Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 911

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. September 2020, 12:49

Ruderbruch vor Workum

Hallo zusammen,
gestern ist mir von Vieland kommend kurz vor Workum das Ruderblatt gebrochen.
Warum.... Keine Ahnung.
Zum Glück war in der Nähe eine Charter-Plattbodenschiff, welches uns nach Workum reingeschleppt hat.
Glück im Unglück....ich habe noch vom Vorbesitzer ein Ersatzruderblatt. Dumm nur....das lag zu Hause 250KM entfernt.
Aber die beste Ehefrau der Welt hat sich schnurstracks ins Auto gesetzt und mir das Ersatzblatt gebracht. Inzwischen ist es montiert.
Wohl allen Zweiruderbesitzern :O
Anbei ein paar Bilder.
Eine erschreckende Erfahrung hsben wir gemacht: Das Boot ist hinter dem schleppenden Plattbodenschiff im 150 bis 160 Grad Schwoiwinkel hin und her gependelt. Das hätte ich so nicht erwartet.

Viele Grüße
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Aheu

Bootsmann

Beiträge: 116

Bootstyp: Swedestar 370 (ab 2020) - Winner 9.5 (2007- 2020)

Heimathafen: Neustadt i. H.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. September 2020, 13:06

Einerseits ärgerlich, andererseits super das im Prinzip alles glimpflich für dich auf See ausgegangen ist.

Ich kann gar keine Stabilisierung im Blatt erkennen ist das normal bei dem Boot, oder ist das der Grund das es überhaupt ein Ersatzblatt gibt?

-Andi

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

Beiträge: 7 974

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. September 2020, 13:10

Moin Uli

Ah .,.. jetzt kenn ich die ganze Geschichte. Heute Morgen vor der Schleuse war ja kaum Gelegenheit sie zu erzählen. Hatte mich schon gefragt, wie du wohl bis dahin gekommen warst.

Sei jedenfalls froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist - Glück gehabt. Und dass du noch ein Ersatzruder zu Hause hast, ist ja auch wohl sehr ungewöhnlich. Deutet das darauf hin, dass das Teil einem gewissen regelmäßigen Verschleiß unterliegt?

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK

4

Samstag, 12. September 2020, 13:43

Schön dass es gut ausgegangen ist. Dieses Schaumruder ist ja wirklich seltsam. Die Längsverstrebung scheint ja mit rausgebrochen und abgefallen zu sein, sie reicht wohl nicht nach ganz oben durch die Verjüngung des Blattes. Also Bruch an der schwächsten Stelle.
Ich würde mir ein stabiles Ruder aus Bootsbausperrholz bauen (oder bauen lassen)

Gruß Odysseus

5

Samstag, 12. September 2020, 13:51

Ich würde mir ein stabiles Ruder aus Bootsbausperrholz bauen (oder bauen lassen)
Ach, wer Pinne kann (wie der TE), der kann auch Sperrholz-Ruderblatt...
Glücklich ausgegangen, etwas Ärger, aber alles gut.

Beiträge: 1 757

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. September 2020, 15:30

Ist das andere Blatt genau so gebaut? Wenn ja würde ich das ändern, ich würde auch eins mit Sperrholzkern vorziehen, wobei Schaum wenn richtig gebaut stabiler sein kann , nur beim Bootsbau wird oft wenig Wert auf Gelege Richtung etc. gelegt , da mit einfachen Matten für Polyiester und Poliyesterharz gebaut wird.

Wenn man mit Epoxidharz und Gewebe bauen würde wäre das stabiler.

Erlkönig9-5

Proviantmeister

Beiträge: 484

Schiffsname: Wilde 13

Bootstyp: Rommel Speedster Competition

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. September 2020, 20:16

Moin,
Glück gehabt im Unglück!
Als versierter Pinnenbauer kannst Du Dir im Winter eins aus verleimten Vollholzprofilen bauen.
Bei Sperrholz tragen ja nicht alle Schichten.
Und bei der Gelegenheit kannst du dem Blatt gleich ein optimiertes Profil geben, das heißt, das du es nicht nach unten verjüngst, sondern gerade läßt.
Viel Erfolg beim bauen.
Mein Vereinsnachbar ist übrigens sehr zufrieden mit der formverleimten Pinne von Dir.

Handbreit, Ansgar

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 911

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. September 2020, 21:39

Hallo,
das Ruderblatt besteht aus 5mm Gfk mit einem geschlossenporigem Hartschaum innen. Eigebtlich stabil, aber wohl nicht über 20 Jahre Nutzung.
Anbei noch ein Detailbild.
Viele Grüße aus Warns.
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Datei angehängt:
  • 20200912_193712.jpg (862,19 kB - 109 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. September 2020, 22:05)
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

emotion

Proviantmeister

Beiträge: 452

Schiffsname: Emotion

Bootstyp: Southerly 32

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. September 2020, 21:51

Vielleicht ein neues bei Wolfram Heibeck anfragen


http://spezialbootsbau.de/leistungen/ruder-und-pinnenbau/
Gooden Wind

Hendrik

Beiträge: 1 757

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. September 2020, 22:45

Anbei ein Link zu einem PDF von Swiss Composite , darin geht es um den Bau von Tragflächen für Modellsegelflugzeuge, das ist natürlich nicht das selbe aber trotzdem lässt sich davon einiges auf den Bau eines Ruders übertragen.

https://www.google.com/url?sa=t&source=w…TIN9C3FqTgOu631

Viel Erfolg beim Bau

Beiträge: 889

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. September 2020, 22:55

Ach ihr wart das gestern auf Vlieland!

Wir haben noch gegrüßt und ich dachte so "Boah, schönes Schiff, wie kann das nur 23 Fuß haben... im Segel-Forum gibts auch einen der letztes Jahr oder so eine gekauft hatte..." :-)

Schade dass die Tour so schnell so ein Ende genommen hat. Aber vom Platti geschleppt zu werden erlebt man auch nicht alle Tage :-) Viel Erfolg bei der Reparatur oder beim besorgen/bau von Ersatz!
/Marco

Blog, Live-Track, Fotos und Bootsinfos: sailing-serenity.eu
"There is no place, I can be, since i've found Serenity"

Beiträge: 1 513

Bootstyp: Albin Express

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. September 2020, 23:30

Dieses Hin- und Hergeier ohne Ruder im Schlepp wird ganz häufig als Problem genannt.
Gerade vor Kurzem mal wieder in der Yacht.
Da muss man aufpassen, dass es einem nicht die Klampen rausreisst, wenn man dort die Schleppleine belegt.

Nachdem ich den Vergleich habe, würde ich einen Mastverlust eher tolerieren als Ruderbruch.
Das ist ja sowas von lästig.

Holger

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 13 189

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. September 2020, 09:18

bei kleineren Booten würde ich niemals nur über die Klampen schleppen lassen, sondern immer mit Entlastung über den Mast. Ausserdem eine lange dicke Leine hinten raushängen lassen. Schön, dass alles gut gegangen ist.
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

14

Sonntag, 13. September 2020, 09:28

Moin,

was ist das für ein eigenartiges Ruder? Ich sehe auf den Fotos kein GfK; sieht aus wie Schaumkern in Gelcoat?

Das Ausbrechen beim Schleppen kann möglicherweise ein Hahnepot mildern, d. h. die Schleppleine wird symmetrisch auf beiden Vorschiffsklampen belegt. KLICK

Gruß
Andreas

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 13 189

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 13. September 2020, 09:37

Hahnepot ist dabei immer eine gute Sache. Das grundsätzliche Problem ist, dass ein großes Plattboden ein 23" Schiff schleppt, das mit ziemlichr Sicherheit über Rumpfgeschwindigkeit ist.
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Dieselgenua

Proviantmeister

Beiträge: 279

Wohnort: Ruhrgebiet

Bootstyp: Pegaz 28

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 13. September 2020, 09:48

Hallo Uli,

gut, dass es nicht die Pinne war, die gebrochen ist....... :verstecken:

Scherz beiseite. Das ist sicher eine Erfahrung, auf die man gut verzichten kann. Vielleicht baust Du Dir tatsächlich selber ein neues? Da weiß man wenigstens, was man hat.

Beste Grüße
Frank
Ein Vorschoter ist ein Mensch, der mit Dir segelt, obwohl er Dich kennt.

17

Sonntag, 13. September 2020, 09:53

sieht aus wie Schaumkern in Gelcoat?


Hatten die alten Dehlerschiffe alle so

Gruß Odysseus

SaskiaK

Kapitänin

Beiträge: 686

Wohnort: Köln

Schiffsname: Robulla

Bootstyp: Contest 34

Heimathafen: Marina Stavoren

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 13. September 2020, 09:54

Boah, was für eine doofe Geschichte! Aber schön zu lesen, dass es allen gut geht und euch noch nicht einmal groß Urlaubsfreuden entgangen sind :)

Allerdings würde es mich auch sehr stutzig machen, dass da schon ein Ersatzruder parat liegt. Das macht man ja nicht aus Jux und Dollerei.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

19

Sonntag, 13. September 2020, 10:01

Trotz dem Stress hat das auch etwas Gutes: So eine einfache Ruderkonstruktion ermöglicht auch eine einfache Reparatur. Viele Boote müssen für eine Ruderreparatur erstmal aus dem Wasser.

Yellow Boat

Salzbuckel

Beiträge: 8 559

Schiffsname: YELLOW DREAM

Bootstyp: Leisure 27

Heimathafen: Schildmeer Holland

Rufzeichen: PG8944

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 13. September 2020, 11:38

Anbei ein Link zu einem PDF von Swiss Composite , darin geht es um den Bau von Tragflächen für Modellsegelflugzeuge, das ist natürlich nicht das selbe aber trotzdem lässt sich davon einiges auf den Bau eines Ruders übertragen.

https://www.google.com/url?sa=t&source=w…TIN9C3FqTgOu631

Viel Erfolg beim Bau
Ha , da muss ich unwillkürlich denken am Flight der Phoenix wo ein Flugzeug Modellbauer ( Hardy Krüger) ein Flugzeugwrack wieder zum fliegen bringt.
Ad
[video]https://www.youtube.com/watch?v=V0hIoLNecqI[/video]

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 87   Hits gestern: 2 742   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 862 388   Hits pro Tag: 2 416,76 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 579   Klicks gestern: 16 370   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 44 971 495   Klicks pro Tag: 18 539,44 

Kontrollzentrum