Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Anja

Matrosin

  • »Anja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Juli 2019, 00:03

SY Themroc auf Grund gelaufen

Die Themroc ist in Neukaledonien auf ein Korallenriff auf Grund gelaufen.

Vielleicht kennt hier noch der eine oder andere das ehemalige Forums-Mitglied.
Zu finden auf
https://sy-themroc.de/

Ich hoffe er kann das Schiff retten und die Reise fortführen.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 551

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Juli 2019, 12:45

Shit. (|

Ich hab das letzte mal im Mai gelesen, wo er nach Neuseeland zurückgeflogen ist.

Das scheint im Moment um sich zu greifen? ( susanne-huber-curphey-ungluecklich-gestrandet )

3

Dienstag, 30. Juli 2019, 23:36

Nein, als Forumsteilnehmer kenne ich ihn nicht, das war wohl vor meiner Zeit.
Allerdings sind die Erstbesitzer und Erbauer der Yacht immer noch Gesprächsthema in Köln, wenn es sonst nichts zu erzählen gibt.

Solange das Wetter gut bleibt, wird er die Yacht schon wieder vom Riff bekommen und die wird auch noch schwimmen. Die Konstruktion dürfte ein bisschen was aushalten.

Gruß

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 396

Wohnort: S-H

Bootstyp: bootlos unglücklich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Juli 2019, 10:07

Ohh.
Bewundere aber immer den Mut dieser Menschen.
Alles Gute!
Zitat Sea Ya: alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit.
(das stimmt so)

Sander 850

Seebär

Beiträge: 1 037

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Juli 2019, 13:30

Wie genau soll er das Boot da wieder runter bekommen? Ich denke da brauchst du schon ne Menge PS um das frei zu schleppen.

Oder natürlich man zerstört das Riff um das Boot wieder raus zu bekommen. Dürfte aber auch nicht gewollt sein.

Mir fehlt da etwas die Phantasie - leider ;(

nihil

Leichtmatrose

Beiträge: 53

Wohnort: Planet Erde

Schiffsname: wie er kommt

Bootstyp: schwimmend

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Juli 2019, 13:37

Oh wie bitter. Ich drücke Ihm die Daumen.
Nicht ganz uneigenützig, denn ich mag seinen Schreibstil und habe grade vorne im Blog angefangen.

Faszinierend, das muss einfach weiter gehen.....
Wünsche ihm viele PS, eine lange Trosse und dem Riff, daß es über die schon geschlagene Schneise zurück geht.


Handbreit, bitte möglichst sofort.
Klarname und Konterfei gibt es bei mir im Netz nicht.
Auch Social-Networks sind für mich ein No-Go.
Gerne jedoch stelle ich mich bei Gelegenheit persönlich vor.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 396

Wohnort: S-H

Bootstyp: bootlos unglücklich

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Juli 2019, 14:09

Das wird schon. Eine Frage der Tide und der Schlepper vor Ort.
Wenn man irgendwo raufkommt, kann man auch wieder runter. Evtl. etwas umständlicher.
Zitat Sea Ya: alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit.
(das stimmt so)

8

Mittwoch, 31. Juli 2019, 14:12

Wie genau soll er das Boot da wieder runter bekommen? Ich denke da brauchst du schon ne Menge PS um das frei zu schleppen.

Oder natürlich man zerstört das Riff um das Boot wieder raus zu bekommen. Dürfte aber auch nicht gewollt sein.

Mir fehlt da etwas die Phantasie - leider ;(

Das Riff wird leiden, das dürfte klar sein. Die z.B. Rancho Relaxo wurde mit Bagger und Schlepper vom Riff geholt.

Andere bleiben liegen z.b Carnage oder Tanda Maleika. Ob das besser ist?

Gruß Ralf

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 396

Wohnort: S-H

Bootstyp: bootlos unglücklich

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. Juli 2019, 14:17

Tja. Wir Hobby Seefahrer richten wohl auch Schaden an. Wenn auch nicht vorsätzlich.
Liegenbleiben wäre besser, da können sich neue Korallenkulturen ansiedeln. (Wrackkorallen).
Was ist wichtiger: ein Biotop oder ein einziger Mensch mit seinem Hobby.
Zitat Sea Ya: alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit.
(das stimmt so)

Osttief

Kapitän

Beiträge: 692

Wohnort: Greifswald

Schiffsname: Flair

Bootstyp: Stress

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. Juli 2019, 14:25

Moin, nun macht mal halblang. Die werden ja nun nicht das gesamte Riff abtragen um den Kahn da runter zu kriegen.
Osttief

--------------------------------------------------------------------------------------------

Das schönste am Segeln sind die Abende im Hafen...

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 886

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 31. Juli 2019, 15:00

Wie ist der Kahn da überhaupt so hoch gekommen? Sind die Gezeitenunterschiede dort so hoch? Oder war die Brandung so hoch? Dafür sieht der Kahn noch ganz gut aus. Muss ja bei hoher Brandung gut geknallt haben…

Sander 850

Seebär

Beiträge: 1 037

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 31. Juli 2019, 15:12

Rancho Relaxo hatte extremes Glück.

Ich glaube die Themroc wiegt 18 Tonnen und liegt schon recht weit und vollflächig auf. So viele Schlepper oder Schwimmkräne dürfte es in dem Teil der Welt nicht geben.

schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 886

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 31. Juli 2019, 15:18

Wie sind dort die Gezeitenunterschiede? Kann ein Springhochwasser dort vielleicht helfen?

Beiträge: 1 238

Schiffsname: Tilda Ann

Bootstyp: Drabant 27

Heimathafen: Berlin Seglervereinigung Havel

Rufzeichen: DJ3269

MMSI: 211552400

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 31. Juli 2019, 17:14

Eigentlich wollte ich mich zurückhalten, aber - schlagt mich - ich kann nicht anders:

Den Blog habe ich anfangs noch verfolgt, ja, ich habe ihm mal sogar Karten geschenkt. Der Schreibstil (oder eher - die Geisteshaltung?) nervt mich jedoch schon länger, denn: es sind immer die anderen Schuld. Überall gibt es was zu meckern, das fängt beim Renovieren an, geht über den Rigger, der ihm vom Rigg abgeraten hat (das kam dann in der Biskaya runter), und hört auch nicht im Pazifik auf. Abzuhauen ohne auszuklarieren, dann vom Marineflieger gesucht, kurz darauf aufgelaufen, und dann Epirb. Plötzlich doch offiziell Hilfe - Merkt der noch was?

Frank

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 551

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 31. Juli 2019, 17:28

Ich finde den Blog erfrischend anders.


Nicht wie die hundertfach vorhandene immer selbe Soße von blauer Himmel, blaues Wasser, Palmen, Friede Freude Eierkuchen nebst Mutti macht Yoga auf dem Vorschiff und 'huch' da fallen ihr fast die Möpse raus, nein so was.

Sander 850

Seebär

Beiträge: 1 037

Wohnort: Weißenthurm

Bootstyp: Sander 850

Heimathafen: De Kuilart

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 31. Juli 2019, 17:45

https://de.tideschart.com/New-Caledonia/…/Noumea/Weekly/

Gezeiten scheint es schon mal zu geben. Wäre natürlich die Frage bei welcher Gezeit die Yacht aufgelaufen ist.

Ansonsten kann man ja auf seinem Blog nachlesen wieviel Zeit, Geld und Arbeit er in das Boot investiert hat.

Hoffe er schreibt was die Versicherung dazu sagt.

Würde mich mal interssieren ob bei Booten die Sache anders gehandhabt wird als bei KFZ.

Die Bergung dürfte ja schnell weitaus mehr Kosten als der Zeitwert und der Ausgang eines Bergungsversuchs ist auch ungewiss.

Beiträge: 1 042

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 31. Juli 2019, 17:48


Wie sind dort die Gezeitenunterschiede? Kann ein Springhochwasser dort vielleicht helfen?


Die Frage ist ja, ob er bei HW oder eher bei NW mit Brandung dort hingekommen ist. Nächste hohe Flut in Neukaledonien ist am Samstag mit ca. 2m. Aber ich glaube er ist bei HW dort gelandet, sonst hätte die Flut ihn entweder schon wieder befreit oder die Brandung heftiger zugeschlagen.

Wird sicher nicht einfach.

LG
Kuddel
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


schwattwitt

Salzbuckel

Beiträge: 2 886

Wohnort: Ecklak 53°57'0.82"N, 9°14'43.87"E

Bootstyp: Lanaverre 590

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 31. Juli 2019, 18:04

zumal die Wege dort nicht mal so sind, das ein Schlepper mal kurz schauen kann ob es klappt.

nihil

Leichtmatrose

Beiträge: 53

Wohnort: Planet Erde

Schiffsname: wie er kommt

Bootstyp: schwimmend

  • Nachricht senden

19

Freitag, 16. August 2019, 09:31

Themroc schwimmt wieder.
Klarname und Konterfei gibt es bei mir im Netz nicht.
Auch Social-Networks sind für mich ein No-Go.
Gerne jedoch stelle ich mich bei Gelegenheit persönlich vor.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 551

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. August 2019, 23:40

Schön zu hören. :thumb:

Morgen mal in Ruhe lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marinero« (17. August 2019, 14:37)


Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 81   Hits gestern: 2 325   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 043 768   Hits pro Tag: 2 358,26 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 514   Klicks gestern: 15 667   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 464 240   Klicks pro Tag: 18 451,85 

Kontrollzentrum