Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:23

Brüllende Vierziger mit osteuropäischer Discountyacht

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich habe mich hier neu angemeldet wegen einer Frage die ich mir Stelle und hoffe hier erfahrene Segler zu treffen, mit denen ich Informationen austauschen kann.
Erstmal ein paar Informationen zu mir:
Mein Name ist Leo, ich bin 25, Zahntechnikermeister. Aufgrund meines Berufs konnte ich mir bis jetzt ein kleines Vermögen erarbeiten.
Wirklich nur ein kleines...

Ein kleines Vermögen aber, das ausreicht um mir eine dieser Discountyachten von Viko zu kaufen. Um genauer zu sein die Viko 27 DS , ein schmuckloses Schiff mit 8,4m Länge und 2,55m Breite, 1,4m Tiefgang,1,9t Gewicht,
mit Festkiel ist es der CE Kategorie B zuzuordnen. Das Schiff ist erstmal nichts weiter als ein schwimmender Untersatz ohne zusätzliche Einbauten, sprich kein Kühlschrank, Keine Dusche,Keine Heizung, nur 100l Frischwassertank, bis auf etwas Beleuchtung keine Elektronik, kein Innenbordmotor, keine Radsteuerung -nur Pinne.
Desweiteren Versuche ich auf viel Zubehör zu verzichten, außer einem Bananenboot werde ich nichts weiter als Proviant und Kleidung (für 1 Person) und Treibstoff, Positionsleuchten ect. mitnehmen. -Um das Gewicht gering zu halten also wirklich nur das Nötigste.
Dafür Plane ich sie mit einem guten 40PS Yamaha- Außenbordmotor auszustatten*. - Trotz all der abstriche wird die Yacht voll ausgestattet immernoch 30000 € kosten. Das ist mir aber immernoch lieber als etwas gebrauchtes zu kaufen, bei dem ich keine Ahnung über vorrausgegangene Materialbeanspruchung bzw. Materialverschleiß habe. EIn Stabiler neuer, unbeanspruchter und vorallem dichter Rumpf ist mir das wichtigste bevor ich auf langfahrt gehe. Und damit der Rumpf eben genau das zuverlässig erfüllt ist mmn. ein Neukauf die einzige Möglichkeit dies zu gewährleisten.

Wenn ich nach Erfahrungsberichten im deutschsprachigen Raum über Viko- (oder andere Discount- ) Yachten suche finde ich leider nur Eigner, die mit ihren Yachten auf irgendwelchen Seen oder nur in Küstennähe fahren.

Womit habe ich also zu rechnen wenn ich mit meiner kleinen Yacht auf den brüllenden Vierzigern richtung Pazifik unterwegs bin?
Bzw. schaffe ich es überhaupt bis dorthin, wenn ich von Hamburg aus startendl die Nordsee durchquere um von Nordengland aus danach den Atlantik zu erreichen?
(Vor Ärmel- und Panama- Kanal habe ich Angst)
*Was spricht dagegen ein Segelboot mit einem starken Motor auszustatten, warum macht das niemand?


Ich sehe ich nicht gezwungen die ganze Strecke in "einem Rutsch" zu fahren, was wahrscheinlich auch nur schwerlich möglich ist auf so einem kleinen Schiff.
Also ich kann auch mal längere Schlechtwetterperioden in der Marina absitzen und mache mir auch einigermaßene Hoffung aufgrund meines Bildungsabschlusses in Zahnarztpraxen oder Labors Arbeit zu finden um meine Reisekasse etwas aufzustocken.
Die Reise wird Einhand gesegelt.


Ich würde mich freuen wenn jemand seine Erfahrungen in bezug auf mein Vorhaben hier teilen kann.

2

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:28

Ich glaube, das willst Du Dir mit einer 27er Viko nicht antun, weisst es aber noch nicht.

Und damit der Rumpf eben genau das zuverlässig erfüllt ist mmn. ein Neukauf die einzige Möglichkeit dies zu gewährleisten.


Nein.

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 11 201

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: 52.851021, 5.68602

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:29

es sind schon kleinere Yachten um die Welt gesegelt ;) ein 40 PS AB wäre mir aber zu durstig für Langfahrt
Gruß


Volker


4

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:39

Auf den Motor kann man doch gerade bei Langfahrt bestens verzichten. In den brüllenden 40igern reicht der nackte Mast oder eine Sturmfock, auf dem Atlantik weht der Passat.

Kick it like Erdmann!
Not on facebook.

holztoeter

Proviantmeister

Beiträge: 366

Schiffsname: withe ghost

Bootstyp: Rommel Sportster

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:43

Was zum Teufel soll ein 40 PS AB an einer 27er. Da wird die Rumpfgeschwindigkeit so bei 7-8 kn liegen und als Gleiter ist die Viko auch nicht bekannt. Auch werden die 40 PS erst im oberen Drehzahlbereich abgerufen und da könnte ich mir Vorstellen das der Spiegel dann nachgibt. Überhaupt kann man mit fast allem über den Teich fahren wenn nur ausreichend Zeit für passende Wetterlagen da ist und man auf alles verzichten will.
Ich habe mir mal die 30 angesehen, fand das Laminat allerdings recht dünn. Ich denke eine ältere Dehler, die gut in Schuss ist, hat 3x so dickes Laminat.
Also mir wäre das alles nichts.
Man kann über alles mit mir reden nur Kritik vertrage ich nicht.

6

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:44

Ich glaube, das willst Du Dir mit einer 27er Viko nicht antun, weisst es aber noch nicht.
Und damit der Rumpf eben genau das zuverlässig erfüllt ist mmn. ein Neukauf die einzige Möglichkeit dies zu gewährleisten.
Nein.
Ich habe nie etwas über Bootsbau gelernt, daher fällt es mir zugegeben schwer die Rumpfqualität an einem gebrauchten Boot zu beurteilen,- klar kann man sich auch einen Gutachter zuhilfe holen, aber das kostet und ist , glaube ich, am ende dann noch teurer.
(Lasse mich da aber auch gern belehren)
Dafür verstehe ich etwas von Kunststoff und weiß wie leicht er spröde werden kann, was ja im endeffekt dann zur Osmose führt.

Meinst du das Platzproblem würde mir zum verhängnis werden?

8

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:47

Was zum Teufel soll ein 40 PS AB an einer 27er. Da wird die Rumpfgeschwindigkeit so bei 7-8 kn liegen und als Gleiter ist die Viko auch nicht bekannt. Auch werden die 40 PS erst im oberen Drehzahlbereich abgerufen...
Ich dachte zur Sicherheit, falls ich der Küste mal irgendwo zu Nahe kommen sollte. Bin Segelanfänger
So kann ich dann den Motor anschmeißen und wäre trotz Gegenwind wieder schnell auf dem offenen Meer

holztoeter

Proviantmeister

Beiträge: 366

Schiffsname: withe ghost

Bootstyp: Rommel Sportster

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:48

Weil die Weichmacher raus sind?????????????
Man kann über alles mit mir reden nur Kritik vertrage ich nicht.

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 263

Wohnort: Karibisches Meer - momentan Kolumbien

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:49

Kurz gesagt: Vergiss es. Nicht wegen der Bootswahl, sondern wegen deinem Kenntnisstand.

holztoeter

Proviantmeister

Beiträge: 366

Schiffsname: withe ghost

Bootstyp: Rommel Sportster

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:51

Sei bitte nicht sauer. Aber lerne erstmal richtig segeln, beschäftige Dich mit der Materie oder überweise mir das Geld dann überlebst Du und ich bin auch froh.
Man kann über alles mit mir reden nur Kritik vertrage ich nicht.

dolphin24

Offizier

Beiträge: 331

Wohnort: Hannover

Bootstyp: Jolle (Vaurien); HR 352

Heimathafen: zuhause und Flensburger Förde

  • Nachricht senden

12

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:52

:D ;)

Klaus Helfrich

Salzbuckel

Beiträge: 3 963

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Tammina und Siebengestirn

Bootstyp: Motoryacht + Jolle Triss Giggen

Heimathafen: Schlutup

Rufzeichen: DJNW

  • Nachricht senden

13

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:53

Darf ich fragen, über welche Erfahrungen Du verfügst. Boot, angedachte Route und alle Deine weiteren Überlegungen erwecken den Eindruck, als ob Du noch nie mit einem Boot unterwegs warst oder eines besitzt...
Die Gieselau Schleuse auf dem Weg von und zur Eider ist wieder geöffnet und so soll das auch bleiben!

14

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:55

Don’t feed the troll.
Not on facebook.

15

Freitag, 1. Dezember 2017, 14:57

also da steht Viko 27 DS: "Bei Festkiel auch B-Zertifizierung möglich." damit geht man nicht so weit raus: "Küstennahe und geschützte Flachreviere" laut Beschreigung

bei 8,80m Länge über alles wird die Rumpfgeschwindigkeit unter 7 kn liegen, vermutlich ~6,4-6,7 kn (CWL wird nicht angegeben)

und ein 40ps Motor dürfte das Schiffchen schon vom Gewicht her fast versenken ;)

ich bin bei 5t mit 20ps zu frieden, natürlich wäre 30 besser gewesen, aber wenn man ein Schiff mit rel. neuen Motor kauft....
ciao

Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cometsegler« (1. Dezember 2017, 15:32)


16

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:00

Ich weiß bis jetzt nur wie man Funkt und Navigiert
Ich war noch nie auf dem Meer oder einem Segelboot

BIs mitte nächsten Jahres werde ich noch An- und Ab- legen lernen, ich denke den Rest werd ich mir irgendwie selbst beibringen.

holztoeter

Proviantmeister

Beiträge: 366

Schiffsname: withe ghost

Bootstyp: Rommel Sportster

  • Nachricht senden

17

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:03

Ich ziehe mich hier jetzt zurück. Dazu fällt mir nichts mehr ein.
Man kann über alles mit mir reden nur Kritik vertrage ich nicht.

18

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:15

Ich weiß bis jetzt nur wie man Funkt und Navigiert
Ich war noch nie auf dem Meer oder einem Segelboot

BIs mitte nächsten Jahres werde ich noch An- und Ab- legen lernen, ich denke den Rest werd ich mir irgendwie selbst beibringen.


Und dann beim Selbststudium die Orthografie nicht vergessen, da gibt es auch noch Baustellen!
Not on facebook.

19

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:17

Kurz gesagt: Vergiss es. Nicht wegen der Bootswahl, sondern wegen deinem Kenntnisstand.

Sei bitte nicht sauer. Aber lerne erstmal richtig segeln, beschäftige Dich mit der Materie oder überweise mir das Geld dann überlebst Du und ich bin auch froh.

:D ;)

Don’t feed the troll.

Ich ziehe mich hier jetzt zurück. Dazu fällt mir nichts mehr ein.


Eure Reaktionen sind mal wieder typisch für dieses Forum.

Da kommt jemand, ist neu hier, der einräumt nicht viel Erfahrung zu haben, dazu noch jung ist, hat eine Vorstellung oder Traum und wird hier aber nur runtergemacht und bekommt die Arroganz mancher Forenteilnehmer zu spüren. Statt konstruktiv ihm mit Ratschlägen unter die Arme zu greifen. :O

An den TE: Habe gerade mal gegoogelt. -Wenn ich es richtig verstanden habe, hat das von Dir beschriebene Boot ein Gewicht von etwas über 2t. Man sagt bei der Motorisierung 4 - 6 PS/t. Daher die Einwände wegen Deiner angedachten 40PS. Google einfach mal bzgl. Rumpfgeschwindigkeit. Da wirst Du feststellen, dass Dir die weiteren PS, unabhängig von den hier geäußerten Einwendungen, nichts bringen werden.

Was die brüllenden Vierziger angeht, da würde ich an Deiner Stelle vorher nochmal in einfacheren Gebieten Erfahrungen sammeln, bevor Du Dich dahin wagst.

MichaelK

Seebär

Beiträge: 1 200

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

20

Freitag, 1. Dezember 2017, 15:18

Ist schon wieder Sommerloch?

Sorry, aber falls das ernst gemeint ist kann ich mich nur meinen Vorrednern anschließen. Vergiss es. Für 30k bekommt man heute hochseetüchtige und gut ausgestattete Schiffe die natürlich nicht mehr die neuesten sind aber ihre Zuverlässigkeit bewiesen haben. Letzteres wird man von diesem polnischenBilligschrott sicher nicht sagen können.
Und eine gewisse Beschäftigung mit der Materie vorab verhindert eine große Enttäuschung.

Falls du ein Troll bist...Geh mal kurz raus an die Sonne...
Michael
SY Sioned

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MichaelK« (1. Dezember 2017, 15:41) aus folgendem Grund: Political correctness


Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 275   Hits gestern: 2 484   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 4 152 596   Hits pro Tag: 2 339,99 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 16 615   Klicks gestern: 17 652   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 33 657 962   Klicks pro Tag: 18 966,26 

Kontrollzentrum

Helvetia

Novosail

Professionelle Reinigung von Segeln und Bootsplanen