Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Aldebaran

Kapitän

  • »Aldebaran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 506

Schiffsname: Fatu Iva

Bootstyp: Dehler 34 (Optima 106)

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DJ 6276

MMSI: 211622640

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. November 2016, 19:18

Ankerbuchten auf den Kanaren

gibt es wohl eher wenige. Und meist ist es auch eher zuviel Wind oder Schwell, dass es dort gemütlich wäre. Oder habe ich da was übersehen?

Ich plane ja gerade über Neujahr ein paar Inseln (Teneriffa und Gomera, vielleicht auch El Hiero) zu erkunden, und fange gerade an mir so Gedanken zu machen.

Wenn jemand noch einen Tipp hätte, wäre ich denkbar.

Manfred

PS: da uns die Crew abgesprungen ist, haben wir immer noch zwei Plätze frei. Wer also dem deutschen Winter entfliehen will, kann mal im Marktplatz vorbeigucken.

2

Samstag, 19. November 2016, 19:33

Nördlich von Lanzarote liegt die Insel La Graciosa mit einer wunderschönen Ankerbucht.

Unterwegs getippt

Aldebaran

Kapitän

  • »Aldebaran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 506

Schiffsname: Fatu Iva

Bootstyp: Dehler 34 (Optima 106)

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DJ 6276

MMSI: 211622640

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. November 2016, 20:14

Nördlich von Lanzarote liegt die Insel La Graciosa mit einer wunderschönen Ankerbucht.

Unterwegs getippt

Ach ja, stimmt. Das soll schön sein. Leider zu weit weg für uns. Ich vergas zu sagen wir chartern auf Teneriffa und von daher ist unser Suchkreis Teneriffa, Gomera, El Hiero und Gran Canaria.

Manfred

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 289

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. November 2016, 21:58

La Palma Westseite, Puerte Naos und weiter südlich, aber ich war vor 20 Jahren zuletzt dort, kann sich viel verändert haben.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

bluelayla

Seebär

Beiträge: 994

Schiffsname: Blue Layla

Bootstyp: Sunbeam 33

Heimathafen: Hohe Düne

Rufzeichen: DF4182

MMSI: 211167970

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. November 2016, 07:43

In der Bucht vor der Hafeneinfahrt von Puerto de Mogan ankern immer 1-2 Langfahrer.
Vermutlich nicht die einsame Ankerbucht, nach der Du gerade suchst, aber eine Alternative, solltet Ihr im Hafen keinen Platz bekommen.

kbrandes

Matrose

Beiträge: 64

Bootstyp: Maxi

Heimathafen: Grömitz

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. November 2016, 22:36

In der Bucht vor der Hafeneinfahrt von Puerto de Mogan ankern immer 1-2 Langfahrer.
Vermutlich nicht die einsame Ankerbucht, nach der Du gerade suchst, aber eine Alternative, solltet Ihr im Hafen keinen Platz bekommen.


da haben wir auch schon geankert. War nicht gerade gemütlich bei dem Schwell ...

unregistriert

7

Montag, 21. November 2016, 08:40

Teneriffa Westspitze: Punta de Teno
südlich vom Leuchtfeuer gibt es eine Ankerbucht die vor Winden aus dem 1.Quadranten recht gut geschützt ist,
moderater nicht zu starker Passat vorausgesetzt. So weit wie möglich zum Strand hin fahren. Kats sind da von Vorteil,

8

Dienstag, 22. November 2016, 09:25

Gomera vor dem Hafen von Valle. Dürfte aber nur bei "normalem" Wind gehen.
Liegen immer eine ganze Menge.

Aldebaran

Kapitän

  • »Aldebaran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 506

Schiffsname: Fatu Iva

Bootstyp: Dehler 34 (Optima 106)

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DJ 6276

MMSI: 211622640

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 22. November 2016, 12:43

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Aber wie schon ganz oben gesagt: ein Revier zum Ankern sind die Kanaren wohl eher nicht.

Manfred

Sailparadise

Leichtmatrose

Beiträge: 41

Wohnort: Las Palmas

Schiffsname: Chopito.... bald Marcoco

Bootstyp: Seaward 24

Heimathafen: Arrecife

  • Nachricht senden

10

Samstag, 21. Oktober 2017, 19:33

Arrecife

La Palma Westseite, Puerte Naos und weiter südlich, aber ich war vor 20 Jahren zuletzt dort, kann sich viel verändert haben.
Auf Lanzarote gibt es in Arrecife auch einen Puerto Naos. Daneben liegt das Castillo San Gabriel mit einer Ankerbucht...
Weiter Lanzarote: Ankern vor den Papagayos-Stränden

Gran Canaria: in Arguineguin kann man auch ankern

Provinz Tenerife liefere ich nach

11

Samstag, 18. November 2017, 22:25

Bei einem Segeltörn vor ca. 15 Jahren haben wir mal südlich von San Sebastian (Gomera) geankert. Allerdings waren wir da nur ein paar Stunden um zu baden. Landschaftlich sehr schön! Es war recht geschützt bei Westwind.
Wenn ich mich recht erinnere, muss das am Playa de la Guancha gewesen sein. 28°04,3'N, 017°07,7'W. ... <- irgendwo da jedenfalls.

zooom

Salzbuckel

Beiträge: 2 289

Schiffsname: NANA

Bootstyp: Gib Sea 312

Heimathafen: Trget

Rufzeichen: DH6616

MMSI: 211352760

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. November 2017, 10:18

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Aber wie schon ganz oben gesagt: ein Revier zum Ankern sind die Kanaren wohl eher nicht.

Manfred



Liegt irgendwie auf der Hand, meist gehts unter Wasser so weiter, wie über Wasser, d.h. wir haben es mit sehr schnell, sehr tief abfallenden Ufern zu tun.
SC de La Palma hab ich ein paar mal angesehen von Land (ich hab ne Zeit auf La Palma gelebt), da wurde mir schon vom Zusehen schlecht.
Gruß Thomas

Dieses Jahr bekennender Alt 68iger

Beiträge: 146

Wohnort: Palma de Mallorca

Schiffsname: Alegría

Bootstyp: Dufour 350 Grand Large

Heimathafen: Palma de Mallorca

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 19. November 2017, 10:58

Meine Leute waren öfters dort und sagen :generell schwierig.

Und wenn ankern, dann grundsätzlich auf der SW-Seite der Inseln (also im Windschatten der Berge und geschützt vor Passat und Schwell) und nur dort wo auch in den Karten das typische Ankerbuchtsymbol ist -- jede andere Bucht besteht idR nur aus groben Steinen.
Wobei man sagen muss, dass die Häfen auf den Kanaren bei weitem nicht so teuer sind wie ua auf den Balearen oder Elba, aber auch nicht so billig (in allen Belangen) wie die Ostsee.

drei Tipps:
- Gran Canaria --- vor Patalavaca (gegenüber Arguineguin, am besten auf der Seite der Apartement-Anlage von ANFI, dort kann man sich mit dem Dinghi auch gut versorgen
- Teneriffa SO --- hinter der Südost-Spitze Punta del Viento (Windpunkt ... Nomen est omen) liegt der Playa de la Tejita, Ideal nach dem Düsentörn GC -> TN (nicht so schön ist die Einflugschneise des Flughafens)
- Teneriffa SW --- hinter dem Fähr- und Industreihafen Los Christianos weiter hoch vor den Playas de las Americas im (Wind-)Schatten des Teide; (nicht so schön die Ballermann/Magaluf-Gedächtnis-Engländer), idealer Startpunkt für die Passage nach La Gomera

noch etwas - egal was man Dir über den Sagenhaften Strand GüiGüi erzählt ---> für einen Badestopp (bei Niedrigwasser!) allenfalls zu gebrauchen, aber über Nacht dort bleiben, so mitten in der GC/TN-Düse, ist keine gute Idee, zumal dort auch die Tide mit am stärksten ist (selbst über Tag nicht ohne Ankerwache). Und man muss höllisch aufpassen wenn man mit dem Dinghi zurück zur Yacht will, wenn Tide (Flut) und Wind zum Strand stehen, dann entsteht gerne mal ne hübsche Brandung. Und vom Schiff zum Strand schwimmen ist überhaupt keine Option; dort entstehen sehr gefährliche Unterströmungen ...
Ein Franzose und ein Deutscher stehen am Strand.
Da geht der Franzose los und ruft "Sieh! Ich kann über das Wasser laufen!"
Da murmelt der Deutsche "nicht mal schwimmen kann der..."

14

Sonntag, 19. November 2017, 12:24

Es gibt für die Kanaren einen neuen Cruising Guide

Willkommen an Bord
www.achterspring.de

Yachtcharter & Bootsvermietung

15

Sonntag, 10. Dezember 2017, 17:32

gerade gesehen, eine polnische Yacht vor Morro Jable, Fuerteventura
»bluemoon« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_5604.JPG (309,74 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. August 2018, 14:11)
:lol: Uwe

Bengta

Salzbuckel

Beiträge: 2 357

Schiffsname: Zwergl

Bootstyp: Altena Trawler

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20:44

Vor Aquiniquin wird eigentlich ständig geankert genauso zwischen Porto del Luz und dem Yacht Club in der Bucht da ankern immer sehr viele Boote
Michael :baden:


Geschwindigkeit ist keine Hexerei ! Aber wer hexen kann ist schneller

Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schon mal vorab und bitte die dadurch entstandene Verwirrung zu verzeihen ;(

17

Montag, 22. Januar 2018, 13:00

Wir heben vorletzte Woche eine Nacht in Bahia de Abona verbracht.

Aber nur, weil für die gesamte Nacht wenig Wind vorhergesagt war, bei 'normalem' O - NO hätte ich das wahrscheinlich nicht unbedingt gemacht.

Etwas unschön war, daß der Schwell (von Osten) im rechten Winkel zum Wind und damit zum Schiff stand, was gelegentlich zu unangenehmem Rollen geführt hat.

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 23   Hits gestern: 2 274   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 947 946   Hits pro Tag: 2 337,93 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 206   Klicks gestern: 16 313   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 218 882   Klicks pro Tag: 19 079,69 

Kontrollzentrum

Helvetia