Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 229

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

441

Sonntag, 15. September 2019, 21:40

Neben dem BMK liegt die Ultramarin-Marina. Die haben meines Wissens auch einen Slip. Ob die Mamutanlage aber preislich anders liegt, als der nicht so große aber feinere BMK weiß ich nicht.

Viel Spaß am Bodensee!
Volker

Tobias_E

Seebär

Beiträge: 996

Wohnort: Aalen

Schiffsname: Puck

Bootstyp: Schwertzugvogel

  • Nachricht senden

442

Montag, 16. September 2019, 21:32

Hallo Volker,

Bei Ultramarin ist das Parken deutlich günstiger,aber man sagte mir dass die Slipanlage nicht öffentlich sei und ich nur Kranen könne. Das ist dann vom Termin her zu unflexibel und z.b. an Sonn- und Feiertagen eh nicht möglich.

In Lindau zu slippen, das wäre natürlich von der Anfahrt her ideal, aber auf dem städtischen P&R Parkplatz sind keine Anhänger erlaubt, da bin ich noch auf der Suche nach einem Parkplatz und warte noch auf eine Rückmeldung vom Hafenmeister, ob ich da als Externer überhaupt slippen darf.

Gruß Tobias

443

Mittwoch, 18. September 2019, 18:42

Ich war neulich mal wieder in Fischbach, da scheint es eine frei zugängliche Slipanlage direkt neben dem Hafen zu geben. Zur Parksituation kann ich aber nichts zuverlässiges sagen, vielleicht mal beim Wassersportverein Friedrichshafen-Fischbach anrufen?

444

Montag, 23. September 2019, 15:17

Charter Bodensee

Hallo zusammen,




ich würde gerne am ersten Oktober-Sonntag einen Tag am Bodensee segeln, hab aber noch keinen Vercharterer gefunden, der eine SY tageweise am Wochenende vermietet.

Habt ihr vielleicht eine Empfehlung?




Viele Grüße,

Alex

Beiträge: 90

Schiffsname: Sun Dancer

Bootstyp: Aphrodite 101

Heimathafen: Wallhausen / Bodensee

  • Nachricht senden

445

Montag, 23. September 2019, 15:32

ich würde gerne am ersten Oktober-Sonntag einen Tag am Bodensee segeln, hab aber noch keinen Vercharterer gefunden, der eine SY tageweise am Wochenende vermietet.

@Lex318:
Die "Wilde Flotte" in Wallhausen verchartert auch tagesweise. Die haben allerdings nur Trias u. H-Boot im Sortiment.

Gruß Uwe

nikod

Bootsmann

Beiträge: 127

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Friendship 28

  • Nachricht senden

446

Montag, 23. September 2019, 16:49

Die Segelschule Überlingen hat Variantas und Sailart 18 in Tagescharter: https://segelschule-ueberlingen.de/mietboote-2015/

Wir hatten vor Jahren von dort mal ne offene Varianta für nen Tag. Glück gehabt: OK Wind. Und dann ist das zu viert für die Bootsgröße recht geil: 4 Meter Sitzbank auf jeder Seite. Aber im Oktober seit ihr sicher nicht auf Sonnenbaden aus. ;)

Generell kriegst Du für einen Tag halt nur kleine Schiffchen. Für größere lohnt der Aufwand nicht.
Schifflos. Noch.Nicht mehr schifflos. imkreistanz

oHenri

Leichtmatrose

Beiträge: 35

Schiffsname: Maharani

Bootstyp: BIGA 292 verlängert

  • Nachricht senden

447

Montag, 30. September 2019, 10:08

Überlingersee Starkwindwarnung

Gestern Sonntag ging im Überlingersee um 12h30 die Starkwindwarnung los und lief dann bis Tagesende 22h.
18kn in Böen waren dann aber das Maximum - zumindest auf meinem Zähler.

(Mortimer kam erst - wie angeköndigt - in der Nacht).

Hoffentlich geht man da nicht in frühere Zeiten zurück, wo die Warnung oft tagelang einfach lief ohne dass Starkwind auftrat.
Bin sowieso der Ansicht, dass die Starkwindwarnung zu oft läuft.
Z.b. bei aufkommendem Gewitter: ist doch allgemein bekannt, dass da extreme Böenwalzen kommen können.
Es ist erst dann alles gesagt, wenn alle etwas gesagt haben.

Beiträge: 90

Schiffsname: Sun Dancer

Bootstyp: Aphrodite 101

Heimathafen: Wallhausen / Bodensee

  • Nachricht senden

448

Montag, 30. September 2019, 10:38

@oHenri:
Hab mich gestern auch darüber gewundert. Mehr als 16kn hab ich auf der Anzeige nicht gesehen. Ich denke mal, das man hier gestern auf die sichere Seite mit der Warnmeldung gegangen ist. Mir fällt auf, dass man am Wochenende eher mal früher blinken lässt.
Bei aufziehendem Gewitter kann ich das schon nachvollziehen. Es sind doch einige auf dem See untergwes, die das Ganze recht locker sehen. Hab schon paar Mal den Satz gehört: "Ist doch bloss ein See. Bin schon auf dem Meer gesegelt".

Das der See halt doch heimtückisch sein kann u. der Wetterumschwung sehr schnell gehen kann, wird von den meist Revierunkundigen unterschätzt.

Generell gebe ich Dir Recht, daß in letzter Zeit ziemlich oft geblinkt wird.

Ob das Ganze Sinn macht, von Stuttgart aus die Lage am Bodensee zu beurteilen, lasse ich jetzt mal dahingestellt....
Gruß Uwe

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 229

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

449

Montag, 30. September 2019, 11:21

Ich bin ja zur Zeit bootlos und habe das Windgeschehen nicht so verfolgt. Aber 5 Bft habt ihr ja immerhin gehabt. Und wenn ich mich recht erinnere, soll die Starkwindwarnung vor Böen ab 6 Bft. warnen. Da lag die Vorhersage ja garnicht soo daneben.

Insgesamt ist aber mein Eindruck, dass die Windvorhersage (Stärke und Richtung) am See oft total schief liegt. Touren anhand der Richtungsvorhersage zu planen haben wir aufgegeben. Am ehesten passt da nach meiner Erfahrung noch MeteoSwiss, da ist der Einfluss der Berge vielleicht besser im Wettermodell abgebildet?

Volker

Beiträge: 90

Schiffsname: Sun Dancer

Bootstyp: Aphrodite 101

Heimathafen: Wallhausen / Bodensee

  • Nachricht senden

450

Montag, 30. September 2019, 11:43

@Hanser:
Stimmt schon, dass die Vorhersage nicht so weit daneben lag. Allerdings hat der Wind ab 17:30 fast komplett abgestellt. Und bis 22 Uhr ist da auch noch nichts dagewesen. Es hat aber immer schön weitergeblinkt.
Wir schauen auch immer nach MeteoSwiss. Die haben die wesentlich höhere Trefferquote. Ich denke auch, dass die die geografischen Besonderheitenden (wie z.B. den Einfluss der Berge) da besser mit einberechnen.
Wir schauen uns die Vorhersagen zwar an, aber besser ist immer noch selber die Augen offen zu halten...
Gruß Uwe

nikod

Bootsmann

Beiträge: 127

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Friendship 28

  • Nachricht senden

451

Montag, 30. September 2019, 14:40

Fand die Starkwindwarnung gestern angemessen. Kam halt nicht ganz zu heftig wie angekündigt, aber 20kts habe ich bei uns gesehen. Wir waren auf dem Rückweg von Arbon nach Litzelstetten und es ging innerhalb von 2 Minuten von 5kts aus 160° (unter Motor) auf 15kts aus 50° (anderer Bug). Und ja, leider ist der Wind früher eingeschlafen als vorhergesagt.

Dafür war dann heute morgen wie versprochen. 10 - 20kts (max 25) aus West. In 3 1/2h von Litzelstetten nach Ludwigshafen und zurück. Hinweg alleine, Rückweg noch 3, 4 andere Segler unterwegs. Und he, bei genug Wind von hinten läuft auch ne Friendship 28 mit Kurzkiel. Max 7,2kts (laut Logge und GPS) bei 22kts aus 140°. Ich krieg mein Grinsen wohl tagelang nicht mehr aus dem Gesicht. :P
Schifflos. Noch.Nicht mehr schifflos. imkreistanz

Beiträge: 90

Schiffsname: Sun Dancer

Bootstyp: Aphrodite 101

Heimathafen: Wallhausen / Bodensee

  • Nachricht senden

452

Dienstag, 1. Oktober 2019, 15:43

@nikod:
Es war schon ok, dass vor dem Wind gewarnt wurde. Nur hätte man die Warnung um 17 Uhr ausmachen können. Da war so gut wie nichts mehr. Ist aber bis 22 Uhr durchgelaufen...
Kann ich mir vorstellen, dass Du Spaß hattest. Ich hab dummerweise tagsüber im Büro mal in die Webcam geschaut. War ein blöder Fehler...

surpries

Leichtmatrose

Beiträge: 45

Bootstyp: Scampi 30

Heimathafen: Romanshorn

  • Nachricht senden

453

Dienstag, 8. Oktober 2019, 16:14

Darf ich mal fragen, ob sich irgendjemand von euch überhaupt an den Warnleuchten orientiert? Persönlich schaue ich gegen den Himmel und studiere die Prognosen, wähle meine entsprechenden Tücher und gehe segeln. Manchmal blinkt's dazu und manchmal nicht. Und in beiden Fällen fragt man sich manchmal, wieso das jetzt so ist. Aber niemals würde ich nicht auslaufen oder in einen Hafen fahren, nur weil die Lampen blinken.

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 229

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

454

Dienstag, 8. Oktober 2019, 18:49

Bei Starkwindwarnung orientiere ich mich an den Vorhersagen und dem Blick an den Himmel. Bei Sturmwarnung werden Rettungswesten angelegt, gerefft und der nächste Hafen angefahren.

Habe einmal - mit einem klassischen 6m Kielschwerter - aufziehenden Föhnsturm erlebt. Zum Glück legte sich das Polizeischiff in Luv von uns, so dass ich das hakende Vorsegel im Schutz des Schiffes noch runter bekam. Sehr unangenehm.

Volker

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

455

Dienstag, 8. Oktober 2019, 20:09

Ich mach's etwa wie mein Vorposter. Zusätzlich orientiere ich mich auch noch an einem Wetterradar. Dort sind manchmal die kleinen, giftigen Superzellen mit dem feuerroten Zentrum zu sehen, die besonders gefährlich sind. Habe mal im Fischbacher Hafen eine solche Superzelle abgewettert, dank dem Radarbild konnte ich mein Boot noch gegen den Wind drehen, nachher mussten wir alles halten, was nicht fest verankert war.
Schöne Grüsse hanspi CH

surpries

Leichtmatrose

Beiträge: 45

Bootstyp: Scampi 30

Heimathafen: Romanshorn

  • Nachricht senden

456

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 23:58

Ich mach's etwa wie mein Vorposter. Zusätzlich orientiere ich mich auch noch an einem Wetterradar. Dort sind manchmal die kleinen, giftigen Superzellen mit dem feuerroten Zentrum zu sehen, die besonders gefährlich sind. Habe mal im Fischbacher Hafen eine solche Superzelle abgewettert, dank dem Radarbild konnte ich mein Boot noch gegen den Wind drehen, nachher mussten wir alles halten, was nicht fest verankert war.
Ja, Radar schaue ich mir natürlich auch an. Das gehört für mich zum Wetterbericht. Aber eine blöde Frage: Der Radar zeigt ja den Niederschlag. Woher kennst du da die Windrichtung? Der Wind kommt in solchen Zellen ja nicht selten aus einer völlig neuen Richtung.

surpries

Leichtmatrose

Beiträge: 45

Bootstyp: Scampi 30

Heimathafen: Romanshorn

  • Nachricht senden

457

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 08:58

Bei Starkwindwarnung orientiere ich mich an den Vorhersagen und dem Blick an den Himmel. Bei Sturmwarnung werden Rettungswesten angelegt, gerefft und der nächste Hafen angefahren.

Habe einmal - mit einem klassischen 6m Kielschwerter - aufziehenden Föhnsturm erlebt. Zum Glück legte sich das Polizeischiff in Luv von uns, so dass ich das hakende Vorsegel im Schutz des Schiffes noch runter bekam. Sehr unangenehm.

Volker

Hm... das hat vielleicht auch mit dem Boot zu tun. Reffen ist sicher eine gute Idee, allerdings m.E. unabhängig von der Sturmwarnung. Das mache ich auch, wenn ich die Wolken (oder eben die Gewitterzelle auf dem Radar) herannahen sehe, selbst wenn keine Sturmwarnung läuft. Das hatte ich auch schon vernachlässigt (Sturmwarnung lief keine) und plötzlich hatten wir über 50 Knoten (scheinbaren) Wind von achtern - unter Vollzeug! Das war wenig souverän aber immerhin actionreich. (Sturmwarnung lief übrigens keine...)

In einen Hafen einlaufen würde ich aber sicher nicht. Wenn mich der Sturm erfasst bin ich besser dran auf dem offenen See als in der engen Boxengasse eines fremden Hafens. Solange wir im Lee genügend Platz haben um den Sturm abzulaufen, ist das mit unserem Schiff Problem - jedenfalls das kleinere, als in einer engen Gasse oder in der Hafeneinfahrt gegen die Dalben gedrückt zu werden. Ich bleibe deshalb im Zweifel sogar extra noch kurz draussen, um die nächste Front abzuwettern, bevor ich in den Hafen einlaufe. Die Sturmwarnung hat damit aber eigentlich nichts zu tun.

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 420

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

458

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 21:07

@surpries: Beim Abwettern in Fischbach waren wir schon seit zwei Stunden im Hafen.
Übrigens laufen bei dem von mir verwendeten Radar die Aufzeichnung über eine halbe Stunde. Da siehst Du natürlich, in welche Richtung die Regengebiete ziehen und kannst in der Regel +/- abschätzen, wann diese Zelle bei Dir ankommt. Man sieht in der Regel sogar, wenn es ein Rechts- oder Linksläufer ist. (Die Meteorologen sprechen von Right- und Leftmover). Dieses Ausscheren ist bei Superzellen öfters der Fall.
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 229

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

459

Freitag, 11. Oktober 2019, 09:33

Hm... das hat vielleicht auch mit dem Boot zu tun.

Stimmt. Unser kleiner 20-Fuß Kielschwerter wäre in dem Wellengang möglicherweise abgesoffen - dafür war er dann beim Anlegen unproblematisch. Bei 30-Fuß gibt es sicher mehr Optionen im freien Wasser.

@Hanspi_CH, was hast du für eine Ausrüstung - oder sind das Internet-Daten?
Volker

nikod

Bootsmann

Beiträge: 127

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Friendship 28

  • Nachricht senden

460

Freitag, 11. Oktober 2019, 09:57

Ich benutze diese Internet-Daten:

  • Eine selbst zusammengestellte (und ganz krude) Übersichtsseite mit MeteoMedia-Vorhersagen von 8 Orten um den See (z.B. Überlingen), einem Windy-Embed, Unwetterzentrale und Bodensee-Windwarnung, dem Pegel und 6 Webcams (z.B. Bodman). Für den aktuellen Wind sind die Webcams Gold wert, insbesondere wenn Flaggen im Vordergrund zu sehen sind.
  • https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/wasser/bodenseeonline (dort dann auf "Wind" schalten). Dies sind aktuelle Messdaten, irgendwie extrapoliert. Die sind zwar oft recht optimistisch (zeigen zu viel Wind), aber Windrichtungen und die Zusammensetzung der Strömungen sind super. Die Seite ist leider auf dem Handy eher so mittel-toll.
  • Das Regenradar von search.ch: https://meteo.search.ch/prognosis Da der Wind meist aus Süd-Westen kommt, ist es meist ganz gut, sich die Schweiz anzuschauen.
Schifflos. Noch.Nicht mehr schifflos. imkreistanz

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 422   Hits gestern: 2 679   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 873 304   Hits pro Tag: 2 344,09 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 679   Klicks gestern: 16 636   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 419 720   Klicks pro Tag: 18 480,13 

Kontrollzentrum