Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Sonntag, 15. Oktober 2017, 13:43

Jollenliegeplatz Aussenalster oder Elbe bei Hamburg für Megin Jolle gesucht, steht auf einem Strassentrailer

Moin,

lebe in Hamburg und suche ganzjährigen Liegeplatz und Slip für eine Megin Jolle. Elbe und/oder Aussenalster.
Gerne auch Verein.

Freu mich auch über Hinweise, welches Revier für eine Jolle in Hamburg gut passt.
Die Megin (megin.dk) kann mit 5PS ausgerüstet werden. Kann jedoch auch gepullt werden. Habe eine Handfunke (falls auf der Elbe sinnvoll).
Werde oft einhand segeln (wie auch das große Schiff), freu mich auch über Gäste und Revierkenner.

Möchte auch im Winter segeln und damit die Winter-Lücke des großen Boots füllen.
Hat jemand Tipps? Danke.

Grüße
pappsatt

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 494

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Oktober 2017, 17:03

...

Das ist ja eine stäbige Jolle mit einer ungewöhnlichen Form, die Dänen bauen oft ganz besondere Boote. Und dann liegt die Werft noch dazu noch an Der Thuröbucht, einem sehr schönen geschützten Ankerplatz.
Ich rate Dir aber trotzden ab, im Winter auf der Elbe oder der Alster zu segeln, es sei denn Du trägst einen Überlebensanzug, der Dir im Fall einer Kenterung wortwörtlich das Leben retten wird.
An der Aussenalster sind die Liegeplätze überschaubar. An der Elbe wäre für mich der Yachthafen Wedel die erste Wahl und ein möglicher Revierwechsel ist mit der trailerbaren Jolle ja ein Klacks...
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

3

Sonntag, 15. Oktober 2017, 23:53

Hallo Pappsatt,

ich empfehle auch den Hamburger Yachthafen in Wedel. Vereinsmitgliedschaft erforderlich (oder teurer als Gastlieger), aber dafür etliche Vereine zur Auswahl.
Es gibt dort einen speziellen Jollenschlengel, Du wärest in Gesellschaft von (Elb-)H-Jollen, Zugvögeln, Piraten und vielen interessanten Einzelstücken.
Vom Wedeler Yachthafen aus kannst Du bei jeder Tide interessante Touren segeln.
Alternativ der Mühlenberger Hafen in Blankenese, der ebenso wie der Yachthafen in Wedel von mehreren Vereinen betrieben wird.
Der Mühlenberger Hafen ist allerdings nicht tidefrei und das Segelrevier weniger vielseitig.
Wintersegeln ist in beiden Häfen grundsätzlich nicht möglich, da die Anlagen von ca. Mitte November bis ca. Mitte März geschlossen und die Ausleger zur Sturmflutsaison ausgewassert werden. In Wedel könntest Du allerdings alternativ an einige werfteigene Schlengel verholen.
Die Funke ist nice to have, Pullen oder Wriggen auch; der Motor dagegen ist wirklich nützlich.

Auf der Alster sind Liegeplätze rar. Mein Verein hat eine nahezu hoffnungslose Warteliste. Daher keine Empfehlung außer systematisch alle Steganlagen/Vereine abklappern und nehmen was Du kriegen kannst.

Etwas exotische Alternativreviere wenn Du im Hamburger Osten wohnst sind Dove-Elbe, Oberelbe und Oortkatener See.
Wenn die Alster in Frage käme, dann diese vielleicht auch.

Gruß
Andreas

4

Montag, 16. Oktober 2017, 08:17

Hallo Zusammen,

danke für die Antworten.
Wedel Yachthafen scheint also der vielseitigste Tipp zu sein.

Ich möchte im Winter gerne nur mit Segeln und Riemen mit der Megin einmal Hamburg von innen kennenlernen. Bin vergleichsweise neu in der Stadt. D.h. Binnen- und Aussenalster, Eilbekkanal, Osterbekkanal, Mühlenbekkanal, Isebekkanal, Alster bis nichts mehr geht. Den Mast kann ich während der Fahrt selber legen. Unter Brücken pullen. Entspannt und verteilt auf mehrere Tage.

@Klaus: Schwimmweste, Trockenanzug und Funke (zur not auch Epirb) sind dabei.

Also die Frage:
Gibt es Binnen an der Alster oder einem der Kanäle eine Slipanlage die im Winter offen und verfügbar ist?
Ist niemand in Hamburg so bekloppt wie ich und segelt im Winter?

flotte Grüße
huttingoderwas

5

Montag, 16. Oktober 2017, 11:05


Ist niemand in Hamburg so bekloppt wie ich und segelt im Winter?


Die Yachten bleiben im Wasser, für die Laser reicht notfalls der Steg (ohne Slipbahn), um sie ins Wasser zu werfen...

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 38   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 255 832   Hits pro Tag: 2 351,31 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 212   Klicks gestern: 22 965   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 27 382 481   Klicks pro Tag: 19 775,18 

Charterboote

Kontrollzentrum