Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

1

Sonntag, 7. April 2019, 16:44

Von Sardinien nach Griechenland

Hallo zusammen,
ich will ab Mai von
Sardinien nach Griechenland segeln. Da ich bis jetzt nur in den
jeweiligen Ländern gechartert habe und jetzt das erstemal mit dem
eigenen Boot unterwegs bin :D,
habe ich noch keinen Erfahrungen wie der Ablauf ist, welche Unterlagen
verlangt werden und wo man am besten aus- und einklariert.
Ich habe die griechischen Bestimmungen von 2013 gefunden, hat sich da evtl. etwas geändert?

• die amtlichen Schiffspapiere im Original (z.B. Internationaler Bootsschein,
Flaggenzertifikat o.ä.).
• die Personalpapiere des Skippers und der Crew (Pass o.ä.)
• die amtliche Funklizenz der Yacht und das Funkzeugnis des Skippers oder eines
Crewmitglieds
• eine Haftpflicht-Versicherungsbestätigung für die Yacht. Hierfür hat sich von den
Versicherungsgesellschaften herausgegebene mehrsprachige "blaue Versicherungskarte"
als zweckmäßig erwiesen. (Hierzu siehe auch Kap. 8 (Versicherungspflicht)).
• der Führerschein des Skippers.
Falls der Eigner nicht selbst an Bord ist: eine Bestätigung, aus der die Berechtigung zur
Benutzung der Yacht zweifelsfrei hervorgeht.
Kann man die Tepai-Steuer gleich beim Einklarieren bezahlen?
Vielen Dank für Infos
Harald

Beiträge: 1 476

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. April 2019, 17:39

Soviel hat sich seit 2013 nicht geändert. Was anders ist:

Das DEKPA kostet nun 50 € und braucht (und muss !) einmal im Jahr gestempelt werden.
Beim Versicherungsnachweis darauf achten, dass Deckung gegen Umweltschäden enthalten ist (Sea Pollution). Das wird kontrolliert.
Immer gerne gesehen ist eine Crewliste. Diese sollte in aktueller Form immer an Bord sein, braucht aber nicht abgestempelt zu werden.

Die Steuer kannst du frühestens ab 9.5 zahlen. Dann soll das elektronische Bezahlsystem funktionieren. Vielleicht wird es aber auch noch später. Zwei Threads unter diesem steht dazu was. Das ist noch sehr im Wandel. Ein paar haben schon mit einer Odyssee (Portpolice, Finanzamt, Bank, Finanzamt, Portpolice) bezahlt. Dummerweise bevor der Beginn der Steuer auf den 9.5. verschoben wurde. Die bekommen das Geld für den Monat April natürlich nicht wieder.

Wenn du von IT kommst, wirst du vermutlich über Korfu einreisen. Dann kannst du alle Formalitäten am einfachsten in der Gouvia Marina abwickeln. Da ist während der Saison ein PP Beamter vor Ort. Wenn du in Korfu Stadt einklarierst ist das mit ein bisschen Rennerei verbunden. Es kümmert auch niemanden, wenn du vorher auf den Inseln nördlich einen Stop einlegst, z.B. auf Othoni, was nur 40 sm von Santa Maria di Luca am Stiefel entfernt ist.

Du zahlst neben den 50€ für's DEKPA auch noch 15,- als Einreisegebühr (manchmal aber auch nicht).

Wenn du weiter südlich aufschlägst bietet sich Lefkas Stadt an. Die Portpolice dort hat den Ruf, recht umgänglich zu sein.

Ach ja, falls du vorhast, ab und zu nicht an Bord zu sein und einem anderen Skipper das Boot gibst, ist es am besten, wenn dieser auch mit ins DEKPA eingetragen wird. Gerade im Ionischen Meer wird verstärkt kontrolliert um Schwarzcharterer aus dem Verkehr zu ziehen.
Michael
SY Sioned

3

Montag, 8. April 2019, 04:55

• die amtliche Funklizenz der Yacht und das Funkzeugnis des Skippers oder eines
Crewmitglieds
korrigiert mich, wenn ich falsch liege.... aber ich habe gelernt, dass der Skipper das Funkzeugnis (SRC) haben muss. Es reicht nicht (mehr), wenn irgend ein Crewmitglied den SRC (oder LRC) hat.
Gruß Knuddelinchen :thumb:

Beiträge: 1 476

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. April 2019, 06:44

Das ist m.W. eine deutsche Regel und dürfte in GR niemanden interessieren. Ich bin in 4 Jahren Griechenland hier auch noch nie nach irgendwelchen Funk Sachen gefragt worden. Führerschein ja, aber nie Funklizenz oder Urkunde.
Michael
SY Sioned

5

Montag, 8. April 2019, 22:25

Danke, Michael. Ich werde über Korfu einreisen.
Viele Grüße
Harald

Beiträge: 1 476

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. April 2019, 22:32

Wenn du in Gouvia einklarieren willst, solltest du allerdings Freitag und Samstag vermeiden. Wegen Charterwechsel ist da die Hölle los.
Michael
SY Sioned

Beiträge: 7

Wohnort: Radevormwald

Schiffsname: Windsbraut

Bootstyp: Dehler 34 / Optima 106 427/039

Heimathafen: Termini Immerese Sizilien

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Mai 2019, 20:45

Wann willst du nach Griechenland.

Wir sind z.Zt. in Ost Sizilien und wollen in ca. 1 Woche Richtung Korfu aufbrechen. Segelboot Dehler 10.6 m .Wir wollen keine Nachtfahrten sondern Tagesetapen von bis zu 60 nm. Wenn interesse bitte melden.

8

Montag, 27. Mai 2019, 13:43

Grüß´ euch,
wir sind schon auf Korfu. Trotzdem vielen Dank. Ich wünsche euch eine gute Überfahrt.

9

Dienstag, 28. Mai 2019, 10:07

Das ist m.W. eine deutsche Regel und dürfte in GR niemanden interessieren. Ich bin in 4 Jahren Griechenland hier auch noch nie nach irgendwelchen Funk Sachen gefragt worden. Führerschein ja, aber nie Funklizenz oder Urkunde.

Oh, ich habe das einmal erlebt ... letztes Jahr in Monemvasia. Dort wurde tatsächlich die Frequenzzuteilung und das SRC verlangt. Da auch alle anderen denkbaren Boots-Papiere ausgiebigst geprüft wurden, habe ich das eher als Ausbildungsfahrt für den Beamtenanwärter, denn als reguläre Kontrolle, angesehen.

Gruß Ralf

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 114   Hits gestern: 2 297   Hits Tagesrekord: 5 374   Hits gesamt: 4 665 924   Hits pro Tag: 2 343,67 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 631   Klicks gestern: 15 405   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 079 636   Klicks pro Tag: 18 624,94 

Kontrollzentrum

Sailsquare

Handbuch für den Segelurlaub