Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Dienstag, 8. Mai 2018, 23:17

Kroatien Törn

Hallo Zusammen

Wir planen in der Woche vom 18-25. August einen Kroatien Törn. Landung erfolgt in Split. Wir würden aber gerne zu den Kornaten segeln und deshalb evtl. von Sibenik aus starten, sinnvoll?
Transfer nach Sibenik würden wir dann mit dem Auto machen.

Wir sind 4 Erwachsene Personen plus Skipper. Sind auf der Suche nach einem Boot von ca. 45-50f. Welche Charter Unternehmen sind empfehlenswert?
Budget für das Boot alleine liegt bei ca. €4000, max. €4500 inkl. Extras.
Bucht man den Skipper für 6 oder 7 Tage? Ablegen würden wir Sonntag morgen und Anlegen Freitag Abend.

Welche Extras sind empfehlenswert? Braucht es Sachen wie Spinnaker, Sicherheitsnetz, etc.?

Welche Route ist zu empfehlen und was sonst neben den Kornaten ist sehenswert?

Danke für eure Hilfe.

2

Mittwoch, 9. Mai 2018, 06:05

Herzlich Willkommen im Forum!

Zunächst gibt es für Kroatien, Kornaten, Tipps, Vercharterer, ... schon reichlich Threads hier im Forum. Die Frage taucht ja alle paar Monate auf ;-)

Also einfach mal die Forensuche quälen ... oder von Ihr gequält werden. Je nachdem wie man sich mit ihr arrangiert ;-)

Der Vollständigkeit halber will ich erwähnen, dass Du auch in Zagreb landen könntest. Taxi sollte kein Problem sein, jedoch ist die Distanz von Split nach Sibenik schon mal ne Ansage. Vielleicht auch mal beim Vercharterer nachfragen. Könnte ja auch sein, dass dieser einen Transfer für mehrere Crews bündeln kann. Außerdem dürfte er die Preise einschätzen können.

Nachdem Du Dich und Deine Fähigkeiten hier nicht vorgestellt hast, musst Du schon selber einschätzen ob Du einen Skipper benötigst. Ebenso Spinnaker > Kroatien/August ist eher Schwachwind (von Bora, etc abgesehen) zu erwarten und in Summe ein sehr einfaches Segelrevier mit so gut wie keinem Tidenhub und kurzen Distanzen in sichere Buchten.

Sicherheitsnetz? Du meinst damit ne Kautionsversicherung? ;-)

Du benötigst für Bareboat in Kroatien neben dem Segel- einen Funkschein. Die Marineros helfen auch gerne bei den "ersten Schritten", bzw. geben Tipps was die richtige Anlegetechnik angeht. Das Anlegen funktioniert eigentlich überall mit Mooring über Heck (römisch/katholisch).

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

3

Mittwoch, 9. Mai 2018, 10:33

Ein guter Vercharterer ist Pitter Yachting. https://www.pitter-yachting.com Die haben mehrere Standorte in Kroatien. Mit einem gemieteten Skipper habe ich bisher keine Erfahrungen, und auch noch keinen getroffen, der das gemacht hat.
Wenn man sich bzgl. des Vercharteres unsicher ist, kann man auch über eine Agentur buchen. Die kennen den Markt gut und können sagen, welche Vercharterer und Charterbasen gerade gut laufen. Es hängt am Ende immer sehr stark von Chef der Charterbasis ab, wie gut es läuft. Eine gute Agentur in Deutschland ist Sarres-Schockemöhle. http://www.sarres.de . Der Chef ist hier auch unterwegs. Die können Dir sicher auch mehr zu der Skipper-Miet Geschichte erzählen, einfach mal anrufen.

Falls Ihr schon Erfahrung habt und Euch nur nicht traut, es ganz alleine zu machen, gibt es noch die Form der Flottille. Das ist quasi begleitetes Alleine-Segeln. Sarres hat in Eurer Woche auch ein Angebot ab Biograd. Wenn Ihr keinen Skipper mietet, könnt Ihr dann bzgl. der Bootsgröße auch etwas runter gehen.

An Eurem Termin ist noch absolute Hauptsaison, dass bedeutet Liegeplätze vorreservieren, wo möglich oder früh am Ziel sein. Ein gut vernetzter und sich wirklich auskennender Skipper ist da sicher von Vorteil.

Bezüglich der Route: Kroatien ist eigentlich überall schön, ich bin dazu übergegangen, den Wind unseren Plan diktieren zu lassen und nicht unter Zwang bestimmte Ziele abzuhaken.

windwaerts

Bootsmann

Beiträge: 136

Wohnort: Erolzheim

Schiffsname: PARAMITA

Bootstyp: Kutterketch

Heimathafen: Wismar

Rufzeichen: DCAJ

MMSI: 211623940

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Mai 2018, 11:14

Hier könnt Ihr ein Schiff mit Skipper buchen: https://www.windbeutel-reisen.de/
Viele Grüße
Markus

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 365

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Mai 2018, 12:15

Wenn ich à priori die Kornaten im Blick hätte, würde ich nach Zadar fliegen und ex Biograd oder Sukosan starten. Eintrittspreis Kornaten gleich am Festland buchen, spart Geld.
Gruß Thomas


6

Mittwoch, 9. Mai 2018, 12:49

Habe gerade Deinen Vorstellungsthread gelesen. Es scheint Euch ja, wenn dieser Thread die Evolution des Plans reflektiert darum zu gehen, viel zu lernen. Das müsst Ihr bei der Skipperwahl unbedingt klären, nicht jeder, der skippert, will auch erklären.
Wollt ihr 5 Kabinen, also eine für jeden von Euch und eine für den Skipper oder würdet Ihr auch Kabinen teilen? Der kommerzielle Skipper wird sicher nicht teilen wollen. Dann seid Ihr sicher bei 50 Fuss+.

7

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:02

Sorry - habe gerade erst die Vorstellung gelesen!

Würde das in dem Fall auch eher als "Training" mit Skipper betrachten. Sozusagen als "Skippertraining". Das dürfte für Euch in Summe deutlich entspannter sein. Und in wie weit man da selber aktiv werden kann/möchte, lässt sich doch bestimmt im Vorfeld mit dem Skipper klären.

VG

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 365

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:44

Mit Skipper sollte das ein schöner Urlaubstörn werden, bei dem Ihr Einiges an Erfahrung mitnehmt.
Gruß Thomas


9

Mittwoch, 9. Mai 2018, 22:39

Hallo Zusammen

Danke für die zahlreichen Antworten. Ich werde hier mal eure Fragen beantworten.
Der Vollständigkeit halber will ich erwähnen, dass Du auch in Zagreb landen könntest. Taxi sollte kein Problem sein,...
Flüge nach Split sind bereits gebucht. Da die Leute an verschiedenen Tagen anreisen war dies nicht anders machbar. Transfer nach Sibenik habe ich bereits für ca. 60€ gefunden. Wir teilen ja durch 4 somit ist dies kein Problem. Aber danke für den Tipp. Sobald ich den Vercharterer gefunden habe werde ich mal nachfragen.
Nachdem Du Dich und Deine Fähigkeiten hier nicht vorgestellt hast, musst Du schon selber einschätzen ob Du einen Skipper benötigst....
Ich habe mittlerweile den Skipper B in Kroatien gemacht und 4 Tage Segeltraining auf Binnengewässern absolviert. Trotzdem wollen wir mit Skipper buchen damit ich auch einen entspanten Urlaub verbringen kann und evtl. noch ein wenig vom Profi lerne.
Sicherheitsnetz? Du meinst damit ne Kautionsversicherung? ;-)
Ich dachte an die Extras die jeweils angeboten werden wie Sicherheitsnetz für die Reling oder ähnliches...
Ein guter Vercharterer ist Pitter Yachting. https://www.pitter-yachting.com Die haben mehrere Standorte in Kroatien. Mit einem gemieteten Skipper habe ich bisher keine Erfahrungen, und auch noch keinen getroffen, der das gemacht hat.
Danke für den Tipp. Was ist mit den Resultaten bei Google wie Zizoo.com oder croatiacharter... empfehlenswert oder eher Finger davon lassen?
Bezüglich der Route: Kroatien ist eigentlich überall schön, ich bin dazu übergegangen, den Wind unseren Plan diktieren zu lassen und nicht unter Zwang bestimmte Ziele abzuhaken.
Ich kenne Kvarner sehr gut und die Region um Split. Habe selbst kroatische Eltern und bin oft dort in den Ferien. Die Kornaten habe ich allerdings noch nie gesehen und nun solls dorthin.



Habe gerade Deinen Vorstellungsthread gelesen. Es scheint Euch ja, wenn dieser Thread die Evolution des Plans reflektiert darum zu gehen, viel zu lernen. Das müsst Ihr bei der Skipperwahl unbedingt klären, nicht jeder, der skippert, will auch erklären.
Wollt ihr 5 Kabinen, also eine für jeden von Euch und eine für den Skipper oder würdet Ihr auch Kabinen teilen? Der kommerzielle Skipper wird sicher nicht teilen wollen. Dann seid Ihr sicher bei 50 Fuss+.
In erster LInie geht es darum einen coolen Urlaub zu verbringen.
Wir benötigen eigentlich 3 Kabinen, sind 2 Pärchen und eine für den Skipper. Es darf ruhig bequem sein. Wichtig für uns ist ein WC pro Kabine.
Würde das in dem Fall auch eher als "Training" mit Skipper betrachten. Sozusagen als "Skippertraining". Das dürfte für Euch in Summe deutlich entspannter sein. Und in wie weit man da selber aktiv werden kann/möchte, lässt sich doch bestimmt im Vorfeld mit dem Skipper klären.
Ja so kann man es sehen. Sicherlich würde ich mich gerne auf dem Boot angagieren und auch einiges lernen. Es soll aber in erster Linie ein entspannter Urlaub für alle werden.


Vielen Dank

10

Donnerstag, 10. Mai 2018, 06:56

Hallo @Boki:,

ja Deine Vorstellung hatte ich später dann noch gelesen. Deshalb mein Hinweis, dass der Skipper in dem Fall durchaus erholsamer wäre.

Naja die Sicherheitsnetze für die Reling sind eigentlich für Kleinkinder gedacht. Da scheint mir bei Euch vielleicht etwas übertrieben ;-)
Wenn Spinnaker nicht so Euer Ding ist, wäre vielleicht ein Boot mit Gennaker eine Alternative. Ganz ohne ist evtl. langweilig, weil eher ein "Wenigwindrevier" zu dieser Jahreszeit. Ansonsten wird mMn. gerne ein Außenborder zum Dinghi geordert.

Ach ja, ich würde mit dem Skipper mal ne Nachtfahrt einplanen. Macht Spaß und gerade mit Skipper ist die Hürde beim ersten mal kleiner.

"What 'n Drama mit dem Karma"
(by me, myself & I)

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 158

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. Mai 2018, 07:49

Bucht man den Skipper für 6 oder 7 Tage?

Den bucht man so viele Tage, wie man ihn denkt, gebrauchen zu können. Aber nicht nur aus dem Forum weiß ich, dass die gebuchten Skipper (oder Skipperinnen) sehr unterschiedlicher Mentalität sein können. Und man hat einen Fremden an Bord. Ich persönlich würde das nicht wollen. Ich weiß, das beim kroatischen Küstenpatent keine Praxis dabei ist. Aber dann lieber - wenn man selber den Schein hat - ein Extra-Skippertraining vorher buchen. Das kostet weniger als ein Skipper für eine Woche mit an Bord + Verpflegung. Nur ein Vorschlag.

Welche Extras sind empfehlenswert? Braucht es Sachen wie Spinnaker, Sicherheitsnetz, etc.?

Ein Motor für das Schlauchboot ist nicht bei jedem Vercharterer dabei. Spi oder Gennaker wäre bei Leichtwind zwar nützlich, aber man muss auch damit umgehen können. Ansonsten ist i.d.R. alles an Bord, was man braucht.

Für den Fall, dass ihr doch auf den Skipper verzichtet, wäre das Wichtigste eine Erweiterte Skipperhaftpflicht-Versicherung und ggf. eine Charter-Kautionsversicherung.
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

12

Montag, 14. Mai 2018, 09:01

Zum Thema Zubehör: Manchmal muss der AB für das Dinghi extra bezahlt werden. Das würde ich machen. Von Gennaker oder Spi würde ich in Eurer Konstellation die Finger lassen.
Ansonsten gibt es eigentlich keine Ausstattung, die ihr unbedingt braucht.
Häufig werden noch Handtücher und Bettwäsche sowie eine gewisse Grundausstattung als Paket oder einzeln angeboten, manchmal ist das auch obligatorisch.

Nochmal zur Frage, wo chartern: Der beste Weg, wenn Ihr Euch nicht ausgekennt, ist sicher über eine gute Agentur. Normalerweise ist das auch nicht teurer, denn wenn die Vercharterer die Agenturen unterbieten würden, würden die Agenturen diese Vercharterer sofort auslisten.

Hier hatte ich schonmal ein paar Tipps zu Kornaten und Umgebung gepostet. Eure Tipps für 14 Tage Törn ab/bis Zadar.

Ob die Konoba-Qualitäten noch stimmen, ist natürlich fraglich, da ändert sich immer unheimlich viel.

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 158

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. Mai 2018, 15:30

Manchmal muss der AB für das Dinghi extra bezahlt werden. Das würde ich machen.

Ich habe einmal drauf verzichtet, weil sie einen Hunni wollten pro Woche. Keine gute Idee gewesen. Bei 4 Bft eine Gummiwurst paddeln zu wollen ist eine echte Challenge, macht aber dicke Oberarme. ;)
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 203   Hits gestern: 2 618   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 026 633   Hits pro Tag: 2 337,7 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 870   Klicks gestern: 18 360   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 771 561   Klicks pro Tag: 19 025,82 

Kontrollzentrum

Helvetia