Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Holgiman

Smutje

Beiträge: 19

Wohnort: bei Aachen

Bootstyp: Tonic 23

Heimathafen: Naarden

  • Nachricht senden

41

Freitag, 6. Juli 2018, 13:44

Hier steht, dass bereits seit dem 18. Juni, als auch wo gemäht wird...hmmm

Quellehttp://www.gastvrijerandmeren.nl/Over+ons/Nieuwsarchief+over+ons/1054377.aspx

Pitter

Admiral

Beiträge: 847

Schiffsname: Miles & More

Bootstyp: Bavaria 34

Heimathafen: JFB, Warns

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 8. Juli 2018, 21:41

Bin letzten Mittwoch von Amsterdam nachHoorn mangels Wind fast nurmotort. Unterwegs 4 x den Zirkus Aufstoppen/rückwärts/Kreisel fahren/mit der Hand unters Heck und Kraut rausziehen. Vor Hoorn hab ich dann den Krautmäher gesehen. In Hoorn nochmal gefischt. Dachte, jetzt ist alles ok. Am nächsten Tag weiter über Enkhuizen - wieder Kraut vom Ruder gezogen - in die Lemmerbucht und dort für die Nacht geankert. Abends Tauchgang und das Ruder vollständig vom Kraut befreit. Am Propeller war nix.Nun flitzt das Mädchen wieder über die Meere.
Mich sieht das Markermeer dieses Jahr nicht mehr. :O
Pitter aus LEV
http://milesmore-pitter.blogspot.com/


Et hätt noch immer joot jejange!

otto_motor

Offizier

Beiträge: 165

Wohnort: Kreis Marburg-Biedenkopf

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:15

Wir haben es heute von Amsterdam kommend, Richtung Lelystad gewagt und verloren. Den Mist tue ich mir so schnell nicht mehr an.
Wenn ich wieder Richtung Amsterdam möchte, fahre ich lieber über Den Helder.
Gruß Easy.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!

DieterRS

Salzbuckel

Beiträge: 3 182

Schiffsname: Poison Princes II

Bootstyp: Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 12. Juli 2018, 22:02

Hast du den direkten weg genommen?
Wollten Morgen eigentlich Richtung Amsterdam
Dieter

----------
Ich hab' gehört, Du triffst nicht mal das Wasser, wenn Du aus 'nem verdammten Boot fällst.

45

Donnerstag, 12. Juli 2018, 22:45

Also ich war letzte Woche im Markermeer zwischen Hoorn und Volvendam gabs ein paar Unterwasserpflanzen.....
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

jogi73

Offizier

Beiträge: 200

Wohnort: Ratingen

Schiffsname: Maatje 42

Bootstyp: Bavaria 42 Cruiser

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DF9449

MMSI: 211756420

  • Nachricht senden

46

Freitag, 13. Juli 2018, 07:05

Wir haben es heute von Amsterdam kommend, Richtung Lelystad gewagt und verloren. Den Mist tue ich mir so schnell nicht mehr an.
Wenn ich wieder Richtung Amsterdam möchte, fahre ich lieber über Den Helder.



bis du die Fahrrinne der Berufsschifffahrt gefahren ??? Wir wollen da am WE auch durch....
viele Grüße der Jörg

47

Freitag, 13. Juli 2018, 11:27

Ich kenne das Markermeer bisher nur von Segelzeiten im April und Mai, da war Kraut nie ein Problem. Jetzt steht nächste Woche erstmals ein Sommertörn an, der eigentlich auch ins Markermeer führen soll. Ich habe die Diskussion hier verfolgt und bin ein wenig verunsichert... Daher zwei Fragen: Wir haben einen Tiefgang von 1,30, sind wir damit auf der sicheren Seite oder kommt das Kraut bis an die Oberfläche? Hilft es, soweit möglich im Fahrwasser zu segeln oder sind wir auch dort nicht sicher?
Würde ich über eine kurze Einschätzung von den krauterprobten Markermeerseglern sehr freuen :)

Viele Grüße,
Prados

fellow

Seebär

Beiträge: 1 001

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

48

Freitag, 13. Juli 2018, 11:34

Ich kenne das Markermeer bisher nur von Segelzeiten im April und Mai, da war Kraut nie ein Problem. Jetzt steht nächste Woche erstmals ein Sommertörn an, der eigentlich auch ins Markermeer führen soll. Ich habe die Diskussion hier verfolgt und bin ein wenig verunsichert... Daher zwei Fragen: Wir haben einen Tiefgang von 1,30, sind wir damit auf der sicheren Seite oder kommt das Kraut bis an die Oberfläche? Hilft es, soweit möglich im Fahrwasser zu segeln oder sind wir auch dort nicht sicher?
Würde ich über eine kurze Einschätzung von den krauterprobten Markermeerseglern sehr freuen :)

Viele Grüße,
Prados

Das Laichkraut kommt zum Blühen bis an die Oberfläche. Betroffen sind die flacheren Zonen bis ca 2.50 m. Die Ansteuerungen und Fahrwasser versucht man mit den Mähbooten möglichst frei zu halten, z.B. das Fahrwasser nach Monnickendam durch die Gouwzee.

Aber eine Garantie gibt es nicht, da auch ein beträchtlicher Teil ausgerissener Pflanzen an der Oberfläche treiben können.
Peter

49

Freitag, 13. Juli 2018, 11:48

und für die Route nach/von Amsterdam bzw. Volendam <> Horn gilt: Deutlichen Abstand zum West-Ufer halten, was leider viele vernachlässigen.
Gerade die Strecke nach Amsterdam verführt dazu sich bis/ab Marker Leuchtfeuer mehr in Ufernähe aufzuhalten. Doch genau da lauert das Kraut.
Ich selbst bin letztes Wochenende auf dem Boot (TG 1,80 m) eines Kumpels von Lemmer via Enkhuizen u.a. nach Volendamm und später nach Lelystad gesegelt: Im MM keine "Teppiche" zu sehen gewesen, geschweige denn irgendwo stecken geblieben. Wie sagt: Immer möglichst weit weg vom Ufer!
So unterschiedlich können die Erfahrungen sein.
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

50

Freitag, 13. Juli 2018, 12:02

Vielen Dank für die Tipps und Rückmeldungen. Ist klar, dass mir keiner eine Garantie geben kann, aber so kann ich zumindest eine Strategie entwickeln und weiß, welche Bereiche ich besser vermeide, um das Risiko zu minimieren.

VG Prados

Falkieboy

Leichtmatrose

Beiträge: 48

Wohnort: Nordrhein-Westfalen - Preußisch Oldendorf

Schiffsname: Alegria

Bootstyp: Wibo 930

Heimathafen: Roggebotsluis

  • Nachricht senden

51

Samstag, 14. Juli 2018, 08:36

Hallo, der direkte Weg von Volendamm nach Horn ist voll Kraut, wir sind letzte Woche unter Motor das Stück gefahren TG 1,95 und mussten 6x Rückwärts das Zeug abschütteln. Ich bleibe auf jeden Fall den Rest der Saison da Weg und alle anderen in Horn hatten auch einen dicken Hals.

VG


Falk

SaskiaK

Smutje

Beiträge: 26

Wohnort: Köln

Bootstyp: Neptun 22

Heimathafen: Marina Stavoren

  • Nachricht senden

52

Samstag, 14. Juli 2018, 09:32

Huhu!

Also ich bin am Mittwoch von Enkhuizen nach Volendam und Donnerstag dann weiter nach Amsterdam. Dabei bin ich immer die kürzeste Strecke gefahren. Und ich hatte 0 Probleme, allerdings mit der Neptun auch nur 1,05m Tiefgang.

Am Donnerstag habe ich das Mähboot gesehen, das war auf Höhe Marken unterwegs im Fahrwasser nach Amsterdam.

bullimaus

Offizier

Beiträge: 379

Wohnort: mitten im Ruhrpott

Schiffsname: Hera

Bootstyp: FS 28

Heimathafen: Friesland bei Sneek

  • Nachricht senden

53

Montag, 16. Juli 2018, 23:30

Wir sind auch letzten Mittwoch von Enkhuizen nach Volendam und am Donnerstag dann rüber nach Lelystad. Von dem Kraut haben wir nichts gesehen, ausser ein paar Stengel die im Hafen Volendam rum schwammen. Wir sind mit 1,20 Tiefgang unterwegs
:winken: Tschuess, bis spaeter Bullimaus :baden:

Lupo

Proviantmeister

Beiträge: 322

Wohnort: Langenfeld

Schiffsname: Remember

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 18. Juli 2018, 10:02

Ich bin letzte Woche Dienstag von Volendam nach Amsterdam und habe mir einen ganzen Heuschober von dem Kraut eingefangen. Man hat wegen den Wasserpflanzen die grünen Tonnen zwischen Marken und der Buiten Ij südlich verlegt, wird auch auf Ch 01 Centrale Meldpost bekannt gegeben. Ich habe das aber zu spät bemerkt.
In Amsterdam dann das ganze Zeug herausgepult, aber dann am Mittwoch auf dem Weg nach Lelystad wieder jede Menge eingefangen und zwar diesmal östlich der Fahrrinne für die Berufsschifffahrt.
Mit Wenden, Beiliegen, konnte ich mich dann befreien.
Grüße
Eckart

Aquamarijn

Offizier

Beiträge: 344

Wohnort: Niederrhein

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 18. Juli 2018, 12:17

Ich bin letzte Woche Dienstag von Amsterdam nach Lelystad westlich neben der Fahrrinne keinem Bewuchs begegnet, hier ist aber auch alles tief.
Kanal 1 warnt insbesondere für den Bereich westlich der Linie Sport G - Sport H, also Hoornsche Bucht.

Gruß
Felix

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 779

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 18. Juli 2018, 14:29

Ich bin letzte Woche Dienstag von Amsterdam nach Lelystad westlich neben der Fahrrinne keinem Bewuchs begegnet, hier ist aber auch alles tief.
Kanal 1 warnt insbesondere für den Bereich westlich der Linie Sport G - Sport H, also Hoornsche Bucht.

Gruß
Felix


Da verstehe ich die Wasserpflanzen, die haben Angst, du bist auch viel zu schnell :D ;)
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

SY-Sayonara

Offizier

Beiträge: 202

Wohnort: Lindlar

Schiffsname: Sayonara

Bootstyp: Moody33

Heimathafen: Workum, It Soal

Rufzeichen: DJ4668

MMSI: 211522050

  • Nachricht senden

57

Freitag, 27. Juli 2018, 14:37

Wir wollen in der kommenden Woche in richtung Süden. Der Plan war nach Hoorn und dann nach Amsterdam.
Hat jemand aktuelle Infos über den Bewuchs in dem Bereich?
Gruß
Tobi

Hufi

Bootsmann

Beiträge: 127

Wohnort: Dortmund

Bootstyp: Bavaria 36

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 29. Juli 2018, 17:07

Hallo, wir sind heute von Ijmuiden durch den Nordseekanal durch Amsterdam, nach der Oranjesluis schöner Segelwind, also Groß hoch, wollen auf Kurs, nicht zu Steuer . Haben wir’s Segeln verlernt? Maschine zu Hilfe, kommt nicht auf Drehzahl Ruder schüttelt wie ein nasser Hund. Da wars klar, die vor/ zurück Nummer förderte ein riesiges Algenbündel, was am Ruder gesessen hatte. Auch Fahrwasser immer wieder riesige Pflanzenbüschel. Erst nördlich von Almere war der Spuk vorbei, ich musste noch zweimal die Vor zurück Nummer machen. Jetzt raumschots Richtung Lelystad.
Bernd

59

Montag, 30. Juli 2018, 10:05

Möchte morgen von Enkhuizen nach Hoorn. Wie ist die aktuelle Lage?

Lupo

Proviantmeister

Beiträge: 322

Wohnort: Langenfeld

Schiffsname: Remember

Bootstyp: Bavaria 34 Cruiser

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

60

Montag, 30. Juli 2018, 11:06

Hallo, wir sind heute von Ijmuiden durch den Nordseekanal durch Amsterdam, nach der Oranjesluis schöner Segelwind, also Groß hoch, wollen auf Kurs, nicht zu Steuer . Haben wir’s Segeln verlernt? Maschine zu Hilfe, kommt nicht auf Drehzahl Ruder schüttelt wie ein nasser Hund. Da wars klar, die vor/ zurück Nummer förderte ein riesiges Algenbündel, was am Ruder gesessen hatte. Auch Fahrwasser immer wieder riesige Pflanzenbüschel. Erst nördlich von Almere war der Spuk vorbei, ich musste noch zweimal die Vor zurück Nummer machen. Jetzt raumschots Richtung Lelystad.
Bernd



Willkommen im Club! Genau das ist mir vor 14 Tagen auch passiert. Aus der Oranje Schleuse kommend sind wir nach Lelystad. Hat seine Zeit gedauert bis ich das Kraut wieder los wurde.
Grüße
Eckart

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 977   Hits gestern: 2 601   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 083 516   Hits pro Tag: 2 339,46 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 886   Klicks gestern: 17 032   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 179 908   Klicks pro Tag: 19 008,92 

Kontrollzentrum

Helvetia