Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Spi40

Salzbuckel

  • »Spi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 493

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. April 2019, 21:43

Sperrung Oder-Havelkanal bis mind. Ende Mai zw. Straßenbrücke Lehnitz und Oranienburger Havel

Ich könnte kotzen :kotz:
Da wird eine Weltkriegsbombe vermutet und von jetzt auf nachher wird die Bundes-Wasserstraße gesperrt, während die Straße nur 30 m neben der Bombe weiterhin befahrbar bleibt.
Ich wollte vor Ostern dort vorbei und weiter Richtung Stettin. Jetzt wird es wohl ein riesen Umweg über Eisenhüttenstadt und die Stromoder werden. (wollte ich zwar testen aber nicht so lange, über das doppelte länger auf der Oder). Das muss ich mal durchrechnen und neu planen.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

tritonator

Proviantmeister

Beiträge: 427

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Ueckermuende

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. April 2019, 11:50

Moin,
mir gehts genauso! Ich wollte ab Gründonnerstag über Oder-Havel ins Stettiner Haff. Jetzt bleibt mir nur der Weg über Oder-Spree.
Über 6Wochen, um an die Bombe ranzukommen, ist schon arg lang. Der finanzielle Schaden für die Region geht in die Millionen!

Da ich jedoch am Seddinsee liege, ist der Umweg sicher vertretbar. Allerdings gibt es entlang der Oder ja nicht so viele schöne Möglichkeiten
zum Ankern. Wer ist denn diesen Weg schon befahren und kann Tipps für Tagesetappen/ Wasserrastplätze geben? Da die Oder mit ca. 3-4kn
strömt, wie weit kommt man da an einem Tage? ( Schleusenzeiten mit einkalkuliert- sonst wäre das ja leicht zu berechnen)
Habe gehört, das der Pegelstand der Oder immer noch unter Normal und an den flachsten Stellen bei ca. 1,30m liegt.

Wollte am 2. Tag bis Schwedt kommen- ist das noch realistisch (bei ca.100km/Tag, incl. 3-4xSchleusen)?

Kleiner Erfahrungsaustausch wäre hilfreich- danke.
Gruß
Henry

Spi40

Salzbuckel

  • »Spi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 493

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. April 2019, 21:26

Ich rechne das morgen mal durch.
So Pi mal Daumen habe ich für den ersten Tag von uns aus F/O möglicherweise sogar Kostrzyn auserkoren. Den zweiten Tag dann Stettin.
Vorraussetzung: ablegen 30 min vor SA in der ersten Morgendämmerung.....es wird dann nur heller ;)
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Beiträge: 9

Wohnort: Redewisch

Bootstyp: HR 29

Heimathafen: 18147 Rostock Yachtclub Warnow. Position: 54°06´28´´N, 012°06´49´´E

Rufzeichen: DF5166

MMSI: 211209340

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. April 2019, 21:45

Vom Wannsee statt nach Stettin nach Lübeck?

Guten Abend zusammen!
Eigentlich wollte ich zum nächsten Wochenende vom Wannsee Richtung Stettin und dann weiter nach Rostock starten.
Das wird ja wohl nichts.
Also Richtung Elbe und dann nach Lübeck?
Wer kennt die Strecke?

Viele Grüße vom Wannsee!
Redewischer

Beiträge: 95

Wohnort: Stuhr

Schiffsname: Bangbüx

Bootstyp: Pacific Seacraft 25

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. April 2019, 00:25

Eigentlich wollte ich zum nächsten Wochenende vom Wannsee Richtung Stettin und dann weiter nach Rostock starten.
Das wird ja wohl nichts.
Also Richtung Elbe und dann nach Lübeck?
Wer kennt die Strecke?


Kannst dich ja mal mit " Smarty " kurzschließen, der hat aktuell das gleiche Problem, ist die Strecke schon mal gefahren und plant das gerade erneut fürs kommende Wochenende.

Smarty

Salzbuckel

Beiträge: 1 976

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Chillax / Aldebaran

Bootstyp: X-95 & Westerly Falcon 35

Heimathafen: Klub am Rupenhorn (Berlin)

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. April 2019, 07:09

Moin, danke Norbert :-)

Ja, wir fahren Samstag früh in Spandau los und können keine 6-8 Wochen warten.

Mit 1,73 TG komme ich wohl nicht über die Spree und die Oder nach Stettin.

Bleiben also 2 Möglichkeiten, die ich gestern Abend mit der Navionics WebApp mal durchgemetert habe.

A: über Havelberg in die Elbe bis Lauenburg-Travemünde: ca. 380km
B: über Niegrip, Mittellandkanal, Elbe Seitenkanal bis Lauenburg-Travemünde: ca. 420km

B ist viel stressfreier, aber langweilig, dafür passt immer das Wasser unter dem Kiel und es gibt keine Strömung.
A ist schön, landschaftlich sehr reizvoll und mit der Strömung zu rutschen macht Spaß...solange der Motor zuverlässig läuft :D Hier wäre dann ein Stopp in Dömitz oder Hitzacker möglich. Reine Elbe wären 145km, zu viel für einen Tag.

Da die Havel und die Elbe viele Windungen haben, relativiert sich der augenscheinlich viel weitere Weg durch die Lüneburger Heide.

Dann müssen wir nur noch 160sm bis ins Stettiner Haff...bei aktuellem Nordostwind... :S


Plane statt 3 Tagen nun 10 Tage ein. Denke, wir werden 5 Tage bis Travemünde brauchen, so oder so. 80 km pro Tag sind realistisch, plus Schleusen und Wartezeiten etc. Plus Maststellen und den Weg nach Osten.

Will sich spontan jemand mit dranhängen?
mein Segelblog: www.kiehlboot.de

tritonator

Proviantmeister

Beiträge: 427

Schiffsname: Heleni

Bootstyp: Raptor26/Twister800

Heimathafen: Ueckermuende

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. April 2019, 11:00

Ich rechne das morgen mal durch.
So Pi mal Daumen habe ich für den ersten Tag von uns aus F/O möglicherweise sogar Kostrzyn auserkoren. Den zweiten Tag dann Stettin.
Vorraussetzung: ablegen 30 min vor SA in der ersten Morgendämmerung.....es wird dann nur heller ;)

Moin,
das scheint mir recht sportlich gerechnet, da müssen die Schleusenwärter aber gut gelaunt und flott am Hebel sitzen!
Ich bin da mit meiner Rechnung etwas konservativer rangegangen und freue mich dann, wenn es auf einmal besser läuft als geplant.
Schleuse Eisenhüttenstadt schließt um 20.00Uhr. Das sollte vorher erreichbar sein. Danach kommt die Oder und nur die Dunkelheit
wird den ersten Stopp bestimmen. Bis FF/O? Schaun wer mal..

Spi40

Salzbuckel

  • »Spi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 493

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. April 2019, 13:15

Ist in der Tat doch ein langer Kanten bis F/O: 126 km und 4 Schleusen. Nun bis Fürstenberg zum Anlieger sollte aber zu schaffen sein. Muss man so und so operativ entscheiden wie man durchkommt, weiß auch nicht ob die Berufsschifffahrt uns die Suppe versalzen wird.
Von Fürstenberg bis F/O sind es 33 km. Von F/O bis Hohensaaten 82 km bis Schwedt 116 km und bis Stettin 154 km.
Nun in 3 Tagen ist es zu schaffen bis Stettin. Es gibt den einen oder anderen Anleger zwischendurch. Zumindest ist es 14 Stunden hell.

Bin sehr gespannt wie es werden wird. Ist in zweierlei Hinsicht das erste Mal für mich, Spree-Oder Wasserstraße und Oder mit dem Strom.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spi40« (8. April 2019, 20:11)


Beiträge: 89

Wohnort: Werder

Schiffsname: Marie-Louise

Bootstyp: MacWester 27

Heimathafen: Werder (Havel) SVEW

Rufzeichen: DC8244

MMSI: 211687660

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. April 2019, 18:04

Mist, ich bin auch gerade auf diese Hiobsbotschaft gestoßen. Eigentlich wollten wir Ostermontag los - und müssen das auch, da der Urlaub so geplant, das Boot derzeit in Werder, der Sommer-Liegeplatz aber in Stralsund ist. Oder-Spree Wasserstraße und Oder sind wohl die einzige Alternative. Etwas Respekt habe ich tatsächlich vor der Oder. Seemeilen habe ich ja schon so einige im Logbuch stehen, km aber auf einem Fluss noch garkeine. 1,20 m Tiefgang jedenfalls sollten nicht das Problem sein. Oder doch?

grauwal

Seebär

Beiträge: 1 146

Schiffsname: lebhaft

Bootstyp: Aquanaut 1000

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. April 2019, 18:18

Wir kennen so etwas von NL. Da muss man auch wochenlang warten bis eine komplette neue Schleusenanlage gebaut ist :)

Gruß Franz
halber Wind reicht völlig

Spi40

Salzbuckel

  • »Spi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 493

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. April 2019, 08:32

1,20 m Tiefgang jedenfalls sollten nicht das Problem sein. Oder doch?


Zulässiger Tiefgang (Quelle Deutsche Binnenwasserstrassen Band 4, 2. Auflage, Edition Maritim, gedruckt 2017)
Teltowkanal: 2,00m/1, 75m
Spree-Oder Wasserstraße: 2,00 m

Oder (Quelle Dt. Binnenwasserstr. Band 8, 1. Auflage, Edition Maritim, gedruckt 2015)
Ratzdorf-F/O: 2,18 m
F/O- Warte-Mündung: 1,86 m
Warte-Mündung-Hohensaaten: 1,68 m
Hohensaaten-Widuchowz: 2,35 m
Schwedter Querfahrt: 1,80 m

Versteht sich alles natürlich bei MW :O also Pegelstände vor Fahrtbeginn abfragen.
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Spi40

Salzbuckel

  • »Spi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 493

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. April 2019, 08:47

Ich sehe gerade Wassertiefe Anleger Bollwerk Fürstenberg ca. 1,20 m
Gruß Torsten

kis
keep it simple

13

Dienstag, 9. April 2019, 08:51

@Spi40: ich denke, die meisten, die aus dem Dahme-Müggel-Revier zum Haff wollen, nehmen den Weg über Eisenhüttenstadt, wenn der TG passt Es ist nicht langsamer, aber schöner. Das Gegurke durch das dicke B ist lästig und lang, das Schleusen in Spandau, Lehnitz und dem Hebewerk dauert gern mal ne gefühlte Ewigkeit. Stromfahrt auf der Oder ist geil.

Spi40

Salzbuckel

  • »Spi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 493

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. April 2019, 11:35

Wasserstand gegenwärtig im Bereich Kietz und Kienitz auf der Oder 35 cm unter MW. Vorher und hinterher wird es mehr. :rolleyes:
Gruß Torsten

kis
keep it simple

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 12 120

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. April 2019, 12:35

was heisst das denn in tatsächlicher Tiefe?
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Spi40

Salzbuckel

  • »Spi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 493

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Bootswerft Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. April 2019, 13:19

An der Warte-Mündung ca. 1,33 m
Gruß Torsten

kis
keep it simple

carpe007

Matrose

Beiträge: 43

Wohnort: Berlin

Heimathafen: Klub am Rupenhorn

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. April 2019, 12:43

Hallo,

wer von Euch startet denn ebenso wie wir am kommenden Samstag (13.04.) vom Wannsee über Havelberg in die Elbe bis Lauenburg-Travemünde ?

Beste Grüße
Wolfgang

Beiträge: 9

Wohnort: Redewisch

Bootstyp: HR 29

Heimathafen: 18147 Rostock Yachtclub Warnow. Position: 54°06´28´´N, 012°06´49´´E

Rufzeichen: DF5166

MMSI: 211209340

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. April 2019, 13:08

Hallo,

wer von Euch startet denn ebenso wie wir am kommenden Samstag (13.04.) vom Wannsee über Havelberg in die Elbe bis Lauenburg-Travemünde ?

Beste Grüße
Wolfgan

Hallo Wolfgang,
ich fahre auch am kommenden Samstag Richtung Lübeck über die Elbe.
Starte ab Wannsee.
Viele Grüße
Gerhard

Beiträge: 89

Wohnort: Werder

Schiffsname: Marie-Louise

Bootstyp: MacWester 27

Heimathafen: Werder (Havel) SVEW

Rufzeichen: DC8244

MMSI: 211687660

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. April 2019, 13:33

wer von Euch startet denn ebenso wie wir am kommenden Samstag (13.04.) vom Wannsee über Havelberg in die Elbe bis Lauenburg-Travemünde ?

ich fahre auch am kommenden Samstag Richtung Lübeck über die Elbe.

Wir fahren Ostermontag ab Werder. Wie sieht es denn mit den Wassertiefen aus? Havel bis Havelberg und Elbe bis Lauenburg? Und wisst ihr schon, wo ihr über Nacht bleibt? Für mich ist die Strecke absolut Neuland ... bzw. Neuwasser.

Gruß
Georg

34fuss

Admiral

Beiträge: 800

Schiffsname: GOTLAND

Bootstyp: HR 34

Heimathafen: Lubmin

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. April 2019, 14:36

Ein Blick aus dem ICE-Fenster sagt, die Elbe hat bei Stendal gut Mittelwasser.

Wenn es mit dem Tiefgang auf der Elbe zu riskant ist gibt es auch noch den Weg Mittellandkanal - Elbeseitenkanal.
Hab es selber nie gemacht, kenne es nur vor Leuten, die damals beim Oderhochwasser eine Alternative brauchten.

handbreit
Jürgen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 858   Hits gestern: 2 657   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 042 220   Hits pro Tag: 2 358,22 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 551   Klicks gestern: 17 291   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 453 610   Klicks pro Tag: 18 452,27 

Kontrollzentrum