Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Seahawk30

Leichtmatrose

  • »Seahawk30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: Hohenfelde

Bootstyp: Stahl motorsegler

Heimathafen: Wartena

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juli 2019, 01:44

Gesetzliches Must have aufm IM

Moin moin......

Und schon wieder ne Frage.

Welche offiziellen Verpflichtungen, Gesetze gibt es in Bezug auf pflichtausrüstung aufm IM?

Hier und da habe ich immer mal was gelesen,aber so ne komplette Liste habe ich irgendwie noch nicht gefunden.

Da stand mal was in nem Buch von 4 fallschirmraketen, die man mitführen muss? Habe ich zb nicht an Bord. Kann die Dinger noch nicht mal kaufen....

Christian F

Holland-Mod

Beiträge: 1 103

Wohnort: Wardenburg

Schiffsname: Wappen von Alpen

Bootstyp: Stahl-Eigenbau

Heimathafen: Makkum

Rufzeichen: DOKD

MMSI: 211372910

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juli 2019, 06:32

Moin moin......

Und schon wieder ne Frage.

Welche offiziellen Verpflichtungen, Gesetze gibt es in Bezug auf pflichtausrüstung aufm IM?

Hier und da habe ich immer mal was gelesen,aber so ne komplette Liste habe ich irgendwie noch nicht gefunden.

Da stand mal was in nem Buch von 4 fallschirmraketen, die man mitführen muss? Habe ich zb nicht an Bord. Kann die Dinger noch nicht mal kaufen....

Das mit den Raketen ist denn mal totaler Quatsch.

Neben den allgemeinen Dingen (so wie in D auch) wie Signalgeber (Tröte oder elektrisch) usw. musst Du
meines Wissens nach der Almanach Teil 1 an Bord sein.
Teil 2 ist für den täglichen Gebrauch viel interessanter und sollte auch an Bord bereit liegen.

Wenn Du Funk an Bord hast, sollten die entsprechenden Zeugnisse vorhanden sein.

(Die Liste kann gerne vervollständigt werden)

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 5 335

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juli 2019, 06:38

Probier mal aus, die Fallschirmraketen in NL zu kaufen. Das dürfte wohl möglich sein, nur in D wird der Pyroschein gefragt (ich hätte jedenfalls vor Jahren welche kaufen können ohne Pyroscheinvorlage, den ich damals auch nicht hatte).

Soviel ich weiß gibt es nur Ausrüstungsempfehlungen, aber wenig Pflichten. In bestimmten festgelegten Bereichen muss ein Radarreflektor vorhanden sein (ich meine Waddenzee).

Eigentumsnachweis ist zwingend, wenn Du mal kontrolliert wirst (was mir bis jetzt im zehnten Jahr dort nicht passiert ist).
Und wir reden ja unter 15 m und über 18 Jahre ;)
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Andreas29

Salzbuckel

Beiträge: 2 067

Wohnort: OWL-zu weit weg vom Wasser

Schiffsname: Farewell

Bootstyp: Friendship 28

Rufzeichen: Gibt´s nur auf Anfrage

MMSI: die auch

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Juli 2019, 07:03

Moin,

schaust Du z.B. mal hier Seite 7
oder
hier Seite 11 / 12

Pyroschein kennen die Niederländer nicht, daher kann man problemlos Fallschirmraketen kaufen. Das was der Mensch an der Kasse dann sehen will ist Geld ;)

Grüße

Andreas
Jahrzehntelang haben sie die Kriegsgeneration gefragt, wie das alles passieren konnte.
Jetzt glauben sie jeden Mist aus dem Internet, schimpfen auf die Lügenpresse, verachten das Politikerpack, pöbeln gegen Flüchtlinge,
verunglimpfen den Rechtsstaat und wählen eine "Alternative für Deutschland".
So passiert das!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas29« (9. Juli 2019, 07:52)


5

Dienstag, 9. Juli 2019, 08:45

Falls Westen während der Fahrt nicht getragen werden, ein Rettungsring o.ä. was man einem Überdiekantegegangenen zuwerfen kann. Darauf bin ich mal angesprochen worden, dass das ja eigentlich Vorschrift sei. Es weicht zwar von den ADAC-Angaben ab, aber in NL werdei ch ja nicht vom ADAC kontrolliert. Ansonsten, ebenfalls verpflichtend, Rettungsweste für jeden Mitfahrenden. Unter bestimmmten Bedingungen darf das eine Schwimmweste sein.

Ein wurfklarer Anker ist Pflicht, wird aber nicht kontrolliert. Sollte man jedoch, obwohl Platz ist, mit ausgefallenem Antrieb irgendwo reintreiben, weil man seinen Anker nicht schnell genug ausgegraben hat, oder keine Leine dafür gefunden hat wäre das Mitverschulden. Bei einigen Bootsklassen ist ein Mindestgewicht des Ankers von der KV vorgegeben.

Wie bereits angetönt, beim Ankern vielfach ab Sonnenuntergang ein Radarreflektor ... für die Praxis dann, falls ein mit Radar ausgerüstetes Schiff den Ankerplatz überhaupt erreichen kann. Wenn da also bei Flut bis zu einem Meter Wasser steht, kann man sich das schenken.

Vieles regelt ja die CE.


Grüße, Chris

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 6 825

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Juli 2019, 15:30

Solltest du chartern wollen,
so sind die Boote der Vercharterer nach Fahrgebieten ausgerüstet.
Auch bei den Seenotsignalen...
solltest du eigene Vorstellungen davon haben, was sicher ist,
lass dir die Ausrüstungsliste vom Vercharterer schicken und nimm dann eventuell Zusätzliches mit...
solltest du Eigner sein und in Holland fahren wollen...
richte dich nach den guten Regeln der Seemannschaft, nach Vorgaben unserer Sicherheitsregularien und deiner Selbstverantwortung.

;)
p.s. da findest du auch so Einiges :


https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Publikationen/WS/sicherheit-auf-dem-wasser-2018.pdf?__blob=publicationFile
und da für Holland :
https://www.varendoejesamen.nl/de

:calle:

Seahawk30

Leichtmatrose

  • »Seahawk30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: Hohenfelde

Bootstyp: Stahl motorsegler

Heimathafen: Wartena

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Juli 2019, 21:09

Moin....

Erst mal danke für die Antworten.

Das mit den fallschirmraketen stand in einem von den beiden Büchern, zur Stande mast route...

Rote Fahne, und rotes Licht hatte ich auch mal gelesen.

Das mit dem Erwerb in Holland werde ich mal versuchen.

Alles andere,anker usw....sind ja selbst hänger...

Funk habe ich leider noch nicht...ist in Arbeit.

Gruss

Schmorli

Smutje

Beiträge: 20

Wohnort: Solingen

Schiffsname: [small] light

Bootstyp: Bavaria 34

Heimathafen: Enkhuizen

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Juli 2019, 06:52

War da nicht auch irgendeine Vorschrift über Schwarzwassertanks?
Oder steht das nur in den Hafen-Vereinbarungen drin, die ich bis jetzt in die Finger bekommen habe?

9

Mittwoch, 10. Juli 2019, 06:58

Afaik sind nicht Schwarzwassertanks Vorschrift (bei neueren Schiffen eh vorhanden), sondern es ist verboten, Fäkalien ins Wasser gelangen zu lassen, das kann man auch per Chemie- oder Trockenklo bewerkstelligen.
Gruß Thomas


z. Zt. bootloser Künstler

Christian F

Holland-Mod

Beiträge: 1 103

Wohnort: Wardenburg

Schiffsname: Wappen von Alpen

Bootstyp: Stahl-Eigenbau

Heimathafen: Makkum

Rufzeichen: DOKD

MMSI: 211372910

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Juli 2019, 07:18

Das es eine AusrüstungsPFLICHT für Schwarztanks geben soll, ist mir nicht bekannt.
Allerdings ist es richtig, das es ein Einleitungsverbot gibt.

Daraus resultiert sicher, das man sich mit dem Thema "Fäkalientank" beschäftigen darf, wenn man nicht sowieso schon einen hat.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 38   Hits gestern: 2 353   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 658 787   Hits pro Tag: 2 343,88 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 158   Klicks gestern: 14 630   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 031 355   Klicks pro Tag: 18 630,86 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegelangebote finden bei Sailssquare