Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

  • »Stephan Neptun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Wohnort: Karlsruhe

Bootstyp: Neptun

Heimathafen: Goldkanal

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Mai 2018, 22:19

Liegeplatz Bodensee gerne auch Bojenliegeplatz

Hallo Zusammen,

kann jemand von euch einen Liegeplatz am Bodensee vermitteln?
Gerne kann es auch ein Bojenliegeplatz sein.

Wir haben eine Neptun und würden gerne unser Boot auf dem Bodensee segeln!

Ich würde mich über jeden Tipp freuen :) !

Netter Gruß,

Stephan

oschivel

Matrose

Beiträge: 61

Wohnort: Bad Vilbel

Bootstyp: Etap 24i

Heimathafen: FYC Frankfurt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Februar 2019, 08:13

Hallo, allerseits
wir sind auch chronisch auf der Suche nach einem Liegeplatz am Bodensee. Beim E-Mail-Abklappern der diversen Werften/Häfen/Marinas ist es wohl üblich, dass auf Liegeplatzanfragen nicht geantwortet wird.
Jetzt hätten wir die Möglichkeit, ein Boot zu erwerben und dabei das Anrecht auf Liegeplatzmiete (Nähe Konstanz) mit zu bekommen; allerdings werden hierfür all inclusive (Winterlager Halle, Kranen, Bootsreinigung, Toiletten, Parkplatz, Internet) deutlich über 7000EUR/Jahr aufgerufen, das erscheint mir relativ teuer, oder? Zumindest ist es mehr als doppelt so viel, was ich in der Marina Lanke in Berlin für vergleichbare Leistungen zahlen würde.
Was meint ihr, ist das eine ortsübliche Miete?
Oliver

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 017

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2019, 08:53

Ja, Liegeplätze am Bodensee sind heiß begehrt und anderseits extrem knapp.

Zumindest am dt. Ufer gibt es zwei Wege, die realistisch zum Liegeplatz führen:

Der gängige ist, ein Boot zu kaufen und den Liegeplatz dabei mitzuübernehmen - so versucht ihr das, @oschivel. Dabei muss man aufpassen, dass man auch wirklich den Platz bekommt, denn der verkaufende Bootseigner und der Liegeplatzinhaber sind meist zwei Paar Schuhe. Ich habe also im Kaufvertrag für das Boot sinngemäß aufgenommen "Kauf kommt nur zustande, wenn zugehöriger Liegeplatz vom Käufer angemietet wird". Der Hafenbetreiber verlangt dann oft einen sog. "Baukostenzuschuss" vom neuen Mieter. Ich habe - aus der Erinnerung - um die 10.000,-€ bezahlt. Die Jahresmiete liegt bei mir in einem Top-Hafen bei ca. 1.5000,-€, Kranen etc. geht extra nach Aufwand. Winterlager unter Dach in einer Halle (Holzboot) ist bei mir nochmal gut 1.000,-, zwei Mal Kranen plus weiterer Service sind vielleicht 1.500-,€, insgesamt also ca. 4.000,-€/J.. Jetzt kann man den Baukostenzuschuss noch auf 10 Jahre umlegen, dann bin noch immer nicht hat bei 7.000,-. Aber vielleicht hast du ein richtig großen Boot?

Die andere Möglichkeit ist, sich in einem Segelclub anzumelden und ein paar Jahre zu warten. Bei überalterten Vereinen ist die Warteliste vielleicht schneller abgearbeitet? Aber dazu fehlt mir die Erfahrung.

Ansonsten muss man einfach Glück und Kontakte haben, manchmal tut sich auch so eine Chance auf.

Wie Eingangs erwähnt: Meine Erfahrung bezieht sich auf die dt. Bodenseeseite. Von Konstanz aus kann man es ja auch in der Schweiz versuchen ...
Volker
*** Mein Bodensee-Boot ist ggf. zu verkaufen ***

oschivel

Matrose

Beiträge: 61

Wohnort: Bad Vilbel

Bootstyp: Etap 24i

Heimathafen: FYC Frankfurt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:30

nee, ich hab nach wie vor die 24 Fuss- Etap, das zu verkaufende Boot ist im Prinzip fast genauso gross. Vielen Dank für die Infos, ist ja schon erstaunlich,was es da für Unterschiede gibt. Lage, Lage Lage halt...
Oliver

5

Sonntag, 17. Februar 2019, 17:37

Bojenplatz Bodensee

Habe gerade ein Schiff am Bodensee gekauft,

dessen Eigner 2018 einen Bojenliegeplatz hatte.
Kenne den Eigner nicht aber der Konatkt könnte über den Händler
der mir das Boot verkauft hat zustande kommen.
Mal Googeln: Bootsservice Jacob Meersburg.
Gruß

oschivel

Matrose

Beiträge: 61

Wohnort: Bad Vilbel

Bootstyp: Etap 24i

Heimathafen: FYC Frankfurt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Februar 2019, 23:12

für mich ist das Thema zunächst mal durch; ich habe mittlerweile die Info bekommen, dass zu den 7,5k€/p.a noch eine Verpflichtung kommt, alle 5 Jahre 20% entgangene Bootsverkaufsprovision abzuliefern, d.h. rund 9k€ p.a. bei 5jähriger Verpflichtung... da ist als Berufstätiger mit ca 10 Segelwochenenden im Jahr Mallorca mit Flügen fast günstiger (und perennial nutzbar..)
Oliver

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 3 193

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Aquileia

Bootstyp: Sailart 24

Heimathafen: Edersee

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Februar 2019, 06:50

"Entgangene Bootsverkaufsprovision"??? Dazu kommt dann sicher noch die Verpflichtung, dem Inhaber dreimal am Tag die Füsse zu küssen.
Piraten gibt es offenbar nicht nur im Roten Meer. Das würde ich mir auch nicht antun

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 017

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: Jacaranda

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Februar 2019, 08:12

alle 5 Jahre 20% entgangene Bootsverkaufsprovision

Boh, da will einer aber richtig abzocken. Sowas habe ich noch nie gehört. Oder hast du da was missverstanden? Einen einmaligen (!) Baukostenzuschuss habe ich ja schon genannt - eine einmalige "entgangene Bootsverkaufsprovision" könnte da ja ins Bild passen.

Wie auch immer, Liegeplätze am Bodensee schaffen Ebbe im Portemonnaie. Schade, dass es nicht geklappt hat, @oschivel!

Volker
*** Mein Bodensee-Boot ist ggf. zu verkaufen ***

Olaf_P32

Admiral

Beiträge: 857

Wohnort: Steinhagen

Schiffsname: Irrwisch

Bootstyp: 15m² Jollenkreuzer

Heimathafen: Mardorf

Rufzeichen: Hallo

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Februar 2019, 08:33

Warum habt ihr eigentlich einen Liegeplatz am Bodensee gesucht ? Wenn ihr weiterhin in Bad Vilbel wohnt, dann ist das Ijsselmeer keine 100 km weiter entfernt als der Bodensee. Die Liegeplätze in NL sind auf jeden Fall deutlich geringer als am Bodensee.
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber ist es auch lebenswert ?
:wickie:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 51   Hits gestern: 1 981   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 320 582   Hits pro Tag: 2 340,9 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 328   Klicks gestern: 12 161   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 34 802 588   Klicks pro Tag: 18 856,12 

Kontrollzentrum

Helvetia