Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 10 913

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 4. Dezember 2016, 19:45

danke
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

Tamako

Klabauter

Beiträge: 41 208

Wohnort: Tief im Südwesten der Republik

Schiffsname: TAMAKO

Bootstyp: Hanse 411

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: DNQN

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 4. Dezember 2016, 19:55

....Ich bitte um Verständnis, dass ich meinen Namen hier anonymisiere......

.... @Profillemäuschen: (Thilo) - Jau, volles Verständnis und die Anonymisierung ist Dir geglückt :)

Zitat

Wohnort: ...
Schiffsname: ..
Bootstyp: ...
Heimathafen: ...
Rufzeichen: ...
MMSI: ...



Edit Squirrel: Ich habe die aus dem Profil kopierten Daten hier mal heraus genommen. Bitte bedenkt: Die Daten im Profil stehen jederzeit unter der Kontrolle des entsprechenden Mitglieds. Wenn ihr sie hier hinein kopiert, dann entzieht ihr ihm diese Kontrolle und zwingt ihn zur fortgesetzten Veröffentlichung. Der Hinweis auf das Profil funktioniert auch ohne den Beleg der Kopie.

Beiträge: 1 028

Schiffsname: Tilda Ann

Bootstyp: Drabant 27

Heimathafen: Berlin Seglervereinigung Havel

Rufzeichen: DJ3269

MMSI: 211552400

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 4. Dezember 2016, 19:59

Naja, eine solche Konzeption hat auch der Bezirk Charlottenburg, habe ich auf deren Seiten gefunden. Ist erst mal nix Schlimmes dran, da lediglich Bestandsaufnahme. Wenn ich den link noch finde, gebe ich ihn euch noch.

Frank

Edit: Hier isser

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 23 671

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 14:24

Presseschau: Tagesspiegel
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

Fronmobil

Leichtmatrose

  • »Fronmobil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Bootstyp: Marex

Heimathafen: Berlin-Gatow

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 08:36

Könnt ihr gerne teilen und verbreiten: :D
»Fronmobil« hat folgende Datei angehängt:
  • Lcihtaus.PNG (668,86 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Februar 2017, 16:30)

Fronmobil

Leichtmatrose

  • »Fronmobil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Bootstyp: Marex

Heimathafen: Berlin-Gatow

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 08:41

Noch eins: ;)
»Fronmobil« hat folgende Datei angehängt:
  • Willkür1.PNG (724,21 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Januar 2017, 12:36)

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 3 112

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 09:20

Solche Bilder werden bei den typischen Berlinern zu 95% volle Zustimmung zu den Texten auf den Fotos erhalten - falls sie nicht ausschließlich an Steganlagen hängen. Ich wäre da vorsichtig, wenn ich die Öffentlichkeit einbeziehen will. "Den reichen Schnöseln mit ihren dicken Motorbooten muss endlich mal der Hahn abgedreht werden".

So kenne ich zumindest als "Schwabe" Berlin,
Volker

Fronmobil

Leichtmatrose

  • »Fronmobil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Bootstyp: Marex

Heimathafen: Berlin-Gatow

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 19:14

Besser ? :D
»Fronmobil« hat folgende Datei angehängt:
  • steg.PNG (759,14 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Dezember 2016, 13:28)

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 3 112

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 20:33

Lustig!

Wenns nicht so traurig wäre ...
Volker

50

Freitag, 9. Dezember 2016, 01:19

Hm. Also im PDF und den verlinkten Seiten vom Segelclub ließt sich das so, als ob es um Streitigkeiten zwischen Mieter / Hausbesitzer / Hausboote geht. Im oben genanntem Link vom Tagesspiegel könnte man meinen das ganze geht auf das Umwelt -und Naturschutzamt zurück die was gegen Hausboote haben.

51

Freitag, 9. Dezember 2016, 06:02

Dass sie mit diesem Verein das testen, ist naheliegend.
Aber sie testen diese Vorschriften für ALLE.

Und das ergibt sich eindeutig aus den hier geposteten und verlinkten Schriftstücken.

Beiträge: 1 028

Schiffsname: Tilda Ann

Bootstyp: Drabant 27

Heimathafen: Berlin Seglervereinigung Havel

Rufzeichen: DJ3269

MMSI: 211552400

  • Nachricht senden

52

Freitag, 9. Dezember 2016, 06:38

Dies betrifft zur Zeit zwei Vereine im Revier Unterhavel, welche im Stadtbezirk Spandau beheimatet sind. Andere Stadtbezirke, wie z.B. Tegel, haben sich davon distanziert, hierzu gab es eine kurze Meldung im Tagesspiegel von gestern, es wurde der dortige Bürgermeister zitiert.

Frank

53

Freitag, 9. Dezember 2016, 06:48

Magst nicht den Link dazu posten?

Beiträge: 1 028

Schiffsname: Tilda Ann

Bootstyp: Drabant 27

Heimathafen: Berlin Seglervereinigung Havel

Rufzeichen: DJ3269

MMSI: 211552400

  • Nachricht senden

54

Freitag, 9. Dezember 2016, 07:26

....na gut, wenn ich so nett gefragt werde.....

Frank
»Havelsegler« hat folgende Datei angehängt:

55

Freitag, 9. Dezember 2016, 08:34

Der letzte Satz...da wird viel drann sein...
(Nick)namen werden überbewertet. :nono:

56

Freitag, 9. Dezember 2016, 08:40

Vielen Dank!

Da könnte sich so mancher Link ein Jpeg abschneiden!!
DAS nenn ich mal Service!

Ich hoffe mal, dass dem anderen Herren seine Paragraphenergüsse jetzt so richtig peinlich ist.
Der letzte Nebensatz ist mal so richtig die feine Kritik mit dem Dampfhammer.
Gefällt.

57

Freitag, 9. Dezember 2016, 16:12

Zu irgend einem Thema habe ich mal geschrieben : " Vor Barbara Salesch und Alexander Hold habe ich keine Angst . Denen kann man was vormachen .
Anders verhält es sich bei einem Seegericht . Die Richter wissen , wo von sie reden und über was sie entscheiden ".

Im Ursprung ging es doch darum , dass ein Mensch die hohe Miete sparen wollte , ein Hausboot kaufte , darin einzog , sich keine Genehmigung und keinen
Liegeplatz besorgte , sondern das Haus - Boot einfach an einen Steg legte und dort Strom , Wasser und alles andere in Anspruch nahm , obwohl diese
Sachen für einen ganz anderen Nutzerkreis bestimmt sind . Dem wollte die Behörde Einhalt gebieten .

Der rechtsprechende Richter vereinfachte die Sache , in dem er urteilte , das alles was schwimmt , ein Boot ist - Punkt
Der ausführende " Zerwalter " übernahm dieses Urteil , weil es ihm einen Haufen Arbeit ersparte und haute den in Rede stehenden Schreibebrief raus , ohne sich
über die Tragweite Gedanken zu machen . Der Nächste schloss sich dem an ( weil es ja so schön einfach ist ) und schon nahm das Verhängnis seinen Lauf .

Das ist nach m. M. das Ergebnis , wenn man Unwissenheit und Faulheit paart .
Bin schon darauf gespannt , wie man die Kuh vom Eise holt und wieder zurück rudert .

Fronmobil

Leichtmatrose

  • »Fronmobil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Bootstyp: Marex

Heimathafen: Berlin-Gatow

  • Nachricht senden

58

Freitag, 9. Dezember 2016, 18:09

Zitat

Im Ursprung ging es doch darum , dass ein Mensch die hohe Miete sparen
wollte , ein Hausboot kaufte , darin einzog , sich keine Genehmigung und
keinen

Liegeplatz besorgte , sondern das Haus - Boot einfach an einen Steg
legte und dort Strom , Wasser und alles andere in Anspruch nahm , obwohl
diese

Sachen für einen ganz anderen Nutzerkreis bestimmt sind . Dem wollte die Behörde Einhalt gebieten .



Der rechtsprechende Richter vereinfachte die Sache , in dem er urteilte , das alles was schwimmt , ein Boot ist - Punkt

Der ausführende " Zerwalter " übernahm dieses Urteil , weil es ihm einen
Haufen Arbeit ersparte und haute den in Rede stehenden Schreibebrief
raus , ohne sich

über die Tragweite Gedanken zu machen . Der Nächste schloss sich dem an (
weil es ja so schön einfach ist ) und schon nahm das Verhängnis seinen
Lauf .
Das ist eine sehr eigene und freie Interpretation dieses Verwaltungsaktes. ;( ?( :(

59

Freitag, 9. Dezember 2016, 19:51

Man sollte den Spiess einfach umdrehen,
und gegen den Hauseigentümer/Bewohner klagen.

Es ist ja einem verlottertem Hafen keinesfalls zuzumuten ein so schmuckes Häuschen neben sich zu haben.
Das ist -sonnenklar- eine massive Beeinträchtigung des Hafenbildes.

Und dann noch die Bewohner!
Also, wenn der seine göttliche Strafe -sprich Körper- im Sommer im Garten zeigt....
Igittigitt pfui pfui.
Der muss wech!!!!
Per Gesetz!!!

60

Freitag, 9. Dezember 2016, 20:24

Zum Thema eine hübsche Geschichte

Hier in meinem Dorf gibt es ein paar Meter abseits ein paar eingemeindete Häuser, einer Metzgerei mit Gastwirtschaft samt Biergarten, eine kleine Burgruine und ein sehr kleine Kapelle.
Ist das Dorf schon sehr ruhig, ist es dort noch ruhiger. "Totenstill" ist es nicht; es gibt ja noch Bienen und Regentropfen.
Im Dorf redet man bei drei Autos und einem Trekker schon von höllischem Durchgangsverkehr, dort draußen verursacht das schon ein Wanderer.
Aber die Einkaufsmöglichkeiten sind wirklich gut.

Dorthin kaufte sich ein "Städter" ein und als er das Anwesen bezogen hatte, war sein Allererstes gegen das unerträgliche laute Gebimmel der Kapelle zu klagen. Er bekam recht, und die Gemeinde die Auflage das Bimmeln zu dämmen oder abzustellen.
Frage einen Franken, ob er Geld für die Dämmung auszugeben bereit ist, und bereits nach der halben Debatte darüber ist das Geld dafür versoffen.
Die Kapelle verstummte.

Aber in jedem Laden, ob Bäcker, Metzger oder Supermarkt -selbst bei den zwei (sic!) Discountern (sic!) erhielten diese Leute jedesmal die Ansage:
"Schleicht's eich. Ihr griagd vo uns nix." Zu deutsch: "Sie sind uns nicht willkommen. Wir wollen keinerlei Handelsbeziehungen mit ihnen unterhalten. Bitte verlassen sie unseren Grund."
Nach einem halben Jahr bimmelte die Kapelle wieder; das Anwesen stand wieder zum Verkauf.

Und noch einen hintendrein:
Einem Bauern hier wurden wieder und wieder Holzscheite geklaut. Wer selbst schon mal im Wald Holz gemacht, dann gespalten, gesägt und geschlichtet hat, weiß, dass man das nur gegen anständiges Geld freiwillig weg gibt. Er war sauer. Richtig sauer.

Als ein paar Wochen später die Feuerwehr den Brand der Küche in einem Anwesen gelöscht hatte, beruhigte der grinsende Feuerwehrchef den tobenden Besitzer mit den Worten: ( Gleich auf deutsch: ) "Jo mei. Wir können selbstverständlich einen Bericht für die Versicherung und Feuerpolizei schreiben, aber dann wirst du denen erklären müssen, wie du zu Brennholz kommst, das mit Schwarzpulver gefüllt ist."
Nicht einmal in der Dorfzeitung fand der schwere Feuerwehreinsatz Erwähnung, obwohl das ja ein Jahrhundertereignis für das Dorf war.

Wer sich also überlegt in eine freundliche, ruhige Gegend zu ziehen, ist bei uns richtig.
Hier wird garantiert kein Holz geklaut!
Hier gibt es nur giftig bimmelnde Kapellen.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 058   Hits gestern: 4 789   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 264 126   Hits pro Tag: 2 351,41 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 647   Klicks gestern: 33 747   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 438 895   Klicks pro Tag: 19 766,41 

Charterboote

Kontrollzentrum