Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Freitag, 22. Juni 2018, 12:25

Wenn mir nur einfallen würde, wo dieser Top-Flachwasser-Ankerplatz war. :kopfkratz: Von der Konoba kommt da immer wieder eine junge Frau - oben ohne - mit einem Boot gefahren, die gleich die Gäste mitnimmt. Das war nicht weit südwestlich von Kastela eine kleine Bucht mit kleinen vorgelagerten Inselchen und einem etwas längerem Steg vor der etwas versteckten Konoba.


Lass es mich wissen sobald es dir wieder Einfällt 8o Da will ich in jedem Fall hin, egal wie weit der Weg ist! :D

22

Freitag, 22. Juni 2018, 12:46

Wir sind immer am Samstag Nachmittag von Kastela aus

Da gibt es am N-O-Ende von Brac auch eine fjordartige Bucht an deren Ende 2 Konobas und ein Bojenfeld betrieben werden. Wir waren im "Rade". War total nett, idyllisch und super lecker frischen Fisch vom Holzkohlegrill. :hunger:
index.php?page=Attachment&attachmentID=223221


Das nehme ich mir auch den Plan für die Woche, für die erste Nacht ist es etwas zu weit! Thx

Wenn Du am ersten Nachmittag - Abend noch raus möchtest, dann würde ich Veli Drvenik empfehlen. Dort kannst Du entweder an eine Boje gehen (siehe Bild - gelber Kreis) oder von Süden her in die Bucht und ankern. Je nach Belieben. Eine Konoba gibt es dort auch, die recht nett angelegt ist. Die Bucht selbst ist wirklich nett. Über die Qualität in der Konoba kann ich aber nichts sagen, war dort noch nie essen.

lg
Gernot


Ich denke das ist eine gute Option, danke für den Tipp!

Winterfalke

Salzbuckel

Beiträge: 9 138

Wohnort: Niederösterreich

Bootstyp: gecharterte 30 - 34ft.

Heimathafen: Adria

  • Nachricht senden

23

Freitag, 22. Juni 2018, 14:57

Wenn mir nur einfallen würde, wo dieser Top-Flachwasser-Ankerplatz war. :kopfkratz: Von der Konoba kommt da immer wieder eine junge Frau - oben ohne - mit einem Boot gefahren, die gleich die Gäste mitnimmt. Das war nicht weit südwestlich von Kastela eine kleine Bucht mit kleinen vorgelagerten Inselchen und einem etwas längerem Steg vor der etwas versteckten Konoba.

Lass es mich wissen sobald es dir wieder Einfällt 8o Da will ich in jedem Fall hin, egal wie weit der Weg ist! :D

Wegen dem guten Essen nehme ich an. :blind: Kannst schon lossegeln.
Mit Tiefgang aber unbedingt von S anfahren! :professor:
index.php?page=Attachment&attachmentID=223249
Mario Falko

Glück ist kein Ziel, sondern eine Reise.
:segeln:

24

Sonntag, 24. Juni 2018, 20:12

Wenn mir nur einfallen würde, wo dieser Top-Flachwasser-Ankerplatz war. :kopfkratz: Von der Konoba kommt da immer wieder eine junge Frau - oben ohne - mit einem Boot gefahren, die gleich die Gäste mitnimmt. Das war nicht weit südwestlich von Kastela eine kleine Bucht mit kleinen vorgelagerten Inselchen und einem etwas längerem Steg vor der etwas versteckten Konoba.

Lass es mich wissen sobald es dir wieder Einfällt 8o Da will ich in jedem Fall hin, egal wie weit der Weg ist! :D

Wegen dem guten Essen nehme ich an. :blind: Kannst schon lossegeln.
Mit Tiefgang aber unbedingt von S anfahren! :professor:
index.php?page=Attachment&attachmentID=223249



Natürlich wegen dem Essen :) Danke für die Info!

Beiträge: 22

Schiffsname: sôchin

Bootstyp: Hallberg Rassy 29

Heimathafen: Frankfurt

  • Nachricht senden

25

Samstag, 21. Juli 2018, 16:46

Mache das auch immer so, starte in Seget Deniz (Marina Baotic).
Ich gehe nach der Übernahme immer raus, was aber manchmal auch erst gegen 19:00Uhr sein kann, wenn noch was am Schiff repariert werden muss.
Dann Fahre ich einfach nur in die Südbucht von Ciovo gegenüber der Marina und habe dort guten Ankergrund aber keine Konoba -> 20Minuten.
Wenn ich gegen 17:00Uhr raus komme fahre ich nach Necujam (Solta) - sehr guter Ankergrund und schöne weitläufige Bucht -> 1,5 max. 2h. Nachtansteuerung nur was für Ortskundige.
Was ich aber hier so lese, werde ich evtl. diese Jahr mal nach Drvenik gehen - wollte ich mir schon immer mal ansehen.
Gute Zeit...

Gallus

Bootsmann

Beiträge: 116

Wohnort: Frankfurt am Main

Schiffsname: Zelda

Bootstyp: Langkieler

Heimathafen: Frankfurt a. M.

  • Nachricht senden

26

Montag, 6. August 2018, 22:22

Komme gerade aus Bobovisce. Es hat dort direkt neben dem Lädchen eine große neue Konoba aufgemacht.
Leider wird die Bucht immer schmutziger.
Necujam ist vorzuziehen, besonders wenn man mit Landfeste rangeht.
Oder als kleiner Hopser wie schon geschrieben wurde gerade gegenüber von Trogir bleiben.
Von den nach Süden offenen genannten Plätzen halte ich nicht so viel, dort gibt es oft Schwell, ohne dass das vorhersehbar wäre.
Ciao,
Mo
Blog zum Thema Reisen & Speisen, Gitarrenbau und jetzt auch noch Segeln:
http://www.travelling-dippegucker.de

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 670   Hits gestern: 1 985   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 022 482   Hits pro Tag: 2 337,25 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 4 242   Klicks gestern: 12 332   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 740 573   Klicks pro Tag: 19 023,76 

Kontrollzentrum

Helvetia