Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

21

Montag, 21. August 2017, 17:50

Le Boat ist derzeit nicht in der Lage ihn 2018 eine Kurzwoche anzubieten. Größere Boote für 10 Personen in eigenen Koje haben sie auch nicht im Angebot.

Wer also einen Anbieter kennt der folgendes anbietet:

Motorboot mit 10 Koje ohne Salonunterbringung
Kurzwoche auf dem Shannon

Dann bin ich um Tipps dankbar.
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul b« (21. August 2017, 21:30)


Sail67

Matrose

Beiträge: 71

Wohnort: Köln

Bootstyp: Compromis 888

Heimathafen: Lelystad

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 22. August 2017, 10:09

suchst du sowas?

http://www.shannon-river.com/Boat.aspx?BoatID=77

Da stehen rates für weeks und 3-Night rates

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 22. August 2017, 10:26

liest sich gut, Danke!!
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

24

Mittwoch, 23. August 2017, 09:21

Tips für Vercharterer und Route aus eigener Erfahrung

@Rüm Hart:

HI Manfred,

wir haben die gleiche Tour ab Banagher mit einem Boot von Carrick Craft vor zwei Jahren mit meinen Eltern gemacht. Ich würde dir unbedingt empfehlen, eine One-Way Tour zu buchen, dadurch siehst du mehr und es ist nicht ganz so langweilig, wenn du alles wieder zurück fahren musst...
Ist halt alles seeehr entschleunigend :-) Aber eine schöne Gegend ist es schon. ;) Die meisten Dörfer sind wirklich nur Dörfer mit 2-3 Straßen, eine davon eine Bundesstrassse/Hauptstrasse und einem Pub (z.B. Shannonbridge...).

Der Vercharterer war sehr bemüht, die Schiffe alle ziemlich alt und eher "abgenutzt", also alles andere als modern. Dafür aber sauber und alles an Bord, was man brauchte und ein sehr freundliches, hilfsbereites Personal. Und die Boote waren günstiger als viele andere.
Verproviantierung ist kein Problem, in Banagher findet sich fußläufig vom Hafen ein Supermarkt, der dir auch die Sachen an Bord bringt. Wir haben damals ein Grundpaket als Erstausrüstung über den Vercharterer gekauft, da wir nicht genau wussten, wann wir ankommen werden am Boot. WÜrde ich nicht mehr machen, war schxxxx teuer und der Supermarkt hat recht lange geöffnet. Da also lieber selbst einkaufen gehen. Insbesondere Rindfleisch ist echt seehr günstig und seeehr lecker in Irland. Alles andere dagegen eher teuer :-)


Die Stege längs der Route sind einfach, dafür kostenlos und für jeden zugänglich. Zahlen tust du nur in den "Marinas" in den größeren Städchen. Eine Karte zum Fahrtgebiet mit Entfernungsangaben findest du hier Oft macht es Sinn, bei den kleinen Orten einfach nur mal für 1-2 Stündchen anzuhalten, sich die Beine vertreten und anschließend weiter zu fahren. Auf der Seite des Vercharterers findest du auch gute Infos zu den Orten am Shannon.

Wir sind damals nach Dublin geflogen, haben uns dort vom Vercharterer gegen kleine Gebühr am Flughafen abholen lassen und die ca. 2,5h zur Base nach Banagher bringen lassen.
Von dort ging es dann den Shannon lang. Sehr nett und einen Abstecher wert ist Ballinasloe. Der Weg dahin führt über einen kleinen, flachen, teilweise sehr engen Seitenarm mit viel Strömung und engen Kurven. Da kommt schon mal ein bisschen Nervenkitzel auf, wenn dir in der Stromschnelle ein anderes Boot entgegen kommt :D Aber wirklich nettes Örtchen.

Weiter gings nach Athlone, ein Besuch im ältesten Pubs Irlands darf nicht fehlen. Hier kann man es auch mal 2 Tage ganz gut aushalten, es gibt genug zu sehen. ist die größste "Stadt" am Shannon...
Wir sind damals weiter über den Lugh Ree (schöne, große Seen) nach Roosky, Dromod,in den Lough Key nach Roosky. Das war auch einer der schönsten Plätze, die Fahrt dorthin landschaftlich über die Seen echt ein Genuss, wenn man nicht den Wind von vorne hat und sich dadurch verhältnismäßig viel Welle für die flachen Boote aufbaut, was etwas ungemütlich sein kann. Dann weiter nach Leitrhim und den Shannon-Erne Waterway mit all seinen Schleusen. Das ist ganz nett, viele Schleusen, die du selbst bedienen darfst (per Knopfdruck). Jedenfalls mal ein nettes Erlebnis. Wir sind noch bis Ballinamore gefahren und dann wieder zurück, Abgabe des Bootes dann in Carrick on Shannon.

Anschließend haben wir uns von Carrick zurück nach Dublin bringen lassen und dort noch 3 Tage die Stadt erkundet. War eine schöne Reise.
Hoffe, das hilft dir ein wenig weiter. Bei Fragen gerne melden.

LG Andy
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 23. August 2017, 09:28

@Wattanfaenger86: Hey Andy, wir sollten uns wegen der Sache mal auf nen Bier treffen, wenn möglich bis Ende September ;) Gruß Jens
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

26

Mittwoch, 23. August 2017, 09:41

@Wattanfaenger86: Hey Andy, wir sollten uns wegen der Sache mal auf nen Bier treffen, wenn möglich bis Ende September ;) Gruß Jens



@Paul b:
Hey Jens,

ach, du willst auch? Sorry, hatte ich gar nicht gesehen...hab nicht den ganzen Tread gelesen.
Klar, können wir gerne machen. Ab September hab ich auch wieder etwas mehr Zeit :D

LG Andy

@Rüm Hart:
Sehe gerade, die Homepage von Carrick ist derzeit wegen Wartungsarbeiten offline....habe eine Email von Ihnen bekommen, dass die Seite bis Freitag wieder online sein soll.
Das nur zur Info.
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 358

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 23. August 2017, 10:05

@Wattanfaenger86: Andy, das sind ja schon sehr umfangreiche und tolle Tipps. Herzlichen Dank! :good2: Ich muss endlich mit den konkreten Planungen anfangen, in den letzten Wochen und Monaten ist ständig was dazwischen gekommen.

Wenn ich Fragen habe, werde ich mich an dich wenden.

Danke und Gruß

Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

28

Mittwoch, 23. August 2017, 12:29

Klar, gerne doch Manfred ;)
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 23. August 2017, 13:06

Wenn ich es richtig verstehe, ward ihr dann eine Woche auf dem Boot, wobei du meinst man könne sich die Rückreise "sparen".
In Clonmacnoise waren wir schon, das echt super schön dort.

Das käme meiner Idee recht nahe. Wir überlegen 4 Tage Shannon zu machen und 3 Tage Temple Bar/Dublin :)
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

30

Mittwoch, 23. August 2017, 13:56

Wenn ich es richtig verstehe, ward ihr dann eine Woche auf dem Boot, wobei du meinst man könne sich die Rückreise "sparen".
In Clonmacnoise waren wir schon, das echt super schön dort.

Das käme meiner Idee recht nahe. Wir überlegen 4 Tage Shannon zu machen und 3 Tage Temple Bar/Dublin :)



richtig, wir hatten 7 Tage Shannon und 3 Tage Dublin.
Haben One-Way gemacht. Allerdings weiß ich nicht, ob du für 4 Tage One-Way machen kannst, das müsste man mal erfragen.
Oder aber ab Carrick starten...dann einmal bis Balienamore im Shannon-Erne Waterway und dann noch einen Abstecher hoch in den Lough Drumharlow...dann hätte man auch genug Abwechslung und könnte von/bis Carrick machen in 4 Tagen...
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 358

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

31

Freitag, 25. August 2017, 17:13

@Wattanfaenger86: Andy, ich hab grad deine Streckenbeschreibung noch einmal gelesen. Wie lange wart ihr eigentlich unterwegs? Oder anders gefragt: was schafft man in einer Woche? Für Dublin werden wir kaum Zeit haben.

Danke und Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 3 449

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

32

Freitag, 25. August 2017, 17:50

Manfred schau mal in Post 30
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

33

Montag, 28. August 2017, 08:43

@Wattanfaenger86: Andy, ich hab grad deine Streckenbeschreibung noch einmal gelesen. Wie lange wart ihr eigentlich unterwegs? Oder anders gefragt: was schafft man in einer Woche? Für Dublin werden wir kaum Zeit haben.

Danke und Gruß, Manfred



@Rüm Hart:

Hi Manfred,

insgesamt waren wir 10 Tage in Irland. erst 1 Woche Hausboot, dann noch 3 Tage Dublin.
Die oben beschrieben Tour haben wir als One-Way 7-Tage Tour gemacht.
Daher auch mein Hinweis, wenn möglich eine One-Way Charter zu buchen, damit man einfach ein bisschen mehr sehen kann. Sonst wird es doch irgendwann recht langweilig:-)

Die oben beschriebene Tour war für uns sehr gemütlich in 7 Tagen zu machen. Wir sind aber auch jeden Tag ein paar Stunden gefahren.
Manchmal auch nur 2-3h, dann kurzer Stopp an nem kleinen Örtchen auf dem Weg, Beine vertreten und nen Kaffee trinken, dann wieder gemütlich weiter bis zum gesetzten Tagesziel.


Falls Interesse besteht, suche ich die ganz konkrete Route inkl. Etappen gerne nochmal raus.

LG Andy
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

Rüm Hart

Motorsegler-Versäger

  • »Rüm Hart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 358

Wohnort: Emsland

Schiffsname: Rüm Hart

Bootstyp: Sirius 310 DS

Heimathafen: Warns, Stormvogel

Rufzeichen: DG3578

MMSI: 211545290

  • Nachricht senden

34

Montag, 28. August 2017, 08:56

Danke für die zusätzlichen Infos, Andy. Hattest Du zum Teil ja oben schon geschrieben, ich hatte es nur überlesen. Ende September ist Crewtreffen, dann werde ich mit meinen Jungs mal reden. Und dann wird's auch höchste Zeit, dass wir uns entscheiden.

Gruß, Manfred
Rüm Hart Blog: KLICK
Kolumne für segeln: KLACK
Sirius Forum: KLONG

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 39   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 255 833   Hits pro Tag: 2 351,3 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 230   Klicks gestern: 22 965   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 382 499   Klicks pro Tag: 19 775,07 

Charterboote

Kontrollzentrum