Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

KeHHrwieder

Proviantmeister

  • »KeHHrwieder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 330

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: KeHHrwieder

Bootstyp: Sunbeam 39

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Februar 2014, 22:53

Charter-Erfahrung Mallorca

Hi, hat jemand eine Meinung zu Cruesa in Palma oder zu CM -Charter in Pollenca?

Gruß aus Hamburg

Beiträge: 1 393

Wohnort: Berlin, Pregnancy Hill

Schiffsname: Van Anderen

Bootstyp: Charterbüchse

Heimathafen: Keine Ahnung

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Februar 2014, 22:55

Frag mal @waterholic: der kennt sich dort am ehesten aus.
LG, Christoph

Voyaging under sails is one of the most deeply satisfying experiences in life.

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 12 313

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. Februar 2014, 23:00

Bei Cruesa habe ich mal 1994 gechartert. Die Abwicklung war korrekt, das Boot allerdings nicht in allerbestem Zustand. War auch kein Wunder - viel kontrolliert wurde bei der Rückgabe nicht, es wurde einfach geglaubt, was der Charterkunde erzählte. Uns war ein Segel, weil alt, auf Menorca eingerissen. Wir haben bei der Rückgabe (wahrheitsgemäß) angegeben, dass wir es von einem Segelmacher haben reparieren lassen. Kontrolliert wurde das nicht.

unregistriert

4

Freitag, 28. Februar 2014, 09:23

CM kann ich wärmstens empfehlen. Der Eigentümer Claus und seine Frau Cecilia liefern guten Service incl. Einkaufstransport, sehr ordentliche Schiffe, und weil es "nur" 5-6 sind, gibt es keinen Wartungs-und Putzstau, und man hat Zeit für Übergabe/Rücknahme. Bester Ausgangspunkt für eine traumhafte Runde um Menorca!

Bei einer Flotille mit 4 Schiffen gab es mal garnichts zu meckern - alles sehr gut!! Auch die damals teils 5-6 Jahre alten Schiffe waren tiptop. Immer unter der Prämisse, dass es "perfekt" nicht gibt...

unregistriert

5

Freitag, 28. Februar 2014, 11:28

@Lütt Matten:

danke dass Du mich erwähnst.


Aber leider kann ich zu beiden Anbietern nichts sagen.
Ich bin durchaus vertraut mit den Gegebenheiten in Palma (Pollenca/Alcudia sind nicht mein Revier) aber zu Cruesa kann ich nichts sagen.


Ein kleiner Tipp dennoch an den TE

wenn Du charterst, egal bei wem, frag nach ob Du den Liegeplatz in diesem Hafen auch unter der Woche nutzen darfst.
Viele Anbieter erlauben Dir die "hauseigenen" Liegeplätze in der Woche kostenfrei (oder nur für Strom und Wasser) nutzen zu dürfen was u.a. in Palma schnell mal 150 €/Nacht bedeuten kann.
Auch nach Kooperationspartnern in anderen Häfen (zB Porto Colom) fragen und ob es wenn man von ABC-Charter kommt in den anderen Häfen ggf. bessere Konditionen gibt ... nachfragen kostet nix.

für Palma mein persönlicher Charter-Tipp : Latitud Cero !
Montse(rrat) hat die Bude und die Boote voll im Griff. Die Schiffe sind durchweg gut gewartet, es gibt sehr neue (etwas teurer) und prima ältere (um die 8 Jahre) welche günstiger aber nicht schlechter sind.
Und der absolut entscheidende Vorteil : La Lonja!
Der Yachthafen von Palma ist riesig und füllt die gesamte Bucht von der Kathedrale bis zu den Kreuzfahrtterminals - das sind über 2 km!!
Wenn Du also "am anderen Ende der Stadt" liegst und in die Altstadt (Kathedrale etc) willst, dann verschwendest Du entweder wertvolle Zeit beim laufen oder wertvolles Geld im Taxi.
La Lonja aber ist die erste Mole direkt unterhalb der Kathedrale und der Altstadt .. einmal über die Straße und Du stehst im (zivilisierten) mallorquinischen Leben.

Am gleichen Steg wir LC ist auch VIVA Charter.



zur Frage Palma oder Pollenca :
es kommt immer darauf an was Du vorhast!

Willst Du in einer Woche einfach rund um die Insel? Dann ists egal. Du kriegst eh "auf die Fresse", egal ob im oder gegen den Uhrzeigersinn ..
Und wenn Du nach Cabrera willst ist es auch egal; die Westseite mit Porto Colom, Porto Christo, Cala D´Or der Insel erreicht man von beiden Häfen locker.

Ab Pollenca aus wirst Du z.B. Ibiza (Eivissa) nie zu Gesicht bekommen.
Und "Rund Menorca" kann speziell auf der Nordseite ein sehr anspruchsvolles (zugegeben auch wundervolles) Revier sein. Bei NW bis NE gibt es hier kaum Möglichkeiten zu ankern bzw. nur einen einzigen kleinen Hafen mit einer, sagen wir mal, anspruchsvollen Einfahrt (siehe Thread "Hafeneinfahrt bei Schwell") .

Ab Palma steht Dir der gesamte Süden von Puerto de Andratx bis Es Trenc offen.
Oder ein schöner langer Schlag nach Ibiza. Aber hier bitte die Wettervorhersagen prüfen ...hin wundervoll raumschots bedeutet u. U. 70 sm unter Motor gegenan ... und sind nicht jedermanns Sache ...
Ab Palma kannste aber Menorca fast vergessen.



btw : nochn Tipp ---- Sarres als Agentur !
M. E. ist die richtige Agentur und damit die Beratung hier mindestens so wichtig wie der Service vor Ort. Eine (gute!) Agentur kennt die Boote, kennt die Besitzer und Betreiber, kennt die Reviere und die Besonderheiten und kann Dich beraten.
Und teurer als der Listenpreis bei Interntdirektbuchungen sind Agenturen idR auch nicht - Du hast also durchaus einen Mehrwert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waterholic« (28. Februar 2014, 11:46)


Beiträge: 1 393

Wohnort: Berlin, Pregnancy Hill

Schiffsname: Van Anderen

Bootstyp: Charterbüchse

Heimathafen: Keine Ahnung

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. Februar 2014, 15:21

für Palma mein persönlicher Charter-Tipp : Latitud Cero !
Montse(rrat) hat die Bude und die Boote voll im Griff. Die Schiffe sind durchweg gut gewartet, es gibt sehr neue (etwas teurer) und prima ältere (um die 8 Jahre) welche günstiger aber nicht schlechter sind.
Und der absolut entscheidende Vorteil : La Lonja!

Kann ich beides absolut unterstreichen. La Lonja und vor allem Latitud Cero! Montse ist wirklich toll.
LG, Christoph

Voyaging under sails is one of the most deeply satisfying experiences in life.

KeHHrwieder

Proviantmeister

  • »KeHHrwieder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 330

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: KeHHrwieder

Bootstyp: Sunbeam 39

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. März 2014, 13:48

... danke für die differenzierte Antwort, werde ich mir näher ansehen. Ende März sind wir über's Wochenende kurz AUF der Insel und werden uns mal umsehen.

Danke und ein schönes Wochenende
Eckhard

8

Samstag, 1. März 2014, 20:21

Bei Cruesa habe ich mal 1994 gechartert. Die Abwicklung war korrekt, das Boot allerdings nicht in allerbestem Zustand. War auch kein Wunder - viel kontrolliert wurde bei der Rückgabe nicht, es wurde einfach geglaubt, was der Charterkunde erzählte. Uns war ein Segel, weil alt, auf Menorca eingerissen. Wir haben bei der Rückgabe (wahrheitsgemäß) angegeben, dass wir es von einem Segelmacher haben reparieren lassen. Kontrolliert wurde das nicht.


Ähnliche Erfahrungen hatten wir 2007 auch.
Wir sind bei einem anderen Vercharterer und fahren jedes Jahr bei Cruesa vorbei-es hat sich nicht viel geändert:
*Schiffe liegen auf Pressung-beim Enparken wird auf Material gefahren
*Schiffe waren nicht mängelfrei (Wasser in der Bilge-Reaktion: ist nicht so schlimm, wenn es nicht mehr wird)
*kein Arbeitsbereich für die Mechaniker auf dem Steg: Reparaturen durch den Marinero erfolgt mit dem leatherman
*keine Sanitäranlagen auf oder am Steg: kein Klo, keine Dusche-griechische Verhältnisse
*die Sanitäranlagen des RCNP darf man nicht nutzen
*Auf dem Steg ist wochentags kein Ansprechpartner bei technischen Problemen: Bei Anruf bei der Basisleiterin wird man auf den nächsten Morgen vertröstet. So fehlt dann mal schon ein Segeltag.
*Beispiel: Uns ist am Morgen das Fockfall bei 4Bft gerissen...schöne Schxxxx...am nächsten Morgen kommt der Marinero, nimmt das Spifall und zieht damit die Fock hoch (das hätte ich auch gekonnt)-fertig.
Auf die Frage, was jetzt mit dem extra gemieteten Spinacker sei...Schulterzucken.

Zusammenfassung: Charter war billig, aber unserer Meinung nach Seelenverkäufer!

Alternative, mit der wir seit 2008 super zufrieden sind: Nautikonrad-jetzt in der La Lonja Marina
Buchbar bei Sarres-Schockemöhle-Yachting (http://www.sarres.de). Der Chef Christian Zaloudek ist hier auch im Forum zu finden (https://www.segeln-forum.de/user/464-skipper-chris).
Grüßle aus Freiburg und handbreit.... Hans
***sail now :P - :D learn later***
***:tatsch:Sail Your Soul :tatsch:***

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hansfreiburg« (1. März 2014, 22:00)


KeHHrwieder

Proviantmeister

  • »KeHHrwieder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 330

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: KeHHrwieder

Bootstyp: Sunbeam 39

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 2. März 2014, 08:09

... na suuuuuper. Danke für die Info. DIESE EMPfehlung war wohl eher einer VERfehlung.

Gruß
Eckhard

10

Sonntag, 2. März 2014, 10:48

Hallo Eckhard,

ja tut mir leid, dass ich nichts besseres berichten kann.
Ich könnte Dir noch mehr Problempunkte bei dem einwöchigen Trip schreiben-gerne als PN...

Aber wie schon hier geschrieben: es gibt jede Menge ordentliche Alternativen in Palma und auf der Insel.

Ein Tipp wäre noch das Mittelmeerskipperforum: http://mittelmeer-skipper-forum.de/

Dort treffen sich die, die eher im Mittelmeer chartern-hier ist ja mehr die nördliche Franktion zu finden.
Grüßle aus Freiburg und handbreit.... Hans
***sail now :P - :D learn later***
***:tatsch:Sail Your Soul :tatsch:***

Beiträge: 345

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Nomad

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44CC

Heimathafen: Port Ginesta - Castelldefels

Rufzeichen: DEID

MMSI: 211454510

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 2. März 2014, 12:05

Moin Moin,

bevor wir uns ein eigenes Boot kauften, haben wir bei Yacht-Pool Mallorca gechartert. Boote waren tipptopp, keine
Probleme und als wir mal auf Ibiza chartern wollten, haben die uns das Boot kostenlos von Palma rüber gebracht.
Ist zumindest mal einen Besuch auf der Web-Seite wert.
Gruß
Lutz
Captain Lutz

Wenn du nicht kannst wie du willst, musst du wollen was du kannst !

12

Sonntag, 2. März 2014, 13:39

Hallo Lutz-Du meinst bestimmt poolyachts, denn mit Yacht-pool mache ich nur meine Versicherungen :D
Grüßle aus Freiburg und handbreit.... Hans
***sail now :P - :D learn later***
***:tatsch:Sail Your Soul :tatsch:***

Beiträge: 345

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Nomad

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44CC

Heimathafen: Port Ginesta - Castelldefels

Rufzeichen: DEID

MMSI: 211454510

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. März 2014, 13:49

Ja Hans, Du hast recht.habe mich versehen.

Gruß
Lutz
Captain Lutz

Wenn du nicht kannst wie du willst, musst du wollen was du kannst !

14

Dienstag, 4. März 2014, 10:29



die Westseite mit Porto Colom, Porto Christo, Cala D´Or der Insel erreicht man von beiden Häfen locker.

[.


Du meinst wahrscheinlich das andere Westen :D

Was aus meiner Sicht auch gegen Pollenca und für Palma spricht, ist die An- und Abreise. Der Flughafen ist ja bekanntlich in Palma. Mit dem Taxi braucht man ca. 1h nach Pollenca und ca. € 120. Das Geld kann man prima in ein Abendessen investieren. Und selbst wenn der Standortvorteil Palma in die Charter eingepreist sein sollte, bleibt der Zeit. Gerade wenn der Rückflug recht früh geht, ist eine Stunde mehr Schlaf vielleicht ein mitentscheidender Faktor.

unregistriert

15

Dienstag, 4. März 2014, 10:47

Du meinst wahrscheinlich das andere Westen :D



AAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH



hat sonst noch keiner gemerkt ...

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 033   Hits gestern: 2 961   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 902 651   Hits pro Tag: 2 476,4 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 14 639   Klicks gestern: 19 614   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 51 755 550   Klicks pro Tag: 18 567,88 

Kontrollzentrum