Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

KeHHrwieder

Proviantmeister

  • »KeHHrwieder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: KeHHrwieder

Bootstyp: Sunbeam 39

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Mai 2013, 18:57

Schiff nach Griechenland legen?

Hallo,

wir haben unser Schiff zurzeit auf der Ostsee. Aus beruflichen Gründen komme ich nur wenig zum Segeln (so zwei bis drei Wochen im Jahr + ein bis zwei lange Wochenenden), weshalb es von Anfang an in Charter läuft und von dem Vercharterer rundum betreut wird. Geht auch ganz gut. Ja, ich weiß: warum dann ein eigenes Schiff? Weil ich WENN, dann mit MEINEM Schiff mit MEINER Ausstattung unterwegs sein möchte.

Ich mag die Ostsee wirklich gerne, sowohl die kleinräumige milde dänische Südsee als auch lange Schläge in freiem Wasser inkl. Nachttörns. Kerniges Randmeer mit kernigem Wetter. Und ich habe das Revier noch nicht annähernd ausgelotet.

Trotzdem: Meine Süße liebt die Wärme und liegt mir in den Ohren, in den Süden zu ziehen. Ich mag das mediterrane Leben auch gerne, und von T-Shirt-Segeln, Ankern und Schwimmen geht auf der Ostsee meist nur das Mittlere, das Erste sehr selten, das Letzte nur gaaaanz klein.

Nicht sofort, aber für in zwei bis drei Jahren kann man ja mal träumen. Und das Tollste wäre der Überführungstörn. Also:

1. Schönes, abwechslungsreiches Revier? Italien (mag ich), Griechenland (mag ich, liebe Inselwelten), Türkei (kenne ich nicht), Kroation (mag ich nicht), ... Muss natürlich gut zu erreichen sein. Und nicht mit aller Gewalt überteuert.
2. Sicheren Ort für Boot an Land (aufgeriggt?) und nur für die Törns ins Wasser setzen?
3. Solide Bootstechniker, die zuverlässig nach dem Rechten sehen und einen nicht über den Tisch ziehen, weil man weit weg ist (Hamburg ist in dieser Hinsicht manchmal aber auch zu weit weg von der Ostsee)?
4. Würde wohl nicht mehr verchartern, es sei denn, jemand hat über gute Erfahrungen zu berichten. Die Kostenbremse Charter ist schon nicht schlecht.

Bin gespannt auf ERFAHRUNGSberichte und Tipps.

Gruß
Eckhard

unregistriert

2

Mittwoch, 8. Mai 2013, 20:36

GR ist sicher nicht nur mein Traumrevier, von daher gute Wahl;) Und von HH kommt man da oft günstig hin, wenn man ein wenig antizyklisch fliegt.

Verchartern - vergiss es, es sei denn, Du möchtest das Schiff in GR offiziell betreiben, GR-Flagge fahren oder schwarz verchartern. Frag mal den User Skiphans, der kennt sich da bestens aus!

Er wird Dir auch viel mehr zu Techis und Service sagen können, als ich, der lediglich so 30 Charterwochen dort verbracht hat. Aber Du solltest da nicht mit hanseatischen Verhältnissen rechnen.

Bei Interesse stelle ich auch gerne Kontakt zu anderen Eignern her, die diesen Schritt gemacht haben.

MERGER

Kapitän

Beiträge: 729

Schiffsname: MERGER

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Waldeck

Rufzeichen: auf Anfrage

MMSI: auf Anfrage

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Mai 2013, 21:11

Genau das haben wir gemacht. Wir sind 2009 von NL aufgebrochen und nach einer 2-jährigen Unterbrechung auf Sardinien seit dem letzten Sommer in Griechenland. Für uns ist der Traum wahr geworden. Infos gibt es in meinen Reiseberichten und gern auch direkt, wenn du besondere Fragen hast.

Martin
Schau mal rein bei merger & friends und SY MERGER. Da findest du Tipps und Tricks rund ums Boot.

skiphans

Αἴολος

Beiträge: 910

Wohnort: Drepano/Nafplio - Griechenland

Schiffsname: Isa

Bootstyp: Seal22

Heimathafen: Bucht von Vivari - Peloponnes - Griechenland

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Mai 2013, 23:14

Schiff nach Griechenland

Hallo Eckhard !
Zu Deinen Punkten 1 - 4:
1. Abwechlungsreich ist es hier mit Sicherheit, egal wo, Ionisches Meer, Peloponnes, Kykladen, Dodekanisos, Sporaden um nur mal so grob die einzelnen "Reviere" zu nennen.
Wiviel Inseln es genau hat weiss wohl keiner wirklich, aber es sind auf jeden Fall wohl über 1000 !!
Also genug Ziele um sie anzulaufen :-)

2. Auch da gibt es reichlich Möglichkeiten, zumindestens auf dem Festland aber auch teilweise auf den Inseln.
Unter anderem auch bei mir in der Nähe ( Koilada). Wenn Du hier einen Festen Liegeplatz hast sind in den Liegeplatzkosten 2 x Auskranen enthalten, also für 2
Urlaubstörns ohne Aufpreis.

3. Koilada ist nicht die billigste Trockenmarina aber über den Tisch gezogen wirst Du da mit Sicherheit nicht. Einer der Techniker dort ist Hamburger und sehr verlässlich.
Gemacht werden kann in Koilada alles was an einem Schiff zu machen ist.

4. Mit Verchartern hier ist es etwas kompliziert, wenn müsstest Du Dein Schiff an eine Chartergesellschaft übergeben, da kenn ich mich aber nicht wirklich aus, da müsstest Du mal
nachsehen, evtl. Kiriakoulis oder andere griechische Chartergesellschaften, wenn die das Schiff in Charter nehmen braucht Du glaube ich nicht umflaggen.

Wenn Du mehr Einzelheiten wissen möchtest schick mir ´ne PN oder meld Dich per e.mail.

Grüsse
Hans

PS. Was das Badeb angeht seid Ihr hier natürlich zu 100% richtig, z. Zt. liegt die Wassertemperatur bei ca. 21° :-)
TO-Stützpunkt Drepano, Argolida, Greece.

Abyss

Seebär

Beiträge: 1 451

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Mai 2013, 23:27

Hallo Eckhard,

wir liegen mit unserer 28Fuss seit über 5 Jahren in Fiumicino bei Rom und wir leben hier seit 8 Jahren.
Mit der Marina sind wir zufrieden, Preis stimmt.
(2200.-€ pro Jahr, incl Strom / Wasser) Kranen extra: 250.-€ eine raus &rein Aktion...
Machen jährlich so 6-8 Wochen mit dem Boot von den Toskanischen Inseln bis zu den Liparischen u.s.w.
Ab dem nächsten Jahr werden wir Rom den Rücken kehren müssen, unsere Abyss soll aber
erst einmal hier bleiben. Aufgeriggt an Land, nur für die Urlaube ins Wasser, ohne Antifouling.

So langsam wächst aber auch bei uns der Wunsch nach einem anderen Revier, Griechenland soll es dann
auch für uns in den nächsten Jahren sein...Die Inseln und Ankerplätze dort rufen

Grüße Marian

SYLucia

Moses

Beiträge: 10

Wohnort: Heppenheim

Schiffsname: SY Lucia

Bootstyp: Bavaria 44

Heimathafen: Grado / Italien

Rufzeichen: DD4891

MMSI: 211341020

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Mai 2013, 17:03

Mittelmeer

Hallo Eckhard,

auch wir haben unser Schiff im Mittelmeer! In Italien, da ist Kroatien und Griechenland schnell zu erreichen.
Letztes Jahr waren wir in Griechenland - sechs Wochen! In Griechenland ist es sehr schön, sehr heiß und
verändert sich zurzeit!
Wenn dich die höheren Kosten( sehr hoch!) nicht abschrecken, dann ist das Mittelmeer ein super Revier! :)
__________________________________
Schöne Grüße aus Heppenheim - sonnige
hess. Bergstraße!
Verkaufe Bav. 44; Bj. 2002; Exposè auf
Nachfrage!
__________________________________

7

Donnerstag, 9. Mai 2013, 17:51

Wir haben zwei Jahre in Porto Carras gelegen.
Das ist der mittlere Finger von Chalchidiki.

Ich kann nur sagen ein Albtraum. Würde ich nie wieder machen!
Amtsmäßig hast Du nur mit Betrügern und Beutelschneidern zu tun!
Da kann Siphans erzählen , was er will.
Und auch Merger.
Unglaublich, sage ich Dir!

Beiträge: 1 785

Schiffsname: SevenSeas

Bootstyp: Delphia 33 Schwenkkiel

Heimathafen: Kilada/ Griechenland

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Mai 2013, 18:13

Wir haben zwei Jahre in Porto Carras gelegen.
Das ist der mittlere Finger von Chalchidiki.

Ich kann nur sagen ein Albtraum. Würde ich nie wieder machen!
Amtsmäßig hast Du nur mit Betrügern und Beutelschneidern zu tun!
Da kann Siphans erzählen , was er will.
Und auch Merger.
Unglaublich, sage ich Dir!


Jo da hat er Recht. Alle ganz korrupt, ganz schlimme Zustände, mieses Essen, eine unglaublich langweilige Gegend, nie Wind, oft schlechtes Wetter. Bleibt bloß alle in der Ostsee, da ist alles besser! :D .

9

Donnerstag, 9. Mai 2013, 18:16



4. Mit Verchartern hier ist es etwas kompliziert,
Grüsse
Hans


Mit Verchartern ist es etwas kompliziert?
Dann ist Dein Boot weg, so wenig kompliziert ist das!
Wenn Du nur einen Fehler machst!

10

Donnerstag, 9. Mai 2013, 18:19

Wir haben zwei Jahre in Porto Carras gelegen.
Das ist der mittlere Finger von Chalchidiki.

Ich kann nur sagen ein Albtraum. Würde ich nie wieder machen!
Amtsmäßig hast Du nur mit Betrügern und Beutelschneidern zu tun!
Da kann Siphans erzählen , was er will.
Und auch Merger.
Unglaublich, sage ich Dir!


Jo da hat er Recht. Alle ganz korrupt, ganz schlimme Zustände, mieses Essen, eine unglaublich langweilige Gegend, nie Wind, oft schlechtes Wetter. Bleibt bloß alle in der Ostsee, da ist alles besser! :D .

Du willst mich verarschen?
Ich habe es erlebt, das war zum Kotzen!

Beiträge: 1 785

Schiffsname: SevenSeas

Bootstyp: Delphia 33 Schwenkkiel

Heimathafen: Kilada/ Griechenland

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Mai 2013, 18:21

Neinnein ich pflichte dir bei!! :O

KeHHrwieder

Proviantmeister

  • »KeHHrwieder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: KeHHrwieder

Bootstyp: Sunbeam 39

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. Mai 2013, 18:58

Ja nee, dann ist ja alles klar. Dann ist bin ich ja froh, dass ich da nicht hin muss.

Mensch W.S., erzähl doch mal. Dass man auf Verbrecher treffen kann ist ja klar. Deswegen frage ich ja hier nach Erfahrungen und nach Tipps für gute Partner.

Gruß
Eckhard

unregistriert

13

Donnerstag, 9. Mai 2013, 19:16

Wie wär's denn mit Afrika?
Hier in Monastir, Tunesien, ein Jahr für 900 Euro bei 10 Meter. Slippen, Reinigen, Anti-Fouling einschl. Farbe (2x) bei 10 m für 400 Euro komplett.
Verchartern mußt Du bei diesen Preisen dann wohl nicht und Flüge sind auch günstig.

KeHHrwieder

Proviantmeister

  • »KeHHrwieder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: KeHHrwieder

Bootstyp: Sunbeam 39

Heimathafen: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. Mai 2013, 21:17

Wie wär's denn mit Afrika? ... Monastir, Tunesien ...

Du willst mich also in die Wüste schicken!?

Ist auch Mittelmeer, und französisch kann ich auch. Aber das ist mir landschaftlich zu flach und kulturell zu weit weg. Aber danke für den Tipp.

Gruß
Eckhard

skiphans

Αἴολος

Beiträge: 910

Wohnort: Drepano/Nafplio - Griechenland

Schiffsname: Isa

Bootstyp: Seal22

Heimathafen: Bucht von Vivari - Peloponnes - Griechenland

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. Mai 2013, 21:59

Abzocke ????

Wir haben zwei Jahre in Porto Carras gelegen.
Das ist der mittlere Finger von Chalchidiki.

Ich kann nur sagen ein Albtraum. Würde ich nie wieder machen!
Amtsmäßig hast Du nur mit Betrügern und Beutelschneidern zu tun!
Da kann Siphans erzählen , was er will.
Und auch Merger.
Unglaublich, sage ich Dir!
Na nu, so einen wie Dich hatten wir hier vor jahren schon mal, der hiess Addur (oder nannte sich so), für den waren auch alle Griechen Verbrecher.
Ich hab ihm mal geschrieben "So wie man in den Wald hineinruft so schallt es heraus", davon wollte er aber nix wissen, er war immer der ganz brave und liebe und ist angeblich trotzdem immer beschissen worden.
Komisch irgendwie - ich kenne zig andere Segler denen das genau so wenig passiert ist wie mir, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, aber diese Ausnahmen findest Du auch
an der Ostesee oder Nordsee bzw. überall auf der Welt.

Ich denke mal Du hast wohl irgendwie oder irgendwo einen Fehler gemacht um so einen schlechten Eindruck der Griechen zu haben.
Klar gibt´s auch hier "Schlitzohren", aber wo bitte gibt es die nicht ?????????

Meine Erfahrung von 31 Jahren in Griechenland ist 99,9 % positiv !!!!!! Ich bleib hier und mich kriegt keiner nach Deutschland zurück !!!

Grüsse
Hans
TO-Stützpunkt Drepano, Argolida, Greece.

Abyss

Seebär

Beiträge: 1 451

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. Mai 2013, 22:10

Ich bin beruflich sehr oft in Griechenland, von der Freundlichkeit der Griechen können die Italiener noch viel lernen.
Ich kann auch nur sagen: wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück!

Da kann man nur einen Tipp geben: selber nachschauen und sich ein eigenes Bild machen.

Gruß Marian

SYLucia

Moses

Beiträge: 10

Wohnort: Heppenheim

Schiffsname: SY Lucia

Bootstyp: Bavaria 44

Heimathafen: Grado / Italien

Rufzeichen: DD4891

MMSI: 211341020

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Mai 2013, 23:33

Situation in Griechenland

Hallo,

ich war auch da und kann nur sagen: sehr schön, viel Wind!, schöne Buchten und überwiegend
sehr nette Menschen!
Ich kann Griechenland nur vorbehaltlos empfehlen! Aber nicht jeder muss nach Griechenland.
Skiphans hat mit seinen Aussagen recht!
__________________________________
Schöne Grüße aus Heppenheim - sonnige
hess. Bergstraße!
Verkaufe Bav. 44; Bj. 2002; Exposè auf
Nachfrage!
__________________________________

18

Freitag, 10. Mai 2013, 06:47

Wir haben zwei Jahre in Porto Carras gelegen.
Das ist der mittlere Finger von Chalchidiki.

Ich kann nur sagen ein Albtraum. Würde ich nie wieder machen!
Amtsmäßig hast Du nur mit Betrügern und Beutelschneidern zu tun!
Da kann Siphans erzählen , was er will.
Und auch Merger.
Unglaublich, sage ich Dir!
Na nu, so einen wie Dich hatten wir hier vor jahren schon mal, der hiess Addur (oder nannte sich so), für den waren auch alle Griechen Verbrecher.
Ich hab ihm mal geschrieben "So wie man in den Wald hineinruft so schallt es heraus", davon wollte er aber nix wissen, er war immer der ganz brave und liebe und ist angeblich trotzdem immer beschissen worden.
Komisch irgendwie - ich kenne zig andere Segler denen das genau so wenig passiert ist wie mir, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, aber diese Ausnahmen findest Du auch
an der Ostesee oder Nordsee bzw. überall auf der Welt.

Ich denke mal Du hast wohl irgendwie oder irgendwo einen Fehler gemacht um so einen schlechten Eindruck der Griechen zu haben.
Klar gibt´s auch hier "Schlitzohren", aber wo bitte gibt es die nicht ?????????

Meine Erfahrung von 31 Jahren in Griechenland ist 99,9 % positiv !!!!!! Ich bleib hier und mich kriegt keiner nach Deutschland zurück !!!

Grüsse
Hans

Ja der gute Addur (Frank), den hat`s besonders hart getroffen. :D

Wenn man den Amtsstuben fernbleibt, ist alles unter Lack. Nur da hatte ich Probleme, deshalb sagte ich "amtsmäßig".
Um das Thema zu entschärfen, verkneif ich mir die Einzelheiten.

MERGER

Kapitän

Beiträge: 729

Schiffsname: MERGER

Bootstyp: Bavaria 32

Heimathafen: Waldeck

Rufzeichen: auf Anfrage

MMSI: auf Anfrage

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. Mai 2013, 07:22

...

Wenn man den Amtsstuben fernbleibt, ist alles unter Lack. Nur da hatte ich Probleme, deshalb sagte ich "amtsmäßig".
Um das Thema zu entschärfen, verkneif ich mir die Einzelheiten.
Wie denn, was denn, wo denn? Erst Behauptungen aufstellen und dann die Beweise schuldig bleiben? Kneifen gilt nicht!

Butter bei die Fische

meint

Martin
Schau mal rein bei merger & friends und SY MERGER. Da findest du Tipps und Tricks rund ums Boot.

20

Freitag, 10. Mai 2013, 07:50

...

Wenn man den Amtsstuben fernbleibt, ist alles unter Lack. Nur da hatte ich Probleme, deshalb sagte ich "amtsmäßig".
Um das Thema zu entschärfen, verkneif ich mir die Einzelheiten.
Wie denn, was denn, wo denn? Erst Behauptungen aufstellen und dann die Beweise schuldig bleiben? Kneifen gilt nicht!

Butter bei die Fische

meint

Martin
Aber nur weil Du es bist. :huh:
Naja, beweisen?
Nehme ich mal den Rahmen für die Cockpitscheibe (Ersatzteil Boot) auf dem geliehenen kleinen Hänger hinter meinem Bus.
Beim Grenzübergang/Zoll angemeldet, konnte man sich auf keine Summe trotz Rechnung festlegen, ich wurde mit Eskorte in den Zollhafen von Saloniki gelotst. Dort wurde der Hänger eingesperrt, nach Tagen von unglaublichem Papierkram nicht freigegeben.

Erst nach Einschalten eines sg."Zollagenten", der natürlich kostet,
traf ich mich mit einem Mitarbeiter der Behörde hinter dem Zollgebäude und wurde nach Zahlung einer Summe, die fast dem Neupreis der Scheibe entsprach, quittungslos aus einem Nebeneingang des Zollgeländes rauskomplementiert. Man gab mir klar zu verstehen, dass dies die beste Lösung für mich sei, da der Verwaltungsweg ein langer würde.
Wäre da nicht der Hänger gewesen, hätte ich die Scheibe dagelassen.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 934   Hits gestern: 1 760   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 020 761   Hits pro Tag: 2 337,34 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 5 719   Klicks gestern: 10 379   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 729 718   Klicks pro Tag: 19 026,35 

Kontrollzentrum

Helvetia