Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

161

Freitag, 17. Mai 2019, 10:08

Der wahre Grund für das Ablassen scheint heute Kali und Salz zu sein. Mit jeder Welle lassen die ihren Dreck ab, der dann genügend verdünnt in die Nordsee schwimmt.

Gruß Odysseus

Sander 850

Proviantmeister

Beiträge: 302

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

162

Freitag, 17. Mai 2019, 10:33

Für mich gibt der Pegel kein Grund zu Pessimismus.

Der Edersee ist zu 88% gefüllt.

In den kommenden Tagen ist relativ viel Regen gemeldet.

https://www.wetteronline.de/wettertrend/edertal/edersee

Denke die lassen da einfach noch Reserve. Was sollen die bei angesagtem Regenwetter jetzt schon auf 100 % gehen? Dann käme es womöglich zu Überflutungen und Schäden an der Talsperre.

mona

Seebär

Beiträge: 1 172

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona

  • Nachricht senden

163

Freitag, 17. Mai 2019, 10:39

Der wahre Grund für das Ablassen scheint heute Kali und Salz zu sein.
ist.!! Zu DDR Zeiten ein Umweltverbrechen heute mit Förderprogramm gesegnet.
Gruß SY mona Willi

Orage

Admiral

Beiträge: 815

Wohnort: Hannover

Schiffsname: Orage

Bootstyp: Bianca 111

Heimathafen: "Hamburg"

  • Nachricht senden

164

Freitag, 17. Mai 2019, 12:13

Ich nehme den Spott zurück :) .

Hannover ist aber nicht leider auch nicht nahe am Meer :( . Die manchmal über 3-stündige Autofahrt zum Boot nervt sehr!
nights are always bright
Will Jennings, 1979

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 259

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

165

Freitag, 17. Mai 2019, 14:58

Ich nehme den Spott zurück

OK, so nahe ist das auch nicht ;(
Frieden!?
:cheers:

166

Freitag, 17. Mai 2019, 20:13

Umzug an die See oder in die Nähe

Wer den Umzug an die Küste plant könnte den Zug bereits verpasst haben. An der O-See zahl man zz 5 -6 td per M/2 ETW und der Gipfel ist noch nicht erreicht. Es wird zwar an jeder Ecke gebaut, aber die guten Lagen sind dicht. Wer mit Seeblick wohnen möchte muss noch ein paar TD drauf legen. :D

jusifo

Admiral

Beiträge: 925

Schiffsname: Lucilla

Bootstyp: Hai 590

Heimathafen: Wismar Wendorf

  • Nachricht senden

167

Samstag, 18. Mai 2019, 08:05

Da bleibt nur aufs Boot ziehen...
LG julian

168

Samstag, 18. Mai 2019, 09:54

Da dürfte es ein kleines Problem geben, denn die Hafen werden Mitte/Ende Nov bis Mitte April geschlossen. Dh. keine San-Räume, kein Wasser, kein Strom. Auch stellt sich die Frage, ob das Überwintern an Bord in einem geschlossenen Hafen überhaupt zulässig ist.

rocket6861

Matrose

Beiträge: 54

Wohnort: Dachau

Bootstyp: Häfele Jolly333

Heimathafen: Dachau

  • Nachricht senden

169

Samstag, 18. Mai 2019, 10:20

Da hilft nur noch, auswandern .....
Gruß Gerhard

Bruk

Admiral

Beiträge: 813

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 19. Mai 2019, 22:03

Wer den Umzug an die Küste plant könnte den Zug bereits verpasst haben. An der O-See zahl man zz 5 -6 td per M/2 ETW und der Gipfel ist noch nicht erreicht. Es wird zwar an jeder Ecke gebaut, aber die guten Lagen sind dicht. Wer mit Seeblick wohnen möchte muss noch ein paar TD drauf legen. :D



Darum ging es nicht! Boot an die See legen, ein halbes Jahr darauf wohnen und segeln, danach ins Winterlager und zurück in die Wohnung in der alten Heimat.

Mein Liegeplatznachbar kommt aus Kassel und macht es so.

Sander 850

Proviantmeister

Beiträge: 302

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 19. Mai 2019, 22:15

Im Sommer auf dem Boot an der Ostsee und im Winter irgendwo in Spanien. Denke da kann man außerhalb der Saison sehr günstig leben. Viele Ferienhauseigentümer dürften froh sein wenn sie in den Wintermonaten die Fix Kosten wieder rein bekommen.

88markus88

Salzbuckel

  • »88markus88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 259

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

172

Sonntag, 19. Mai 2019, 22:40

Boot an die See legen, ein halbes Jahr darauf wohnen und segeln, danach ins Winterlager und zurück in die Wohnung in der alten Heimat.

So ähnlich hatte ich mir das gedacht - sobald wir aus der Arbeit raus sind und mehr Zeit haben.

fiete-34

Seebär

Beiträge: 1 425

Wohnort: Nähe Frankfurt

Bootstyp: klassische 34´- SY

Heimathafen: Kieler Förde

  • Nachricht senden

173

Montag, 20. Mai 2019, 01:06

Moin Markus!
Jo, und dann dahin verholen, wo der Wasserstand (leider) mit tödlicher Sicherheit tendenziell am Steigen ist (will jetzt keine neue Klimadebatte vom Zaun brechen...)
Im wahrsten Sinne des Wortes wünsche ich Dir die begehrte Handbreit...! F.

rocket6861

Matrose

Beiträge: 54

Wohnort: Dachau

Bootstyp: Häfele Jolly333

Heimathafen: Dachau

  • Nachricht senden

174

Montag, 20. Mai 2019, 06:29

Im Sommer auf dem Boot an der Ostsee und im Winter irgendwo in Spanien. Denke da kann man außerhalb der Saison sehr günstig leben. Viele Ferienhauseigentümer dürften froh sein wenn sie in den Wintermonaten die Fix Kosten wieder rein bekommen.

So ungefähr hatte ich mir das auch mal überlegt, aber mit einer Ferienwohnung an der Ostsee.
Ein Vermieter müsste doch eigentlich froh sein, übern Winter einen Dauermieter zu haben und damit auch regelmäßige Einnahmen?
Gruß Gerhard

Bruk

Admiral

Beiträge: 813

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

175

Montag, 20. Mai 2019, 12:41

Das wird schwierig. Besonders in der Schleigegend und rund um Flensburg ist eigentlich immer Saison. Das hat in den letzten 15 Jahren enorm zugenommen!

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 145   Hits gestern: 2 768   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 533 942   Hits pro Tag: 2 344,13 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 8 242   Klicks gestern: 19 820   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 36 237 020   Klicks pro Tag: 18 735,2 

Kontrollzentrum