Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 201

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. September 2019, 13:03

Antifouling: Aktuelle Tipps zum Bodensee /Binnengewässer?

Mein schönes altes Boot ist nun weg. Planmäßig kommt jetzt bis zum Frühjahr was neues zum Segeln.

Beim alten hatte ich noch für den Bodensee Y88 Graphit (mit Kupfer) als Antifouling drauf: Dünnschicht, ohne Schleifen jedes Frühjahr erneuert. Super zu verarbeiten, wenig Bewuchs über die Segelsaison. Jetzt hat Höveling den Verkauf eingestellt - Zulassungserneuerung ist wohl für die kleinen Mengen unrentabel.

-> Was ist nun für das neue Boot optimal? VC17? VC17 Extra? Was ganz anderes?

VC17 Extra ist meines Wissens in CH und A zur Anwendung verboten, aber als deutscher Gastlieger hat noch nie jemand in Schweiz oder Österreich mein Unterwasserschiff kontrolliert ;) . Trotzdem will ich nach Möglichkeit selber nicht mit hochtoxischem Kram umgehen müssen. Was ist also euer Rat?

Volker
Mein Boot ist zu verkaufen
- - - es ist weg ... :cray2: - - -

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 201

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. September 2019, 10:54

Da scheine ich der einzige hier aktive Binnensegler mit Antifouling unterm Rumpf zu sein?

Entscheidung ist gefallen: VC 17 m, ohne "Extra".
Kommt in den Bewertung des Produkts bei SVB gut weg und ist am Bodensee wohl das meistverkaufte Antifouling.

Volker
Mein Boot ist zu verkaufen
- - - es ist weg ... :cray2: - - -

3

Freitag, 13. September 2019, 11:09

Das hier kennst Du?

Es gibt am Bodensee keine speziellen Vorgaben. Es gelten die Regeln der EU / DE.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 817

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. September 2019, 11:13

Nunja.
Für die Schlei kann ich dir sagen, taugt das VC ÜBERHAUPT nix. auch mit 4 Aufträgen und viel Bewegung. Egal ob mit oder ohne Extra.
Könnte hinhauen für J Segler, die nur 2 Stunden im Jahr im Wasser sind und sonst auf dem Trailer stehen.
Ich habe kein AF mehr.

Würde aber auch auf Gifte verzichten. Wische den Rumpf öfter ab und verzichte auf AF.
Unite behind the science

Moeritsen

Offizier

Beiträge: 196

Schiffsname: Hella

Bootstyp: Bandholm BA 30

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. September 2019, 13:16

Moin,

alldieweil ich in den letzten Jahren Produkte von der Wohlert-Lackfabrik (sitzen Nlich von Hamburg) nutze, bin ich auf das hier gestoßen:

https://www.wohlert-lackfabrik.de/?page_id=502

Das scheint vor allem für Süßwasserreviere geeigntet zu sein und ist biozidfrei. Ich überlege selbst, das zu nutzen, weil ich mein UW-Schiff eh diesen Winter neu aufbauen muss.
Wenn das wirklich funktioniert, wäre das eine großartige Geschichte, finde ich. Vielleicht gibt es ja hier bereits Erfahrungen mit dem Produkt.

Bin übrigens nicht verwandt oder verschwägert mit denen und kriege auch keine Provisionen...

Gruß Michael

Hanser

Salzbuckel

  • »Hanser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 201

Wohnort: am Bodensee

Schiffsname: ~ z.Z. bootlos ~

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. September 2019, 14:37

Jetzt ging's schnell. Danke.

Die Broschüre/ die pdf-Datei hatte ich schon mal gesehen, aber wegen dem vielen Grundsätzlichem (und wenig Konkretem) aus den Augen verloren.

Am Bodensee hilft Antifouling! Am alten Boot habe ich wegen dem nicht mehr erhältlichen Antifouling eine Saison ausgesetzt: Oh, oh! Aber das ist nicht mehr mein Thema ...

Volker
Mein Boot ist zu verkaufen
- - - es ist weg ... :cray2: - - -

7

Freitag, 13. September 2019, 14:39

„Wenig konkret“ bedeutet zu viel Text und man muss selber entscheiden? Es gibt keine spezielle, abweichende Vorschrift.

8

Freitag, 13. September 2019, 15:33

Diemelsee / Stausee im Sauerland
Bei uns am Steg ausschliesslich vc17m
Gruss meinolf

hanspi CH

Proviantmeister

Beiträge: 417

Wohnort: Goldach CH

Schiffsname: Hurrlibueb

Bootstyp: Norwalk-Island-Sharpie NIS 18

Heimathafen: Rietli Goldach CH

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. September 2019, 21:37

Hallo Volker,
Habe Deine Frage erst jetzt gesehen.
Bei mir hat mein Werftherr V17 aufgetragen, seit ich das Boot dauernd im Wasser habe (seit 2010). Bin damit gut gefahren, wird auch jedes Jahr erneuert.
Eine lustige Episode: Ein Seglerkollege hat mir mal Melkfett als Antifouling empfohlen. Habe einen Versuch am Ruderblatt gemacht. War nicht mal schlecht. Aber ein ganzes Boot damit zu bedecken, na ja........ (????? Dosen?)
Schöne Grüsse hanspi CH

nikod

Bootsmann

Beiträge: 114

Schiffsname: Molly

Bootstyp: Friendship 28

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. September 2019, 23:55

In meinem Winterlager habe ich mehrere Boote gesehen, die Höveling Rhumbeline drauf hatten. Sah überzeugend aus: nach dem Kärchern wie frisch gestrichen. Damit werden ichs nächstes Mal probieren.
Schifflos. Noch.Nicht mehr schifflos. imkreistanz

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 882   Hits gestern: 2 767   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 809 856   Hits pro Tag: 2 343,54 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 13 154   Klicks gestern: 19 608   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 045 432   Klicks pro Tag: 18 537,14 

Kontrollzentrum