Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Olaf_P32

Kapitän

Beiträge: 744

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

2 861

Montag, 25. September 2017, 08:56

Also die offizielle Umleitung ist vom Land Niedersachsen eingerichtet und wirklich absoluter Unsinn. Es gibt aber eine Umleitung für Einheimische (auch als Einbahnstraße) die so etwa 50m parallel zur gesperrten Straße verläuft. Das die Strecke nach Bad Rehburg deutlich länger ist als die gesperrte liegt einfach daran das Rehburg ein Straßendorf ist. Es gibt leider keine Straßen die parallel zur Hauptsraße verlaufen und so breit sind das sich 2 Fahrzeuge problemlos begegnen können.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

Kaie

Proviantmeister

Beiträge: 469

Wohnort: Radewiger Feldmark

  • Nachricht senden

2 862

Montag, 25. September 2017, 09:30

@ceozwo: Ralf... schaunse mal hier:

Umleitungen

Das muss man natürlich wissen. Aussenstehende wissens regelmäßig nicht und fahren halt die 30km. Und den Rehburg-Loccumern ists wohl auch ganz recht so.

Ich war übrigens letzten Samstag zufällig mal auf N17 und hab kurz Deine Varianta bestaunt. Schick! Und ne dicke Großschot :)

@nielsomatic: die Sache mit dem Kaffee holen wir nach! Die Mädels waren schon am Kopfstück wollten sofort los zum Paulaner... was wir dann auch machten.

ceozwo

Proviantmeister

Beiträge: 225

Schiffsname: Tramontana

Bootstyp: Varianta 65

Heimathafen: Harz

  • Nachricht senden

2 863

Montag, 25. September 2017, 10:11

Super, dieses Wissen hätte ich gestern gern gehabt. Danke, merke ich mir fürs nächste Mal. Aber so habe ich halt Husum kennengelernt...

@Kaie: So Du denn auf N19 und nicht N17 warst, und die Schot in bundesdeutschen Farben gehalten war: Ja, das ist schon ein Handschmeichler... :O

Kaie

Proviantmeister

Beiträge: 469

Wohnort: Radewiger Feldmark

  • Nachricht senden

2 864

Montag, 25. September 2017, 11:31

Jau, 19... das mein ich doch :D

shgler

Smutje

Beiträge: 23

Wohnort: Schaumburg

Bootstyp: Marina

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Huhu

  • Nachricht senden

2 865

Dienstag, 26. September 2017, 14:05

Mast legen ....

mal was anderes .....

jetzt kommt die Zeit, wo wir alles wieder wintermäßig zusammenpacken dürfen.

Bei einem Beginner habe ich im Mai geholfen seinen schweren "Betonmast" aufzurichten. Mit 5 Mann + Talje und viel Geschrei, gerade noch so alles gut gegangen. Nun geht es zurück, und der Mast muss wieder in die Waagerechte. Eine Jütanlage besteht nicht, 5 Mann an vier Ecken sind angesagt. Er hatte bisher an der Ostsee sein Revier, dort gibt es auch Kranmöglichkeit für den Mast, aber am SM nicht. Kran-Werner lehnt ab "... geht nicht...".
Hat sonst noch jemand hier einen Tipp, wie man einen schweren 10 m Mast, mittels Hydraulik oder am Kran ohne viel Kraft-Aufwand, schonend und sicher in Mardorf legen kann?

Gehört habe ich, dass in Steinhude Masten des größeren Kalibers, mit einem Gabelstabler mit verlängertem Aufsatz gerichtet oder gelegt werden. Aber wo, wer bietet dies an?
Kann hier einer mehr zu sagen?

Vielen Dank für Tipps

Stoppel

Kap Hornier

Beiträge: 11 083

Wohnort: Steinhuder-Meer/Ferienpark

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: ca.150 mtr. zum Steg/Winterlager 250mtr.

Rufzeichen: Handy Nr.

  • Nachricht senden

2 866

Dienstag, 26. September 2017, 14:28

Linnekuhl macht das in Steinhude, gleich neben der Badeinsel,Gabelstabler mit verlängertem Aufsatz,klappt Prima
Gruß,Frank

ceozwo

Proviantmeister

Beiträge: 225

Schiffsname: Tramontana

Bootstyp: Varianta 65

Heimathafen: Harz

  • Nachricht senden

2 867

Mittwoch, 27. September 2017, 10:17

Frag doch mal FSA Segelsport in Mardorf. Die sind wohl nicht billig, aber machen doch alles rund ums Boot.

Gruß

Ralf

Olaf_P32

Kapitän

Beiträge: 744

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

2 868

Mittwoch, 27. September 2017, 10:24

Na dann sollte auch die Fa. Rintelmann in Mardorf nicht unerwähnt bleiben. Die machen auch alles.

Gruß Olaf
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

shgler

Smutje

Beiträge: 23

Wohnort: Schaumburg

Bootstyp: Marina

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Huhu

  • Nachricht senden

2 869

Donnerstag, 28. September 2017, 18:15

Danke, Danke allerseits,
FSA, Rintelmann & Co., klar machen die das, aber dann ist man ja auch (für Frühjahr + Herbst) jedesmal mit einem 100er dabei, weil die das dann mit 'Mannschaften' machen und nicht mit Hydraulik.
Da scheint mir Linnekuhl in Steinhude doch echt eine Alternative zu sein. Die berechnen Mastlegen einschl. Stapler 0,70 € /Min zzgl. Personal, und dürfte ja wohl keine 10 Minuten dauern, wenn der Staplerfahrer an den Mast heran fährt, der Skipper nun sein Vorstag löst und dann langsam abgesenkt wird.

Aber soll er noch mal nachfragen.
Auf jeden Fall ein guter Tipp, vielen Dank dafür.

LG

Stoppel

Kap Hornier

Beiträge: 11 083

Wohnort: Steinhuder-Meer/Ferienpark

Bootstyp: Dehlya 22

Heimathafen: ca.150 mtr. zum Steg/Winterlager 250mtr.

Rufzeichen: Handy Nr.

  • Nachricht senden

2 870

Freitag, 29. September 2017, 04:40

Moin,

ich bin jedes Jahr bei Linnekuhl zum Kranen,Mast legen mit Stapler oder nur Manpower,Kranen und Dampfstrahlen um die 30.- Euronen,was will man mehr.
Gruß,Frank

shgler

Smutje

Beiträge: 23

Wohnort: Schaumburg

Bootstyp: Marina

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Huhu

  • Nachricht senden

2 871

Samstag, 30. September 2017, 11:59

@Frank
da gebe ich Dir Recht, da muss man nicht mehr überlegen, da kann man die Jütanlage, sofern man eine hat, getrost im Keller liegen lassen.

In Mardorf bekomme ich dafür lediglich das Schiff aus dem Wasser (aber nur bis 1,5 t. glaube ich). Mast stellen oder legen z.B. bei SFA in Mardorf mit 75,- € . Somit sind Skipper auf der Südseite pro Saison (Frühjahr und Herbst) mit mind. 200,- € dabei.

Also - mit 170 € Einsparung je Saison ist Steinhude für Skipper mit großen Schiffen und schweren Masten schon mal einen Besuch wert, zumindest im April und im Oktober. Vielleicht ist diese Erkenntnis für manch einen Eigner recht hilfreich.

LG

Kaie

Proviantmeister

Beiträge: 469

Wohnort: Radewiger Feldmark

  • Nachricht senden

2 872

Samstag, 30. September 2017, 13:29

Sisste.
So verschieden sind die Menschen.

Ich würde es mir nicht mal im Traum nehmen lassen, den Mast meines eigenen Bootes selbst zu stellen und zu legen.
Diese beiden Augenblicke werden regelrecht zelebriert, stellen sie doch die exponierten Eckpunkte einer Segelsaison dar (...denn ohne Mast kann man nicht segeln. Dies nur, falls ein hiesiger Schlaumeier drauf kommen würde, dass Ein- und Auskranen oder gar die erste oder letzte Fahrt zum Kran diese Eckpunkte sein könnten).
Ausserdem ist diese Prozedur ein recht guter Indikator dafür, wann es Zeit ist mit dem Segeln aufzuhören - gilt aber nur bis zu einem Mastgewicht von 170kg :D

Beiträge: 7

Wohnort: Owl

Bootstyp: Klepper Traveller 20

Heimathafen: Mardorf

  • Nachricht senden

2 873

Samstag, 30. September 2017, 14:34

@Kaie: nochmals vielen Dank, das Du mir beim Mastlegen geholfen hast :D
Und das Kaffetrinken müssen wir unbedingt sobald wie möglich nachholen!! :) :)

ceozwo

Proviantmeister

Beiträge: 225

Schiffsname: Tramontana

Bootstyp: Varianta 65

Heimathafen: Harz

  • Nachricht senden

2 874

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 14:21

Es windet ein wenig...

Laut webcam vom SKMI hat es wohl den dortigen Fahnenmast am Stegkopf umgehauen... :eeek:

Ich hatte eigentlich nächste Woche vor, den Mast zu legen, aber per Hand, nicht per Wind...

Olaf_P32

Kapitän

Beiträge: 744

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

2 875

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 15:18

Also wenn ich so aus dem Fenster schaue bin ich gar nicht böse das das Boot seit Samstag in der Scheune steht. Hier pustet es schon ganz anständig. Da wird es am SM wohl nicht weniger sein.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

Kaie

Proviantmeister

Beiträge: 469

Wohnort: Radewiger Feldmark

  • Nachricht senden

2 876

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 21:54

;(
Sisste, da ist man einmal nicht aufm Steg wenns weht und schon passiert sowas...
»Kaie« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0304.jpg (454,78 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juli 2018, 02:39)

ceozwo

Proviantmeister

Beiträge: 225

Schiffsname: Tramontana

Bootstyp: Varianta 65

Heimathafen: Harz

  • Nachricht senden

2 877

Freitag, 6. Oktober 2017, 06:54

Zitat

;(
Sisste, da ist man einmal nicht aufm Steg wenns weht und schon passiert sowas...


Uiuiui...

Die Sache ist klar: beim nächsten Sturm hast Du Stegdienst...:-)

Hoffentlich war kein Boot darunter...

Ich glaube, so langsam ist die Saison wirklich zuende.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

shgler

Smutje

Beiträge: 23

Wohnort: Schaumburg

Bootstyp: Marina

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Huhu

  • Nachricht senden

2 878

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:37

2. Herbststurm am 05.10.2017

.... Boote wurden nicht getroffen, aber evtl. die Steg-Wasserpumpe.
Vor drei Wochen musste man unter Boote durch krabbeln, gestern über Baumstämme hinweg.

Der Zugang zu den Booten auf N18 wird immer schwieriger. Und zu retten war auch nicht mehr viel (s. zerfetzte Vorsegel).
Doch gut, dass die Saison nun vorbei geht.
»shgler« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_0210.JPG (736,52 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juli 2018, 02:39)
  • IMG_0211.JPG (792,5 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juli 2018, 02:39)
  • IMG_0216.JPG (512,99 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 12:24)
  • IMG_0219.JPG (481,73 kB - 46 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 12:24)
  • N18_13.09.JPG (677,05 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 12:24)

shgler

Smutje

Beiträge: 23

Wohnort: Schaumburg

Bootstyp: Marina

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Huhu

  • Nachricht senden

2 879

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:43

(Das Bild mit dem Katamaran auf dem Steg war vom 13.09.2017, auch an N18 ....)

Olaf_P32

Kapitän

Beiträge: 744

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

2 880

Freitag, 6. Oktober 2017, 12:14

Oh wei, bei den Bildern wird einem ja ganz anders. Hoffentlich halten Sich die Schäden an den Booten in Grenzen.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 879   Hits gestern: 2 479   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 807 350   Hits pro Tag: 2 339,93 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 786   Klicks gestern: 17 137   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 31 242 154   Klicks pro Tag: 19 200,88 

Kontrollzentrum

Helvetia