Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Samstag, 16. Februar 2019, 13:07

Was ist den in Italien vorgeschrieben?

Wenn überhaupt wollen die Jungs von der Guardia die Bescheinigung deiner Haftpflichtversicherung für dein Schiff sehen, auf italienisch

Btw: fährst du unter deutscher Flagge?
Die Winga ist unter belgischer Flagge, wird aber aus dem belgischen Flaggenverzeichniss ausgetragen.
Die Versicherung werde ich hier in Kroatien machen, wo auch die Zulassung gemacht wird.

Grüße
Andreas

22

Samstag, 16. Februar 2019, 16:31

Sobald Du unter irgendeiner Nationale segelst, gelten die Ausrüstungsvorschriften des Flaggenlandes, für HR gilt z.B: Keine Harpune UND Tauchausrüstung an Bord, sobald Du HR Hoheitsgewässer befährst (aber das gilt für Jeden der in HR Gewässern unterwegs ist). Italienische Vorschriften, was die Schiffsausrüstung anbelangt, brauchen Dich nicht zu kümmern, Du mußt auch nur den Führerschein / Befähigungsnachweis haben, der in HR verlangt wird.
Gruß Thomas


arrived the roaring seventies

ArAl

Kapitän

Beiträge: 611

Wohnort: Lünen (bei Dortmund)

Schiffsname: Elas

Bootstyp: Beneteau Oceanis 44 CC

Heimathafen: Flensburg, Liegeplatz: Murter

Rufzeichen: DLKU

MMSI: 211810580

  • Nachricht senden

23

Samstag, 16. Februar 2019, 17:01

Sagte mir die Tage jemand, er meldet sein Schiff in Guernsey an, dann bekommt man auch einen Waffenschein.

Auf dem Nachweis der Versicherung würde ich immer das Beiboot und den Motor mit eintragen lassen, sonst kann es Diskussionen geben, ob das Beiboot (Tender, Dinghy) versichert ist.

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 604

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

24

Samstag, 16. Februar 2019, 19:47

Sobald Du unter irgendeiner Nationale segelst, gelten die Ausrüstungsvorschriften des Flaggenlandes, für HR gilt z.B: Keine Harpune UND Tauchausrüstung an Bord, sobald Du HR Hoheitsgewässer befährst (aber das gilt für Jeden der in HR Gewässern unterwegs ist). Italienische Vorschriften, was die Schiffsausrüstung anbelangt, brauchen Dich nicht zu kümmern, Du mußt auch nur den Führerschein / Befähigungsnachweis haben, der in HR verlangt wird.

Egal welches Herkunftsland, in Italien wird sehr genau auf eine Haftpflichversicherung geschaut, auch der Tender muss dort mit aufgeführt sein.
Wir wurden schon sehr oft kontrolliert, verlief immer sehr freundlich und ruhig: Haftpflicht, SBF-See, Personalausweis, IBS und SRC haben wir gezeigt und es gab nie Probleme.
Einmal war die Haftpflicht-Police abgelaufen...die neue Verlängerung zu Hause im Briefkasten. Man gab uns 48 Std. Zeit und 20.-€ Verwarnung.
An einer Post-Stelle konnten wir dann alles rechtzeitig regeln.

Grüße Marian

25

Samstag, 16. Februar 2019, 20:15

Aber auch zu bedenken ist mE, dass Du im Eiltempo an der traumhaft schönen italienischen Westküste vorbei hastest, wunderschöne Orte, Küsten und Inseln links liegen lässt, im wahrsten Sinne. Weshalb also nicht langsam, ggf. in 2-3 Teilstrecken, und bei sommerlicheren Bedingungen? Du wirst unvergessliche Eindrücke gewinnen. Und merke: Wer schnell ankommen will, kauft sich ne Motorbratze; (Fahrten-)Segler sind gelassene Menschen.

Ich verstehe, dass 500 €/Monat das Budget reichlich belasten; andererseits ist Kroatien ja nun auch nicht für Liegeplatz zum Schnäppchenpreis bekannt (als Einheimischer magst Du da günstiger liegen). Zunächst also sollte das Boot raus aus der teuren Schickimicki-Ecke.
Moin,

das mit dem Eiltempo kann ich nur bestätigen. Ich bin mehrmals in dem Revier Korsika gewesen, das ist an sich schon einen Urlaub wert. Die Straße von Bonifacio ist auch ein Traumrevier, man muss nur den Mistral im Auge behalten.
Weiter unten die Ecke konnte ich auf einem Törn von Korfu zu den Balearen kennen lernen. Die Liparischen Inseln links oder rechts liegen gelassen zu haben, wäre ein Trauerspiel. Ustica ist auch nice, kennt außer Tauchern kaum jemand.
Ich kann nur dazu raten, sich dafür Zeit zu nehmen und sich das anzuschauen, bevor man so weit weg ist, dass man das nicht mehr nachholt.

Das mit der Schickimickiecke kann ich nicht so bestätigen. Wir waren zuletzt in der Hochsaison an der Cote d'Azur. Ankern geht immer, anders als in HR kommt da keiner vorbei und kassiert geldgierig ab. Die Marinas da unten habe ich auch günstiger in Erfahrung als in HR. Antibes war ein Traum, Service perfekt ("Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie zum Check in wollen, ist das ein langer Fußweg, rufen Sie uns an, wir fahren Sie da hin". Wir hatten das Gefühl, das sei ein Robin Hood-Hafen, der uns kleinen Schluckern erträgliche Preise bietet und es dafür von den Mega-Yachten am Quaie de Milliardaires nimmt.
Selbst in Cap d'Ail (Fussläufig Monaco Downtown haben wir weniger bezahlt (rund 50 Euro), da haben wir in HR für gleiche Größen 10 bis 20 Euro mehr gezahlt (und dafür noch die immer unfreundlicheren Hafen-Staffs erduldet).

Handbreit Norbert
"To infinity and beyond" (Buzz Lightyear)

Abyss

Lotse

Beiträge: 1 604

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Abyss

Bootstyp: Etap 28i

Heimathafen: Rom/Fiumicino, Italien

Rufzeichen: DC8184

MMSI: 211678190

  • Nachricht senden

26

Samstag, 16. Februar 2019, 20:23

Was ist den in Italien vorgeschrieben?

Wenn überhaupt wollen die Jungs von der Guardia die Bescheinigung deiner Haftpflichtversicherung für dein Schiff sehen, auf italienisch

Btw: fährst du unter deutscher Flagge?

Ohne Haftpflicht geht in Italien gar nichts. Auch nicht als Tourist mit motorisierten Schlauchboot vom Campingplatz unterwegs!
Es drohen hohe Strafen....also Haftpflicht immer!

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 548

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 17. Februar 2019, 09:37

Die Versicherung werde ich hier in Kroatien machen, wo auch die Zulassung gemacht wird.

Aus eigener Erfahrung kann und möchte ich Erwähnen, dass es in HR sehr viel einfacher sein kann, wenn das Schiff schon auf deinen Namen eine Registrierung hat. Dann brauchst du nur die Bestätigung der Löschung der (ausländischen) Registrierung (auf deinen Namen). *
Ich hab mein Schiff von einem Deutschen in HR unter deutscher Flagge gekauft. Da musste ich den Kaufvertrag übersetzen lassen und die Unterschriften notariell beglaubigen lassen, bevor ich es registrieren konnte. Das kann schwierig sein, wenn der Verkäufer nicht vor Ort ist. Eine IOB wirst du ja haben, wenn du dort wohnst.

* EDIT: z.B. (wenn das möglich ist) das in I gekaufte Schiff dort auf deine Namen registrieren und gleich wieder löschen lassen. Dann hast Du die Bestätigung der Löschung der Registrierung auf Deinen Namen. Diese Bestätigung brauchst du auf jeden Fall, egal wo das Schiff registriert ist (ausser möglicherweise wenn es in HR registriert ist, glaub ich)
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

28

Sonntag, 17. Februar 2019, 12:57

Die Versicherung werde ich hier in Kroatien machen, wo auch die Zulassung gemacht wird.

Aus eigener Erfahrung kann und möchte ich Erwähnen, dass es in HR sehr viel einfacher sein kann, wenn das Schiff schon auf deinen Namen eine Registrierung hat. Dann brauchst du nur die Bestätigung der Löschung der (ausländischen) Registrierung (auf deinen Namen). *
Ich hab mein Schiff von einem Deutschen in HR unter deutscher Flagge gekauft. Da musste ich den Kaufvertrag übersetzen lassen und die Unterschriften notariell beglaubigen lassen, bevor ich es registrieren konnte. Das kann schwierig sein, wenn der Verkäufer nicht vor Ort ist. Eine IOB wirst du ja haben, wenn du dort wohnst.

* EDIT: z.B. (wenn das möglich ist) das in I gekaufte Schiff dort auf deine Namen registrieren und gleich wieder löschen lassen. Dann hast Du die Bestätigung der Löschung der Registrierung auf Deinen Namen. Diese Bestätigung brauchst du auf jeden Fall, egal wo das Schiff registriert ist (ausser möglicherweise wenn es in HR registriert ist, glaub ich)
Ich habe die deutsche und kroatische Staatsbürgerschaft und auch in DE und HR eine Meldeadresse.
Theoretisch könnte ich auch zuerst eine deutsche Zulassung machen (reicht ein internationaler Bootsschein vom ADAC?), aber ich habe nur den den kroatischen boat skipper Kategorie B.
Und wenn das Boot unter deutscher Flagge ist müsste ich den deutschen Segelschein See haben.



Das Übersetzten lassen der Dokumente ist kein Problem und soweit ich informiert ist auch keine notarielle Bestätigung der Unterschrift nötig. So ist auf jeden Fall jetzt beim auto kauf.


Morgen werde ich mal mit einem bekannten Versicherungsmakler der auf Yacht Versicherungen spezialisiert ist telefonieren.


Grüße
Andreas

29

Sonntag, 17. Februar 2019, 13:23

Einen deutschen Segelschein brauchst Du auf einem deutschen Sportboot überhaupt nicht, was Du zwingend brauchst, wenn das Schiff über 15PS hat, ist der Sportbootführerschein See, wenn Du Funk an Bord hast, das SRC. Solange Du unter D- Flagge fährst, reicht das auch in HR, unter HR - Flagge mußt Du Dich an die HR Vorschriften halten, die gelten dann aber auch, wenn Du mit Deinem Schiff in anderen Revieren unterwegs bist.
Gruß Thomas


arrived the roaring seventies

Rottweiler

Salzbuckel

Beiträge: 2 548

Wohnort: Babensham

Schiffsname: fehlt

Bootstyp: in 7/18 verkauft

Heimathafen: Trget

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 17. Februar 2019, 15:47

Ich habe die deutsche und kroatische Staatsbürgerschaft und auch in DE und HR eine Meldeadresse.
Theoretisch könnte ich auch zuerst eine deutsche Zulassung machen (reicht ein internationaler Bootsschein vom ADAC?), aber ich habe nur den den kroatischen boat skipper Kategorie B.
Und wenn das Boot unter deutscher Flagge ist müsste ich den deutschen Segelschein See haben.


ich weiss ja nicht, wie die augenblickliche Situation ist und wo du zZt bist. Aber denkbar ist ja, dass du für das Schiff einen IBS (ADAC) auf deinen Namen holst und anschließend wieder entregistriert. Dafür brauchst du ja nicht zum Schiff oder auf dem Schiff sein. Mit der Bestätigung der Entregistrierung kannst Du es in HR auf deinen Namen ohne Probleme registrieren und hinsegeln. Einklarieren nicht vergessen.
Liebe Grüße, Walter

there is no tool like an old tool.....

31

Dienstag, 28. Mai 2019, 17:37

Hallo,

ich möchte mal ein kleines update machen.

Meine Winga liegt nun sicher im Tiber bei Rom.

Mein Plan war am 20.04. in Frankreich zu starten bis zum 12.05. nach Kroatien zu kommen.
Angereist nach Frankreich bin bereits am 11.04. Ich wollte genug Zeit haben um das Boot ordentlich vorzubereiten.
Außer dem habe ich das Boot in den Hafen von Golfe Juan verlegt, sehr zu empfehlen, aber ohne Beziehungen bekommt man fast kein Liegeplatz länger als 1-2 Tage.

Ich hatte 2 Crews für die Überführung gefunden, die erste wollte bis Sardinien und die zweite ab Sardinien.

Leider war das Wetter zu Ostern nicht für mich geeignet, erst zu viel Wind und dann zu wenig.
Nachdem feststand das wir es nicht Sardinien im geplanten Zeitfenster schaffen, ist die 1. Crew wieder abgereist.
Mit der 2. bin ich am 28.04. Richtung Rom über Korsika und Elba los.
Am 03.05. sind wir in Rom angekommen.
Leider mussten wir fast den Gesamten Weg Motoren bzw. Motor-Segeln.

Ich bin jetzt in der von Abyss empfohlenen Anlage und weiter geht es wahrscheinlich Ende August.

Grüße
Andreas

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 392   Hits gestern: 2 803   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 894 824   Hits pro Tag: 2 345,11 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 084   Klicks gestern: 20 875   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 573 967   Klicks pro Tag: 18 480,8 

Kontrollzentrum