Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Freitag, 10. November 2017, 20:53

Nachmieter für Liegeplatz in Propriano, Korsika gesucht

Ich hoffe das Thema ist hier an der richtigen Stelle. Ich suche wie gesagt einen Nachmieter für einen Liegeplatz in Propriano auf Korsika.

Man liegt im neuen Hafen an der Muring, römisch-katholisch. Das Boot war 34 Fuß, für 12m könnte es noch klappen, darüber hinaus wird es eng.

https://goo.gl/maps/iqzxBa4W8pE2

Wir sind damals dorthin, weil wir Kinder gegen den Nieselregen und die Kälte in Norwegen rebelliert haben. Das Segelrevier ist spektakulär, es gibt alles, kleine Badebuchten, warmes Wasser, Sandstrand, Delfine, Sonne bis hin zum Mistral in der Straße von Bonifacio wo selbst hartgesottene die Ohren anlegen. Von Propriano aus kommt man die Westküste hoch und runter oder auch ganz problemlos nach Sardinien, z.B. in die La Maddalenas, alleine damit kann man die Urlaube mehrerer Jahre füllen.
Längere Törns gehen an die französische Küste (einen Tag und eine Nacht) oder nach Italien, über Elba oder in Richtung Sizilien - wobei die Not weiter ziehen zu müssen um ehrlich zu sein gar nicht so groß ist.

Anreise: Von Südeutschland aus mit dem Auto, Nachmittags mit Reserve bis Toulon oder Marseille, von dort aus direkt nach Propriano oder via Ajaccio, das geht recht gut. Für uns als Berliner bleibt aber eigentlich nur das Flugzeug, ich habe mir aber sagen lassen, dass es im Sommer Billigfluglinien geben solle, die Korsika anfliegen.

Was gibts noch, wenn man mal eingeweht wird? Berge bis 2700m zum bergwandern, klettern und wildwasserfahren. Dazu enge, gewundene Straßen für lebensmüde Motorradfahrer, urige Städte und eine hervorragende Küche. Korkeichen, der Duft der Maccia und viele Genueser Türme. Wer mit dem Gedanken spielt sich in Korsika einen Liegeplatz zu suchen hat sich sowieso schon informiert nehme ich an.

Grundsätzlich muss der Nachmieter einen eigenen Vertrag zu neuen Konditionen mit der Stadtverwaltung abschließen, ich darf laut Vertragsbedingungen den Platz nicht untervermieten. Wer ernsthaftes Interesse hat, einfach per PM bescheid sagen, ich kann dann auch kurz was zu den ungefähren Kosten sagen. Die sind schon hoch, aber bei weitem nicht so haarsträubend wie z.B. an der französischen Riviera wo man erstmal den Hafenmeister bestechen muss um überhaupt einen Dauerliegeplatz bekommen zu können. Wie im Mittelmeer üblich bleibt das Boot das ganze Jahr im Wasser, das relativiert die Kosten zumindest etwas.


Gruß,

Matthias
Zucker ist der Stoff, der Espresso widerlich bitter macht - wenn man vergisst ihn rein zu tun.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 696   Hits gestern: 2 607   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 397 890   Hits pro Tag: 2 344,85 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 4 871   Klicks gestern: 19 031   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 28 364 383   Klicks pro Tag: 19 573,95 

Charterboote

Kontrollzentrum