Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 993

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 1. August 2018, 06:32

Und wenn man ehrlich ist: Beides macht für ein kurzes Wochenende keinen Spaß.

Das gilt für mich genauso. Bei mehr als 100 Minuten pro Richtung hört füt mich der (Wochenend) Spass auf.
Rhein um Mainz +/- 50 km wäre evtl. eine Alternative - kennt sich da jemand von euch aus und kann mir ein paar Tips geben. Lässt sich da mit unserer Sailart 24 leben, oder müssten wir was Anderes kaufen?

82

Mittwoch, 1. August 2018, 14:00

Am Roxheimer Altrhein ist ein WSV. Wie üblich eine kameradschaftliche Atmosphäre, die Location auf neuhessisch ist ausgesprochen hübsch gelegen. 50 km von Mainz aus, wenn Du ohne Umwege fährst.

Die beste Sliprampe in Deinem Umkreis dürfte am Schiersteiner Hafen sein. Habe dort selbst beobachtet, wie Kielboote mit stattlichem Tiefgang an langer Leine ins Wasser geschoben wurden und wieder rauskamen. Bei gutem Wind kann man nicht nur auf dem Rhein segeln, sondern aus eigener Kraft (= ohne Motor) sogar wieder zurückkommen. In Mainz gibts auch Vereine, wie den PSV, die u.a. segeln. Der Schiersteiner Hafen selbst würde mich nicht so reizen, auf jeden Fall weniger als 4 Stunden Autobahn nach Friesland :)

Wenn Du zuhause Platz hast, würde ich eine Jolle fahren. Für den Rhein eine, die man motorisieren kann, die aber vor allem keinen Wasserliegeplatz braucht. Wlp. sind immer und überall rar, Llp. dagegen nicht. Dadurch ist man mit einer Jolle, die sich vielleicht noch von Hand slippen lässt, natürlich schneller unter. Außerdem ist die Substanz des Gebrauchtboote nicht so wichtig! Slippen, aufriggen, Auto parken geht nicht unter 1h, eher 1½, was sehr für einen Llp. in einem Verein spricht. Wenn Ihr gelenkig seid, vielleicht eine Conger? Oder einen Zugvogel?

83

Mittwoch, 1. August 2018, 16:23

Wird aber zu klein sobald man einmal Seeluft geschnuppert hat.


Das kann ich bestätigen.
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

otto_motor

Offizier

Beiträge: 161

Wohnort: Kreis Marburg-Biedenkopf

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

84

Montag, 6. August 2018, 19:29

Heute hat das ZDF auch über den Edersee berichtet... https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-mitta…hessen-100.html
Gruß Easy.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 993

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

85

Montag, 6. August 2018, 21:32

@Moderboot: Danke für deine Tips - ich werde mich mal informieren. Wenn möglich möchte ich aber mein derzeitiges Boot behalten :)

@otto_motor: Der Beitrag bringt die Position des WSA Hann Münden klar raus: Der Edersee wird derzeit einzig zur Stützung der Weser genutzt, wie sinnvoll das ist, wird nicht hinterfragt. Die Beamten machen sich es da sehr einfach und pochen auf ihre 100 Jahre alten Vorgaben ... die sind aus Sicht der Tourismusleute am Edersee völlig unangemessen und veraltet, und müssen durch politischen Druck verändert werden. Ob den die Nordhessen, von Natur aus eher friedlich und leidensfähig, hinbekommen, bleibt abzuwarten. Währenddessen setzt sich der Exodus der Wassersportler dort fort. Dazu kommt der demographische Wandel, was zu vielen leeren Stegplätzen führt.

mona

Kapitän

Beiträge: 540

Wohnort: auf dem Lande an der Oberweser

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Bremen, Liegeplatz Empuriabrava Islar Cartago Nova

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 7. August 2018, 10:05

Würde dort ein hochrangiger Politiker sein Ferienhaus haben, dann hätten wir eine andere Situation. Vor ca. 35 Jahren wurden dort die Motoren verboten, Stichwort Trinkwasser, heute wird für Motorboote das Wasser extra abgelassen.
Gruß SY mona Willi :ok:

87

Dienstag, 7. August 2018, 10:26

heute wird für Motorboote das Wasser extra abgelassen.


das ist Humbug, Wasser wurde schon immer abgelassen um den Pegelstand für die Schifffahrt der Weser zu gewährleisten, nicht erst seit heute.
Ich kenne den Edersee seglerisch seit ~1970. Ab Ende Juli - August war das immer eine Wüstenlandschaft, abgesehen von sehr regenreichen Jahren. Gejammert haben wir Segler immer schon über das Ablassen.
Das der Tourismusverband eine völlig andere Sicht hat als das WSA dürfte nicht verwundern. Auf die sturen Beamten schimpfen ist völlig sinnlos.
Und wie überall leeren sich die Stege weil der Nachwuchs fehlt. So dolle ist die Infrastruktur da ja immer noch nicht und es stehen 1000 Interessen neben dem Segeln.

Gruß Odysseus

mona

Kapitän

Beiträge: 540

Wohnort: auf dem Lande an der Oberweser

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Bremen, Liegeplatz Empuriabrava Islar Cartago Nova

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 7. August 2018, 10:32

?(
Gruß SY mona Willi :ok:

MERGER

Kapitän

Beiträge: 727

Schiffsname: MERGER

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Waldeck

Rufzeichen: auf Anfrage

MMSI: auf Anfrage

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 7. August 2018, 10:38


...
Ich kenne den Edersee seglerisch seit ~1970. Ab Ende Juli - August war das immer eine Wüstenlandschaft, abgesehen von sehr regenreichen Jahren. Gejammert haben wir Segler immer schon über das Ablassen.
...
Gruß Odysseus

Und ewig grüßt das Murmeltier...
Genau so ist das, regelmäßig jeden Sommer. Und wenn ausnahmsweise mal etwas mehr Wasser da ist, wird über zu viel Regen geschimpft. Die ganze Jammerei führt zu nichts und ist überflüssig wie ein Kropf.

Martin
Schau mal rein bei merger & friends und SY MERGER. Da findest du Tipps und Tricks rund ums Boot.

90

Dienstag, 7. August 2018, 10:39

In der Tat ist es so, dass in Nordhessen wenig Industrie und Arbeitsplätze vorhanden sind. Die Region ist landschaftlich besonders reizvoll. Es wurde ein großer Nationalpark eingerichtet.

Die Hauptattraktion der Region ist der Edersee mit einer Gesamtlänge von 27km und einer Uferzone von 64km. In jedem Urlaubsprospekt wird ein voller See gezeigt. Leute reisen an und sind bitter enttäuscht.

Grund ist eine unfähige Politik, die unnötigen ollen Frachtkähnen auf der Weser einen höheren Stellenwert einräumt als der wesentlich wichtigeren Touristik einer ganzen Region.

Beim Bau der Sperrmauer gab es diese Abwägung nicht. Da lebte die Region noch von der Landwirtschaft.

Wer innerhalb von 100 Jahren nicht in der Lage ist sein Denken und Handeln der Zeit und den erfolgten Entwicklungen anzupassen sollte politisch abdanken.
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

91

Dienstag, 7. August 2018, 11:48

Kann man ja immer von mehreren Seiten betrachten. Wenn man sich die Informationen rund um den Mittellandkanal durchliest, die Menegen der Transporte (>38 Mio Tonnen in 2016 - das wären ca. 1,6 Mio LKW/Jahr = ca. 6000 / Arbeitstag) die darüber stattfinden aber eben auch die Wasserversorgung für die Industrie, Seitenarme / Stichkanäle, die vielen Gemeinden am Kanal sowie die Häfen, dann relativiert sich das vielleicht. Dem einen Freud dem anderen Leid und umgekert. Weser und Elbe pumpen ja ebenfalls Wasser in den Kanal. In jedem Fall ist bei solchen Wetterverhältnissen wie wir sie aktuell haben jeder ein Verlierer da die Wassermengen eben so oder so nicht ausreichen.
*es ist immer niedriger als Du denkst!*

92

Dienstag, 7. August 2018, 13:57

ich sehe das ähnlich wie Peterchen.
Wissend um die Problematik des Wasserstandes im See wurde versucht den Tourismus massiv anzukurbeln. Der logische Weg wäre eigentlich gewesen erstmal abzuklopfen ob der Pegelstand bis September gehalten werden kann und dies vertraglich zu regeln.
Die Errichtung des Nationalparkes hat mit dem Wasserstand rein gar nichts zu tun, liegt übrigens auch schon sicherlich 30J zurück.

Zu meinen seglerischen Zeiten dort wurde das eben genommen wie es war. Im Sommer, wissend um die Misere war das Schiff draußen und auf dem Trailer Richtung MM.

Gruß Odysseus

93

Sonntag, 12. August 2018, 09:17

Edersee

Hallo Freunde des Wassersports,
ok der Edersee hat wenig Wasser, aber nur wie das Boot aus dem Wasser bekommen ?Die Slip Anlage (Polizei Station) ist fast 45 Grad steil und gefühlte 2 km lang Meine Berechnungen Ford Bus 2,8 Tonnen plus Anhänger mit Boot 2 Tonnen = 4,8 Tonnen bei 45 Grad ca 7 Tonnen Hangabtriebskraft
Reibwert Gummi / Asphalt ?? noch schlimmer Gummi(Reifen ) auf vermoste Rampe= 0
2 Fragen welche Handbremse hält das aus ?
wie erhöhe ich den Reibwert zwischen Reifen und Aspahlt (Sand ?)

ich frage mich welcher Idiot vom Bauamt oder Architekt sowas geplant hat ?
Wo sind Warnschilder ? wo sind die Poller um den PKW zu sichern ?
mfg
moses@siggi-nrw.de
»catweesel« hat folgende Datei angehängt:
  • Edersee 024.jpg (479,83 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2018, 07:43)

94

Sonntag, 12. August 2018, 09:21

zum Kran in Rehbach verholen.

Gruß Odysseus

TFischer

Offizier

Beiträge: 149

Wohnort: Kassel

Schiffsname: N.N.

Bootstyp: derzeit keins

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 12. August 2018, 09:24

Ich bin gerade auf dem Weg zum Edersee und lese, dass die Wassermenge inzwischen bei 31% steht. Wegen des Pegels der Oberweser wird die Abgabemenge ab morgen noch etwas erhöht. Ich bin gespannt, wie sich dies auswirkt.

Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
Gruß aus Nordhessen
Thomas


"Sailor like it smoothy!" :pirat:

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 154

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 12. August 2018, 17:53

Stöpsel raus ;)
Gruß

Volker

Blog http://schoner.twoday.net

otto_motor

Offizier

Beiträge: 161

Wohnort: Kreis Marburg-Biedenkopf

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 12. August 2018, 18:08

ich frage mich welcher Idiot vom Bauamt oder Architekt sowas geplant hat ?
Wo sind Warnschilder ? wo sind die Poller um den PKW zu sichern ?
mfg
moses@siggi-nrw.de

Was hätte der Mitarbeiter vom Bauamt machen sollen? Schild - "Achtung hier Sliprampe, gez. Der Idiot" oder "Vorsicht, bitte Auto nicht versenken?"
Ist das überhaupt ein bewirtschafteter Slip?
Gruß Easy.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mein Name ist Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!

98

Sonntag, 12. August 2018, 18:17

Ford Bus 2,8 Tonnen plus Anhänger mit Boot 2 Tonnen = 4,8 Tonnen bei 45 Grad ca 7 Tonnen Hangabtriebskraft


Verdammt, ist am Ende der Slipbahn ein schwarzes Loch ? ;(

Ein schwerer Allrad Trecker wäre wohl sinnvoll wenn die Slipbahn sehr steil ist.
Bei 45 Grad Neigung eher ein Bergepanzer

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Edersee Wasserstand

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 708   Hits gestern: 2 192   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 955 908   Hits pro Tag: 2 337,92 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 283   Klicks gestern: 15 426   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 278 079   Klicks pro Tag: 19 076,17 

Kontrollzentrum

Helvetia