Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 468

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

461

Freitag, 11. Oktober 2019, 17:21

Das sind meine Wetterdaten auf Internet:
Da ich Schweizer bin, orientiere ich mich (auch wegen anderer Aktivitäten ausser Segeln) zur Schweiz hin und verwende in erster Linie solche Daten.
Da wäre mal das schweizerische Meteoradar: www.meteoradar.ch/de. Das vermittelt mir eine sehr gute Radarübersicht. Ich sehe so die ersten Regengebiete (Fronten, Gewitter, Superzellen) bereits in Ostfrankreich auftauchen. Das ist zwar weniger relevant, aber wegen der Zugrichtung der Regengebiete äusserst praktisch. Da ich ja in der Nordostschweiz lebe, kann ich die ganze Entwicklung bis hoch zu uns verfolgen. Zudem zeigt die neueste Version noch die Blitzgebiete an. Natürlich auch search.ch, das die voraussichtlich Radartaten auf 27 Stunden im Voraus voraussagt.
Auf dem Handy ist es das Regenradar von Meteoswiss, das mir die Radardaten anzeigt. Funktioniert in etwa gleich wie obiges auf dem PC.
Ausserdem verwende ich für den Wind den Windfinder.
Dann habe ich auf dem PC noch Meteoblue mit einem lokalen Wind-und Wetteranzeiger sowie einer Vierzehntage-Prognose: www.meteoblue.com/de/wetter. Auch sehr nützlich, um bei meinem Alter günstige Tage zum Segeln herauszufinden.
Natürlich habe ich noch einige weitere interessante Sites wie Bodensee-Wasserstand, Föhn- und Bisendiagram und vieles Weitere. Das würde aber dieses Thema sprengen. Obiges soll mal genügen für den Moment.
Schöne Grüsse hanspi CH

oHenri

Matrose

Beiträge: 64

Schiffsname: Maharani

Bootstyp: BIGA 292 verlängert

  • Nachricht senden

462

Freitag, 11. Oktober 2019, 22:48

Überlingersee Starkwindwarnung

Hallo liebe Bodensee-Segler,

ich freue mich, dass ich so eine rege und interessante Diskussion ansstossen konnte.

Mortimer erlebten wir übrigens nachts im Überlinger Westhafen - bei 35kn Wind .... nach 3x aufstehen war dann alles gut und ruhig, nichts klapperte mehr an die Wanten und an den Mast, das Schiff lag zwar ziemlich gekrängt im WInd, aber auch dfas Einrucken war endlich weg - so schläfts sich dann gut und selig ...

Gerne würde ich nachträglich präzisieren, dass ich bei diesem Thema Sturmwarnung eine scharfe Trennung mache zwischen
- Gewitter
- Föhnsturm
- normalem Sturm

Gewitter sind am vor allem am CH-Ufer recht heimtückisch, man sieht sie zu spät kommen hinter den Hügeln.
Aber es gibt heute viele Möglichkeiten, Gewitter vorauszusehen: Sommer, Hitze, feuchte Luft - alles in den Voraussagen erkennbar - und ggf geht man halt etwas früher rein.
Am So, 29.089.2019 war aber weit und breit kein Gewitter.

Föhnsturm habe ich im Überlingersee noch nie erlebt.
Ich habe ihn schon bis Friedrichshafen kommen sehen, Immenstaad, ja, aber niemals im Überlinger-See.

Am Sonntag ging es um die "normalen" Vorboten eines "normalen" Weststurmes - ok, das Tief war nördlich, aber letztlich habe ich die ganze Zeit, auch am Montag, keinen SW-Wind gesehen, sondern nur W-Wind, bestenfalls WWSW :-)


Ich bekräftige nochmals, dass die Starkwindwarnung mittleerweile viel zu oft viel zu präventiv losgeht, und ich bekräftige, dass man damit einen kontraproduktiven Effekt ereicht: jede Warnung für nichts ist die Bestätigung, das nächste Mal diese Warnung weniger ernst zu nehmen.
Ich bin auch nicht der Meinung, dass man hier auf eine - eventuell - zunehmende Nachlässigkeit der Böötler Rücksicht nehmen soll, im Gegenteil, als Anhänger von Darwin stehe ich dafür ein, dass es jeder lernen muss - ggf auf die harte Art.

Ich interpretiere diese zunehmende Alarmierung als ein Nudging, als eine Verhätschelung von Nilpen, welche dann aber in ihrem laissez-faire nur bestätigt werden und dannn auf dem See noch nachlässiger operieren!

Respekt vor dem See lernt man durch Vorsicht oder durch fühlen, aber gewiss nicht durch fürsorgliche Watte-Packungen!


... es geht noch weiter ....
Es ist erst dann alles gesagt, wenn alle etwas gesagt haben.

oHenri

Matrose

Beiträge: 64

Schiffsname: Maharani

Bootstyp: BIGA 292 verlängert

  • Nachricht senden

463

Freitag, 11. Oktober 2019, 22:55

..... und es geht weiter ....


Zum Föhnsturm möchte ich einfach darauf hinweisen, dass hier JEDE seriöse Warnung zu spät kommt, denn der Föhn kann durchbrechen oder auch nicht.
Wenn er kommt, kann er innert Minuten auf weit über 7Bf gehen, und das bei strahlendem Sonnenschein - selbst erlebt.
Dafür sind die Warnanlagen aber nicht da, denn wie gesagt, sie kommen zu spät.
Hilfreich ist da ein Blick auf die Wettervoraussagen, zumindest die CH-Berichte erwähnen immer, ob es Föhnströmung gibt und ob sie stark wird oder nicht.
Der Rest ist Vorsicht und Vorbereitung: bei Föhn gehe ich nicht mit Gästen nach Lindau.
Wenn der Föhn aber nicht durchbricht, ist jede Warnung für nichts.


Im Übrigen mach ichs wie einige Vorposter: ich schaue ggf in den Windfinder - habe Stationen rund um den Bodensee und im Rheintal als Favoriten im Handy und sehe in den Messwerten schnell, ob der Wind 20-40km vor dem Bodensee am steigen ist.
Funktioniert bei Föhn und Sturm, nicht aber bei Gewitter.


Wind-Voraussahgen am Bodensee hingegen kann man alle spülen, sie stimmen manchmal, meist aber stimmen sie nicht !
Ausser Sturm-Voraussagen: das stimmt recht gut.


Ja dass der "Einschaltknopf" der Starkwindwarnung in Stuttgart ist, ist wohl suboptimal und kann nur dem Geist eines Schreibtisch-Hengstes entsprungen sein, auf der anderen Seite muss man sehen, dass aus Friedrichshafen auch nicht mehr gesagt werden kann, wie es im Untersee oder um Überlingersee gerade so ist.


Ich plädiere einfach für mehr Zurückhaltung: die Starkwindwarnung sollte nur losgehen, wenns wirklich kachelt, und nicht, wenn 4 Böen mal auf 23kn kommen - so wars nämlich am Sonntag.
Wer solche Böen nicht übersteht, sollte dann schon längst weg sein (oder zumindest die Segel gerefft oder runter haben), davor gabs nämlich als Warnung ein paar mit 12, 15, 18 kn.

Nichts für ungut für meinen harschen Ton, aber der Bodensee ist ein Alpensee, und wer darauf schippert, soll wissen, was das heisst.

Der Montag war übrigens herrlich, bei zuerst sehr starkem, dann abflauendem W-Wind sind wir von Überlingen nach Immenstaat gesegelt - nur mit Genua, aber > 5kn - sehr bequem.


So, und kommendes WOchenende gehen wir nochmals auf den See.
Es wird nochmals ganz warm, dank Föhn, aber keine Sorge: der Wetterbericht sagt: "schwacher Föhn".


Und weil ich grad über Wetterbericht sprach, hier die Links wo ich das Wetter ansehe
1) http://www.meteocentrale.ch/de/wetter/fr…nseewetter.html
2) https://www.srf.ch/meteo/wetterbericht
3) https://www.srf.ch/meteo/surf-und-segelw…=47.4837,9.5668
https://www.srf.ch/meteo/surf-und-segelw…=47.6017,9.2794
4) https://www.meteoblue.com/de/wetter/woch…schland_2924585 (Friedrichshafen)

Für Gewitter und deren Geschwindigkeit schaue ich hier
https://meteo.search.ch/prognosis
https://www.meteoschweiz.admin.ch/home.html?tab=overview

Das gibs das alles auch als Smartphone-App - man muss nur schauen, dass der Akku geladen ist :-)


Grüsse

Henri
Es ist erst dann alles gesagt, wenn alle etwas gesagt haben.

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 828

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

464

Freitag, 11. Oktober 2019, 23:44

Ja, es soll noch mal richtig warm werden, goldener Oktober eben. Und ich habe kein Boot mehr ;(

Jedenfalls staune ich, was ihr für zusätzliche Websites zu Rate zieht. Habe sie mir abgespeichert und werde sie ausprobieren - Danke.

Ich nutze überwiegend Apps - und ärgere mich, dass die Schweiz nicht bei der Abschaffung der Roaming-Gebühren (wie innerhalb der EU beschlossen) mit dabei war. Mein dt. Provider verdient sich eine goldene Nase: Schweiz wie USA. Bei euch Schweizern wird es am Nordufer es Sees auch so sein ...

Volker

oHenri

Matrose

Beiträge: 64

Schiffsname: Maharani

Bootstyp: BIGA 292 verlängert

  • Nachricht senden

465

Samstag, 12. Oktober 2019, 00:15

Hallo Volker,

ja das Roaming ist ärgerlich.

Bei der Swisscom kann ich Roaming-freies Datenpaket fürs Ausland kaufen - für 1GB ca. CHF 15.-, (wenn ich mich recht erinnere ) - das reicht recht weit.
Lasse dann das Handy nur bei Bedarf kommunizieren.

Früher hatte ich für den Notebook eine deutsche Prepaid-SIM (für USB-Stick).

Grüsse

Henri
Es ist erst dann alles gesagt, wenn alle etwas gesagt haben.

hoerbi

Bootsmann

Beiträge: 129

Schiffsname: Sun Dancer

Bootstyp: Aphrodite 101

Heimathafen: Wallhausen / Bodensee

  • Nachricht senden

466

Dienstag, 15. Oktober 2019, 11:00

Neue Polster

Hallo,
sind gerade am Überlegen, uns neue Polster zuzulegen. Der Bezug ist noch gut, das Innenleben wollen wir tauschen. Hat jemand von euch mir einen Tipp, im Raum Bodensee, wo ich vernünftiges Material herbekomme?
Vielen Dank im Voraus.
Gruß Uwe

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 828

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

467

Dienstag, 15. Oktober 2019, 14:49

Neues Innenleben in die Polster baut dir Hillebrand in Langenargen ein. Falls du das selber machen willst: Schaumstoff plus Zuschnitt gibt's auch im Internet, z.B. bei topschaum.de. Welcher Schaum und welcher Überzug kann ich allerdings nicht sagen.

Volker

havanna

Proviantmeister

Beiträge: 503

Wohnort: Überlingen

Schiffsname: Sublime

Bootstyp: Beneteau First 235

Heimathafen: 78351 Bodman-Ludwigshafen

  • Nachricht senden

468

Dienstag, 15. Oktober 2019, 14:52

Hallo,
sind gerade am Überlegen, uns neue Polster zuzulegen. Der Bezug ist noch gut, das Innenleben wollen wir tauschen. Hat jemand von euch mir einen Tipp, im Raum Bodensee, wo ich vernünftiges Material herbekomme?
Vielen Dank im Voraus.
Gruß Uwe
Vielleicht beim Kunststoff Frank in Singen

https://www.kunststoff-frank.de/index.ph…haumstoffe.html

surpries

Matrose

Beiträge: 59

Bootstyp: Scampi 30

Heimathafen: Romanshorn

  • Nachricht senden

469

Montag, 21. Oktober 2019, 11:49

Gestern Sonntag war mal wieder ein typisches Beispiel für die Tücken und Probleme des Bodensees. Wir sind am frühen Nachmittag unter Motor von Lindau Richtung Romanshorn losgefahren, kein Windhauch kräuselte das Wasser. Ganz plötzlich (ca. Höhe Staat) änderte ich das. Der Blick zurück in den Osten zeigte die Auswirkungen des Föhns, der offenbar durchgedrückt war. Weisse Schaumkronen überall rund 100m von uns weg, die Schiffe lagenalle auf der Backe. Bei uns aber nur ein leichter Hauch aus eher nördlicher und dauernd drehender Richtung. Dann erreichte uns aber schon bald die vom Föhn verursachte Welle aus S/SE - und immer mal wieder erwischte uns dann auch der Föhn und man wusste nie, wie nachhaltig das ist. Zur Sicherheit also reffen. Nur hat man dann unter "normalem" Wind von Norden viel zu wenig Segelfläche, um in der hohen Welle aus Süden einigermassen vernünftig vorwärts zu kommen. Entsprechend schlägt es den Baum ununterbrochen quer durch das Cockpit, und Windrichtung resp. Segelstellung lassen sich bei dem Geschaukel und den dauernden Drehern überhaupt nicht mehr bestimmen. Fahrt praktisch null. Sobald man aber das Reff wieder rausknöpft, holt einen der Föhn wieder ein und das Boot wird unkontrollierbar. Es war echt zum verzweifeln.

Ps: Der Samstagnachmittag aber war mal wieder bester Anschauungsunterricht, wieso man nicht zu früh auswassern sollte.

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 828

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

470

Montag, 21. Oktober 2019, 13:11

Ja, es hat am Obersee ordentlich geblasen.
Und vor allem: Die Temperatur ist schlagartig von lauen 15° auf angenehme 22° C gestiegen. Föhn eben :D

Bei ordentlich Welle orientiere ich mich bei der Segelstellung an der Hauptwindrichtung und fahre nicht ganz so viel Höhe. Dann ist alles gut. Nur wenn der Wind plötzlich fast abstellt und die Welle ist noch da, dann ist es blöd ...

Volker

surpries

Matrose

Beiträge: 59

Bootstyp: Scampi 30

Heimathafen: Romanshorn

  • Nachricht senden

471

Montag, 21. Oktober 2019, 13:34

Tja... Leider hat die Hauptwindrichtung dauernd geändert und ausserdem war der Nicht-Föhn-Wind ( :P ) sehr schwach. Mit gerefften Segeln (die brauchte man, weil immer mal wieder der Föhn reindrückte) reichte das dann in den Wellen zu gar nichts mehr...

oHenri

Matrose

Beiträge: 64

Schiffsname: Maharani

Bootstyp: BIGA 292 verlängert

  • Nachricht senden

472

Sonntag, 27. Oktober 2019, 22:15

Ja im Staader Becken kann der Föhn wechselnd aus zwei RIchtungen kommen - mal eher vom Rhein her, dann plötzlich eher von Rorschach her.

Der Föhn wird da wohl von den Bergen wechselnd abgelenkt.
Habe das mal aus einem Restaurant am Rooorschacher Berg beobachtet - man konnte sehen, dass der Föhn sich vor dem alten Rhein aus zwei Richungen 90Grad traf.

Dasselbe kann man -bei Föhn - auch am Vierwaldstättersee beobachten.

Föhn - und vor allem ein richtiger Föhnsturm - ist grandios zu beobachten - vor allem, wenn man nicht damit kämpfen muss :-)

Wie gesagt, ich schaue dann immer auf den WIndfinder.
Wenn Berneck und Vaduz bei 7Bf sind: sofort reffen oder Segel ganz weg!
Es ist erst dann alles gesagt, wenn alle etwas gesagt haben.

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 468

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

473

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 14:28

Auswasserung

Hallo Alle,

So, die Zeit zum Auswassern ist gekommen. So, wie das Wetter aussieht, ist da auf dem Wasser kein Blumenstrauss mehr zu holen. Wir waren am Sonntag bei milden Verhältnissen nochmals ein bisschen am "gondeln". Das war's dann schon.

Heute Mittag entferne isch mein spezielles "Befestigungsgeschirr", transportiere das Segelbündel nach Hause und räume schon mal vorab ein bisschen dass Boot. Ihr seht, bei mir läuft alles ein bisschen anders.

Morgen werden wir das Boot dann herausnehmen. Damit ist die Saison 2019 für uns Geschichte.

Auf zum 2020!
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 828

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

474

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 18:08

Ich hoffe, du hattest noch eine schöne Saison, @hanspi CH!
Durch das Loch im Rumpf vom umgefallen Nachbarn war die Saison ja recht kurz ...

Ich musste mich ja diesmal garnicht ums Kranen kümmern. Ein etwas seltsames Gefühl, als plötzlich der Liegeplatz leer war. ;(
Wenn alles klar ist, wie er für die nächste Saison wieder gefüllt wird, werde ich berichten. ;)

Volker

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 468

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

475

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 21:19

@Hanser: Ich bin noch nicht draussen! Aber da der Wasserstand noch recht hoch ist, sollte das kein Problem machen.

Ich bin dank meinem "Winzling" von Boot natürlich in der Lage, über den Slip ein- und auszuwassern, wann immer ich will. Das ist toll. Jedoch habe ich hier in Goldach zweimal erlebt, dass der Wasserstand zum Slippen zu niedrig war, so im letzten Herbst. Da bleibt mitr dann nichts Anderes übrig, als meinen Werftkollegen zu bitten, auch mein kleines Schiffchen an den Kran zu hängen.


In der Regel aber geht's alleine.
Schöne Grüsse hanspi CH

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 468

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

476

Samstag, 2. November 2019, 15:03

Ende Feuer 2019!

Nun ist es soweit: Gestern das Boot ausgewassert, erste Reinigung, Inhalt ausgelagert, nach Hause gefahren, Boot mit Winterpersenning versehen: Gute Nacht!
Winterruhe ist eingekehrt, ich melde mich wieder im Frühling.
Schöne Grüsse hanspi CH

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 468

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

477

Dienstag, 17. Dezember 2019, 17:37

Frohe Festtage

Hallo Alle Bodensee-Anrainer,

Ich wünsche Euch allen frohe Festtage und e gutes Neus. Freuen wir uns auf einen Saisonstart in 2020!
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 828

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

478

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19:07

Den guten Wünschen schließe ich mich gerne an!

Und klar, @hanspi CH, wir alle - und ich mit neuem segelbaren Untersatz besonders - fiebern der neuen Saison entgegen. :segeln:

Volker

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 468

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

479

Freitag, 20. Dezember 2019, 11:18

@Hanser: Vermute ich richtig, dass die Entscheidung für ein Boot gefallen ist? Ich sehe im Atavar eine bestimmte Marke.
Schöne Grüsse hanspi CH

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 828

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

480

Freitag, 20. Dezember 2019, 13:00

Ja! Und nicht nur die Entscheidung ist gefallen, das Boot gibt's schon, siehe hier.
Genau das Gegenteil zum alten Holz-Kreuzer, pflegeleicht statt -intensiv, hell statt dunkel, bequem statt kuschelig eng - nur genauso schlank. :D
Wir sind gespannt ...

Volker

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 713   Hits gestern: 2 897   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 876 236   Hits pro Tag: 2 417,17 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 4 429   Klicks gestern: 19 779   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 45 068 137   Klicks pro Tag: 18 538,64 

Kontrollzentrum