Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

hyflyer

Kapitän

Beiträge: 662

Schiffsname: SY Pluto

Bootstyp: Nauticat33

Heimathafen: D, Krefeld

  • Nachricht senden

21

Montag, 20. Februar 2017, 00:28

Der Rhein ist ein dauernd fliessendes Gewässer. Die Wassertiefen ändern sich mit Sicherheit laufend. Ich würde Navionics (habe ich auch) da nicht exakt trauen. Sonar Charts bietet da für sehr bewegliche Gewässer für mich eine sehr trügerische Sicherheit.

Das Fahrwasser wird durch das WSA dauern überprüft und ggf. ausgebaggert. Denn meines Wissens ist bei jeweiligen Pegel=GLW eine min. Fahrwassertiefe von 2,50 m gewärleistet. Bsp. Pegel D'dorf GLW= 0,97m bei Pegel 1,97m habe ich eine min. Wassertiefe von 3,5m für den Bereich Pegel Düsseldorf.

Die Wassertiefe ändert sich auch hier am Niederrhein nicht von beispielsweise 2,50 abrupt auf 0,50m. Es sei denn es ist richtig betonnt, dann könnte da auch ein Stein o. ä. Hindernisse im Weg liegen.
Das exakte Fahrwasser erkennt man nur auf auf speziellen Seekarten wie beispielsweise Navionics.

Meine Aussagen und Erfahrungen gelten für den Niederrhein hier fahre ich zu Berg im allgemeinen auf der 2m-Linie (also knapp neben dem Fahrwasser) und somit neben der Berufsschiffahrt.

Vielleicht sagen die Rheinpatentinhaber mal etwas über das Fahrgebiet Mainz oder belehren mich eines Besseren.
Mast und ... Norbert
In der Ruhe liegt die Kraft :calle:

naviculum

Seebär

Beiträge: 1 017

Wohnort: Lohmar bei Kölle

Schiffsname: Naviculum

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DJ8291

MMSI: 211395800

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

22

Montag, 20. Februar 2017, 08:38

Ich versuch's mal:
In Elwis gibt es zu jedem Pegelort eine Fülle an Informationen.

Unter anderem den GlW = Gleichwertiger Wasserstand. Das ist ein theoretischer Level, etwa so wie das Seekartennull im Tidengewässer. Es ist eine reine Orientierungsgröße.

In dem oben verlinkten Fall "Mainz" beträgt der GlW 168 cm. Bei diesem GlW "garantieren" nun die Wasserstraßenverwaltungen (bis auf veröffentlichte Fehltiefen) eine Wassertiefe (Tiefe unter GlW) von 210 cm. Diese Tiefe unter GlW variiert von Pegelort zu Pegelort und wird rheinabwärts immer größer. Siehe Koblenz, Köln, Ruhrort, etc..

Die aktuelle tatsächliche Wassertiefe am jeweiligen Pegel ergibt sich dann aus: "aktueller Pegel" - "GlW" + "Tiefe unter GlW".
Im Fall für den Pegel Mainz vom 20.2.2017, 05:00h = 217 cm also: 217 - 168 + 210 = 259 cm.

Navionics kannst Du an dieser Stelle getrost vergessen. www.elwis.de ist die einzig relevante und amtliche Stelle!

Hoffentlich ist's verständlich ;(
Grüße vom Schiffchen
Paul :wickie:

Sirius-Forum:
http://sirius-forum.de/

23

Montag, 20. Februar 2017, 08:44

Hi,

das mit den Brückenhöhen ist Supergut erklärt, habe sogar ich verstanden :-)
Kann mir auch jemand erklären. auf welchen Pegel sich die Wassertiefen beziehen?
Von Navionics gibt es z.B. die Sonarcharts mit Tiefenangaben. Ich habe allerdings keinerlei Hinweise auf den Bezugspegel gefunden.
Ich möchte auch auf dem Rhein segeln, allerdings ein paar km flussaufwärts (Rüdesheim bis Mainz).

LG Leo
Hi Leo.
Im Rheingau beträgt der GlW nur 1,90m. Die 1,90m gelten meiner Meinung ab Walluf (Rhein-km 508,000) Bezugspegel für diese 1,90m ist der Pegel Oestrich. Oberhalb gilt ein GlW von 2,10m für den gesamten Oberrhein. Bezugspegel für deinen Bereich wäre dann der Pegel Mainz.
Der GlW ist in Mainz bei 1,68m erreicht.
Der GlW ist in Oestrich bei 0,87m erreicht.
Für den Rhein gibt es keine Tiefenlinienpläne (wie für die See), da sich die Sohle immerzu verändert und diese Veränderungen nicht permanent dokumentiert werden können. Klar wird immerzu gepeilt. Die Daten sind jedoch nur für den internen Gebrauch bestimmt. Festegelegt und veröffentlicht ist nur der Fahrrinnenkasten (Das ist die dunkelblaue Fläche) Nur in diesem Fahrrinnenkasten ist die Tiefe bei GlW garantiert.
Die Betonnung passt, da jede Tonne einem bestimmtem Hektometer zugeordnet ist. Da wird die per GPS auch immer ausgelegt. Buhnen etc. stimmen in der Navionics-Karte überein.
Brückenbögen wie schon beschrieben mind. 9,10m bei HSW Marke II. (Da hast du ja nur die Autobahnbrücken in Schierstein im Revier)

VG
Expresssegler

LeoM

Smutje

Beiträge: 22

Wohnort: Wiesbaden

Bootstyp: Seascape 24

Heimathafen: Schierstein

Rufzeichen: DG7014

  • Nachricht senden

24

Montag, 20. Februar 2017, 20:44

Danke, dann passt mein Weltbild ja: GlW ist quasi das NN des Binnenreviers :-)

VG Leo

fotograf4t

Kapitän

  • »fotograf4t« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Meerbusch

Schiffsname: AEOLUS

Bootstyp: Rommel Sportster Competition

Heimathafen: Sloten

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 21. Februar 2017, 22:34

Ja - Dank Eurer Hilfe habe ich das jetzt auch verstanden.
Ich habe mir die ganzen Parameter wie GIW,HW1 und 2 etc. (für das eigene Verständnis) mal auf einem Blatt Papier gezeichnet.

Ich denke gerade darüber nach, dass man das ja auch online visualisieren, oder als "App" programmieren könnte...
Ich fange mal an zu Basteln :)
Rechtlich gesehen, muss man wohl dann darauf hinweisen, dass die Visualisierung der Durchfahrtshöhen den Skipper nicht davon befreit, die Ergebnisse rechnerisch zu kontrollieren...


Was haltet Ihr davon?


lg der Klaus

26

Mittwoch, 22. Februar 2017, 06:31

Hallo Klaus,
segeln auf dem Rhein klingt gut. Jedoch beobachte ich bei uns zwischen Rheinkilometer 472,5 - 491,9 das immer weniger Wasser im Bach ist. Da kommen im Rhein Insel raus, über die sind wir vor 2-3 Jahren um die gleiche Zeit noch bequem und ohne Grundberührung drüber. Aktuell stelle ich es mir recht unentspannt vor das bisschen Fahrwasser mit der Berufsschiffahrt zu teilen.
Ohne jetzt die Durchfahrtshöhe der Brücken von Hand vermessen zu haben denke ich bei dem niedrigen Wasserstand sind 13,5m Höhe kein Problem..zumindest von Oppenheim bis ins Mittelrheintal

Deine Idee der Visualisierung hat was.
Moin!
mike

fotograf4t

Kapitän

  • »fotograf4t« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Meerbusch

Schiffsname: AEOLUS

Bootstyp: Rommel Sportster Competition

Heimathafen: Sloten

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 11. Juli 2017, 00:30

So hier mal ein kleines "Update"...
Wir fahren morgen (Mittwoch früh) ab Krefeld über den Rhein los. Die Drehbrücke im Hafen wird auch für mich geöffnet und dann geht es den Rhein runter in Richtung Emmerich.
Der Pegelstand für die Durchfahrtshöhe der Brücken sollte ja ganz gut passen... @Skipper-Chris danke nochmal für die Erläuterung!
Ab Emmerich werden wir dann den Mast legen und über die "Gelderse Ijssel" nach Kampen fahren, da mir der "lange" Weg bis Rotterdam und dann hoch über Amsterdam mit stehendem Mast doch etwas suspekt (mit einigen unbekannten) vor kommt.


Falls noch jemand Tipps hat, z.B. in welchen Häfen man gut unterkommt... oder warum ich die lange Strecke doch machen sollte... - gerne immer her damit! Wir haben ja 4,5 Tage Zeit ;-)




PS. Ich suche noch ein Rücktaxi für Samstag oder Sonntag von Sloten nach Grossraum Düsseldorf / Mönchengladbach...




LG der Klaus - ich werde mal weiter berichten ;)

ELM

Maat

Beiträge: 86

Wohnort: Bonn

Bootstyp: DinghyGo 2 oder Charter

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 11. Juli 2017, 01:46

Ahoi,

hast du bestimmt schon geprüft:
https://www.elwis.de/mvc/main.php?modul=…listPage&page=1


wie kommst du auf Rotterdam bei der Route? - Da gibt es einen sehr gut zu befahrenen Kanal zwischen Rhein und Amsterdam :P

fotograf4t

Kapitän

  • »fotograf4t« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Meerbusch

Schiffsname: AEOLUS

Bootstyp: Rommel Sportster Competition

Heimathafen: Sloten

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 11. Juli 2017, 08:14

Beim Amsterdam Rinn-Kanal habe ich allerdings Probleme mit denDurchfahrtshöhen der Brücken. Den wäre ich ja ansonsten sehr gerne gefahren.

lg der Klaus

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 11. Juli 2017, 08:55

Klaus .................................... Kampen ist ganz nett, du liegst echt super und gut versorgt in dem kleinen Haven an der Kampen Kogge. Von dort kommst du auch fix in die City und auch zum AH, wenn du bunkern musst. Dort gegenüber beim ZC 37 ist auch die erste Möglichkeit den Mast wieder zu stellen, allerdings istd er Weg von dort in den Ort recht weit.

Persönlich finde ich Arnhem auch sehr schön, das lohnt sich immer. Dort kannst du nur bei http://rzvjason.nl/ liegen. Die haben einen super netten Hafenmeister. Der Weg in die Stadt dauert schon etwa 25 Minuten, aber es ist die einzige Liege-Option.

Ansonsten soll Doesburg ganz nett sein, kenne ich jedoch nicht wirklich bzw. kenne nur den Hafen im Herbst ohne Landverbindung :)
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

31

Dienstag, 11. Juli 2017, 09:35

Hallo Klaus,

die Strecke (andersrum) bin ich vor 14 Tagen erst wieder gefahren.
Wunderschön und nicht nur eine Überführungsstrecke, sondern eine Urlaubsreise!

Meine Gedanken:

-Im Moment wenig Wasser, Pegel Ruhrort 2,80m. Die Berufsfahrt tummelt sich in der 150m breiten Fahrrinne und überholen sich teils in drei Breiten. Auch immer mal schön schauen was von hinten kommt :D


-ab Pannerdense Kop, Ijssel... Fahrt mit blauer Tafel! Ijssel ist teilweise eng, daher die Begegnung mit blauer Tafel unbedingt 'mitmachen'. Du weißt was ich meine?


-Liegeplätze in Doesburg kein Problem. Größte Marina ist dort Eldorado Beach. Es gibt aber auch schöne kleine Vereine oder lauschige Ankerplätze in Baggerlöchern.


-Kampen. Schöne Altstadt, gute Versorgungsmöglichkeiten. Je nach Yachthafen aber weite Wege in die Stadt. Mast stellen, keine Ahnung, aber da hat Jens ja schon was zu geschrieben.


-Bei stärkerem Westwind ist insbesondere die Strecke Wesel Rees und Rees Emmerich 'rumpellig', da Strom gegen den Wind läuft. Mast als unbedingt sehr gut antüddeln ;)


Wünsche Dir eine tolle Reise


Gruß
Christian
Rot im Sinne dieser Verordung ist nicht gelb oder blau, sondern grün. :rolleyes:

www.zalu.de

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 11. Juli 2017, 09:48

Zu Dorado Beach/Doesburg bei sehr wenig Wasser habe ich mich in dem Seitenarm auf dem Weg von der Ijssel zum Hafen/Baggerlöchern mit 1,50 Tiefgang schon mal richtig gut im dunklen festgefahren. Das war echt kurz vor Ankerlicht :) Also be careful!!!

Zu Tal ist alles aufkommende im "Rennmodus", also immer einen auf Ausguck nach achtern, du fliegst den Rhein förmlich mit ca. 15 km/h runter und die anderen sind schneller :)
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

vlinder

Seebär

Beiträge: 1 007

Wohnort: unterer Niederrhein

Schiffsname: Tamino

Bootstyp: Victoire 822

Heimathafen: Enkhuizen

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 11. Juli 2017, 10:25

Hallo Klaus,

Emmericher Yachtclub hinter der Rheinbrücke,gleich rechts nach der Einfahrt Hüthumer Meer.

Es gibt dort auch einen handbetriebenen Kran für den Mast (je nach Tiefgang Deines Bootes und Wasserstandhttp://www.emmericher-yachtclub.de/Kontakt-Standort.html

Wenn vor Ort Not am Mann sein sollte.....kannste mich anrufen.......


(und bei Bedarf ist LIDL von dort 10 Min zu Fuß)

Übrigens in Doesburg kann man doch in der Stadt liegen....aber Zytphen ist doch viel interessanter

für die Rückfahrt: es gibt da doch bei fb eine gruppe Frieslandsegler aus dem Raum Köln und auch eine fb Gruppe Fahrgemeinschaften Ijsselmeer

Gruß
jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vlinder« (11. Juli 2017, 13:00)


Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 11. Juli 2017, 10:44

achja nach Hause ... schau mal hier https://www.facebook.com/groups/364751060386915/
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Yachtcoach

St. Lubentius des Forums

Beiträge: 5 795

Wohnort: mittendrin

Schiffsname: wechselt und daher auch nicht wie Frauennamen auf den Arm tötowiert

Bootstyp: Ja ...sagt man von mir....

Im Marktplatz: 4

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 11. Juli 2017, 11:16

Zitat Naviculum : Die Maschine sollte jederzeit bereit zum Starten sein

ausser auf Regatta z.B. Rheinwoche, die begleitet ist ...
würde ich nach dem holländischen Prinzip - noch dazu auf dem verkehrsreichen Rhein -
die Maschine immer (zumindest auf Standby) mitlaufen haben.

Die Strömung des Rheins ist viel zu schnell und der Verkehr z.T. viel zu dicht,
als das man sich Fehlstarts und Startprobleme leisten könnte.

Ich rede hier nicht vom Segeln in Seitenarmen oder Nebenflüssen.

;)
ja...der redet und schreibt auch ungefragt....wer wissen will was....liest da :


http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html . ... -.....QUERULANT= https://blog650.wordpress.com ... - ......HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com ......-........http://www.wassersport-pool.info ..[/align]

jo68

Bootsfrau

Beiträge: 110

Schiffsname: Persephone und Elidor

Bootstyp: ETAP 20 und ETAP 28i

Heimathafen: Sloten

Rufzeichen: DH8927

MMSI: 211713120

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 11. Juli 2017, 12:24

Taxi von Sloten

Ich fahre am Sonntagabend von Sloten wieder Richtung westliches Münsterland, also A3 jedenfalls bis Bocholt. Wenn es Dir nützt, melde dich einfach.

Gruß
jo68
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

fotograf4t

Kapitän

  • »fotograf4t« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Meerbusch

Schiffsname: AEOLUS

Bootstyp: Rommel Sportster Competition

Heimathafen: Sloten

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 11. Juli 2017, 20:44

So Taxi hat sich schon erledigt - DANKE noch an Jens.
So jetzt mal Klamotten packen und los Friesland wartet schon :P

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:29

Hier werden sie geholfen ...... bring das Boot Save nach Sloten. Wenn was ist, melde dich!
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

fotograf4t

Kapitän

  • »fotograf4t« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Meerbusch

Schiffsname: AEOLUS

Bootstyp: Rommel Sportster Competition

Heimathafen: Sloten

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:18

So bin um 20:30 in Emmerich angekommen und bis 16:30 war das Wetter und der Wind echt zum abgewöhnen...
Jetzt noch einen Happen Essen und weiter gehts!
»fotograf4t« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_9176.JPG (246,33 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Oktober 2017, 13:12)

pd03137

Smutje

Beiträge: 11

Bootstyp: Varianta 65, Korsar

Heimathafen: Workum

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:06

Hallo,
bin in diesem Jahr von der Rheinwoche (endete in Köln Porz) auf eigenem Kiel ins IJsselmeer gefahren.

We mag: Hier gibt es ein paar Impressionen dazu: https://youtu.be/p4LhRbQXrfU

Die Strecke wäre in 3 Tagen zu machen; - ich habe Sie mir etwas aufgeteilt und noch einen Abstecher die Ruhr hoch eingebaut.

VG
~~~

Segelvideos: http://www.salzbuckel.tv

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 38   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 255 832   Hits pro Tag: 2 351,31 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 215   Klicks gestern: 22 965   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 382 484   Klicks pro Tag: 19 775,18 

Charterboote

Kontrollzentrum