Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Jina

Smutje

  • »Jina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Schiffsname: Chica

Bootstyp: Westerly Cirrus

Heimathafen: Workum (NL)

Rufzeichen: DF5677

MMSI: 211572250

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Februar 2020, 09:31

Liegeplätze in Belgien

Moin, da meine Neue aus Belgien kommt, da registriert ist und da auch noch an Land steht (Nieuwpoort), bin ich am überlegen sie auch in Belgien zu lassen. Gibt es Erfahrungen / Empfehlungen bezüglich Liegeplätzen, oder doch besser Zeeland. Was spricht dafür, was dagegen? Belgische Flagge behalten oder in NL oder D registrieren? Zum Boot: Gib´Sea 31 DL (wird später noch ausführlich vorgestellt) Sollte der Trööt hier nicht passen, bitte verschieben.
"If a man does not keep pace with his
companions, perhaps it is because he hears a
different drummer. Let him step to the music
which he hears, however measured or far away."
(Thoreau)

H-Dieter

Seebär

Beiträge: 1 035

Schiffsname: Volante

Bootstyp: Compromis 999

Heimathafen: Schokkerhaven

Rufzeichen: DD 5298

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Februar 2020, 10:25

Hallo,

erstmal Glückwunsch zu deinem neuen Schiff! Allzeit gute Fahrt und viel Freude damit!
Ich bin in ein paar belgischen Häfen gewesen bei Fahrten nach Frankreich und England. In Niewpoort bist Du da ja bereits in einem guten Hafen. Ich kenne dort den Königlichen Yachtclub
(gute und geschütze Liegeplätze mit Schwimmstegen, was bei dem Tidenhub quasi ein MUSS ist, gemütliches Clubhaus/Restaurant, saubere und komfortable Sanitärgebäude).
Kurze Strecken bis Dunkerque (Frankreich), Dover (England) relativ ca. 60 SM und zu anderen belgischen Häfen.
Für mich sind die belgischen Häfen nur Durchgangshäfen. Aus meiner Sicht wird die Landschaft nach Süden hin schöner. Auch ist die Bebauung (Hochhäuser) einhergehend mit vielen Menschen nicht mein Ding. Die Strandpromenade von Blankenberge ist manchmal bevölkert, wie ich es von einer Kirmes kenne.
Aufgrund der berüchtigten belgischen Sände muss man bei Törns auch das Wetter sehr im Blick haben, bei stärkeren Winden aus N ist es gefährlich.

An deiner Stelle würde ich das Liegen dort für ein oder zwei Saisons ausprobieren und mich dann endgültig entscheiden. Aus deinem Profilbild entnehme ich, dass Du das IJsselmeer kennst.
Von daher ist es doch mal ein Gegensatz, der einem doch gut tut.

Für mich wäre noch für einen Liegeplatz entscheidend, wie die Erreichbarkeit von meiner Heimanschrift ist. Aber, das kannst Du nur selbst für Dich entscheiden.

Viel Spaß beim Überlegen und vor allem mit dem neuen Schiff!

Viele Grüße!

Dieter
Das Land ist des Seemanns größter Feind!

DieterRS

Salzbuckel

Beiträge: 3 266

Schiffsname: Poison Princes II

Bootstyp: Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Februar 2020, 10:40

Schiff in Belgien abmelden. In D braucht es nicht angemeldet werden. Max durch ADAC

Niewpoort ist sehr teuer. Man kann am WE nach Blankeberge oder Dünnkirchen ... beide ziemlich hässlich.
oder den Sprung über den Kanal ...ist allerdings sehr stark Wetter abhängig.
Autotechnisch ist die Fahrt zur Küste ne blanke Katastrophe am WE.
Ich hab da im VY gelegen. Zum reinen Seglen ist das nen tolles Revier.
Zum Stadthüpfen garnicht geeignet.
Dieter

----------
Ich hab' gehört, Du triffst nicht mal das Wasser, wenn Du aus 'nem verdammten Boot fällst.

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 494

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Februar 2020, 11:31

erst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Boot. Niewpoort ist nicht schön und, zumindest von Wuppertal, sehr schlecht zu erreichen. Ich habe für 350km über 6 Std. gebraucht. Mach es wie Dieter gesagt hat, abmelden und nach Südholland. Wenn es dir dort nicht gefällt, kannst du immer noch zurück ans IJsselmeer.
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Beiträge: 1 496

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Ueckermünde

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Februar 2020, 12:16

Dann lieber Breskens (ist NL, aber am Ausgang der Westerschelde, liegt vergleichsweise gut geschützt) oder noch besser Oosterschelde, da kann man schnell raus auf die Nordsee oder, wenn es draußen kachelt oder die Tide nicht passt, in der Oosterschelde noch einigermaßen kommod Segeln.

Handbreit, Skokiaan

Mac

Kapitän

Beiträge: 552

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Februar 2020, 16:17

Mensch Jina, frag doch :)...
Ich würde Nieuwpoort auch nur nehmen, wenn ich nix anders bekommen könnte.
Die Anreise für dich ist die gleiche, wie nach Breskens, Kortgene, Wolphaartsdijk, Brouwershaven, Goes, Colinsplaat etc.
NL is einfach netter.

Boot anmelden, Heimathafen Köln angeben, beim ADAC nen internationalen Bootsschein online beauftragen. Fädisch.
Oder frag Dirk, aber der wird dir dann wahrscheinlich das gleiche erzählen
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

Jina

Smutje

  • »Jina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Schiffsname: Chica

Bootstyp: Westerly Cirrus

Heimathafen: Workum (NL)

Rufzeichen: DF5677

MMSI: 211572250

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Februar 2020, 16:22

Schon mal vielen Dank für eure Antworten. Ein wichtiger Aspekt ist für mich, zumindest für diese Saison aufgrund meiner Chemo, die Erreichbarkeit mit öffenlichen Verkehrsmitteln und da hat bis jetzt Belgien die Nase deutlch vorne: Köln - Nieuwpoort ca. 4,5 Std, Breskens knapp 6 Std. Und die anderen Häfen in Zeeland sind leider auch nicht viel besser erreichbar.
"If a man does not keep pace with his
companions, perhaps it is because he hears a
different drummer. Let him step to the music
which he hears, however measured or far away."
(Thoreau)

Mac

Kapitän

Beiträge: 552

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Februar 2020, 16:42

Dann vielleicht doch Oostende ?
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

9

Mittwoch, 12. Februar 2020, 19:42

Dann würd ich Amsterdam nehmen ;)
Obwohl ich Belgien auch gut finde ;)
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rollef« (12. Februar 2020, 19:42)


Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 4 224

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Februar 2020, 21:00


Die Anreise für dich ist die gleiche, wie nach Breskens, Kortgene, Wolphaartsdijk, Brouwershaven, Goes, Colinsplaat etc.
NL is einfach netter.


für10-11 Meter bezogen auf ein Jahr
kortgene Marina Ca 2900 € Plätze frei
Wolphaartsdijk oesterhaven ca 2800€ Plätze angeblich frei
Vereinshafen voll
Colinsplaat 2 Jahre Wartezeit

Stand aktuell vom letzten WE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul b« (12. Februar 2020, 21:17)


uschalt

Bootsmann

Beiträge: 112

Bootstyp: HR 36

Heimathafen: Amsterdam

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. Februar 2020, 16:29

Das sind eher zwei Fragen:
Wo willst du segeln? Die belgische Küste ist ideal wenn du größere Törns machen willst, nach Frankreich oder England. Du kannst natürlich auch am Wochenende schnell mal nach Dover oder Ramsgate. Die Sandbänke sind eigentlich kein Problem, mann muss das nut gut timen.

Was erwartest du vom Hafen? Zeebrügge (Industrie und Fähren, kein Ort) und Blankenberge (Dauer-Kirmes) sind nicht unser Ding. In Oostende bist du mitten in einer großen Stadt - der RSNY (sehr schön) ist aber nur für Mitglieder, der Mercatorhafen liegt hinter einer Schleuse und Nieuwpoort kennst du ja.
Zur Flagge/Registrierung muss jeder sich persönlich entscheiden.
Viel Spaß mit dem neuen Schiff, Uli

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 083   Hits gestern: 3 131   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 243 353   Hits pro Tag: 2 368,92 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 399   Klicks gestern: 20 683   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 40 775 256   Klicks pro Tag: 18 422,02 

Kontrollzentrum