Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »Sindbadroundtheworld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Niedernberg

Bootstyp: Katamaran

Heimathafen: Rostock

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 5. Juli 2018, 23:03

Hallooooo, ich will doch nur ungestraft durchfahren... :)

Aber danke Euch für die vielen Inputs!!!

fellow

Admiral

Beiträge: 969

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

22

Freitag, 6. Juli 2018, 02:11

Hallooooo, ich will doch nur ungestraft durchfahren... :)

Sorry für den, Input-Salat. Ich denke für die Durchfahrt wirst Du mit dem SRC keine Probleme haben. :O :D
Peter

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 610

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

23

Samstag, 7. Juli 2018, 10:02

Habe nochmal gesucht.
SRC ist in Holland gleich "basiscertificaat und Marcom B "was also in Holland gleich Seefunk und UBI ist.
Nur braucht man unbeding ATIS auf den Holländischen Binnenewässer oder die Funkanlage nicht benutzen.
Allerdings führt bei einer Kontrolle auch schon die Anwesendheit des Funkerätes ohne ATIS im prinzip zu einem Bussgeld (mindestens €280 laut : https://www.vaarbewijzen.nl/boetes-op-het-water/ , siehe Marifoon)
Auch benutzen vom Funkgerät auf Binnengewässer ohne ATIS kann zum Bussgeld führen . Nur auf Ijsselmeer und Waddenzee wird meistens ( also nicht immer) ein Auge zugedrückt beim gebrauch von Seefunk trotz ATIS Pflicht.

Übrigens kann man selber dei ATIS nummer "konstruieren"da diese eientlich nichts anderes ist als dein Rufzeichen ( nicht die MMSI) in Ziffern. Siehe : https://de.wikipedia.org/wiki/Automatic_…fication_System
Soweit ich weiss gelten die drei Zahlen hinter der anfangs 9 ( also 211 oder 218) für die alten und die neuen Bundesländer , bin mir aber nicht sicher welche wo gehöhren.

Ad

perole

Kapitän

Beiträge: 717

Schiffsname: Dorima

Bootstyp: Bavaria 30

Heimathafen: Sonderborg

  • Nachricht senden

24

Montag, 9. Juli 2018, 17:28

was mache ich denn, wenn ich gar keinen Funk ab Bord habe ??? Bleibe ich dann zuhause? mal ehrlich, ich habe vor zwei Jahren mein Boot von Brouwershaven via Staande Mastroute nach DK überführt. Ohne Funk. sämtliche Schleusen sind videoüberwacht oder haben am Steiger eine Telefonmöglichkeit. Es gab nie ein Problem.Ich denke das wird überbewertet, insbesondere bei dieser Route. Es mag anders sein, wenn auf die Nordsee rausgehe und Fahrwasser kreuzen muss, aber binnen durch ????
Gruss Uwe

smaugi

Salzbuckel

Beiträge: 3 693

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

25

Montag, 9. Juli 2018, 17:53

Funk ist ja bei deinem Boot nicht vorgeschrieben.
Erst wenn du Funk installiert hast, greifen die Bestimmungen und daran sollte man sich halten, wenn man Angst vor Knöllchen hat.
Tschüss
Christian

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 95 115

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

26

Montag, 9. Juli 2018, 22:03

Kann es sein, das der Schein nur benötigt wird, wenn man kontrolliert wird?
Es hört sich hier ja manchmal an, als würde jeder gesteinigt nur weil er ein Funkgerät bedient ohne den vorgeschriebenen Schein.
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

27

Montag, 9. Juli 2018, 22:35

Gegenfrage:
Kann es sein, dass der Führerschein nur benötigt wenn man kontrolliert wird.
Es hört sich hier ja manchmal an, als würde jeder gesteinigt nur weil er ein Auto bedient ohne den vorgeschriebenen Schein.

:D :D :D
--------------------------
Ehrensenator im Bundesverband "Klare Worte statt gesülztes Gelaber" (BV KlaWo)

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 7 610

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:58

Funk ist ja bei deinem Boot nicht vorgeschrieben.
Erst wenn du Funk installiert hast, greifen die Bestimmungen und daran sollte man sich halten, wenn man Angst vor Knöllchen hat.
Kleine Korrektion; wenn amn einen AIS Transponder benutzt ist eine Funkanlage auch zwingend vorgeschrieben und zu benutzen , jedenfalls innerhalb de EU. Wie das auf Internationalen Gewässer ist weiss ich nicht.
Dies gilt auch für kleinere Sportboote.
Sollte aber kein Problem sein denn die MMSI die man dazu braucht gibts ja auch nur mit Funkschein.
Ad

Lerigau

Seebär

Beiträge: 1 079

Wohnort: Oldenburg

Schiffsname: Slocum

Bootstyp: Segelyacht

Heimathafen: Oldenburg

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 10. Juli 2018, 12:41

denn die MMSI die man dazu braucht gibts ja auch nur mit Funkschein.

Das ist nicht richtig. Die BNetzA stellt dir gern auf Antrag eine MMSI aus, die prüfen nicht, ob du "die Lizenz zum Funken" hast.

VG
Holger
Lorca war ein guter Captain

Das Blog zu unserem Boot: SY-SLOCUM.de

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 926   Hits gestern: 1 760   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 020 753   Hits pro Tag: 2 337,34 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 682   Klicks gestern: 10 379   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 729 681   Klicks pro Tag: 19 026,37 

Kontrollzentrum

Helvetia