Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Thalatta

Proviantmeister

Beiträge: 267

Wohnort: Köln

Schiffsname: Thalatta

Heimathafen: Liegeplatz: Medemblik

Rufzeichen: DK5752

MMSI: 211411480

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. Mai 2019, 21:16

Verplombung

Hallo zusammen,

Alex hatte in meiner Lieblingszeitschrift berichtet, dass in Kürze in NL der direkte Weg vom Klo nach aussenbords durch Verplombung der Seeventile behördlich unterbrochen werden soll.

Frage: gilt das für alle Baujahre? Hatte bislang im Hinterkopf, dass ältere Boote in NL von der Tankpflicht ausgenommen seien (anders als in der Ostsee z.B.).

Danke & VG
Klaus


P.S.: Hoffentlich unnötig zu erwähnen, dass ich eine Vermeidung von Abwassereinleitungen für wichtig und sinnvoll halte.


Worse things happen at sea!



SaskiaK

Offizier

Beiträge: 193

Wohnort: Köln

Bootstyp: Contest 34

Heimathafen: Marina Stavoren

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. Mai 2019, 21:28

Hallo zusammen,

Alex hatte in meiner Lieblingszeitschrift berichtet, dass in Kürze in NL der direkte Weg vom Klo nach aussenbords durch Verplombung der Seeventile behördlich unterbrochen werden soll.

Frage: gilt das für alle Baujahre? Hatte bislang im Hinterkopf, dass ältere Boote in NL von der Tankpflicht ausgenommen seien (anders als in der Ostsee z.B.).

Danke & VG
Klaus


P.S.: Hoffentlich unnötig zu erwähnen, dass ich eine Vermeidung von Abwassereinleitungen für wichtig und sinnvoll halte.
Geh weg mit solchen Schauermärchen! Ich erzähle aktuell allen, dass das wichtigste Feature an meinem Boot die Toilette ist (die Neptun hatte einen gut funktionierenden Eimer...). Wenn da jetzt jemand käme und mir meine Pipibox wegnehmen würde :traurig1:
Bootlos. Möchte das gerne ändern. Wer eine Contest 34 findet darf sie mir melden! (Ähnliche Boote auch)


Boot hat mich gefunden!

smaugi

Salzbuckel

Beiträge: 3 951

Schiffsname: Nexus

Bootstyp: Bavaria33

Heimathafen: Urk / NL

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 16. Mai 2019, 09:01

Wenn die Klos verplompt werden, wird man demnächst wieder vermehrt Leute in Lee stehen oder hocken sehen. Die direkte EInleitung ohne Umweg über das Bordklo ist doch hoffentlich nicht von der Verplombung betroffen - hoffe ich :rolleyes:
Tschüss
Christian

Storai

Kapitän

  • »Storai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 645

Wohnort: Voerde

Schiffsname: Canata

Bootstyp: Dehler 35 Cruising

Heimathafen: Warns

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 16. Mai 2019, 09:40


Hallo zusammen,

Alex hatte in meiner Lieblingszeitschrift berichtet, dass in Kürze in NL der direkte Weg vom Klo nach aussenbords durch Verplombung der Seeventile behördlich unterbrochen werden soll.

Frage: gilt das für alle Baujahre? Hatte bislang im Hinterkopf, dass ältere Boote in NL von der Tankpflicht ausgenommen seien (anders als in der Ostsee z.B.).

Danke & VG
Klaus


P.S.: Hoffentlich unnötig zu erwähnen, dass ich eine Vermeidung von Abwassereinleitungen für wichtig und sinnvoll halte.
Es gab und gibt in NL keine Fäkaliemtankpflicht. Es gibt ein Einleitungsverbot aus den Toiletten. Ein kleiner aber feiner Unterschied....

Den Artikel habe ich auch gelesen. Was mich da ehrlichgesagt irritiert, dass die Plattis davon ausgenommen werden sollen...

Sail67

Proviantmeister

Beiträge: 506

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 16. Mai 2019, 09:53

ich dachte immer die Fäkalientankpflicht besteht für Boote ab Baujahr 2006.
Und die Verpflichtung für ältere Boote: Wenn du Schwarzwassertank hast, dann darfst Du nicht in die See einleiten.

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 5 440

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 16. Mai 2019, 11:00

Die Unsitte von Bord zu pinkeln besteht offensichtlich immer. Wir segelten letztes Wochenende Ende Heegermeer, vor uns eine neuwertige 40er Yacht, da hat sich auch einer hinten auf die Badeplattform gestellt und ins Wasser gepinkelt. Obwohl wir direkt dahinter segelten. Anstand hat man halt oder nicht...
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Segelalex

Salzbuckel

Beiträge: 2 833

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 16. Mai 2019, 11:14

Kollegen, in Heft 12 (EVT 29.5.) kommt ein ausführlicher Stand der Dinge zum Thema Sch... in NL. War im NL-Special in der Kürze nicht zu realisieren. Fazit: Wir haben noch zwei Jahre Zeit, oder etwas mehr, aber dann ist Schluss mit Einleiten. Das ist begrüßenswert wie bedauerlich zugleich, wie ich finde.

Plattis und Hotelschiffe bis 50 Gäste sind ausgenommen. Das basiert auf europ. Recht. Das ist dann allerdings nicht begrüßenswert und durchaus sehr bedauerlich.

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

segler66

Seebär

Beiträge: 1 085

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 16. Mai 2019, 12:57

Kollegen, in Heft 12 (EVT 29.5.) kommt ein ausführlicher Stand der Dinge zum Thema Sch... in NL. War im NL-Special in der Kürze nicht zu realisieren. Fazit: Wir haben noch zwei Jahre Zeit, oder etwas mehr, aber dann ist Schluss mit Einleiten. Das ist begrüßenswert wie bedauerlich zugleich, wie ich finde.

Gruß

Alex



Wir reden hier aber nur über Fäkalien oder auch Wasser vom Waschbecken ?
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Meine Contest hat einen ähnlichen Riss wie die Hallberg 29

Segelalex

Salzbuckel

Beiträge: 2 833

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 16. Mai 2019, 14:05

Ich nehme nicht an, dass du ins Waschbecken sch...

Ja, geht um Fäkalien.

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

segler66

Seebär

Beiträge: 1 085

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 16. Mai 2019, 15:53

Ich nehme nicht an, dass du ins Waschbecken sch...

Ja, geht um Fäkalien.

Gruß

Alex


Es gab ja auch mal eine Grauwasser Diskussion

Aber wer weiss vieleicht gibt es bald boote mit niedrigen Waschbecken, mit fettem Ausslass...und versteckter Brille :mosking:
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Meine Contest hat einen ähnlichen Riss wie die Hallberg 29

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 5 440

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 16. Mai 2019, 15:56

Vom Prinzip des Umweltschutzes aus müsste nach meiner Meinung auch Grauwassereinleitung verboten werden. Aber das ist praxisfremd, weil dann im Eimer gespült und trotzdem über Bord gekippt wird. Da ist der Effekt beim WC größer und nachhaltiger...
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Sail67

Proviantmeister

Beiträge: 506

Wohnort: Köln

Schiffsname: Quint

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Compagnieshaven Enkhuizen

Rufzeichen: DC2779

MMSI: 211190540

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 16. Mai 2019, 16:03

Bin gespannt auf neuere, präzisere Informationen, denn Schiffe vor Baujahr 2006 mussten keinen Fäkalientank haben.
Das wäre ja irre, wenn nun alle Boote einen Tank nachrüsten müssten. Wenn das nicht gefordert wird, dann bauen wahrscheinlich einige ihren Tank aus, wenn ihr Schiff vor 2006 gebaut wurde.

Oyibo

Offizier

Beiträge: 208

Schiffsname: Oyibo

Bootstyp: Bavaria 37 Cruiser (2006)

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DD8798

MMSI: 211703210

  • Nachricht senden

33

Montag, 20. Mai 2019, 19:47

Sinnvoll ist es sicherlich, wenn nichts mehr eingeleitet wird. Hat sich schon jemand mit der Frage beschäftigt, ob es auch taugliche und preislich akzeptable Lösungen zur Aufbereitung / Klärung des Wassers an Bord gibt, so dass man es ablassen kann und nicht auf Absaugstationen angewiesen ist?

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 7 050

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

34

Montag, 20. Mai 2019, 20:11

Hat sich schon jemand mit der Frage beschäftigt, ob es auch taugliche und preislich akzeptable Lösungen zur Aufbereitung / Klärung des Wassers an Bord gibt, so dass man es ablassen kann und nicht auf Absaugstationen angewiesen ist?

ja, hatten wir hier auch schon. Ansonsten googel mal "Komposttoilette" und/oder "Trenntoilette". Da findet sich z. B. dies hier oder das dort.

Käme ich nochmal in die Verlegenheit über ein neues Klo entscheiden zu müssen, würde ich sehr ernsthaft darüber nachdenken.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Sirius Forum: KLONG

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 5 440

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

35

Montag, 20. Mai 2019, 20:16

@Oyibo:

Ja, habe ich. Es gibt nach meinen Recherchen in Deutschland nur genau eine Firma, die Kleinkläranlagen mit Zertifizierung für Yachten anbietet (3Kammer-System). Wenn ich in ein paar Jahren umsteige auf größeres Boot, weil mehr Zeit, dann ist das eines der Features, die ganz oben stehen werden.

https://www.tomlogisch.com/enteron/

Ich will es aber ganz ehrlich und klar sagen: Auch dieses System geht nicht ohne Arbeit, weil regelmäßig Filter gereinigt werden müssen (ich meine einmal jährlich). Ich habe mich hier dieses Jahr auf der Boot auf deren Stand informiert -alles so, wie es sein sollte. Und am Schluss ein Produkt, das so sauber ist, dass es überall eingeleitet werden darf.
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Oyibo

Offizier

Beiträge: 208

Schiffsname: Oyibo

Bootstyp: Bavaria 37 Cruiser (2006)

Heimathafen: Hindeloopen

Rufzeichen: DD8798

MMSI: 211703210

  • Nachricht senden

36

Montag, 20. Mai 2019, 20:46

Vielen Dank. Ich stelle mir gerade vor, wie viel Bewegung es im Sommer im Päckchen auf Terschelling und vor der Absaugstation gibt oder wie es auf Vlieland ist, wo der Platz weg ist, bevor die Leinen los sind (ganz zu schweigen davon, dass zu Hochzeiten am Steiger mit der Absaugstation häufig Schiffe liegen). Vielleicht tut sich technisch oder auf dem Markt auch noch etwas, wenn wegen der Verplombung vielleicht mehr Nachfrage entsteht.

SaskiaK

Offizier

Beiträge: 193

Wohnort: Köln

Bootstyp: Contest 34

Heimathafen: Marina Stavoren

  • Nachricht senden

37

Montag, 20. Mai 2019, 20:57

Ich schwöre, wenn mir einer mein Klo verplombt baue ich mir eine Klobrille an den Heckkorb und dann pinkel ich direkt ins Wasser. Das wird mir ja wohl keiner verbieten können. Dafür dürfen dann alle mir folgenden Boote meinen nackten Hintern bewundern.

Ich gehe wenn ich auf See bin ein, vielleicht zwei mal Pipi. Das kacken verkneife ich mir ja schon auf See. Mein Klo finde ich auch vermutlich nur deshalb so toll da ich aus anatomischen Gründen nicht so einfach über Bord pinkeln kann und auf diverse Hilfsmittel (Eimer, Urinella) zurückgreifen muss, die jetzt nicht unbedingt dem höchsten Komfort entsprechen. Und im Hafen nutze ich natürlich die vorhandenen WCs.

So lange jede Kuh auf die Weiden rechts und links von den Kanälen pinkeln darf, pinkel ich in's Wasser!
Bootlos. Möchte das gerne ändern. Wer eine Contest 34 findet darf sie mir melden! (Ähnliche Boote auch)


Boot hat mich gefunden!

segler66

Seebär

Beiträge: 1 085

Wohnort: Leverkusen

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Contest 28

Heimathafen: Stavoren De Roggebroek

  • Nachricht senden

38

Montag, 20. Mai 2019, 21:02

Hat sich schon jemand mit der Frage beschäftigt, ob es auch taugliche und preislich akzeptable Lösungen zur Aufbereitung / Klärung des Wassers an Bord gibt, so dass man es ablassen kann und nicht auf Absaugstationen angewiesen ist?

ja, hatten wir hier auch schon. Ansonsten googel mal "Komposttoilette" und/oder "Trenntoilette". Da findet sich z. B. dies hier oder das dort.

Käme ich nochmal in die Verlegenheit über ein neues Klo entscheiden zu müssen, würde ich sehr ernsthaft darüber nachdenken.

Gruß, Manfred


Diese Trenntoiletten sind im Wohnmobil Selbstausbau verbreitet, die haben ja unten einen Grauwassertank, dort geht dann alles Flüssige hinein. Das sieht bei uns Jachtis schon anders aus, Platz für einen Tank unterhalb des Klos wo soll der sein, ausser bei älteren Booten am besten Langkielern mit entsprechender Bilge.
https://www.youtube.com/watch?v=qtsr6_GYV1w

Meine Contest hat einen ähnlichen Riss wie die Hallberg 29

Segelalex

Salzbuckel

Beiträge: 2 833

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

39

Montag, 20. Mai 2019, 21:03

@SaskiaK: Das ist allerdings schon seit 2009 verboten. Über die Schwierigkeit beim Thema Gülle bis ans Wasser ran und Plattis dürfen einleiten, bin ich mehr als verärgert. Die Hiswa übrigens auch. Nur weil dort auch Plattis organisiert sind, halten die die Füße still

@Oyibo: den neuesten Stand dazu gibt´s in YACHT 12/2019. Die Situation beim Thema Aufbereitung ist schwierig

@Sail67: Ausgenommen sind nur Boote vor Bj 1950. Alle anderen zwischen 2,5 und 24m die nicht gewerblich genutzt werden, fallen unter die Vorschrift

@segler66: Grauwasser darf eingeleitet werden. Ich persönlich gehe sooft es geht im Hafen spülen. Ist angenehmer. Finde sogar, es sollte Spülmaschinen im Hafen geben. Aber das ist ein anderes Thema

Gruß

Alex
Schatz, es liegt nicht an dir, es liegt am Steg...

SaskiaK

Offizier

Beiträge: 193

Wohnort: Köln

Bootstyp: Contest 34

Heimathafen: Marina Stavoren

  • Nachricht senden

40

Montag, 20. Mai 2019, 21:08

@SaskiaK: Das ist allerdings schon seit 2009 verboten. Über die Schwierigkeit beim Thema Gülle bis ans Wasser ran und Plattis dürfen einleiten, bin ich mehr als verärgert. Die Hiswa übrigens auch. Nur weil dort auch Plattis organisiert sind, halten die die Füße still

Ins Wasser Pipi ist verboten..?

Ich bin echt bei vielen Themen jemand, der sich gerne eines Besseren belehren lässt und versucht, mit gutem Beispiel voran zu gehen. Aber beim Pinkeln bleibe ich stur. Sollen sie mich doch verhaften. Wollen die vielleicht kontrollieren kommen, ob ich beim Baden nicht ins Wasser pinkel?

#freiespipifürfreieboote
Bootlos. Möchte das gerne ändern. Wer eine Contest 34 findet darf sie mir melden! (Ähnliche Boote auch)


Boot hat mich gefunden!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 764   Hits gestern: 2 915   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 806 971   Hits pro Tag: 2 343,35 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 797   Klicks gestern: 20 413   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 025 467   Klicks pro Tag: 18 537,06 

Kontrollzentrum