Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

2 541

Mittwoch, 21. Januar 2015, 08:28

Ich habe das Gutachten mal überflogen.... Teilweise finde ich das fragwürdig, sinngemäß heißt es ja öfters mal "In der einen Ecke fliegt ein Vogel auf, in der anderen Ecke war zu dem Zeitpunkt ein Boot. Das Boot hat den Vogel auf jeden Fall aufgescheucht!"

Das die Bergung eines Kiters 2 Stunden gedauert haben soll (Seite 50) halte ich für sehr fragwürdig. Ich habe bisher keine Aktion erlebt, die länger als 10 min gedauert hat. Die Jungs in den Rettungsbooten sind ja sehr auf zack und sehr geübt in dem was Sie tun.

An dieser Stelle möchte ich positiv hervorheben, das bisher bei jeder meiner Kenterungen sofort 1-2 Motorboote zur Stelle waren, um mich wieder raus zuziehen, falls es nötig geworden wäre. DANKE!

An die Ornithologen unter uns: Gewöhnt sich ein Vogel, wie manch anderes Wildtier auch, nicht an die Anwesenheit von z.Bsp. Booten oder Menschen?

klabur

Leichtmatrose

Beiträge: 33

Schiffsname: Rusalka

Bootstyp: Neptun 22

Heimathafen: Mardorf

  • Nachricht senden

2 542

Mittwoch, 21. Januar 2015, 09:07

Guten Morgen,

Zitat

Aber haben sich die Herren Amtsschimmel möglicherweise auch darüber Gedanken gemacht, dass die für Wildvögel dann frei werdende Fläche sehr schnell von ebendiesen okkupiert wird und damit die "Fluchtdistanz" (um dieses für mich sehr fragwürdige Argument geht es hauptsächlich in dem vom ÖSSM angefertigten Gutachten ) wiederum verkleinert, um das Spiel "Grenzverlagerung NSG wegen mangelnder Fluchtdistanz" von neuem beginnen zu lassen?


Das Argument ist nicht von der Hand zuweisen. Das sehe ich auch so. Und in ein paar Jahren werden dann wieder 500m abgeknappst. Wie lange ist das SM?

Soweit ich das mitbekommen habe, haben sich in den letzten Jahren immer mehr Arten angesiedelt was sehr erfreulich ist. Aber auch ein Hinweis das sich die Tiere da wohl fühlen,
und nicht vor den Seglern zurückschrecken.

Auf eine gute Segelsaison

Gruß

Klaus

Dajan

Kapitän

Beiträge: 618

Wohnort: Bielefeld

Schiffsname: Dajan3

Bootstyp: Aqua Royal550

Heimathafen: Steinhude

  • Nachricht senden

2 543

Mittwoch, 21. Januar 2015, 09:15

Ein Hubschrauber scheucht Vögel auf ,hmm dürfen dann die Transall vom Fliegerhorst und die Jets( die nach Hannover fliegen) weiter auch über das SM fliegen?

Und wieso schwimmen viele von den genannten Vögeln am Steg zwischen unseren Booten rum,ohne zu fliehen?

Naturschutz ist wichtig,aber die Natur ist auch für uns Menschen da!!

Ich bin mir nicht ganz sicher was Hannover vorhat. Von mir aus können die ruhig weitere 500m vom Ostenmeer abtrennen... das wäre mir noch egal. Wenns irgendwem hilft in Ruhe und Frieden zu leben - bitte, gern!

Aber haben sich die Herren Amtsschimmel möglicherweise auch darüber Gedanken gemacht, dass die für Wildvögel dann frei werdende Fläche sehr schnell von ebendiesen okkupiert wird und damit die "Fluchtdistanz" (um dieses für mich sehr fragwürdige Argument geht es hauptsächlich in dem vom ÖSSM angefertigten Gutachten ) wiederum verkleinert, um das Spiel "Grenzverlagerung NSG wegen mangelnder Fluchtdistanz" von neuem beginnen zu lassen?


Dieses Argument kann ich nur voll unterstützen.
immer Wasser unterm Kiel :l_speedboat:

2 544

Mittwoch, 21. Januar 2015, 10:45

Dieses Argument kann ich nur voll unterstützen.


Jeder normal denkende Mensch erkennt sofort die wirkenden Mechanismen, obwohl ich sie in meinem Argument ja nicht mal konkret beschrieben habe. Wenn ich damit erst anfangen würde... ;)

Die Argumentation kommt schließlich nicht von ungefähr. Etwas sehr ähnliches gab es schon mal im Regierungsbezirk Detmold. Seinerzeit haben wir im Zuge des Wegfalls des Hausrechts der Britischen Streitkräfte in einem Teil der Augustdorfer Truppenübungsplätze (hier: Stapel/Stapelage... ein Ostwestfale kennt diesen Teil sicherlich) an einem ganz ähnliches Gutachten mitgewirkt.
Der Stapel sollte einerseits privatisiert werden und in Zukunft als relativ restriktiv geführtes OffRoadparadies dienen, oder andererseits als neuer Teil in das (heftig diskutierte) auszuweitende Naturschutzgebiet OWL/Lippe inkorporiert werden.

Die Kernfrage lautete sinngemäß: "Irritiert Motorenlärm von OffRoadern und Motocrossmaschinen den Wildbestand?"
"Fluchtkorridore" und "einzuhaltende Abstände" waren dort ebenfalls Schlüsselworte.

Diese Fragestellung sollte man sich genüsslich im Mund zergehen lassen, vor allem vor dem Hintergrund und wenn man weiss, dass der Stapel als Teil eines Truppenübungsplatzes zwar nicht als Schieß-, jedoch als Panzerfahrplatz über 40 Jahre lang von allen denk- und undenkbaren Landfahrzeugen genutzt wurde.
Es ist jedenfalls ein bedeutender Unterschied, ob dort ein Land Rover in aller Ruhe rumdieselt oder ein Britischer Challenger teilweise mit Höchstgeschwindigkeit durch unbefestigtes Gelände ballert (ich kann sagen... _DAS_ ist ein atemberaubendes Schauspiel! Bemerkenswert. Und zudem nicht ganz leise).

Lange Rede, kurzer Sinn... gutachterlich festgestellt, unter wissenschaftlicher Mitwirkung, wurde letztendlich, dass sich die Wildpopulationen im Truppenübungsgebiet Stapel nur unter regelmäßiger Bedröhnung von Panzerlärm wohl fühlt. Und das ist bitterer Ernst, kein Scherz. Denn die Panzer (heute Leopard und Co.) fahren heute noch.
Des weiteren wurde das Argument "benötigte Fluchtkorridore" durch das nachgewiesene Okkupierungsverhalten wildlebender Tiere komplett ausgehebelt.

Ehrlich gesagt bin ich starker Befürworter von Naturschutzgebieten!
Es muss zwingenderweise Flächen geben, wo die Natur sich selbst überlassen und eben _nicht_ vom Menschen betreten wird! Denn, Hand aufs Herz, der Mensch macht schon genug Randale auf diesem Planeten...
Andererseits bin auch ich Unterstützer von "Pro Steinhuder Meer", weil eine Erweiterung des NSG am SM nicht wirklich Sinn macht und mit der Beilegung des Vorhabens eine erkleckliche Summe Mammons gespart werden könnte.

BTW... des Seeadlers Horst ist im Südwesten des SM, dort bin ich eigentlich oft ankernderweise mit Fernglas anzutreffen. Der jedenfalls interessiert sich gar nicht für Schiffe... aber manchmal schon auch für andere Wildvögel :O

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 403

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

2 545

Mittwoch, 21. Januar 2015, 15:54

Hoffentlich setzt sich auch an dieser Front der DSV für seine Mitglieder ein und überlässt nicht den Umweltnazis das Feld :drohen:

Das sind ja schon fast Zustände wie bei uns im Nationalpark Wattenmeer, in dem die Rechte der alteingesessenen menschlichen Bewohner auch angeblich nicht durch den Nationalpark eingeschränkt werden sollen :gh:
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Stoppel

Kap Hornier

Beiträge: 11 106

Wohnort: Steinhuder-Meer/Ferienpark

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: ca.150 mtr. zum Steg/Winterlager 250mtr.

Rufzeichen: Handy Nr.

  • Nachricht senden

2 546

Sonntag, 25. Januar 2015, 08:30

Gruß,Frank

2 547

Mittwoch, 28. Januar 2015, 16:55


Entschlammen die mit 'nem Bagger oder mit 'ner Pumpe ???
Beste Grüße

Ventix

fjoe

Seebär

Beiträge: 1 482

Schiffsname: nanu!

Bootstyp: Neptun 23

Heimathafen: Mardorf

  • Nachricht senden

2 548

Mittwoch, 28. Januar 2015, 17:51

Saugbagger (Pumpe), Rohre quer durch's Meer bis auf einen Polder.
Viele Grüße
Frank

2 549

Mittwoch, 28. Januar 2015, 17:56

Hoffentlich setzt sich auch an dieser Front der DSV für seine Mitglieder ein und überlässt nicht den Umweltnazis das Feld :drohen:

Das sind ja schon fast Zustände wie bei uns im Nationalpark Wattenmeer, in dem die Rechte der alteingesessenen menschlichen Bewohner auch angeblich nicht durch den Nationalpark eingeschränkt werden sollen :gh:

... Stammtischniveau :rolleyes:
Beste Grüße

Ventix

2 550

Mittwoch, 28. Januar 2015, 18:01

Ich dacht schon mit 'nem normalen Bagger (Bild in der Haz).

@fjoe: liegst du noch bei EFESA ?
Beste Grüße

Ventix

fjoe

Seebär

Beiträge: 1 482

Schiffsname: nanu!

Bootstyp: Neptun 23

Heimathafen: Mardorf

  • Nachricht senden

2 551

Mittwoch, 28. Januar 2015, 20:42

Hi Ventix,

da liegen wir immer noch, und immer noch gerne.
Und wir freuen uns schon seit November auf den Saisonanfang :D

Und Du? Noch am N39?
Viele Grüße
Frank

2 552

Donnerstag, 29. Januar 2015, 09:32

Hallo Frank,

jo, wir liegen auch immer noch am Steg 39 - seit nunmehr 10 Jahren und auch immer noch gerne.

Normalerweise beginnt meine Segelsaison immer Anfang April, oft gehören wir mit zu den ersten bei uns am Steg.
Leider wird es dieses Jahr wohl etwas später - ab Mitte/Ende April ;)

Habe dich letztes Jahr ein paar mal kurz gesehen, für eine Kontaktaufnahme hat es aber nicht gereicht.
Vielleicht schaffen wir es ja mal in diesem Jahr.
Beste Grüße

Ventix

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 403

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

2 553

Donnerstag, 29. Januar 2015, 21:41

Hoffentlich setzt sich auch an dieser Front der DSV für seine Mitglieder ein und überlässt nicht den Umweltnazis das Feld :drohen:

Das sind ja schon fast Zustände wie bei uns im Nationalpark Wattenmeer, in dem die Rechte der alteingesessenen menschlichen Bewohner auch angeblich nicht durch den Nationalpark eingeschränkt werden sollen :gh:

... Stammtischniveau :rolleyes:

Dann warte mal ab, bis die Umweltheinis bei euch so aktiv sind, wie bei uns ;)
Dass die Rechte der einheimischen Bevölkerung nicht beschnitten werden sollen, steht so im Nationalparkgesetz und das mein lieber, ist wirklich Stammtischniveau.....
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

Dajan

Kapitän

Beiträge: 618

Wohnort: Bielefeld

Schiffsname: Dajan3

Bootstyp: Aqua Royal550

Heimathafen: Steinhude

  • Nachricht senden

2 554

Freitag, 13. Februar 2015, 16:43

Stegplätze am Steinhuder Meer

An der Steganlage am Ferienpark in Steinhuder sind noch einige Stegplätze frei.

Die Plätze können auch langfristig günstig gepachtet werden,eine Slipbahn ist auch vorhanden.

Anspechpartner ist Alfred Becker Tel.

0160 4228561

oder seht auf der Webseite vom Segelverein Steinhude Niedersachsen (svsn) nach.

Der Steg wird im Winter nicht ab gebaut,

aber die Boote müssen zum Saisonende auch aus dem Wasser.
immer Wasser unterm Kiel :l_speedboat:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dajan« (13. Februar 2015, 16:53)


2 555

Mittwoch, 4. März 2015, 16:23

Hallo,

wir lagen früher und jetzt wieder seit einem Jahr am Steg N 18 www.stegplatz.de. Ich würde sagen, einer der besten Stege am Nordufer. Allerdings ist es natürlich kein Billiganbieter. Wäre mein absoluter Tipp für das Nordufer. Bald geht es los. Auf eine gute Saison.

Gruß

Hans

2 556

Mittwoch, 4. März 2015, 16:42

Same here!
N18 ist super. Vor allem hat man mit nichts anderem, stegtechnischem, zu tun. Eine Oase der Ruhe und, wenn man so will, ein Quell der Freude.
Immer, wenn ich die Stegtür hinter mir schließe, kann mich die weitere Welt mal. Ein herrliches Gefühl.

Drees hat sich letzten Herbst auch den Nachbarsteg N17 geschachert und will beide, möglicherweise schon dieses Jahr, verbinden!

Hans, wie heisst Dein Boot?

Grüsserei,
Kai

Helge

Bootsmann

Beiträge: 109

Schiffsname: Scirocco GER 3481

  • Nachricht senden

2 557

Mittwoch, 4. März 2015, 18:31

Zitat

....Allerdings ist es natürlich kein Billiganbieter.....
Stimmt, wenn ich das mit meinem Platz vergleiche. Ist schon erstaunlich, welche Preisunterschiede es am StM gibt. ?(
Gruß,

Helge

Dajan

Kapitän

Beiträge: 618

Wohnort: Bielefeld

Schiffsname: Dajan3

Bootstyp: Aqua Royal550

Heimathafen: Steinhude

  • Nachricht senden

2 558

Donnerstag, 5. März 2015, 10:00

Dann kommt zu uns an den Steg des Ferienparks in Steinhude.

Da ist es preiswert. :)
immer Wasser unterm Kiel :l_speedboat:

windwaerts

Bootsmann

Beiträge: 136

Wohnort: Erolzheim

Schiffsname: PARAMITA

Bootstyp: Kutterketch

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DCAJ

MMSI: 211623940

  • Nachricht senden

2 559

Donnerstag, 5. März 2015, 12:59

Und die Saison ist länger, weil dort die Stege nicht abgebaut werden!
Viele Grüße
Markus

Dajan

Kapitän

Beiträge: 618

Wohnort: Bielefeld

Schiffsname: Dajan3

Bootstyp: Aqua Royal550

Heimathafen: Steinhude

  • Nachricht senden

2 560

Donnerstag, 5. März 2015, 19:01

Richtig. :welcome:
immer Wasser unterm Kiel :l_speedboat:

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 782   Hits gestern: 1 919   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 006 338   Hits pro Tag: 2 337,33 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 539   Klicks gestern: 13 421   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 628 084   Klicks pro Tag: 19 035,47 

Kontrollzentrum

Helvetia