 144

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:06

Kostenlose Ankerplätze bzw Liegeplätze auf der Ostseite gibt es z.B. hier: Aber bis auf die Plätze in Lemmer hinter der Buhne und dem kostenlosen Liegeplatz in Stavoren sind alle Plätze bei Süd-Nordwest nicht zu empfehlen.
»Schoner« hat folgende Dateien angehängt:
  • Lemmer01.jpg (622,94 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2018, 22:29)
  • Lemmer02.jpg (152,96 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2018, 22:29)
  • Lemmer03.jpg (217,03 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2018, 22:29)
  • Stavoren 01.jpg (390,19 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2018, 22:30)
  • Stavoren02.jpg (352,37 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2018, 22:30)
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 6 645

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:27

Wenn's auch das Markermeer sein darf: Jachthaven De Blocq van Kuffeler (gehört zu Almere) südlich Lelystad, also an der Ostküste. Liegt in einer sehr geschützten Bucht. Da kann man auch ankern. Aber von der Schleuse freihalten, am besten in den südlichen Teil verziehen.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

vlinder

Seebär

Beiträge: 1 057

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:42

binnen noch schöner! aber auch tiefer!

17

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:55

Gut ankern kann man auch im Markermeer bei Lelystad Haven.

index.php?page=Attachment&attachmentID=222470
Handbreit - Ralf

craighouse

Offizier

Beiträge: 203

Schiffsname: Sissi

Bootstyp: Maxi 120

Heimathafen: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 16. Mai 2018, 17:11

Ich würde eher darüber nachdenken, nah am Abschlussdeich des Ijsselmeers zu ankern, wenn mal wieder Mückenplage ist. Meine Hoffnung wäre, dass da draußen dann weniger Mücken unterwegs sind.

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 3 049

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: Enkhuizen

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 16. Mai 2018, 17:29

Die waren am Wochenende sogar auf Texel, kein entrinnen möglich :rolleyes:
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

20

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:00


Ich bin ja im Juni 3,5 Wochen auf dem Boot und wir wollen nicht jede Nacht (bezahlen) und im Hafen liegen.
Kennt ihr schöne Stellen an denen man geschützt Ankern kann oder wo man über Nacht festmachen kann ohne Hafen und ohne Hafeninfrastruktur.

Im Ijsselmeer und im Markermeer gibt es einige Fluchthäfen, in denen man max. 72 Stunden kostenlos liegen kann.


Beispiele:
Oude Zeug
Trintelhaven
Stavoren
van Kuffeler
Pampushaven
Gooimeerdijk hinter der Hollandse Brug
Uitdam

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 11   Hits gestern: 2 307   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 864 154   Hits pro Tag: 2 336,8 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 93   Klicks gestern: 16 496   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 644 696   Klicks pro Tag: 19 136,72 

Kontrollzentrum

Helvetia