Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

41

Samstag, 26. August 2017, 16:13

Frage eines Unwissenden: Warum spricht/schreibt keiner von der spanischen Festlandküste?

dolphin24

Kapitän

Beiträge: 644

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

42

Samstag, 26. August 2017, 16:56

Kroatien und andere Hochpreis-Reviere gehen eigentlich nur noch, wenn mehrere Verdiener an Bord sind und so die Kosten teilen können..
Meinem Sohn - verh. und zwei kleine Kinder - ist das aber zu teuer geworden als Alleinverdiener, trotz gutem Ingenieurgehalt.
zumal Charterboote unter 33 Fuß kaum mehr zu haben sind. Aber er hat ja eine fast kostenlose Alternative ;)

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 11 130

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 40ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 29. August 2017, 09:53

Kroatien und andere Hochpreis-Reviere gehen eigentlich nur noch, wenn mehrere Verdiener an Bord sind und so die Kosten teilen können..
Meinem Sohn - verh. und zwei kleine Kinder - ist das aber zu teuer geworden als Alleinverdiener, trotz gutem Ingenieurgehalt.
zumal Charterboote unter 33 Fuß kaum mehr zu haben sind.

Mir fehlt hier von der Argumentation her der objektive Vergleich. Wir chartern ja ausschließlich in HR und neuerdings auch SLO. Immer eine 30 - 34ft - Segelyacht und wir zahlen für eine Woche nie mehr als 1200,-€. Soweit ich mitbekommen habe sollen die Charterpreise sogar gefallen sein, weil zu viele Anbieter in das Geschäft eingestiegen sind in den letzten Jahren. Allerdings sind die Preise für die Extras angehoben oder überhaupt erst zum Aufpreis gemacht worden. Den Beibootmotor bekommt man bei günstigeren Angeboten nur noch für um die 100€ dazu (ohne Sprit natürlich). Oder das WLAN, die Bettwäsche, die Handtücher, ein Reelingsnetz usw.. Irgendwann muss man wahrscheinlich die Fender als Extra buchen. :kez_08:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

dolphin24

Kapitän

Beiträge: 644

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 29. August 2017, 14:45

Mir fehlt hier von der Argumentation her der objektive Vergleich. Wir chartern ja ausschließlich in HR und neuerdings auch SLO. Immer eine 30 - 34ft - Segelyacht und wir zahlen für eine Woche nie mehr als 1200,-€. Soweit ich mitbekommen habe sollen die Charterpreise sogar gefallen sein, weil zu viele Anbieter in das Geschäft eingestiegen sind in den letzten Jahren. Allerdings sind die Preise für die Extras angehoben oder überhaupt erst zum Aufpreis gemacht worden. Den Beibootmotor bekommt man bei günstigeren Angeboten nur noch für um die 100€ dazu (ohne Sprit natürlich). Oder das WLAN, die Bettwäsche, die Handtücher, ein Reelingsnetz usw.. Irgendwann muss man wahrscheinlich die Fender als Extra buchen. :kez_08:
Mein Sohn geht da von einem 3-Wochen-Törn in den Sommerferien aus. Dieser ist abzüglich aller möglichen Rabatte (max. 25%) bei einen 30 Fuß Boot nicht unter 3500 € zu haben.
Dazu kommen Versicherungen und eben diese sehr hohen Liege- und Bojengebühren hinzu. Frei ankern wo möglich ist bei drei Kindern auch eine Option, aber sicher nicht für jeden Tag.
Die Gesamtkosten für einen Segelurlaub stehen also in keinem Verhältnis zum Einkommen und den Lebenshaltungskosten.

Aber Papa kann ja auch mal sponsern ;)

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 11 130

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 40ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 29. August 2017, 15:37


Mein Sohn geht da von einem 3-Wochen-Törn in den Sommerferien aus. Dieser ist abzüglich aller möglichen Rabatte (max. 25%) bei einen 30 Fuß Boot nicht unter 3500 € zu haben.
Dazu kommen Versicherungen und eben diese sehr hohen Liege- und Bojengebühren hinzu. Frei ankern wo möglich ist bei drei Kindern auch eine Option, aber sicher nicht für jeden Tag.
Die Gesamtkosten für einen Segelurlaub stehen also in keinem Verhältnis zum Einkommen und den Lebenshaltungskosten.
Aber Papa kann ja auch mal sponsern ;)

Verstehe... 3 Wochen zu viert (?) in der Hochsaison auf 30 ft. ist eine Ansage. Kann man am Ende eigentlich nur den Urlaub um eine Woche kürzen ;( um Geld zu sparen.
Oder 2 Familien auf ~ 40 ft. zwecks Kostenteilung. Dann muss man sich aber schon gut verstehen und die Kiddy´s auch.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 612

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

46

Montag, 4. September 2017, 16:29

Wir waren gerade 4 Wochen in italienischen Gewässern unterwegs (Rom/Palmarola/Ustica/Marettimo und zurück), allerdings auf eigenen Kiel.
Kein Tag im Hafen, für Marettimo hatte ich im Vorfeld die Genehmigung für die Schutz-Zone "B" ´beantragt. (Tauchen und Ankern)
Das Ankern für 1 Woche kostete so um die 40.-€ (28 Fuß) Zone "C" ist kostenlos.
Auf Ustica verhält es sich ähnlich.
Also bis auf den Charterpreis kann man auch in der Hochsaison günstig unterwegs sein, und liegt in den meisten Buchten abends fast alleine.

Grüße Marian

unregistriert

47

Montag, 4. September 2017, 17:25

Zitat

Wir waren gerade 4 Wochen in italienischen Gewässern unterwegs (Rom/Palmarola/Ustica/Marettimo und zurück), allerdings auf eigenen Kiel.
Kein Tag im Hafen, für Marettimo hatte ich im Vorfeld die Genehmigung für die Schutz-Zone "B" ´beantragt. (Tauchen und Ankern)
Das Ankern für 1 Woche kostete so um die 40.-€ (28 Fuß) Zone "C" ist kostenlos.
Auf Ustica verhält es sich ähnlich.
Also bis auf den Charterpreis kann man auch in der Hochsaison günstig unterwegs sein, und liegt in den meisten Buchten abends fast alleine.

Grüße Marian
Wann kommt euer Video? :-)

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 612

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 5. September 2017, 13:45

Ein Film wird kommen...aber das bedeutet eine Menge Arbeit... :S Wird wohl erst nach Weihnachten fertig ;(
Hier ein Mini-Vorgeschmack, wie idyllisch man im August ankern kann!
Der Film wird eine Mischung aus Einhand-Segeln und Familie/Relaxen/Tauchen...

Viele Grüße Marian



Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 11 130

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 40ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 5. September 2017, 13:50

Donnerwetter Marian, was für ein cooler Kameraflug mit dem Multikopter! Sehr beeindruckend! :klatschen:
Und eine wunderschöne Küste mit glasklarem Wasser. So gefällt mir das.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 612

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 5. September 2017, 14:10

Hallo Falko,

beim 1. Mal Einhand die Drohne vom Boot fliegen lassen....da rutschte mir das Herz in die Hose...500m Distanz-Limit war noch eingestellt. Die Drohne
verweilte dann an diesem Punkt und ich entfernte mich immer weiter...Drohne nicht mehr zu sehen...Schnell im Smartphone das Limit rausgenommen
und Drohne wieder bekommen. Ein Jubelschrei begrüßte die Drohne als sie dann wieder in meinen Händen war.
Ansonsten klappte alles super, hat sich voll gelohnt.

Viele Grüße Marian

Winterfalke

Kap Hornier

Beiträge: 11 130

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 40ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 5. September 2017, 14:29

Hallo Falko,
beim 1. Mal Einhand die Drohne vom Boot fliegen lassen....da rutschte mir das Herz in die Hose...500m Distanz-Limit war noch eingestellt. Die Drohne
verweilte dann an diesem Punkt und ich entfernte mich immer weiter...Drohne nicht mehr zu sehen...Schnell im Smartphone das Limit rausgenommen
und Drohne wieder bekommen. Ein Jubelschrei begrüßte die Drohne als sie dann wieder in meinen Händen war.
Ansonsten klappte alles super, hat sich voll gelohnt.
Viele Grüße Marian

Das hat es Marian! :good2:
Dazu hatten wir ja schon mal einen umfangreichen Thread gehabt und ich war eher skeptisch. Aber ich sage es gern - die Aufnahmen sind spektakulär geworden. Congratulations! Und der Qualität nach zu urteilen fliegt da nix aus dem chinesischen Billig-Onlineshop herum.
Einhand gesteuert? Sehr mutig! :pirat: Respekt! Na ich bin auf den Film gespannt... :calle:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Beiträge: 20

Wohnort: Villes sur Auzon, Frankreich

Schiffsname: YOL

Bootstyp: SY

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DD2117

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 20. September 2017, 06:52

Mittelmeer im Juli /August

Ich liege seit etwa 12 Jahren an der Côte d'Azur, im Juli und August bleibe ich im Hafen. Zu voll und zu laut! X( Aber weil Du an den Termin gebunden bist, denke ich Elba und die Toscana und die Ostküste von Korsika. Weniger Überlafen vielleicht das westliche MM, Löwengolf, Costa Brava. Hier bläst es manchmal sehr heftig, sogar im Juli und August:
Zu Deiner Frage nach Privatcharter, versuch mal Click and Boat, das ist so Änlich wie Airbnb für Ferienwohnungen für Boote.
Eigene Erfahrungen habe ich nicht, aber weil ich mich von meiner Antiquität getrennt habe will ich es 2018 mal probieren. (allerdings nicht im MM.
Viel Erfolg
Yolskipper

Beiträge: 3

Wohnort: Köln

Bootstyp: Dufour 31

Heimathafen: Figueira da Foz

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 13. November 2019, 23:18

Abyss cool Figueira da Foz soll mein Festliegeplatz werden von dort aus port. Küste / Mittelmeer etc. geniesse grad Deine Videos

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 322

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1 z.Z. in Bau

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 14. November 2019, 16:40

@Newbie Dufour: Da hast du einen uralten Thread von vor zwei Jahren erwischt. Ob dir Yolskipper da antwortet?
Ggf. so wie ich jetzt bei dir den angesprochen mit "@" vorne dran und ":" hinten dran ansprechen. Dann gibt's ne Info an den Betreffenden.

Volker

Beiträge: 3

Wohnort: Köln

Bootstyp: Dufour 31

Heimathafen: Figueira da Foz

  • Nachricht senden

55

Montag, 18. November 2019, 22:39

danke sehr hoffen wir mal :))
schau mir freitag erstmal die dufour genau an..sie ist schon baujahr 1975

tipps worauf zu achten ist?

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 612

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 17:15

Abyss cool Figueira da Foz soll mein Festliegeplatz werden von dort aus port. Küste / Mittelmeer etc. geniesse grad Deine Videos

Danke Dir! Wir sind seit Juni in sardischen Gewässern unterwegs, Liegeplatz in Castelsardo, im NW von Sardinien. Anfang Juni 2020 gehts wieder los...Ruhe, Segeln, Ankern, Tauchen...die Natur genießen.

Alles Gute Dir!

Viele Grüße,

Marian

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 120   Hits gestern: 2 810   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 035 828   Hits pro Tag: 2 357,82 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 625   Klicks gestern: 18 860   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 413 259   Klicks pro Tag: 18 453,66 

Kontrollzentrum