Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 363

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:40

Bitte um Tipps für Irland - Shannon

Moin zusammen

nächstes Jahr - 2018, Anfang September - möchte ich mit einer Männercrew (insges. 6 stramme Jungs) mal den Shannon in Irland befahren. Vielleicht war ja der eine oder andere schon mal dort und kann mir Tipps geben. Vor allem habe ich diese Fragen:

1. Welche Gewässer sind besonders schön zu befahren (leider haben wir nur eine Woche)?
2. Gibt es Vercharterer-Empfehlungen?
3. Welche Flugverbindungen ab Nord- oder Westdeutschland oder Niederlande sind günstig und empfehlenswert?
4. Welche Start- u. Zielhäfen sind geeignet? Dies auch vor dem Hintergrund der Erreichbarkeit vom nächsten Flughafen und der Tatsache, dass wir uns vor Ort noch verproviantieren müssen.

Natürlich bemühe ich auch die üblichen Internetquellen und Suchmaschinen, aber persönliche Erfahrungen sind dann doch was anderes. Dankbar bin ich auch für generelle oder auch spezielle Tipps von Menschen die über entsprechende Erfahrungen verfügen.

Danke schon mal und Gruß

Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 114

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Dintelmond

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Januar 2017, 23:12

Was wollt Ihr denn auf dem Shannon? Das ist nichts für stramme Jungs, außer sie wollen sich nur stramm saufen, sondern für Familencrews auf den langsamen Binnenkähnen mit 15 Autoreifen als Fender. Sorry, da habe ich meine Vorurteile.
Im übrigen gibt es da einen Charterflughafen, den Shannon Airport zwischen Kilrush und Limerick, easy zu erreichen.

An Eurer Stelle würde ich versuchen, in Irland an der Küste ein Segelboot zu chartern. Dafür kann ich spontan keine Tips geben, aber dafür,gibt es ja das Internet. Gute Ausgangshäfen sind Kinsale und Galway, vielleicht auch Kilrush (in der Bucht von Limerick). Generell gilt, dass nur die SW-Ecke von Irland für Segler gut ausgestattet ist (mit Häfen, Marinas), sonst nur noch in der Nähe von Dublin und Belfast.

Und wenn Ihr in Irland nichts passendes zum Chartern finden solltet, dann versucht es mit Schottland. Da gibt es definitiv Chartermöglichkeiten, Anreise via Glasgow und von dort mit Bus oder Bahn, funktioniert gut in Schottland. War da zwei Saisons, Tips per PN. Und das Revier in Schottland ist seglerisch super, nicht nur wegen des Whiskys, sondern weil man dort bei jedem Wetter in den Lochs und zwischen den Inseln sicher segeln und ankern kann.

Handbreit, Skokiaan

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 455

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Januar 2017, 06:17

An den Infos bin ich auch interessiert, da Shannon plus Dublin auch bei uns auf dem Zettel steht.
Insbesondere interessiere ich mich für chartermöglichkeiten von großen Kähnen, da wir etwa 10 Kerle sind.

Manfred für Dublin, falls Interesse besteht, hätte ich Tipps für dich. Wir sehen uns ja nächste Woche.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

dhyanesh

Proviantmeister

Beiträge: 377

Wohnort: Meinerzhagen

Schiffsname: Satori

Bootstyp: Vindö 40 mit grünem Decksaufbau

Heimathafen: Galamadammen

Rufzeichen: DG3463

MMSI: 211228060

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Januar 2017, 07:03

1993 habe ich da zum ersten Mal ein Boot gechartert. Von nix Ahnung aber es war toll. Gestartet sind wir von Carrick on Shannon Richtung Norden. Da liegen ein paar Seen und die Landschaft ist grandios. Wir sind 3 Wochen den Fluss rauf und runter. Der Nördliche Teil war der schönere. Angelzeug nicht vergessen.

Handbreit
Dhyanesh
Das Leben beginnt dort wo die Furcht endet.

Hamburger Deern

Forums-Nadel-Königin

Beiträge: 8 093

Bootstyp: HR 31 Monsun

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Januar 2017, 07:27

Moin Manfred,

ich habe vor ein paar Tagen ein Buch bekommen, das mir gut gefällt. Vielleicht ist das auch was für Dich.
„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ :lachtot:
Joachim Ringelnatz



Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 363

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Januar 2017, 09:03

ich habe vor ein paar Tagen ein Buch bekommen, das mir gut gefällt. Vielleicht ist das auch was für Dich.

Liebe Sabine, da hat jemand was verwechselt. Das Buch hätte ICH kriegen sollen ... :D . Willst Du da auch hin? September 2018? :mosking:

Und ja, wir wollen wirklich zum und auf den Shannon (und/oder angrenzende Gewässer). Nein, nicht irische Küste, nicht Schottland. Shannon. Das Reiseziel muss hier also nicht diskutiert werden, aber für Tipps zu unseren Plänen bin ich sehr dankbar.

Grüße, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

7

Donnerstag, 19. Januar 2017, 09:13

Hallo Manfred

Habe ebenfalls eine Tour mit einigen Jungs vor Jahren auf dem Shannon absolviert.
Startpunkt auch bei uns war Carrick on Shannon. Von Flughafen wurden wir abgeholt und sind mit dem Bus c.a. 3(?) Std. bis zum Hafen gefahren worden.
Wir haben uns ebenfalls für die Tour in den Norden entschieden und das nicht bereut.
Genial empfanden wir den Shannon-Erne Waterway, ein c.a. 50km langer Kanal mit etlichen Schleusen, die man alle selbst mit einer Karte bediente. Die Karte erwirbt man am Eingang zum Kanal und steckt diese jeweils in ein Terminal an der Schleuse, womit diese dann bedient werden kann.

Soweit ich mich erinnere, sind wir etwa 15 Schleusen durchfahren. Im Kanal selbst passiert man sehr schöne Landschaften. Für uns war es reizvoll, an den kleinen Anlegern das Boot für die Nacht festzumachen und dann zu Fuß in den nächsten Ort zu gehen. Typisch irisch erwartet einen ein Dorf mit 20 Häusern, 1 Kirche und natürlich einem Pub. Urgemütlich, irgendjemand hat immer ein Instrument dabei und dann weißt du, warum die Iren beim Fußball immer am lautesten singen.

Wir selbst sind im Norden bis nach Enniskillen, also nach Nordirland gefahren durch einen großen See, auf dem auch durchaus etwas Welle stand. Es war keine Sauftour, eher im Gegenteil eine wundervolle Möglichkeit, zumindest etwas von diesem tollen Land und seinen Menschen zu erleben. Ist schon einige Jahre her und eventuell sind die Begebenheiten heute etwas anders.

Viel Spaß. Gruß, Klaus

SKOKIAAN

Seebär

Beiträge: 1 114

Wohnort: Berlin

Schiffsname: SKOKIAAN

Bootstyp: Moody Eclipse 33

Heimathafen: Dintelmond

Rufzeichen: DJ3239

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Januar 2017, 09:18

Damit Ihr mich nicht mißversteht: Irland ist super, auch im Binnenland, und das Beste von Irland sind die aufgeschlossenen und freundlichen Iren, mit denen man ganz schnell ins Gespräch kommt.

Aber vor allem nach dem letzten Beitrag ist doch klar, dass die Binnentouren eher etwas für entspanntes Familiensegelnnbzw. MoBofahren ist als eine Tour "für sechs stramme Jungs", wie Manfred sagte. Na, wünsche Euch dennoch viel Freude!

Handbreit, Skokiaan

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 363

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Januar 2017, 19:58

Danke für die Wortmeldungen bis hierher. Und auch für die eine oder andere PN

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Zweitwohnsitz (Jan)

Proviantmeister

Beiträge: 456

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Laboe, Börn 6

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. Januar 2017, 07:51

Dcd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


VG

Jan

Olaf_P32

Kapitän

Beiträge: 597

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

11

Freitag, 20. Januar 2017, 08:10

Aber vor allem nach dem letzten Beitrag ist doch klar, dass die Binnentouren eher etwas für entspanntes Familiensegelnnbzw. MoBofahren ist als eine Tour "für sechs stramme Jungs", wie Manfred sagte. Na, wünsche Euch dennoch viel Freude!
Da würde mich doch mal interessieren was etwas für "sechs stramme Jungs" ist bzw. welches Rollenbild dieser Aussage zugrunde liegt.

Ich zumindest habe (leider nur) ein mal einen Bootstour auf den Shannon unternommen und die Ruhe dort absolut genossen.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 363

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

12

Freitag, 20. Januar 2017, 18:18

Dcd

@Zweitwohnsitz (Jan): was will uns der Dichter damit sagen? :)
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Hamburger Deern

Forums-Nadel-Königin

Beiträge: 8 093

Bootstyp: HR 31 Monsun

Heimathafen: Arnis

  • Nachricht senden

13

Samstag, 21. Januar 2017, 06:37

Liebe Sabine, da hat jemand was verwechselt. Das Buch hätte ICH kriegen sollen ... :D . Willst Du da auch hin? September 2018? :mosking:
Nene, das Buch ist hier schon richtig. Konkrete Pläne gibt es noch keine, aber ich war neugierig nachdem mir die Absenderin von ihrem Törn erzählt hat.
„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ :lachtot:
Joachim Ringelnatz



lelyboot

Offizier

Beiträge: 489

Bootstyp: Hallberg Rassy 31

Heimathafen: Lelystad Flevo Marina

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. Februar 2017, 18:03

Ich suchte was gänzlich anderes, aber das fiel mir beim Blättern auf:
http://www.gaeltacht.de/download/pdf/20%…tbroschuere.pdf

Vielleicht ist da noch der ein oder andere nützliche Hinweis enthalten.
Viel Spass bei der Tour.

Lelyboot

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 363

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

15

Samstag, 4. Februar 2017, 23:37

@lelyboot: na Mann, das sind ja umfangreiche Infos. Ganz herzlichen Dank! Ich werde mir das alles in den nächsten Tagen mal reinziehen, da sind sicher wertvolle Infos dabei.

Danke und Gruß

Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

de-si

Kapitän

Beiträge: 616

Wohnort: Halle/Saale

Bootstyp: Nautica 23

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 5. Februar 2017, 08:18

Gaeltacht kann ich sehr empfehlen. Ich habe 2013 meine gesamte Tour, inclusive. Fährüberfahrt, dort gebucht. War zwei Wochen mit meiner Frau auf dem Shannon unterwegs. Ich fand es zauberhaft. Jeden Abend gab es fußläufig ein Pub mit Livemusik. An jeder Schleuse nette Gespräche. Mehr gerne per PN. Ich müsste auch noch ein Hafenhanbuch haben.

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 455

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 30. Juli 2017, 09:22

@Rüm Hart: Bist du evtl schon mit der Planung weiter? Hast du eine Empfehlung beim Verharterer? So langsam muss ich auch mal in die Planung für Herbst 2018 einsteigen. Was wir auf jedenfalls machen werden sind 2-3 Tage Dublin - besser Temple Bar :)
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Kluntje64

Offizier

Beiträge: 233

Wohnort: irgendwo in Hessen

Bootstyp: Kein Boot

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 30. Juli 2017, 10:06

Die Baustellen im Stadtkern sind ja hoffentlich endlich fertig, somit kann man sich Dublin wohl wieder antun.
Empfehlen würde ich die super organisierten Bustouren durch Dublin, da bekommt man alles mit, kann bei Bedarf aus und wieder zusteigen, alles nach eigenem Zeitplan besichtigen.
Temple Bar kann man machen, bewusst sein sollte einem nur, dass dieses Pub mittlerweile in jedem Reiseführer erwähnt wird. Von der irischen Atmosphäre ist da wenig übrig und die Live Musik war wirklich die schlechteste vom ganzen Irland Trip.
Das Viertel rundherum ist aber wirklich sehenswert und trotz des Trubels urig. Als besonderes Erlebnis zählt es wohl auch, besonders am Abend, die Guinness-Brauerei zu besichtigen und zum Abschluss im Glasturm über den Dächern von Dublin sein Guinness zu trinken. Ich glaube ich muss da nochmal hin :O

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 455

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 30. Juli 2017, 10:34

Mit Temple Bar meinte ich nun nicht den Pub sondern eher den Stadtteil, denn der ist so zentral, das es einfach nur klasse ist, dort für einen Städtetrip zu wohnen. Ich gebe dir völlig recht, dass die touristischen Pub´s völlig überlaufen sind und bei der Musik nur den Maistream haben. Super klasse sind die Pub´s ein wenig abseits, da trifft man auch "einheimische" oder du gehst im Klaw (auch in Temple Bar) einfach mal paar am Stehtisch Austern essen.

An den Rest deiner Tipps kann ich schon nen Harken machen, wobei the Home of Guinness mal gesehen zu haben ok ist, aber ein zweites mal dahin? Da trinke ich lieber eins mehr :D Den Ausblick aus der Skybar fand ich nun nicht ganz so dolle.
»Paul b« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0023.JPG (140,31 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. August 2017, 19:16)
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 363

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 30. Juli 2017, 12:52

@Rüm Hart: Bist du evtl schon mit der Planung weiter? Hast du eine Empfehlung beim Verharterer?

Mit schlechtem Gewissen muss ich antworten: nein, leider nicht. Ich hätte schon längst wollen und sollen, aber ständig ist was dazwischen gekommen bzw. es waren andere Dinge und Themen wichtiger. Im Moment sind Sigrid und ich noch mit dem eigenen Kahn unterwegs, aber anschließend muss ich die Planung verschärft aufgreifen.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 907   Hits gestern: 2 794   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 267 769   Hits pro Tag: 2 351,7 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 174   Klicks gestern: 18 926   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 464 348   Klicks pro Tag: 19 765,17 

Charterboote

Kontrollzentrum