Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

fellow

Seebär

Beiträge: 1 486

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

41

Montag, 9. November 2020, 17:04

Ich verstehe das so. dass man sich quasi immer nach Einreise in eine zehntägige Quarantäne in den Niederlanden begeben muss. Einzige Ausnahme ist eine Durchreise ohne jegliche Unterbrechung, noch nicht einmal tanken ist erlaubt.

So ist es auch gemeint.

Ich versuche die aktuelle Regelung mal aus meiner Sicht zusammenzufassen und bitte gleichzeitig um Korrektur, falls was nicht stimmt.

1. Einreise nach NL:

• Sobald ich die Grenze nach NL überschreite, egal ob als Holländer oder Ausländer, muss ich mich unverzüglich in eine 10-tägige Quarantäne begeben.
• D.h. ohne Zwischenstop z.B. zum Tanken oder Proviantierung im Supermarkt? – Also Provianteinkauf und Tanken in D?
• Falls ich keinen geeigneten Aufenthaltsort z.B. eigene Wohnung, Boot oder Ferienwohnung habe, darf ich erst gar nicht einreisen.
• Auf dem Boot: Ich verbleibe die kompletten 10 Tage auf dem Boot. D.h. Proviant muss reichen, kein Vertreten der Beine auf dem Steg, Fäkalientank braucht genügend Kapazität :D


2. Rückreise nach D (Niedersachsen/NRW):

• 24 Stunden-Regelung entfällt, da ja mindestens 10 Tage in NL. Also wieder 10-tägige Selbstisolation, eventuell um 1-2 Tage verkürzt, wegen Test nach 5 Tagen?

Sehe ich das falsch?
Peter

rollef

Maibaumsegler

Beiträge: 36 434

Wohnort: Hansestadt Köln

Schiffsname: Romanich

Bootstyp: BAV 1060

Heimathafen: Makkum

  • Nachricht senden

42

Montag, 9. November 2020, 17:17

Im Jumbo in Makkum schon seit September: Einkaufswagen gereinigt vom Verkäufer übergeben, alle Regale Einbahnstrassen, vor betreten Hände säubern.........nur mal so.....
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 997

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

43

Montag, 9. November 2020, 17:21

Sehe ich das falsch?

Ja
Die Verfolger des Bösen sind oft schlimmer als das Böse ....

Storai

Seebär

Beiträge: 929

Wohnort: Voerde

Schiffsname: Canata

Bootstyp: Dehler 35 Cruising

  • Nachricht senden

44

Montag, 9. November 2020, 17:22

Sehe ich das falsch?
Nein, so sehe ich das auch.

fellow

Seebär

Beiträge: 1 486

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

45

Montag, 9. November 2020, 17:35

Sehe ich das falsch?

Ja

Ah, meinst Du die Durchreise als Ausnahme, die ich vergessen habe aufzuführen? – Oder was sehe ich noch falsch?
Peter

acer99

Kapitän

Beiträge: 627

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: Ovni 365

Heimathafen: Bruinisse

Rufzeichen: DB7596

  • Nachricht senden

46

Montag, 9. November 2020, 17:39

@fellow: Vielleicht bin ich nicht mehr up-to-date, aber m.E: gibt es keine zwingende Pflicht zur Selbstquaratäne.in NL

Und was Du im Ausland gemacht hast, ist m.E. für die jeweiligen Coronaeinreiseverordnungen der deutschen Bundesländer irrelevant. Ob Du da monatelang alleine auf dem Boot warst oder dich in jede Menschenansammlung geworfen hast, egal.

Storai

Seebär

Beiträge: 929

Wohnort: Voerde

Schiffsname: Canata

Bootstyp: Dehler 35 Cruising

  • Nachricht senden

47

Montag, 9. November 2020, 17:55

@fellow: Vielleicht bin ich nicht mehr up-to-date, aber m.E: gibt es keine zwingende Pflicht zur Selbstquaratäne.in NL
Die Pflicht gibt es schon, nur die Nicht-Einhaltung der Quarantäne wird nicht sanktioniert...

48

Montag, 9. November 2020, 18:03

Sehe ich das falsch?


Nach meiner Interpretation der Vorgaben stimmt die Quarantäne-Pflicht in deiner Zusammenfassung nicht.

Es ist ein "sollte" und nicht ein "Muss".

Woher hast du die Info, dass es Pflicht ist?

fellow

Seebär

Beiträge: 1 486

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

49

Montag, 9. November 2020, 18:03

Meine "ausschweifende" Frage hat einen simplen Hintergrund. – Da Boot soll diesen Winter aus dem Wasser. Das kann der Hafenbetreiber ohne meine Anwesenheit erledigen. Nach Möglichkeit soll bei der Gelegenheit der Mast gelegt werden. Die vorbereitenden Arbeiten würde ich gerne selber erledigen inklusive des Transports des Baums nach D.

Vor ca. 2 Wochen hatte ich noch die Hoffnung von der 24-Stunden-Regel zu profitieren. Das ist mittlerweile hinfällig geworden. Sollte sich die Lage in NL und D entspannen, würde ich das gerne nachholen. Sollten die aktuellen Regelungen trotzdem verlängert werden, bleibt der Mast stehen.
Peter

50

Montag, 9. November 2020, 18:05

Sehe ich das falsch?

Ja.
Wie schon gefühlt 1000000 Mal verlinkt: https://www.government.nl/topics/coronav…self-quarantine

Lesen, nachdenken, nochmal lesen, verstehen. (JA, den GANZEN Text)

Sorry, aber mir fehlt langsam die Geduld um es auch dem drölfszigsten en Detail zu erklären.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

fellow

Seebär

Beiträge: 1 486

Wohnort: Bergisches Land

Schiffsname: fellow2

Bootstyp: Dehler 32

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

51

Montag, 9. November 2020, 18:08

Woher hast du die Info, dass es Pflicht ist?
Ich zitiere nochmals den Beitrag von Alex, der sich wohl sehr gründlich mit dem Thema auseinandergesetzt hat. – Und da schließt meine Frage an.

Ich verstehe das so. dass man sich quasi immer nach Einreise in eine zehntägige Quarantäne in den Niederlanden begeben muss. Einzige Ausnahme ist eine Durchreise ohne jegliche Unterbrechung, noch nicht einmal tanken ist erlaubt.

So ist es auch gemeint.
Peter

52

Montag, 9. November 2020, 18:23

Ich zitiere nochmals den Beitrag von Alex, der sich wohl sehr gründlich mit dem Thema auseinandergesetzt hat. – Und da schließt meine Frage an.

Man will wohl offensichtlich, dass sich jeder (von den Ausnahmen abgesehen) in Quarantäne begibt, aber schreibt es aus welchen Gründen auch immer nicht vor, was ja viele Gründe haben kann.

Insofern ist die Aussage "so ist es auch gemeint" wohl dahingehend zu interpretieren, dass es nicht verboten ist nicht in Quarantäne zu gehen und somit auch nicht ohne weiteres geahndet wird, sondern dass das der Wunsch der Regierung ist, ohne es aber vorzuschreiben.

53

Montag, 9. November 2020, 18:23

Alex ist leider auch nicht korrekt in seinen Aussagen.

Es gibt in den Niederlanden immer noch keine rechtliche Anordnung sich in Quarantäne zu begeben. Es gibt aber die dringende Empfehlung dies zu tun und die eindringliche Bitte gar nicht erst ins Land einzureisen. So. Was DU jetzt daraus machst kannst nur DU mit DIR ausmachen.

Ich hatte das irgendwo vor ein paar Monaten schon mal als Beispiel gebracht:


Du bist bei Freunden zu Besuch, die Gastgeberin bittet dich, dich zum Pinkeln hinzusetzen. Du kannst dieser Bitte nachkommen oder auch nicht, diese Entscheidung nimmt dir aber keiner ab, weil du am Ende eben alleine im Bad bist.

Auch nicht wenn wir das hier zum 489. Mal im Forum durchkauen.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

grauwal

Lotse

Beiträge: 1 715

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

54

Montag, 9. November 2020, 18:24

................................
Ich versuche die aktuelle Regelung mal aus meiner Sicht zusammenzufassen und bitte gleichzeitig um Korrektur, falls was nicht stimmt.



Bitteschön, für die Einreise nach NL
Sehe ich das falsch?

Ja.
Wie schon gefühlt 1000000 Mal verlinkt: https://www.government.nl/topics/coronav…self-quarantine

Lesen, nachdenken, nochmal lesen, verstehen. (JA, den GANZEN Text)

Sorry, aber mir fehlt langsam die Geduld um es auch dem drölfszigsten en Detail zu erklären.


und, für die Rückreise:

https://www.land.nrw/sites/default/files…lesefassung.pdf
§3, (4)

Esgilt:
- am besten keine Kontakte
- die gesetzlichen Regeln einhalten

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

55

Montag, 9. November 2020, 18:25

Es gibt in den Niederlanden immer noch keine rechtliche Anordnung sich in Quarantäne zu begeben.

Das ist ebenfalls mein Stand der Dinge und da stimme ich dir also zu, auch wenn ich die Barschheit deiner Antworten hier nicht immer toll finde, aber inhaltlich volle Zustimmung.

foxausrhens

Salzbuckel

Beiträge: 1 976

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

56

Montag, 9. November 2020, 18:26

kann man es nicht einfach mal bei reiner Info belassen und nicht jeden Post wertend beschreiben, das nervt gewaltig. Wir sind doch alle drei mal sieben alt und müssen für unsere Entscheidungen selbst gerade stehen.

Segelalex

Salzbuckel

  • »Segelalex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 320

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 10. November 2020, 09:08

Alex ist leider auch nicht korrekt in seinen Aussagen.

Es gibt in den Niederlanden immer noch keine rechtliche Anordnung sich in Quarantäne zu begeben. Es gibt aber die dringende Empfehlung dies zu tun und die eindringliche Bitte gar nicht erst ins Land einzureisen. So. Was DU jetzt daraus machst kannst nur DU mit DIR ausmachen.

Doch doch, da bin ich schon korrekt. Die NL-Regierung meint: "Wer zu uns kommt, muss 10 Tage in Quarantäne". So ist die Verordnung gemeint. Da kann es auch gar keinen Zweifel geben. Das ist der Wunsch der Gastgeber. Dass das nicht sanktioniert werden kann, ist auch wahr. Nur meint die Regierung nicht: Wir würden das gerne verbieten, können das aber nicht, daher kommt doch einfach trotzdem. So ist es NICHT gemeint. Das habe ich sagen wollen.

Stell dir vor, du bist auf einer Party eingeladen. Im Gäste WC steht: "Wir sitzen hier immer wenn es plätschert". Als guter Gast setzt du dich. Aber es gibt natürlich auch die mit dem Bandscheibenleiden, die mit dem Wunsch jederzeit schnell flüchten zu können, falls es brennt (passiert fast täglich...), die mit dem für die Schüssel zu großen..., die mit dem Gürtel, der nur mit fremder Hilfe zugeht. Die bleiben stehen. Die sind dann sowieso schonmal keine guten Gäste. Wenn alles gut geht, dann bleibt nur das. Wenn man aber daneben strullert, hinterlässt man den Gastgebern und anderen Gästen einen Saustall. Es lässt sich nichtmal auf den einen oder anderen zurückführen meistens. Erwischt werden ist ein kleines Risiko. Und dann hat man ja immer noch seinen Sonderfall parat, der das rechtfertigt, falls man doch erwischt wird. Der Saustall aber, der bleibt.

Jetzt sind wir doch im Bereich der Meinung. Ich meine, als guter Gast muss man nicht die "Randjes" opzoeken wie Rutte es sagt, sondern kann noch eben zwei drei Wochen warten. Es friert zur Zeit nicht, was soll also passieren? Ich habe meine Plane vom Winterlagermensch aufbringen lassen. Kostet Geld, ist mir aber egal. Und sobald ich wieder darf, fahr ich hin und prüfe, was die gemacht haben.

Groetjes

Alex

58

Dienstag, 10. November 2020, 10:07

Wunderschönes Beispiel. Du sprichst mir aus der Seele.

Leider wird es wieder Menschen geben die auch hierzu ihre eigene Ausnahme proklamieren.

Leider ist es hier so das man nicht derbere anlehnende Worte nutzen darf. Das gibt meckern.
Allerdings darf jeder sagen was er ein toller Hecht ist weil er sich einzige teillegale Schlupflöcher sucht. Befremdet mich ein wenig. Ist ein wenig als wenn hier die perfekte Vorgehensweise zum Apfel Klau vom Nachbar Grundstück gepostet würde oder doch vielleicht schlimmere Anleitungen?
Es postet ja auch niemand Anleitungen wie man am besten im Auto mit Handy telefoniert oder wo es den besten blitzwarner gibt
Handbreit
paulemeier1

acer99

Kapitän

Beiträge: 627

Wohnort: Düsseldorf

Bootstyp: Ovni 365

Heimathafen: Bruinisse

Rufzeichen: DB7596

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 10. November 2020, 10:28

Hatten wir uns nicht drauf geeinigt, uns an der objektiven Rechtslage zu orientieren und nicht an subjektiven Gefühlslagen?

grauwal

Lotse

Beiträge: 1 715

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 10. November 2020, 10:37

Maximale Vorsicht, keine Kontakt (!) und die Einhaltung der Bestimmungen sind keine "teillegale Schlupflöcher"
........ einzige teillegale Schlupflöcher sucht. .........


.... übrigens, die Kanzlerin sagte: "Bleiben Sie zuhause"

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 216   Hits gestern: 3 478   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 030 379   Hits pro Tag: 2 426,39 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 126   Klicks gestern: 24 114   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 46 123 422   Klicks pro Tag: 18 558,26 

Kontrollzentrum