Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

stgtklaus

Matrose

  • »stgtklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort: Ludwigsburg

Schiffsname: Minu

Bootstyp: Beneteou 27

Heimathafen: Spakenburg/Bunschoten

Rufzeichen: Geh weg du Depp

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Februar 2018, 11:44

Frankreich, Italien, Spanien Abzocker oder schöne Buchten

Wer kann mir was "aktuelles" zum Mittelmeer sagen

Ich möchte von Niederlande kommend ans Mittelmeer, mein Bötchen hat 8,5 Meter lang 3 Breit. Was erwarten mich denn an den Küsten. Schönes Ankern in sicheren Buchten, oder Päckchen mit dicker Rechung.
Ich würde ja gerne Marsaille - Genua - Elba - Sardienen und dann zurück nach Malle oder sollte ich lieber schnell nach Almeria wo es billiger wird bevor mich die Kosten umbringen.
Ansprüche habe ich keine, bei zuviel Wind will ich aber in einem sicheren Hafen liegen und bummeln wäre ja auch mal nett.

Wie wars es letztes Jahr
---------- Wer mich segeln sieht, sollte beidrehen ------------
---------- Wer Leben retten will kauft mein Boot------------

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 758

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Buyshaven Enkhuizen

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 660

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Februar 2018, 13:20

Eine ähnliche Tour habe ich 2016 angefangen, 2017 fortgesetzt und bereite grad 2018 vor. Bei Interesse kannst Du ja mal auf meiner HP rumstöbern.

Zu den Kosten: Zieh Dich warm an! Die Liegeplätze sind sehr bis extrem teuer, und ankern ist bei weitem nicht überall unproblematisch. Trotzdem: Ein schönes Revier!
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 453

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Februar 2018, 13:32

Ja, @Warns (Wolfgang) hat das ja wunderbar geschildert.

Wir können Dir einiges zu den Begebenheiten des tyrrhenischen Meeres sagen, sind wir dort doch seit 2008
intensiv unterwegs. Da gibt es von uns auch mittlerweile 2 ausführliche Filme von.
http://www.segel-filme.de/einbettbar/8-j…r-shop-trailer/
http://www.segel-filme.de/filmtrailer/30…m-kiel-trailer/

Unser Motto: So naturverbunden und autark wie nur irgendwie möglich unterwegs zu sein. (Frau Annette, Sohn Tim, Bootshund Jackie und ich)
Wir ankern fast ausschließlich, das spart 'ne Menge Geld und ist auch noch viel, viel, viel schöner!
Einhand bin ich auch oft unterwegs, da bleibe ich auch den Häfen fern.
Unser Boot hat ebenfalls "nur" 28 Fuß.
Die Hafenplätze sind im Winter (Oktober-März) recht günstig...ca. 12.-€ pro Tag.

Viele Grüße Marian

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 158

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Februar 2018, 13:32

Wer kann mir was "aktuelles" zum Mittelmeer sagen

Naja... es ist vermutlich immer noch da. :nixweiss1:
Deine Frage ist schon sehr allgemein gehalten. 24 Staaten/Länder können da gemeint sein. Und eine Strecke von 1500 bis 2000 nmi inkl. Biskaya. :kopfkratz: Eigentlich ein schönes Unterfangen. Nur die Fragestellung erscheint mir da recht ungenau.

Päckchen

Das ist man im MM eher weniger kuschelig soweit mir bekannt ist.

Sardienen

Die gibt es dort. Im Meer und in Dosen. Aber ohne "e". :verstecken:
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

w-sailingteam

Proviantmeister

Beiträge: 373

Wohnort: 48°12'52N 016°22'22E

Bootstyp: Charteryachten

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Februar 2018, 13:49

Nur so eine Zwischenmeldung:

Was als "Abzocke" empfunden wird, ist doch subjektiv und hängt von der persönlichen Erwartungshaltung bzw. vom Geldbeutel ab. Ich sprach mal mit einem Kollegen über ein konkretes Restaurant in Italien: Meine Crew schwärmte von der exzellenten Küche während die Crew des Kollegen sich durch die Preise von € 17,- für eine Hauptspeise total abgezockt fühlte. Im Urlaub müsse es doch billiger sein sonst könne man ja gleich zu Hause bleiben.

freundliche Seglergrüße
Hermann


live the dream between sky and sea

w-sailingteam.com Seewetter-Links

hw22p

Offizier

Beiträge: 71

Wohnort: Humptrup

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Aphrodite 42

Heimathafen: Flensburg

Rufzeichen: DJ7789

MMSI: 211691470

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Februar 2018, 14:36

Mittelmeer segeln

Hallo Klaus,

wir sind von August 2015 bis September 2016 mit dem Boot von Flensburg über die Biskaya bis nach Mallorca
und zurück gesegelt. Schon die Hinreise biete ein fülle von schönen Ankerbuchten. Es gibt auch günstige
Häfen, wie z. B. La Coruna oder auch Leixos bei Porto. An der Algave liegt man schön in der Bucht von
Portmao und in der Lagune bei Faro vor der Insel Culatra. In der Bucht von Cadiz kann man auch ankern, aber
sie ist nach Westen offen. Babate südlich von Cadiz ist eine neue Marina, die auch recht günstig ist Die nächste
schöne Bucht liegt in La Linea bei Gibraltar. Das südliche Spanien bietet wenige geschützte Buchten. An der
Ostküste von Spanien werden es wieder mehr. Die Balearen bieten eine Vielzahl von Buchten, aber teilweise
sehr überlaufen. Zum Rest deiner Reise kann ich nicht soviel sagen. In Bonifacio auf Korsika gab es 2014
noch eine Ankerbucht, ob die noch als solche genutzt werden darf , weis ich leider nicht.
Viel Spaß bei deiner Reise. Vielleicht treffen wir uns ja mal.
Wer schnell segelt, der segelt weniger

Attitüde

Leichtmatrose

Beiträge: 46

Schiffsname: Attitüde

Bootstyp: Etap 24i

Rufzeichen: DA5357

MMSI: 211750700

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Februar 2018, 19:32

Hallo

Sind in der letzten Saison von Norditalien bis nach Tunesien gesegelt, haben dabei ca. 2000 sm zurückgelegt und 15 Inseln besucht. In den 6 Monaten die wie unterwegs waren haben wir weniger als 10 Nächte in einem Hafen verbracht. Du siehst, man kann im Mittelmeer sehr günstig unterwegs sein und wunderschöne Ankerbuchten gibt es auch reichlich. Eine kleine Inspiration: https://www.sunriseoversea.de/bildergalerie/

Gruß
Sebastian

mona

Kapitän

Beiträge: 594

Wohnort: auf dem Lande an der Oberweser

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Bremen, Liegeplatz Empuriabrava Islar Cartago Nova

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Februar 2018, 17:18

Man kann alles Mögliche über das Mittelmeer schreiben, Tatsache ist das die Sturm und Starkwind Zeiten enorm zugenommen haben. Das sollte jeder mit kleinen Booten bei seiner Planung berücksichtigen. Als Beweis lese man mal einen 55 Jahre alten " Neumann (wer Ihn noch kennt) " 12 Tage im Jahr starker Wind, sonst Flaute. Kein Vergleich mehr.
Gruß SY mona Willi :ok:

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 453

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Februar 2018, 19:57

Ich habe von 1978 - 1983 auf der Balearen -Insel Formentera gelebt.
Dabei wurde 1980 bei einem Jahrhundert Orkan mein 1. Boot ( Ruderboot) zerstört....
Jeden Tag habe ich intensiv das Meer gelebt und beobachtet. Damals
war es von Mai - Anfang Oktober immer sehr konstant, im August schaffte es immer mal eine kurze
heftige Kaltfront ins westl. Mittelmeer. Heutzutage ist es wechselhafter geworden, und hat sich um einen Monat nach hinten
verschoben. Stabiles Wetter nun von Juni - Ende Oktober ( Tyrrhenisches Meer) Trotzdem kann man
ganz fantastisch auch mit Booten < 30 Fuss unterwegs sein. Das Ankern klappt fast immer, Inseln bieten
da immer irgendwo Schutz. In 8 Jahren hatten wir ganze 4 Hafentage. Sonst immer Ankern, 2 Monate im Jahr...

stgtklaus

Matrose

  • »stgtklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort: Ludwigsburg

Schiffsname: Minu

Bootstyp: Beneteou 27

Heimathafen: Spakenburg/Bunschoten

Rufzeichen: Geh weg du Depp

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. März 2018, 11:43

Sebastian
Schöne Bilder, schade das nicht immer die Position bei steht.
---------- Wer mich segeln sieht, sollte beidrehen ------------
---------- Wer Leben retten will kauft mein Boot------------

Attitüde

Leichtmatrose

Beiträge: 46

Schiffsname: Attitüde

Bootstyp: Etap 24i

Rufzeichen: DA5357

MMSI: 211750700

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. März 2018, 13:26

Danke!

Ich schau wenn ich Zeit hab' mal ob ich noch eine Bildunterschrift anfügen kann.

Gruß
Sebastian

stgtklaus

Matrose

  • »stgtklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Wohnort: Ludwigsburg

Schiffsname: Minu

Bootstyp: Beneteou 27

Heimathafen: Spakenburg/Bunschoten

Rufzeichen: Geh weg du Depp

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 4. März 2018, 16:56

schwaelbchen

Alles gelesen. Das mach ich genauso, mit einer Ausnahme. Bitte weiter schreiben, dann kann ich alles nachmachen und muss weniger selber denken :-)
---------- Wer mich segeln sieht, sollte beidrehen ------------
---------- Wer Leben retten will kauft mein Boot------------

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 192   Hits gestern: 2 618   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 026 622   Hits pro Tag: 2 337,7 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 806   Klicks gestern: 18 360   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 771 497   Klicks pro Tag: 19 025,82 

Kontrollzentrum

Helvetia