Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

421

Sonntag, 16. Juni 2019, 08:24

Ja, bei uns ist Slippen bei dem Wasserstand das grösste Vergnügen....
Schöne Grüsse hanspi CH

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

422

Donnerstag, 11. Juli 2019, 14:42

Scheisse, scheisse, scheisse!!!!!!

Erfolgreich eingewassert, Boot dicht, alles montiert, Ansegeln hinter mir - da fange ich mir über's Wochenende eine Lungeninfektion ein.

Die geplante Zweitages-Ausfahrt Dienstag/Mittwoch im Eimer, eineinhalb Wochen sicher kein Segeln mehr: Wenn's nicht sein soll, soll's nicht sein.

Euer betrübter Rietli-Segler.
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 247

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

423

Donnerstag, 11. Juli 2019, 20:55

Der Sommer ist ja noch lang. Und bei der großen Hitze hast du ohnehin nichts versäumt. Bleib also locker und achte drauf, wirklich wieder gesund zu werden. Da ist schnell was geschleppt und wird dann bist du ernsthaft krank ...

Gute Besserung also - und ein wenig Geduld!
Volker

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

424

Dienstag, 16. Juli 2019, 21:14

Heute, nach überstandenem Beschuss mit Antibiotika, Hustensirup und Entzündungshemmer (Brrrr) konnten wir unsere zweite Fahrt mit dem Böötchen machen. Bei angenehmen Temperaturen und zwei Windstärken ging's rassig bis zum Rheinspitz (50 min.) Der Rückweg war dann allerdings wieder etwas mühsam, die ganze Herrlichkeit reduzierte sich auf Katzenpfötchen.
Doch das ist jammern auf hohem Niveau, herrlich war es allemal. Diese Woche gibt's noch einmal eine Tages-Ausfahrt, nächste Woche, wenn die Gesundheit will, werden wir dann wahrscheinlich unseren Zweitages-Ausflug in die Tat umsetzen.
Und schön: Nirgends Wasser im Boot!
Schöne Grüsse hanspi CH

Beiträge: 91

Schiffsname: Sun Dancer

Bootstyp: Aphrodite 101

Heimathafen: Wallhausen / Bodensee

  • Nachricht senden

425

Mittwoch, 17. Juli 2019, 11:04

@hanspi CH:
Schön dass es Dir wieder besser geht, Boot repariert ist u. Du die ersten Runden drehen konntest.
Hoffe Gesundheit, Wetter u. Wind machen mit bei eurem KurzTripp.

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

426

Freitag, 19. Juli 2019, 16:04

Mit Volldampf voraus!

Diese Woche konnten wir endlich segeln gehen: Am Dienstag zogen wir erstmal los, das habe ich ja schon beschrieben. Gestern und heute doppelten wir gleich nach und massen die ganze Rietlibucht aus.
Der neueste Hit: Das frühe Ausfahren mit Morgenessen. Man muss ja schliesslich auch etwas auprobieren!
Da wir ja mit unseren bald 80 Jahren nicht mehr ganz so mobil sind, geht's meistens auf eine Tagesfahrt in unserer Bucht. Nun haben wir entdeckt, dass es wunderschön ist, so um 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr auszufahren und ein Stück draussen erst zu baden.
Dann nehmen wir den mitgebrachten Frühstückskorb raus, legen unser Tischbrett vor dem Niedergang hin und legen alle unsere Köstlichkeiten inklusive frisch duftenden Kaffees darauf aus. Danach hört man nur noch schmatzen und leise seufzen.
Dieser frühe Aufbruch hat auch den Vorteil, dass wir den morgendlichen See-Landwind ausnutzen können. Denn nach Elf Uhr ist meistens bei unseren sommerlichen Hochdrucklagen Feierabend. So haben wir in den letzten drei Tagen meist im Bereiche von zwei Vormittagsstunden bei zwei Bofort eine längere Strecke mit durchschnittlich drei Knoten zurücklegen können. Herrliches Segeln allemal für uns alte Knochen!
Schöne Grüsse hanspi CH

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

427

Freitag, 2. August 2019, 17:25

Dieses Jahr scheint für uns eines mit Pleiten und Pannen zu sein: Definitiv nicht Meines.
Sind wir doch gestern 1. August in den Rheinspitz-Hafen, um dem 1. August-Geknalle auszuweichen (stille Gegend). Alles hat geklappt: Ausfahrt, Fahrt Richtung Altenrhein, z.Teil wunderschöner Wind, guter Hafenplatz wie immer am Rande Altrheines mit Blick auf das Biotop, Nachtessen vom Kocher, gut geschlafen, morgens frisch aufgewacht und mit dem Blick ins Biotop ein hübsches Frühstück genossen - nur eines fehlte im Programm: Die heutige Rückfahrt.
Grund: Da ich bei der Einfahrt zum Rheinspitz-Hafen einen gewaltigen Seegrasklumpen erwischte, wurde das Boot immer langsamer. Gut waren wir schon im Hafen, denn es ging gar nichts mehr. Der Propeller lief leer.
Vermutlich hat die grosse Belastung des Seegrases den Scherbbolzen abgewürgt. Nun sind wir also mit dem Kursschiff, das ein paar Meter neben dem Hafen anlegt, nach Rorschach zurückgefahren, dann zu unserem Hafen gelaufen und von dort mit dem PW nach Hause. Nicht gerade das, was wir uns wünschten. Die Bootsmotorengeschäfte in der Region haben alle noch Ferien bis Montag. Dann werde ich mein Stammgeschäft aufsuchen und den Schaden beheben lassen, vermutlich dann mit einem Ersatzmotor das Boot noch holen gehen.
Nicht lustig, aber es ist nun mal so! Es hätte ja auch irgendwo auf dem See blöd gehen können.
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 247

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

428

Samstag, 3. August 2019, 08:28

Das tut mir leid, zu hören!
Wärst du doch besser zum BMK gesegelt?
Da wächst aber leider auch schon wieder das Seegras ...

Was hast du denn aktuell für einen Motor?
Volker

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

429

Samstag, 3. August 2019, 11:03

@Hanser: Hinterher ist man immer gescheiter! Nein ich hätte etwas besser auf die Zeichen achten sollen und fleissiger nach dem Prop schauen. Man lernt nie aus!
Immer noch meinen alten Travel 1003, allerdings mit einem neuen 915 Watt-Akku.(Grössere Reichweite)
Schöne Grüsse hanspi CH

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

430

Dienstag, 6. August 2019, 11:09

Nun ist mein Boot wieder im Hafen zurück. Den aufregenden Tag (gestern 5.8.) möchte ich euch nicht vorenthalten.

Ein turbulenter Tag kurz skizziert: Morgen früh holen des E-Motors, Fahrt zum Händler. Der schaut sich die Sache an. Ersatzmotor fällt aus, da zu gross für meinen Motorschacht. Händler nimmt Propeller weg, stellt Bruch des Scherstiftes und angefressenen Propeller im Bereich Splint fest. Sucht passenden Splint, repariert die Schadstelle mit Epoxy-Kitt notdürftig, setzt alles ein und wünscht uns viel Glück!
Hinfahrt zum Hafen mit dem Auto, Motor festmachen, Versuch: glückt. Leinen los, Ausfahrt aus Hafen und Altrhein, segeln bis zum SZ 1 und mit teils Motoren, segeln und Mittagessen zu unserem Rietlihafen. Auch die Rückwärtsfahrt in unsere Box klappt. Wie sind wir froh.
Unterwegs immer wieder die grossen Seegrasplacken. Wer da nicht aufpasst........
Dann zu Fuss nach Rorschach, Flussfahrt bis Rheinspitz bei Kaffee und Kuchen, nach Ankunft Auto auslösen und Fahrt zurück zum Rietli. Dort baden und dann nach Hause. Am Abend Boot einpacken, und die ganze Aktion ist glimpflich über die Bücher gegangen. Ein Krimi, am eigenen Leibe erlebt. Schade, dass man auf meinem Alter mit der Sache nervlich die grösste Mühe hat.
Schöne Grüsse hanspi CH

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hanspi CH« (6. August 2019, 14:44)


Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 247

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

431

Dienstag, 6. August 2019, 22:07

Und ich dachte erst, jetzt sei wieder etwas passiert ...
Aber es ist ja bei dir, @hanspi CH, alles gut gegangen!

Wir waren am Sonntag unterwegs. Trotz Sonne satt gab es auch genug Wind für einen netten Segeltag - bis er 500 m vor den Heimathafen wieder einschlief ;) . Aber es war viel zu voll: In der Hafeneinfahrt hat nicht viel gefehlt und ein ausfahrendes Boot hätte uns fast gerammt. Da wollte jemand überholen ohne vorher auf den Gegenverkehr zu achten. Hinter uns kam das große Polizeischiff, dass bei uns im BMK-Hafen liegt. Der eilige Skipper wird wohl ordentlich ins Schwitzen gekommen sein. Ich gönne es ihm :)

Volker

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

432

Dienstag, 6. August 2019, 22:23

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen bei einem Besuch bei Euch: Schönes sonniges Wetter, wo möglich noch Wochenende, und der Teufel scheint bei Euch los zu sein. Da wollen alle mal schnell das Boot innerhalb von einem Quadratkilometer bewegen, hin und her. Wenn Du als Gast eintriffst, musst Du buchstäblich Slalom fahren und höllisch aufpassen, ehe Du die Einfahrt erreicht hast.
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 247

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

433

Mittwoch, 7. August 2019, 09:35

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen bei einem Besuch bei Euch: Schönes sonniges Wetter, wo möglich noch Wochenende, und der Teufel scheint bei Euch los zu sein. Da wollen alle mal schnell das Boot innerhalb von einem Quadratkilometer bewegen, hin und her. Wenn Du als Gast eintriffst, musst Du buchstäblich Slalom fahren und höllisch aufpassen, ehe Du die Einfahrt erreicht hast.
Dem ist nichts hinzuzufügen :)

Volker

oHenri

Leichtmatrose

Beiträge: 35

Schiffsname: Maharani

Bootstyp: BIGA 292 verlängert

  • Nachricht senden

434

Samstag, 17. August 2019, 22:54

Holz im Hafen

So siehts derzeit im Lindauer Haupthafen aus

Siehe Bild im Anhang.Ich frage mich, ob in diesem Hafen das Holz ewig rumdriften soll - so sah es nämlich schon vor 3 Wochen aus mit dem Holz ....

Henri
»oHenri« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_1749.jpg (1,27 MB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2019, 21:02)
Es ist erst dann alles gesagt, wenn alle etwas gesagt haben.

Beiträge: 91

Schiffsname: Sun Dancer

Bootstyp: Aphrodite 101

Heimathafen: Wallhausen / Bodensee

  • Nachricht senden

435

Dienstag, 20. August 2019, 13:27

@oHenri:
Sieht ja heftig aus.

Zum Glück haben wir im Westteil des See nicht das Problem mit dem Treibholz. Dafür habt ihr im Ostteil den besseren Wind. Wobei wir uns diese Sason nicht beklagen können....

oHenri

Leichtmatrose

Beiträge: 35

Schiffsname: Maharani

Bootstyp: BIGA 292 verlängert

  • Nachricht senden

436

Dienstag, 20. August 2019, 22:18

Auf der anderen Seite des Stegs - links, dort wo die Segler parken - siehts genauso aus.
Habe vor 3 Wochen einen kleinen Segler mit AB-Motor beobachtet - der brauchte 15 Minuten Vollgas (mit dem kleinen Mootor), um sich gegen das Holz in seinen Platz zu schieben.

In unserem Hafen sammelt der Hafenmeister das Holz ein ....
Wäre vielleicht doch besser gewesen, wenn der Lindauer Hafen an Konstanz gefallen wäre, ielleicht wäre der Hafen dann aufgeräumter .....

Was Euren Wind angeht, ich glaube sowieso nicht, dass Ihr Euch beklagen könnt - die Warnung beginnt ja immer im Bodensee West .....

Grüsse

Henri
Es ist erst dann alles gesagt, wenn alle etwas gesagt haben.

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

437

Samstag, 14. September 2019, 11:24

@Hanser:
So, Du hast das Boot los? Das ist immer eine Erleichterung. Ich hatte 2006 auch mein Boot verkauft. Etwas überraschend damals, ich war mit dem heutigen Boot noch nicht fertig. Aber der Käufer wollte es unbedingt, und unbedingt sofort. Eine Gelegenheit, die ich nicht ausschlagen konnte.
Leider sass ich dann die ganze Saison 2007 auf dem Trockenen. Ausser zwei, drei Ausfahrten auf einem Kollegenboot tote Hose, ein äusserst harter Zustand für einen Segler. Nun, das ist ja Vergangenheit und ich hoffe, dass es Dir nicht so ergeht. Aber Du musst ja nicht noch fertig bauen wie ich damals.
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 247

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

438

Samstag, 14. September 2019, 20:59

@hanspi CH: Erleichterung? Ja und nein.

Nach langem Hin- und Her wollten wir eigentlich unseren Klassiker behalten und saßen mit seinem Erbauer (und gleichzeitig Werftchef) gemütlich auf dem Boot zusammen, um das schöne Boot etwas "seniorengerechter" machen zu lassen. Ganz am Ende des Gesprächs sprachen wir über die tiefe Bilge - und siehe da: Das Holz war am Heck so weich, dass man den Finger ins Holz (!) stecken konnte. Jetzt hat der Erbauer sein Boot zurück und baut es für sich selber neu auf. Und:

Mal sehen, wie wir von der Interboot zurückkommen. Ich werde berichten!
Volker

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

439

Sonntag, 15. September 2019, 12:07

Da bin ich aber auch gespannt.
Schöne Grüsse hanspi CH

Tobias_E

Seebär

Beiträge: 996

Wohnort: Aalen

Schiffsname: Puck

Bootstyp: Schwertzugvogel

  • Nachricht senden

440

Sonntag, 15. September 2019, 21:09

Hallo zusammen,
Ich bin demnächst Mal wieder ein paar Tage mit meinem Schwertzugvogel auf dem Bodensee, und bin auf der Suche nach Tipps, wo ich das Boot slippen und Auto und Trailer für ein paar Tage abstellen könnte. Ich reise über die A96 an, d.h irgendwo zwischen Hard und Friedrichshafen wäre interessant. Das letzte Mal war ich im zur Abnahme im BMK, aber das war kein Schnäppchen.... Ich brauche keine riesige Rampe mir Elektro-Winde, irgendeine kleine Rampe tut es völlig, und ich muss auch nicht mitten im Hafen parken, wenn ich ein Stück weiter laufen muss, ist das ok.

Vor längerer Zeit hatte ich hier den Tipp bekommen nach Hard zu gehen (und hätte da auch eine Woche kostenlos auf dem Mehrzweck Streifen geparkt), aber da wurden scheinbar auch auf allen Flächen Parkgebühren eingeführt

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 031   Hits gestern: 3 063   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 892 660   Hits pro Tag: 2 345,04 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 15 176   Klicks gestern: 22 877   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 558 184   Klicks pro Tag: 18 480,81 

Kontrollzentrum