Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle
  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:05

Wer war schon einmal in Laxum östlich von Stavoren?

Hallo zusammen,
nun segle ich schon seit 1999 in Friesland, war aber noch nie in Laxum, 2-3 KM östlich von Stavoren.
Wer von euch war schon einmal dort und kann mir sagen mit welchem Tiefgang es klappt?
Mein Minimumtiefgang ist 70 cm, normal jedoch mit abgelassenem Kiel 130cm.
Die Angaben in meinen Karten sowie in Navionics sind für mich etwas undurchsichtig.

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Storai

Seebär

Beiträge: 977

Wohnort: Voerde

Schiffsname: Canata

Bootstyp: Dehler 35 Cruising

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:08

Uli, Tipps kann ich dir keine geben... war noch nicht da per Boot. Aber ich würde sofort bei Dir anheuern:-)

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:11

Hallo Rainer,
ich würde dich auch jederzeit mitnehmen ;)
nur........ bei mir ist enger als bei dir.

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jantar 23 Mythos« (4. Mai 2021, 19:40)


Grappa58

Bootsmann

Beiträge: 115

Schiffsname: Samudra

Bootstyp: Jeanneau Sun Odyssey 42 DS

Heimathafen: Lemsterpoort / Sloten

Rufzeichen: DA7079

MMSI: 211291810

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:26

Hallo zusammen,
nun segle ich schon seit 1999 in Friesland, war aber noch nie in Laxum, 2-3 KM östlich von Stavoren.
Wer von euch war schon einmal dort und kann mir sagen mit welchem Tiefgang es klappt?
Mein Minimumtiefgang ist 70 cm, normal jedoch mit abgelassenem Kiel 130cm.
Die Angaben in meinen Karten sowie in Navionics sind für mich etwas undurchsichtig.

Viele Grüsse
Uli

Hallo zusammen,
nun segle ich schon seit 1999 in Friesland, war aber noch nie in Laxum, 2-3 KM östlich von Stavoren.
Wer von euch war schon einmal dort und kann mir sagen mit welchem Tiefgang es klappt?
Mein Minimumtiefgang ist 70 cm, normal jedoch mit abgelassenem Kiel 130cm.
Die Angaben in meinen Karten sowie in Navionics sind für mich etwas undurchsichtig.

Viele Grüsse
Uli

Moin Uli,
bis jetzt sind wir nur immer mit dem Auto dort gewesen. Mit 1,60m Tiefgang nich machbar. Aber vor Corona immer einen Besuch wert. Früher war dort für die Kinder auch noch ein kleiner Spielplatz und er Imbiss vor Ort ist schon sehr besuchenswert.
Grüße vom Hubert

5

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:32

Hallo Uli,

wir waren letztes Jahr dort und in unserem Reisebericht gibt es auch Fotos vom Hafen (Vorblättern bis 11. Juli). Mit 70cm solltest du kein Problem haben.

Gruß Martin

6

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:34

So sieht es dort aus. Sanitäreinrichtungen, Strom und Wasser gibt es nicht. Dafür aber zwei Restaurants!
»Ich@Home« hat folgende Datei angehängt:

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:38

Hallo Martin,
das sieht doch richtig nett aus. So kleine Häfen mag ich sehr.
Ich werde mir den Hafen wohl mal gaaaanz vorsichtig anschauen.

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

NoStress

Proviantmeister

Beiträge: 417

Wohnort: SU

Bootstyp: Victoire 26 / Laser II

Heimathafen: Volendam

Rufzeichen: OEX9197

MMSI: 203249197

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:38

Der ANWB Karte nach ist der 'toegang' von Laaxum mit D9 angegeben, also 90cm ... das ist nicht viel ;)
Michael

9

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:42

Hallo Uli,

nimm ein Fenderbrett wegen der Dalben mit.

Gruß Martin

DieterRS

Salzbuckel

Beiträge: 3 413

Schiffsname: Poison Princes II

Bootstyp: Oceanis 320

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:58

Da liegt doch der Abschlepphai der den Vrouwezand "bewacht"..
Dieter

----------
Ich hab' gehört, Du triffst nicht mal das Wasser, wenn Du aus 'nem verdammten Boot fällst.

Segelalex

Salzbuckel

Beiträge: 3 547

Wohnort: Bei Aachen

Schiffsname: Valentine

Bootstyp: Contest 29

Rufzeichen: DD3342

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Mai 2021, 20:06

War da mal in meiner Platti Zeit drin. Mit 23 Metern eher knapp. Der Skipper kannte es aber und war grundentspannt. Bei zuviel Welle aus S-SW aber doof.

Unbedingt machen, dafür hat man so nen variablen Tiefgang.

Groetjes

Alex

rainbow

Proviantmeister

Beiträge: 507

Schiffsname: rainbow island

Bootstyp: Hanseat69

Heimathafen: Woudsend/NL

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Mai 2021, 20:23

Hallo Uli,

das mit der Welle aus Süd-Südwest stimmt wohl.

Bei stärkerem Ostwind aber auch an die Abwanderung des Wassers an die Westseite des Ijsselmeer denken. Macht schon manchmal 30cm oder auch mehr aus.
Gruß
Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rainbow« (4. Mai 2021, 21:23)


  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 028

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. Mai 2021, 21:51

Hallo,
das ist für mich im Sommer ein Schönwetterziel. Also... Ansteuerung bei wenig Wind bis Flaute. Keinesfalls möchte ich dort einlaufen, wenn es mit 4-5 Bft aus West weht.
Da ist mir das Risiko zu gross sollte ich doch aufsetzen.

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Segel Alex

Bootsmann

Beiträge: 143

Wohnort: Köln

Schiffsname: Kia Ora

Bootstyp: Beneteau First 265

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 4. Mai 2021, 23:09

Da liegt doch der Abschlepphai der den Vrouwezand "bewacht"..


Ganz genau!
Also pass auf die Untiefen des gefürchteten Vrouwezand vor Laaxum auf, damit Du nicht Kunde von dem (wenigstens damals noch) roten, maschinell total überdimensionierten Schlauchboot wirst.

Viele Grüße
Alex
meine schönsten Momente: >>> https://www.youtube.com/user/Segelalex

Slow down... and start living! Sein...Einfach Sein..., Be...Just be...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Segel Alex« (4. Mai 2021, 23:34)


15

Mittwoch, 5. Mai 2021, 11:34

Mich staunt etwas, dass die vielen Laaxum-Fahrer den Kollegen Uli nicht vor der linken Hafenmole warnen. Dort etwas Abstand halten und eine defensive Fahrweise. MItte ist noch gut, deutlich links der Mitte wirds vielleicht schon eng. Leider ist nach rechts auch nicht viel Platz. Ist man drin, kann man natürlich längsseits gehen, aber das Boot freut sich vielleicht nicht darüber. Heckanker mit kurzer Kette und Reitgewicht ist besser.

"Der Zugang" (Hähä) ist mit D9 angegeben und das ist eine verflixt kleine Zahl - alles richtig. Dort hin ist es zwar etwas tiefer, aber selbst mit D7 könnte man jämmmerlich hängen bleiben, wenn man den Hafen aus der falschen Richtung anläuft. Man fährt nicht genau rechtwinlkig auf den Hafen zu sondern beginnt mit einer dezenten Linkskurve und fährt dann mit geschätzt 80° zum Deich so auf den Deich dass man dort das kleine Loch trifft. Muss man im Gefühl haben. Am besten sieht man den Weg, wenn man bei kleinen schuppigen Wellen - bestes Segelwetter im Grunde - vom Rode Kliff aus aufs Ijsselmeer schaut. Schwell steht nicht nur dann im Hafen wenn es aus SW auf den Eingang bläst, sondern je nach Windstärke auch WNW, SO nicht zu vergessen. Dafür hat man ja den Heckanker, dass man weder Fender noch Bordwand ruiniert. Hält der Anker und hat man einen gesunden Magen, hat man nichts zu befürchten. Das Gute, in dem Hafen gibts alles, was man zum Leben braucht, sogar Rockabilly und Doowop zu Fisch mit Amstel.

Wenn mans gerne einfach und bequem hat, fährt man mit seinem Bordrad von Stavoren aus. Wenn das noch nicht bequem genug ist, vielleicht dem E-Bike-Thread folgen.

Beiträge: 86

Wohnort: Mettmann

Schiffsname: BINTANG

Bootstyp: Nauticat 43

Heimathafen: Andijk Niederlande

Rufzeichen: DCEY

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. Mai 2021, 12:03

Wir auch

Wir waren auch schon 2 mal dort. Uns gefällt es sehr gut. Mit unseren 2m Tiefgang ankern wir dann einfach draußen. Schlauchboot muß ja auch mal gefordert werden. Unsere Hündchen lieben auch das Schlauchboot. Bei westlichen Winden muß man halt aufpassen oder sich einen anderen Termin mal suchen.

Jetzt muß es nur noch wärmer werden.... :D
Zwei Worte, die einem viele Türen im Leben öffenen werden:

DRÜCKEN + ZIEHEN

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 80   Hits gestern: 3 617   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 551 269   Hits pro Tag: 2 468,69 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 544   Klicks gestern: 21 303   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 547 924   Klicks pro Tag: 18 670,98 

Kontrollzentrum