Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

1

Sonntag, 24. Juni 2018, 18:24

Martinique über Weihnachten

Hallo Zusammen,

wir fahren dieses Jahr mit der ARC über den Atlantik worauf wir uns auch schon sehr drauf freuen.
Im Anschluss sind wir noch zwei Wochen an Land, ehe es wieder auf's Wasser geht. Wir betrachten das ganze als 1/6 Sabbat Jahr :O

Da wir über Weihnachten dort sind, hoffe ich auf ein paar (geheim) Tipps um dem Massentourismus zu entweichen.

Wir beginnen gerade mit unserer Planung, welche Inseln sollte man unbedingt besuchen und wie viel Zeit sollte man dafür einplanen?
Wir sind beide ende 20, sportlich gut drauf, und können uns auch vorstellen als Rucksacktouroist zu reisen oder zu trampen.

Wir sieht es mit der Kriminalität wirklich aus?
Muss man zu zweit wirklich höllisch an jeder Ecke aufpassen, oder ist es mit gesundem Menschenverstand kein Problem wie überall sonst auch?

Kennt jemand ein Aufbewahrungsservice für Gepäck bei dem man seinen Seesack zwischenlagern kann?

Vieles kann man natürlich in irgendwelchen Zeitungsartikeln nachlesen, persönliche Erfahrungen von anderen Segler die ja meist weltoffen agieren, sind mir aber lieber.

Ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich hier hin und wieder nach Einzelheiten frage die sich mir nicht sofort erschließen.
Gerne veröffentlichen wir hier ein paar Reiseberichte wenn es soweit ist.

Viele Grüße
MY

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 201

Wohnort: Karibisches Meer - momentan Kolumbien

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Juni 2018, 18:40

Die entscheidende Frage ist eigentlich was ihr wollt, die Inseln sind alle sehr unterschiedlich:

-Martinique ist sehr europäisch (genau wie Guadeloupe), es gibt gutes Essen und Lebensmittel sind günstig, was für euch erstmal nicht so interessant ist. Schöne Natur, aber relativ dicht besiedelt. Typisch französisch relativ verschlafen in Hinblick auf Parties oder ausgehen, es sei denn es ist Karneval.
-Dominica ist das genaue Gegenteil. Wenn ihr lieber wandert statt Feiern zu gehen nehmt ein Zelt mit und geht auf den Waitukubuli National Trail, der ist erste Sahne. Von Martinique kommt man da auch gut hin mit der Fähre.
-Grenada ist was die Natur angeht auch sehr gut, gleichzeitig kann man abends aber auch ganz gut was unternehmen.
-St. Martin ist die Partyinsel, da gibt es jeden Tag irgendeine Veranstaltung.

Kriminalität:
Wir haben uns entschieden St. Lucia und St. Vincent nicht zu besuchen, weil das so ein bisschen die Hotspots sind. Auf allen anderen Inseln die wir kennen (alle von Grenada bis St. Martin) würde ich gefühlt sagen dass eine normale europäische Großstadt nicht ungefährlicher ist, kommt eben immer drauf an wann und wo man rumläuft. Was viel geklaut wird sind Außenborder, aber das ist für euch auch nicht großartig relevant.

3

Sonntag, 24. Juni 2018, 18:44

Vielen Dank für die Infos, genau so habe ich mir das Vorgestellt.

In erster Linie wollen wir viel erleben, feiern gehen spielt da eine untergeordnete Rolle.
Ich hoffe vor Ort auf einige Ortsfeste :)

Thomas Lamprecht

Proviantmeister

Beiträge: 405

Wohnort: Melchow

Schiffsname: Anaticula

Bootstyp: Maxus 22

Heimathafen: Wildau, Werbellinsee

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Juni 2018, 07:49

Hai,
wir waren dieses Jahr im Januar auf Martinique, sind etwas gewandert, haben uns umgesehen und auch ein wenig Badeurlaub gemacht.
Von Massentourismus, wie er hier in europäischen Städten und auf Inseln zu erleben ist, war das alles meilenweit entfernt. Die Lebensmittel empfand ich eher auf französischem Preisniveau - also durchaus etwas höher als in Deutschland.
Empfehlenswert auf Martinique ist auf jeden Fall der Botanische Garten (Jardin de Balata), hier empfehle ich aber durchaus, möglichst frühzeitig zu beginnen, bevor die Kreuzfahrtgäste einfallen. Aber selbst wenn sie da sind, ist immer noch Platz genug.
Martinique ist bekannt für ausgezeichneten Rum. Eine Destille würde ich auf jeden Fall aufsuchen, in den meisten kann man auch Rum verkosten - und kaufen. Aufpassen: Martinique ist zwar EU-Gebiet, dennoch gelten insbesondere bei verbrauchsteuerpflichtigen Waren niedrige Freimengen. Wenn Dich auch Bananen interessieren, kannst Du in/bei Sainte Marie das Musee de la Banane mit der Destillerie Plantation Saint James verbinden.
Wir waren in St. Pierre und am (aber nicht auf dem) Montagne Pelée, außerdem sind wir auch ein wenig auf der Atlantikseite (Presqu'Île de la Caravelle und Le Vauclin) gewandert. Es gibt auch einen wunderschönen Wanderweg, der von der Atlantikseite bis nach Le Diamant führt, die Geschichte dieses Felsens im Meer ist auch interessant....
Du kommst ja automatisch auf St. Lucia an, wir waren auch in Soufriere, haben auch dort einen Tagesausflug zum Botanischen Garten und zum Vulkan gemacht. Rodney Bay scheint eher stärker europäisch geprägt zu sein, mit Einkaufszentren u. ä.
Ich wünsche Dir ebensoviel Spaß, wie wir ihn hatten.
Thomas

PushingTin

Proviantmeister

Beiträge: 439

Wohnort: Raum Frankfurt

Bootstyp: Noch keins.

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Juni 2018, 07:54

Und Vorsicht beim Rückflug-

üblicherweise fliegt man mit Air France über Paris zurück. Das ist aber formal ein Inlandsflug (!), deshalb genau auf die Freigepäckmengen achten. Die können erheblich niedriger sein als die gewohnten Langstrecken-Mengen.
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Und immer an die Musing denken! :acute:
Nov. 2015: Ich habe meine Profilinformationen up-gedatet.

Gallus

Bootsmann

Beiträge: 116

Wohnort: Frankfurt am Main

Schiffsname: Zelda

Bootstyp: Langkieler

Heimathafen: Frankfurt a. M.

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Juli 2018, 22:18

Hi, ich habe dort 2008 Urlaub gemacht. Erst eine Woche auf Martinique und dann per Katamaran zwei Wochen runter die Inseln und wieder rauf. Kannst du auf meinem Blog nachlesen.
Ciao,
Mo
Blog zum Thema Reisen & Speisen, Gitarrenbau und jetzt auch noch Segeln:
http://www.travelling-dippegucker.de

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 23   Hits gestern: 2 274   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 3 947 946   Hits pro Tag: 2 337,93 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 212   Klicks gestern: 16 313   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 32 218 888   Klicks pro Tag: 19 079,66 

Kontrollzentrum

Helvetia