Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

wcf.user.register.welcome

Willbur

Matrose

Beiträge: 47

Wohnort: Köln

Schiffsname: La Vita e Bella

Bootstyp: Dufour 38 Classic

Heimathafen: Samos Marina

Rufzeichen: DF8395

MMSI: 211678590

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 26. Mai 2019, 13:01

@MichaelK -werde ich checken ..... UND ....
TEPAI for Dummies
Danke für die Zusammenfassung. Sehr gut.

Kleiner Hinweis weil ungewöhnlich:

Email Adressen (und URLs) sind im Internet nie case sensitive.
Meint: Es ist total egal ob Du "meinboot@web.de" oder "MEINBOOT@WEB.de" oder "MeinBoot@Web.de" eingibst.
Das ist hier nicht so. Beim Login musst Du die emailadresse GENAUSO! eingeben, wie bei der Anmeldung.

Ich habe einige Zeit gebraucht um zu begreifen, dass man bei Login im Feld "Document" die Nummer seines Personalausweises eingeben muss. Kann sein dass ich zu blöd war. Oder ich habe mich verwirren lassen weil er meine email nciht wiedererkannt hat (s.o.)

  • »MichaelK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 517

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 26. Mai 2019, 13:43

Danke für den Hinweis. Ich hab's gleich eingearbeitet.
Michael
SY Sioned

Leitwolf

Smutje

Beiträge: 17

Wohnort: Salzburg

Schiffsname: Reafan

Bootstyp: Dufour 485

Heimathafen: Izola, SLO

  • Nachricht senden

43

Montag, 27. Mai 2019, 18:06

Besten Dank für TEPAI für DUMMIES

Das war äußerst hilfreich für einen wie mich der nach urlanger Zeit wieder nach Griechenland segelt in 3 Wochen.

Zum griechischen Einklarierungsprozedere hätte ich noch Fragen die ich mir erlaube hier zu deponieren (im Wissen genau hier tummeln sich derzeit die diesbezüglichen Experten).

Ich (Eigner) segle unter österreichischer Flagge und möchte in der Gouvia einklarieren. TEPAI werde ich online bezahlen :-). Benötige ich eigentlich auch noch TEPKA (mir ist schon ganz schummrig vor lauter Abkürzungen und Bürokratie...) . Kann ich alles in der Gouvia abwickeln oder muss ich aus irgend einem Grund auch noch aufs Finanzamt nach Korfu Stadt. Hat jemand aktuelle Öffungszeiten für den Hafenkapitän bzw die Polizei (und ggfs. FA). Hafenkapitän und Polizei sind ja beide in der Gouvia wenn ich nicht irre.

Ich wäre für Hilfe und Antwort dankbar!

Danke im Voraus dafür und schöne Grüße,

Thilo

Willbur

Matrose

Beiträge: 47

Wohnort: Köln

Schiffsname: La Vita e Bella

Bootstyp: Dufour 38 Classic

Heimathafen: Samos Marina

Rufzeichen: DF8395

MMSI: 211678590

  • Nachricht senden

44

Montag, 27. Mai 2019, 19:11

8o Mein Gott, habe ich mich erschrocken! 8o

Heute morgen um 08:00 Uhr per SEPA überwiesen - um 18:00 Uhr steht da der Status PAID !!!

Nochmal vielen Dank an Michael.


Warum nicht gleich so? Weil ich hinter der e-paravolo das Bezugsdatum der Applikation angegeben habe (steht irgendwo in dem PDF das Du per Email bekommst). Dasmögen die wohl nicht!
Wir haben erstmal bis incl. Oktober gebucht. Danach liegt das Boot über den Winter im Wasser in der Samos Marina. Ich warte erstmal ab wie sich das entwickelt, bevor ich versuche zu verstehen, was ich da tun muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Willbur« (27. Mai 2019, 19:57)


veveos

Smutje

Beiträge: 13

Schiffsname: Runa

Bootstyp: MacNaughton Farthing

  • Nachricht senden

45

Montag, 27. Mai 2019, 19:19

Ich habe alles absolviert, habe die ePavolo Nummer gelöst die man bei der Zahlung angeben muss. (6 Monate für 8.7m = 8*25=150€
Nur, die Zahlung kam nun zum 2.Mal zurück.
Die Griechische Nationalbank weiss nicht wem sie das zuordnen soll !!!

Ich habe alles absolviert, habe die ePavolo Nummer gelöst die man bei der Zahlung angeben muss. (6 Monate für 8.7m = 8*25=150.-€

Nur, die Zahlung kam nun zum 2.Mal zurück.
Die Griechische Nationalbank weiss nicht wem sie das zuordnen soll !!!
?(


Ähm, sind 8x25 nicht 200.-€? Vielleicht liegt es daran?
Bert

Willbur

Matrose

Beiträge: 47

Wohnort: Köln

Schiffsname: La Vita e Bella

Bootstyp: Dufour 38 Classic

Heimathafen: Samos Marina

Rufzeichen: DF8395

MMSI: 211678590

  • Nachricht senden

46

Montag, 27. Mai 2019, 19:40

@Thilo

Zitat

Ich (Eigner) segle unter österreichischer Flagge und möchte in der Gouvia einklarieren.
Mit einem Boot aus dem EU Raum brauchsrt Du zwei Papiere.

1. TEPAI - Diese Jahressteuer - siehe Michaels "TEPAI für Dummies".

2. DEKPA - Private Pleasure Maritime Traffic Document.

Nummer zwei ersetzt quasi das Transitlog für Boote, die aus einem anderen EU-Staat kommen. Boote aus nicht EU müssen . . . na egal.

Das Ding bekommst Du im Hafenbüro. Dazu musst Du mehrere Dinge vorlegen:
1. Bootschein oder Flaggenzertifikat oder ... (keine Ahnung wie das in Östereich heisst).
2. Ausweiss oder Pass (aller Eigner! - falls es mehrere sind).
3. Versicherungsnachweiss (irgendjemand braucht doch da was besonderes - waren das die Griechen?)
4. Dein TEPAI - manchmal geht es ohne - manchmal muss Du es schon haben - hängt vom Wetter ab.
5. Einen Beleg über die Einzahlung der Gebühr.

Wirklich blöd ist das mit dem Beleg, weil Du die Referenz für die Einzahlung erst beim ersten besuch im Hafenbüro bekommst.


Wir haben das in Prevezza gemacht. Die nehmen alles auf und schicken Dich zuertst zu einem Copy Shop, weil die keinen eigenen Kopierer haben und dann mit einem Beleg zur Bank wo Du die EInzahlungs machst. Dann geht es zurück zum Hafenbüro wo man endlich das DEKPA bekommt. Möglicherweise hat Gouvia einen Agenten / Dienstleister für sowas. Möglicherweise geht das mit dem Bezahlen ähnlich wie beim TEPAI mittels eine e-paravolo Nummer. Was nichts daran ändern würde, dass man die erst beim Antrittsbesuch bekommt.

  • »MichaelK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 517

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

47

Montag, 27. Mai 2019, 20:50

In Gouvia kannst du während der Saison normalerweise alles mit DEKPA erledigen.
Nur wenn das Büro nicht besetzt ist, musst du nach Korfu Stadt. Das ist dann ein bisschen Rennerei.

Versicherung muss Deckung für Umweltschäden (Sea Pollution) beinhalten, in griechisch. Ist auf der blauen Karte meist schon drauf.

DEKPA kostet nun 50€ und muss nur noch einmal im Jahr gestempelt werden. Das aber keinesfalls vergessen!
Dazu Einreise Gebühr 15€, manchmal aber auch nicht.

Führerschein wird manchmal auch verlangt.
Michael
SY Sioned

48

Mittwoch, 29. Mai 2019, 19:26

keinesfalls vergessen..

Mein Nachbar,
Ist heute nach Nafplion, PP wegen dem seit einigen Tagen überfälligen Stempel im Dekpa.
Er bekam den Stempel nach zwei Stunden Bürokratie und Zahlungsaufforderung 500 € Strafe zahlbar morgen.
Die Tepai Steuer ist bezahlt. Das ist kein verspäteter April Scherz !
;(

49

Mittwoch, 29. Mai 2019, 20:24

Die Strafe wurde auf das verspätete Abstempeln des DEKPA erhoben. Das ist natürlich ärgerlich.
Trotzdem bleibt Griechenland eines der schönsten Reviere.

Gruß Ralf

  • »MichaelK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 517

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 29. Mai 2019, 21:38

Jo, hängt vom Beamten ab, was beim Überziehen passiert. Wenn sie Strafe verlangen sind sie im Recht.

Die meisten sind aber pragmatischer und "haben das überfällige DEKPA nicht gesehen" und stellen ein neues aus. Kostet zwar auch 50€ aber keine 500€.

Bisher war es nur von Kalamata bekannt, dass sie rigoros sind. Naplion nun offenbar auch.
Michael
SY Sioned

51

Mittwoch, 29. Mai 2019, 21:59

Die Möglichkeit wird es in Zukunft mit der Yachtsteuer wohl nicht mehr geben, da auf dem Dokument das Einklarierungsdatum vermerkt ist.

Gruß

52

Sonntag, 23. Juni 2019, 15:34

Das Procedere und die Usability dieser Steuer ist unfassbar schlecht - wie kann man so etwas herstellen und dann noch online stellen?

Fristgerecht habe ich unter Mühen im Mai die eTEPAI Vorgänge vorgenommen - bekam daraufhin das DEKPA und musste zum Glück keine 500 EUR bezahlen... das ist wirklich ein Unding, wogegen man Sturm laufen sollte...wegen eines wirklich irrelevanten Stempeldatums 500 EUR Strafe... zum Glück sehen das manche PP gelassen, auch ich musste "nur" ein neues D. kaufen.... aber es ist ein inakzeptables Damoklesschwert! Ist hier niemand, der sich mit Online-Petitionen bei der EU auskennt? Oder kann jemand die Adresse des Ministeriums besorgen, welches DAFÜR zuständig und verantwortlich ist?
Hier sollte man wirklich massivst protestieren - wollen die Behörden in GR die ausländischen Eigner vergraulen? Geht´s denen zu gut?
Sei´s drum...
Überweisung kam trotz korrekter IBAN zurück.
Antwort auf Nachfrageemail an die angegebene emailadresse kam nicht.

Ich werde nun Anfang Juli nochmal persönlich in Kos bei der PP mit der Dokumentation aus Zahlung, Quittung., Rücküberweisung usw. vorsprechen - mal sehen, was die sagen...
Ich liebe die Griechen, sonst müsste ich .... :O

  • »MichaelK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 517

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 23. Juni 2019, 16:33

Dass das ganze Procedere unterirdisch ist, da wird dir keiner Widersprechen. Dass Zahlungen zurückkommen lag in fast allen bekannten Fällen daran, dass der 20stellige e-Paravolo Code nicht richtig angegeben wurde im Verwendungszweck. Sei es, das stattdessen die Applicationnumber angegeben wurde, sei es, es dass zusätzliche Angaben gemacht wurden. Beides ist in diesem Fall tödlich für die Verbuchung.

Das einzige, was im Verwendungszweck zu stehen hat, ist dieser 20stellige, numerische Code. Der und nur der.

Die Adresse des Ministeriums kann ich dir geben. Ich habe mehrere Schreiben von denen. Aber da beißen sich selbst große Organisationen wie die britische Cruising Association die Zähne daran aus. Denn im Zweifel ist halt in GR immer jemand anderes zuständig.

Und glaube mal nicht, dass das ganze Theater die griechischen Eigner und Vercharterer nicht genauso betrifft. Meist sogar noch wesentlich härter.
Da ist die EU machtlos. Die CA hat schon Beschwerde wegen Verletzung des Kopenhagen Protokolls (Regeln zur Gesetzgebung) bei der EU Kommission eingereicht, jedoch auch erfolglos.

Und wo soll man im MM auch noch sonst hin? Ich sag es jetzt mal bewusst überspitzt, aber in der Türkei weiß man nicht, ob man wieder rauskommt, in Kroatien wird man gemolken bis zum Umfallen, in Spanien, Italien und Frankreich sind die Liegeplatzpreise teilweise auf dem Niveau einer 5 Sterne Luxus Suite und auf den Balearen wird man inzwischen von jedem zweiten Ankerplatz weggejagt wegen Posidonia.

Also Augen zu, mit den Zähnen knirschen und mitspielen.
Michael
SY Sioned

Leitwolf

Smutje

Beiträge: 17

Wohnort: Salzburg

Schiffsname: Reafan

Bootstyp: Dufour 485

Heimathafen: Izola, SLO

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 26. Juni 2019, 12:30

Erlebnisse E-TEPAI

Liebe Segelfreunde,

ich glaube fast da hilft nur Gelassenheit (und bei mir nach einigen Stunden Prozedere zusätzlich das eine oder andere kühlende Bier... ich trinke normal niemals Bier unter Tags! :-).

Einklarieren 08:30 Gouvia am 19.6.... kleine Warteschlange
ausgesprochen freundliche Port Authority, hilfsbereit und geduldig,...
E-Tepai Server gab aber gerade den Geist auf...
Taxi nach Korfu Stadt...
Ich empfehle auch die TEPKA Zahlung in Korfu Stadt durchzuführen, ein griechisches Finanzamt ist etwas wirklich ungemein spannendes... Nummer 84 gezogen, (56 war gerade dran...), äußerst freundliche Beamte - nein man muss schon sagen wirklich NETTE und HILFSBEREITE Beamte!
Mit dem Finanzamtbeleg auf die Bank... Nummer 145 gezogen (110 war gerade dran :-)...) Wieder freundlichste und hilfsbereiteste Bedienung!
Taxi zurück...
Port Authority... der war langsam auch selbst schon verzweifelt mit der Schlange vor der Türe... wir (und viele andere) sollten ohne TEPAI aber keinesfalls auslaufen.
E-TEPAI Server immer noch inaktiv... Der Beamte organisiert uns eine Möglichkeit E-TEPAI zu erhalten ohne Internet...
Und dann noch ein bisserl Geduld und schwupp war alles erledigt... OK, ganz so schnell gings nicht...
Ich empfehle einen Tag einzuplanen und das alles gaaaanz easy anzugehen... wir genossen die schattige Marinataverne und stellten uns einfach ein auf das schöne Griechenland!
Auslaufen 17:00 Gouvia

Mein zwischenzeitliches Fazit: In Griechenland gibt es immer einen Weg und eine Lösung... und extrem freundliche Menschen... ich nehme das Land so wie es ist und freue mich in Kürze wieder dort zu sein. Ohne dieser Muse wird es glaube ich schwierig...

HG Thilo

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 675   Hits gestern: 2 390   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 814 686   Hits pro Tag: 2 343,68 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 10 503   Klicks gestern: 15 927   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 077 043   Klicks pro Tag: 18 535,07 

Kontrollzentrum