Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Samstag, 29. Juli 2017, 09:15

Ja, endlich TGVs like Speed und ordentliche Verbindungen. Ich glaube das viele ihr Revier blitzartig tauschen würden. Zu uns an den Brombachsee kommen immer mehr die den Edersee nördlich hatten und keine Lust mehr auf kein Wasser und kein Wind hatten. Die guten Liegeplätze sind nun alle weg. Zum Glück hab ich einen :-)

22

Samstag, 29. Juli 2017, 10:18

Also es gibt mit Sicherheit noch weitaus schlechtere Reviere zum Segeln. Ich bin praktisch auf dem See großgeworden. Durch die vielen Windungen ist es sehr abwechselungsreich.

Der Wind dreht sehr oft und ist auch sehr oft sehr schwach. Dennoch ist die Landschaft einzigartig. Es sieht aus wie bei der Krombacher - Werbung.

Die Flutwellen für die Schifffahrt usw. ist verglichen mit dem wirtschaftlichen Faktor für die Touristik als weitaus unwichtiger einzustufen.
Man sollte erkennen, dass der See seine originäre Primär-Bestimmung längst verloren hat.
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 756

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 30. Juli 2017, 19:26

Es gab eine recht interessante Doku im TV (vor ca. 3 Wochen). Der Touristikverband hat genau diese unterschiedlichen Wasserstände als Attraktion angenommen und vermarktet sie. Alte Brücke und Teile tauchen wieder auf und es werden sogar die Mauern einiger Höfe wieder so instandgesetzt das der Taucher oder Besucher per Sohle das Gefühl von Atlantis bekommt. Naja, schlecht für euch Segler wenn das Konzept aufgeht. Aber wenn die Menge an Segler eben keine nennenswerte Kohle in die Kasse spült, dann regiert eben der schnöde Euro.

Ja,das Ederseeatlantis... eine reine Verzweiflung​saktion der Tourismus​zentrale. Es gibt ein paar unattraktive​ Mauerreste und genau eine Brücke, die bei niedrigem Wasserstand auftaucht. Wer das einmal gesehen hat, kommt niemals wieder.

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 756

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 30. Juli 2017, 20:54

Online-Petition für die Änderung der Bewirtschaftung des Edersees

Und nochmal die Online-Petitionzum Thema gelupft - es wäre sehr schön, wenn ihr uns zahlreich​ dabei unterstützt​!

25

Sonntag, 30. Juli 2017, 22:08

Ich verstehe das Rumgemaule nicht, denn ich habe schon dreimal das Segelrevier gewechselt. Wenn mir dort etwas nicht passt, dann packe ich meinen Klamotten und bin weg. Zweimal habe ich das Boot verkauft und ein anderes, ein für das neue Revier passendes gekauft. Einmal habe ich sogar eine Ferienimmobilie verkaufen müssen.
Nun 300 m vom Wasser wohnend, 15 Min mit dem Rad zum Boot, Wasser satt, keine Tide, viel besser geht nicht.
Wer sich von seiner Scholle nicht trennen kann, muss auch mit den Nachteilen leben. Man(n) muss nur den Mut aufbringen sich regional zu verändern, mehr nicht. Ich habe sogar einmal ein gutes Haus verkauft, weil mir die soziale Entwicklung in dem Stadtteil und in der Stadt nicht mehr passte.
Der E-See wurde zu einem bestimmten Zweck gebaut und dem dient er. Da ist der Wassersport eine zu vernachlässigende Randnotiz.

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 756

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 30. Juli 2017, 23:09

Ich verstehe das Rumgemaule nicht, denn ich habe schon dreimal das Segelrevier gewechselt. Wenn mir dort etwas nicht passt, dann packe ich meinen Klamotten und bin weg. Zweimal habe ich das Boot verkauft und ein anderes, ein für das neue Revier passendes gekauft. Einmal habe ich sogar eine Ferienimmobilie verkaufen müssen.
Nun 300 m vom Wasser wohnend, 15 Min mit dem Rad zum Boot, Wasser satt, keine Tide, viel besser geht nicht.
Wer sich von seiner Scholle nicht trennen kann, muss auch mit den Nachteilen leben. Man(n) muss nur den Mut aufbringen sich regional zu verändern, mehr nicht. Ich habe sogar einmal ein gutes Haus verkauft, weil mir die soziale Entwicklung in dem Stadtteil und in der Stadt nicht mehr passte.
Der E-See wurde zu einem bestimmten Zweck gebaut und dem dient er. Da ist der Wassersport eine zu vernachlässigende Randnotiz.

Na super, es passt mir was nicht - dann haue ich mal ab. Bei der Einstellung braucht man sich nicht zu wundern, wenn es mit der Segelei (und nebenbei auch der Demokratie​) bei uns bergab geht. Es ist schon noch erlaubt und nötig, mal was verändern zu wollen!

27

Sonntag, 30. Juli 2017, 23:57

Diesen Ehrgeiz haben ich mir schon sehr lange abgeschminkt. Da reibt man sich nur auf und das Ergebnis ist gleich Null.
Auch Dir wird es nicht möglich sein per Mehrheitsbeschluss den Wasserstand des E-See's auch nur um einen mm zu heben.
Da sitzen ganz Andere an den Hebeln und die wissen nicht einmal das es Segelboote auf dem E-See gibt. Es dürfte sie auch kaum interessieren.

MERGER

Kapitän

Beiträge: 636

Schiffsname: MERGER

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Waldeck

Rufzeichen: auf Anfrage

MMSI: auf Anfrage

  • Nachricht senden

28

Montag, 31. Juli 2017, 02:01

Diesen Ehrgeiz haben ich mir schon sehr lange abgeschminkt. Da reibt man sich nur auf und das Ergebnis ist gleich Null.
Auch Dir wird es nicht möglich sein per Mehrheitsbeschluss den Wasserstand des E-See's auch nur um einen mm zu heben.
Da sitzen ganz Andere an den Hebeln und die wissen nicht einmal das es Segelboote auf dem E-See gibt. Es dürfte sie auch kaum interessieren.
Richtig, das ist verlorene Zeit. Was stört es eine alte Eiche, wenn sich mal eine kleine Wildsau daran reibt? Man kann die Situation nur für sich selbst ändern,d.h. nicht lamentieren sondern handeln.

BTW google mal nach "Edersee Atlantis" . Dann siehst du, dass das keineswegs eine Verzweiflungstat der Tourismuszentrale ist, wie du behauptest. Dadurch kommen wesentlich mehr Touristen als wenn der See voll wäre. Einen vollen See haben alle, versunkene und wieder auftauchende Dörfer und die passenden Geschichten dazu gibt es nur am Edersee. Die verstopften Straßen sind jedes Wochenende der Beweis, dass das funktioniert.

Martin
Schau mal rein bei merger & friends und SY MERGER. Da findest du Tipps und Tricks rund ums Boot.

Mussi1975

Salzbuckel

Beiträge: 6 303

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Cristina

Bootstyp: Bavaria 40 New Cruiser

Heimathafen: Valencia

Rufzeichen: DD5282

MMSI: 211512990

  • Nachricht senden

29

Montag, 31. Juli 2017, 04:42

LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Maik

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 3 109

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

30

Montag, 31. Juli 2017, 08:34

BTW google mal nach "Edersee Atlantis" . Dann siehst du, dass das keineswegs eine Verzweiflungstat der Tourismuszentrale ist,

Die "Verzweiflungstat" wurde erfunden, als die Staumauer saniert wurde und es klar war, dass da Jahre mit Ebbe im See anstehen. Und damals war es tatsächlich eine Verzweiflungstat. Die Tagestouristen, die mal alte Mauern im Schlick gucken wollen, die bleiben nicht. Die Beherbergungsbetriebe wollen aber ihre Betten füllen!

Jedenfalls gilt mein Mitgefühl all den Ederseeseglern, die für die Saison freudig einen Liegeplatz bezahlt haben und nun den Sommer+Herbst über vor einem Schlamm-Loch stehen ;( !

Volker

darkstar72

Kapitän

Beiträge: 494

Wohnort: Am Wasser

Schiffsname: DagMar

Bootstyp: Flying Cruiser C

Heimathafen: Werratalsee

Rufzeichen: weg da!

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

31

Montag, 31. Juli 2017, 10:26

Ausweichrevier? Wahrscheinlich alles mehrere Stunden.... :-(


Nö, Hessens zweit größter See...der Werratalsee ist nicht so weit entfernt. Es sind noch Liegeplätze frei.
Gruß

Martin

Olaf_P32

Kapitän

Beiträge: 597

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

32

Montag, 31. Juli 2017, 10:41

Nö, Hessens zweit größter See...der Werratalsee ist nicht so weit entfernt. Es sind noch Liegeplätze frei.
Ich verstehe das Rumgemaule nicht, denn ich habe schon dreimal das Segelrevier gewechselt.
Das haben leider ca. 99% der Menschen ein Problem. Das Revier sollte möglichst in vertretbarer Zeit erreichbar sein. Nur das die meisten Menschen ihren Wohnsitz nicht nach belieben wechseln können, da der Arbeitsplatz oftmals nicht dort ist wo man gerne leben möchte. Ich habe nicht gehört das z.B. die Commerzbank beabsichtigt ihre Zentrale nach Kiel zu verlegen um ihren Mitarbeitern das Segeln zu erleichtern :D
Nö, Hessens zweit größter See...der Werratalsee ist nicht so weit entfernt. Es sind noch Liegeplätze frei.
Na ja, ob das eine echte Alternative ist sei dahingestellt. Der Edersee ist gefüllt etwas 10 mal größer als der Werratalsee. Der Edersee dürfte sogar jetzt noch mehr Fläche haben als der Werratalsee.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

kielius

Super Moderator

Beiträge: 10 837

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Smilla

Bootstyp: Colin Archer

Heimathafen: Kiel Stickenhörn

Rufzeichen: DD4759

MMSI: 211277680

  • Nachricht senden

33

Montag, 31. Juli 2017, 11:10

Ich habe nicht gehört das z.B. die Commerzbank beabsichtigt ihre Zentrale nach Kiel zu verlegen um ihren Mitarbeitern das Segeln zu erleichtern :D
Zur comdirect versetzen lassen, ist näher an der Ostsee :verstecken:
Aus dem Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit entsteht das, was wir Glück nennen.
Anthony Robbins

34

Montag, 31. Juli 2017, 13:56

Ausweichrevier? Wahrscheinlich alles mehrere Stunden.... :-(


Nö, Hessens zweit größter See...der Werratalsee ist nicht so weit entfernt. Es sind noch Liegeplätze frei.


Mit 1/11 der Fläche

mona

Offizier

Beiträge: 483

Wohnort: auf dem Lande im Dorf

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Empuriabrava Islar Cartago Nova

  • Nachricht senden

35

Montag, 31. Juli 2017, 14:46

Hallo, habe schon vor 34Jahren das Handtuch geschmissen. Wir hatten damals schon alles versucht und es hat nichts genutzt.
Gruß SY mona Willi :ok:

36

Montag, 31. Juli 2017, 15:05

Biggetalsperre

von Frankfurt 160km entfernt

8,7 km2 groß

aktuelle guter Wasserstand -aktuelle Stauhöhe-

Segelclubs gibt es auch Yacht-Club Lister
-Webcam-

Ich kenne die Talsperre nicht, aber bevor ich schon Ende Juli im Edersee im Schlick stehe, würde ich mal dahin fahren und mir das Revier anschauen.

Wir segeln auf dem Rursee (Eifel) und wenn es hier mal knapp werden sollte (was wir aber noch nicht wirklich erlebt haben)(2013 war es fast mal soweit) haben wir noch die Maasplassen bei Roermond als Ausweichrevier.

Achim

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 756

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

37

Montag, 31. Juli 2017, 21:22

@Libi: Der Biggesee sieht wirklich nach einer ordentlichen Alternative aus - danke für den Tip!

Henning

Salzbuckel

Beiträge: 3 260

Wohnort: Hattstedt

Schiffsname: Fjordsang

Bootstyp: kurzes Patscheboot mit Kinderrigg

Heimathafen: Bordelumsiel

  • Nachricht senden

38

Montag, 31. Juli 2017, 23:02

Biggetalsperre

von Frankfurt 160km entfernt

8,7 km2 groß

aktuelle guter Wasserstand -aktuelle Stauhöhe-

Segelclubs gibt es auch Yacht-Club Lister
-Webcam-

Ich kenne die Talsperre nicht, aber bevor ich schon Ende Juli im Edersee im Schlick stehe, würde ich mal dahin fahren und mir das Revier anschauen.

Wir segeln auf dem Rursee (Eifel) und wenn es hier mal knapp werden sollte (was wir aber noch nicht wirklich erlebt haben)(2013 war es fast mal soweit) haben wir noch die Maasplassen bei Roermond als Ausweichrevier.

Achim


Auf der Seite des Segelvereins steht, dass die Übernachtung an Bord auf der Talsperre verboten ist. Sollte man bei 160km Anreise vieleicht bedenken.

Gruß,

Henning
Versteckt den Rum! :sparrow:


"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
(Leonardo da Vinci)

da darf man auch schon mal ein bisschen ein mulmiges Gefühl haben während der Nordfriese noch draußen Uno spielt :-)

dhyanesh

Proviantmeister

Beiträge: 377

Wohnort: Meinerzhagen

Schiffsname: Satori

Bootstyp: Vindö 40 mit grünem Decksaufbau

Heimathafen: Galamadammen

Rufzeichen: DG3463

MMSI: 211228060

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 1. August 2017, 07:55

Auf der Bigge begegnen sich die Schiffe unter Spi. Ein Schwachwind Revier mit drehenden Winden. Die Bigge ist umgeben von Bergen, da kommt nicht viel Wind an.
Ich bin deshalb vor vielen Jahren von der Bigge nach Friesland gegangen. Zur Bigge 15 min Anfahrt nach Friesland 3 Std.
Handbreit
Dhyanesh
Das Leben beginnt dort wo die Furcht endet.

40

Dienstag, 1. August 2017, 08:14

Wasser & Schiffahrtsamt Göttingen



Klugsch an:

gibts gar net.


Klugsch Stufe 2:

ist in Han-Münden

Klugsch aus
Gruß
der Michael

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Edersee Wasserstand

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 973   Hits gestern: 2 485   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 261 252   Hits pro Tag: 2 351,21 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 19 730   Klicks gestern: 16 232   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 418 231   Klicks pro Tag: 19 767,26 

Charterboote

Kontrollzentrum