Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 937

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 29. Juni 2016, 12:52

Na dann auch von mir die besten Wünsche :havefun:

Wünsche Allzeit gute Fahrt, immer ein Gläschen Schnaps unterm Kiel und keinerlei negative Vorkommnisse auf allen Gebieten.

Wenn ich mir Eure Arbeitsaufwendungen vorstelle, bin ich mit meinem Holzboot fast besser dran :rolleyes: Und brecht pünktlich auf, sonst verlängert sich die Arbeitsliste immer weiter!
Gruß Torsten

kis
keep it simple

hw22p

Offizier

Beiträge: 70

Wohnort: Humptrup

Schiffsname: Andromeda

Bootstyp: Aphrodite 42

Heimathafen: Flensburg Fahrensodde

Rufzeichen: DJ7789

MMSI: 211691470

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

22

Freitag, 29. Juli 2016, 01:23

Langfahrt

Morgen soll es losgehen. Erst einmal ein gute Fahrt und immer ein Fuß breit Wasser unterm Kiel. Wir liegen noch in Camaret sur Mer
auf dem Weg nach Norden. Nach einem Jahr auf unserem Boot, allerdings nur Mittelmeer und Atlantik möchte meine Frau nach
Hause. Vielleicht treffen wir uns auf dem Weg bis zum NOK.

Schöne Grüße von der Andromeda MMSI 211691470

Christine und Hans Werner
Wer schnell segelt, der segelt weniger

23

Freitag, 29. Juli 2016, 15:03

Moin txg,

ich bin gespannt auf eure Erfahrungen. Bei uns soll es 2017 - spätestens 2018 los gehen. Du kennst das mit den Abreiseterminen und den Baustellen ;-))

September ist ein wenig spät für die Biskaya - haltet Ausschau nach einem guten Wetterfenster - andererseits, der Sommer ist und das Azorenhoch sind dieses Jahr auch etwas spät.

Wenn Ihr viel Ankert, sollten die 1.000 Euro gehen (wenn auch knapp). Habt ihr ein Pufferjahr eingeplant? Drei Jahre erscheinen mir knapp, ein Freund machte das in drei Jahren aber dann wie ein Linienbus mit Fahrplan.

Ein Tipp, den ich immer wieder höre - haltet euch NICHT lange in der Karibik auf. Es ist dort schweineteuer und die Schönheiten kommen erst im Pazifik.
So long

Tom

24

Freitag, 29. Juli 2016, 22:16

Und viele bleiben dort kleben...
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

txg

Salzbuckel

  • »txg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 160

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

25

Freitag, 29. Juli 2016, 22:29

Zum Klebenbleiben müssen wir erstmal loskommen :D

Unsere Abfahrt haben wir jetzt erstmal um zwei Tage auf den 1.8. verschoben, da erkältungsbedingt ein paar Sachen liegengeblieben sind. Und natürlich ist das Wasser auf dem Weg zur Ostsee jetzt wieder etwas knapp...egal, Hauptsache loskommen, der Rest ergibt sich.

26

Samstag, 30. Juli 2016, 10:16

Ich hab da noch ´nen dicken Knüppel im Keller...
Soll ich vorbei kommen und "helfen", dass ihr los kommt?

;)
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

27

Samstag, 30. Juli 2016, 10:57

Und natürlich ist das Wasser auf dem Weg zur Ostsee jetzt wieder etwas knapp...egal, Hauptsache loskommen, der Rest ergibt sich.
Wir können Dir gerne etwas Wasser abgeben - bei uns waren heute mehrere Stunden Landregen.
Jan

txg

Salzbuckel

  • »txg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 160

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

28

Freitag, 5. August 2016, 01:04

Am 1.8. sind wir dann tatsächlich losgefahren :)
Und seit dem 2.8. abends liegen wir vor der Schleuse Hohensaaten und warten auf mehr Wasser, und im Moment sieht es auch nicht so aus als ob das morgen hinhauen würde...ist aber eigentlich garnicht schlimm, nach dem Stress der letzten Wochen passen uns ein paar erholsame Tage ganz gut in den Plan. Man kann hier ganz wunderbar ausschlafen, die Gegend erkunden und abends ein entspanntes Bier trinken. Irgendwann wird es schon weitergehen.

29

Freitag, 5. August 2016, 01:43

Gute Reise!
Und passt auf Euch auf !!
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 4 861

Schiffsname: Boundless

Bootstyp: Deltania 27 (Viko 27DS, Navikom Werft PL)

Heimathafen: Lemmer, de Brekken

  • Nachricht senden

30

Freitag, 5. August 2016, 07:22

@txg

DAS ist die einzig richtige Einstellung für das Projekt!

Ich wünsche Euch eine Superzeit, egal wie lange und wohin, jeder Tag wird einmalig!
...und nur wer wagt, gewinnt das Leben...

Peter


www.sy-boundless.net

Warns

Salzbuckel

Beiträge: 2 574

Wohnort: Schwälbchen

Schiffsname: Schwälbchen

Bootstyp: Sirius DS 31

Heimathafen: Düsseldorf

  • Nachricht senden

31

Freitag, 5. August 2016, 07:59

Gute Fahrt und gesunde Wiederkehr!
Gruß
Wolfgang

www.sy-schwaelbchen.de

32

Freitag, 5. August 2016, 17:43

Den reichlichen Glückwünschen möchte ich mich anschließen.
Immer 'ne Handbreit Wasser unterm Kiel, den richtigen Wind und eine angenehme Reise wünsche ich euch.

Spi40

Salzbuckel

Beiträge: 2 937

Wohnort: Wildau

Schiffsname: Antares

Bootstyp: Kielschwertkreuzer Mahagoni auf Eiche

Heimathafen: Freest

Rufzeichen: DG4103

MMSI: 211591600

  • Nachricht senden

33

Freitag, 5. August 2016, 19:55

Führt ein mit Lust geschriebenes Logbuch oder Tagebuch und macht Bilder und vor allem selbst kommentierte Videos. Die Erlebnisse sind zwar stets intensiv... aber das Gedächtnis des Menschen weist mit der Zeit Lücken auf. Wenn ich meine Segelberichte nach Jahren lese, bin ich stets neu gefesselt und erinnere mich an ansonsten längst vergessene "Kleinigkeiten".
Gruß Torsten

kis
keep it simple

34

Samstag, 6. August 2016, 10:00

Und ach ja:
Wer ein Buch schreibt über seine Erlabnisse bleibt auf Dauer unvergessen!

Oder würde sich heute noch jemand an Göethe erinnern, wäre er ausschließlich Minnesänger gewesen?
Der Weg ist das Ziel.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
Jede Sucht mit einem ersten Mal.

Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...

txg

Salzbuckel

  • »txg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 160

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

35

Freitag, 19. August 2016, 04:13

Nach nur 10 Tagen Urlaub an der Hohensaaten-schleuse ging es dann endlich weiter. In Ueckermuende haben wir den Mast gestellt und das Bimini mit Solaranlage montiert. Passt auf den cm genau zwischen Baum und Achterstag und die 280wp sorgen dafür dass die Batterien schon gegen Mittag wieder voll sind. Nie wieder Landstrom suchen!

Mittwoch um 15 Uhr sind wir in Ueckermuende losgefahren und in ein paar Stunden sollten wir in Kiel sein. Irgendwann müssen wir uns die deutsche Ostseeküste auch nochmal anschauen statt immer nur vorbeizufahren. Das Boot macht sich gut,es gibt nur noch irgendwo eine Undichtigkeit die ich noch nicht gefunden habe. Nicht kritisch,alle halbe Stunde kommt bei Wind ein Viertelliter Wasser,aber trotzdem doof. Tritt so ab 20kn von vorne auf, ich vermute irgendwas im Ankerkasten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »txg« (19. August 2016, 04:31)


txg

Salzbuckel

  • »txg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 160

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 31. August 2016, 11:18

Weiter ging es dann über Brunsbüttel-Cuxhaven-Amsterdam-Haringvliet nach Dunkerque, wo wir gerade sind. Boot macht sich gut und die Undichtigkeit haben wir mutmaßlich auch gefunden, lief über den Ketteneinlass des Ankerkastens in den Ketteneinlass des Kettenkastens, der in die Bilge entwässert.

Leider hatten wir die letzten Tage wenig Wind und mussten viel motoren. Unser Motor ist ja noch recht neu und will aus Garantiegründen alle 100h eine Wartung durch einen Vetus-Vertragspartner. Die letzte Wartung war in Kiel und theoretisch bräuchte es bald schon wieder die nächste...Da bin ich momentan unschlüssig ob ich die 150€ schon wieder ausgeben möchte (Garantie gibt es bis 1000h, bald sind wir bei 350, heisst das sind insgesamt nochmal knapp 1000€ Wartungskosten) oder mich da ab sofort einfach selbst kümmere.

Ansonsten gibt es jetzt auch eine Website, siehe Signatur.

37

Mittwoch, 31. August 2016, 15:53

Was würde denn gemacht?

Frag doch mal bei Vetus an ob Du den Ölwechsel, Filterwechsel und die Dichtigkeitsprüfung nicht selbst machen kannst.

Spätestens ab Madeira oder den Kanaren wird es ja eh nichts mehr werden mit dem Vertragspartner von Vetus.
So long

Tom

Glüxpiraten

Leichtmatrose

Beiträge: 33

Wohnort: Hessen - Groß-Gerau

Schiffsname: MAKANI

Bootstyp: Amel Super Maramu

Heimathafen: PUERTO DEPORTIVO ALMERIMAR

Rufzeichen: DDUV

MMSI: 211538610

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 31. August 2016, 16:24

Wir wünschen Euch auch eine spannende, aufregende, lustige, rührende, aufwühlende, glückliche Zeit!


Wir verfolgen ganz gespannt Euren Blog.

2020 haben wir uns als Ziel gesetzt, es Euch gleich zu tun!

Mit den besten Wünschen für Euch grüßen
Babsi und Eric
:pirat: Glüxpiraten-Segeltalk - Der Podcast für Genußsegler! :segeln:

reinhören lohnt sich :click-me: www.gluexpiraten.de

txg

Salzbuckel

  • »txg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 160

Wohnort: Momentan Karibik

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 28. September 2016, 17:17

Mittlerweile sind wir in brest, nachher geht es noch kurz rüber nach camaret und dann kommt die biskaya...

Gibt es hier vielleicht jemanden mit Biskaya-Erfahrung der mir seine Einschätzung zur Idee,morgen früh loszufahren mitteilen mag? Das wetterfenster sieht an sich gut aus,aber am Samstag zieht laut aktuellen Gribs ein kräftiges Tief etwa 300sm westlich an a coruna vorbei. Ist das ein Abstand den man mit dreieinhalb Tagen Vorlaufzeit als ausreichend einschätzen kann oder ist das eine doofe Idee?

40

Donnerstag, 29. September 2016, 09:04

Biskaya-Tipps kann ich dir nicht geben...(Augen zu und durch... ;) )

Aber ich habe festgestellt, dass ich es verpeilt hab, dir/euch zu verabschieden und eine gute Reise zu wünschen!
Das möchte ich hiermit nachholen, kommt gesund wieder!

LG

Sven
(Nick)namen werden überbewertet. :nono:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 566   Hits gestern: 1 943   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 739 191   Hits pro Tag: 2 343,48 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 19 554   Klicks gestern: 12 160   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 30 769 164   Klicks pro Tag: 19 284,1 

Kontrollzentrum

Helvetia