Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 062

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 5. September 2019, 16:56

Ich konnte mal in Stavoren Gemeindehafen nicht bezahlen. Beim nächsten Besuch dann der Hafenmeisterin erklärt und wollte nachbezahlen. Die war so fertig, die meinte dann für so viel Ehrlichkeit erlässt sie das letzte Mal
keine Möglichkeit irgendwie zu zahlen (…) Zwei Wochen später, auf der Rückreise (…) haben wir wieder in Zeebrügge festgemacht. Sofort zu Hafenmeister und ihm erklärt, dass wir vor 14 Tagen schon mal hier waren, unser Geld nicht loswerden konnten und wir nun gerne die Schuld bezahlen möchten. (…) Der Hafenmeister war so begeistert, und happy, dass er uns eine Übernachtung geschenkt hat.

Hm. Das scheint zu funktionieren..... :ueberlegen:

Die Geschichte erzähle ich ab sofort in jedem Hafen!


:D

Beiträge: 1 038

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 5. September 2019, 17:22

PS: Lose an Türen geklebte Briefumschläge sammel ich grundsätzlich ein. Damit der Müll nicht ins Wasser fliegen kann.


Find ich gut, dass Du an die Umwelt denkst ;)


Beim letzten Ausflug nach Niendorf (ich schrieb bereits an anderer Stelle darüber) war der Hafenmeister Abends 22 Uhr natürlich nicht mehr da. Morgens lungerten wir dann ab 9:45 Uhr im Cockpit und ich wollte nach dem Kaffee zahlen gehen - sah ja den HM draußen rumlaufen. Leider war der Kaffee erst um 10:05 alle und ab 10 kein HM mehr. Also Umschlag, Bootsname, alle notwendigen Angaben und Geld rein und ab in den Briefkasten (man weiß ja nie, ob Marinero in der Nähe ist). Via PayPal zahle ich auch nicht (hab ich nicht) und bei einer App kommt es auf die Bezahl-App dahinter an. Bin da auch etwas Oldschool und mag den Kontakt mit dem Hafenmeister vor Ort - da geht's ja nicht nur ums bezahlen. Hafenmeister (gute) sind ja auch immer eine grandiose Informationsquelle.

LG
Kuddel
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 062

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 5. September 2019, 17:29

Ich finde das App Bezahlen ungewohnt, aber eigentlich voll i.O. Wer in Skandinavien segelt wird sich daran gewöhnen müssen

Die Eingeborenen werden damit null Problem haben, die zahlen eh schon fast nur mitm Fone
@Meeresfee:

Ja ja. :D Nur der gemeine Deutsche tut sich schwer mit so neumodischen Zeugs.

In Aabenraa haben wir TallyKey.

Da liest man dann in den Vereinsnachrichten:

Zitat von »ASC«

En del gæster - primært tyskere - har ikke betalingskort, der fungerer til nethandel, hvilket er en forudsætning for at anvende vores Tallykey system. Så der er en del henvendelser på havnekontoret for at betale.

Zitat von »ASC«

TallyKey-systemet har fungeret godt over sommeren, der er dog udfordringer med kontantbetalinger og kortbetaling for nogle (mange) tyske gæster. JCC er i dialog med TallyKey for at finde løsninger.


.
»Marinero« hat folgende Datei angehängt:
  • tallyweb.jpg (139,4 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. September 2019, 22:35)

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 574

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 5. September 2019, 17:35

...womit wir wieder beim demografischen Wandel, der Zukunft des Fahrtensegelns und der Spantform von Bavarias landen

45

Donnerstag, 5. September 2019, 18:21

In Aabenraa waren wir dieses Jahr.
Das Talley-Key-System hat ganz gut funktioniert, nachdem wir erstmal verstanden hatten, wie's geht.
Ich kann damit genauso gut leben wie mit einem anderen Automaten...
Hafenmeister ist aber i.d.R. etwas charmanter, man plauscht auch mal ein bisschen oder so.
Schöne Grüße,
Roman
A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

46

Donnerstag, 5. September 2019, 18:57

Da wir auf Überführung waren, mußten wir auf Tide achten und haben nur kurz gepennt.... ;)

Gibts Erfahrungen für andere Liegegebühren für kurze Übernachtungen??
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Meeresfee

Salzbuckel

Beiträge: 4 574

Schiffsname: Gute Fee

Bootstyp: Traditionssegler 9.50

Heimathafen: Heiligenhafen

Rufzeichen: Tel.nummer

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 5. September 2019, 19:04

Roilef, bitte, nun werd nicht albern. Wenn Du ins Schwimmbad gehst und 3 h kosten 12,-, Du bleibst aber nur 45 Min, weil Du nur mal ein paar Bahnen machen willst, dann kostet es 12,,-. Denn 12,- ist der Preis.

48

Donnerstag, 5. September 2019, 19:08

Roilef, bitte, nun werd nicht albern. Wenn Du ins Schwimmbad gehst und 3 h kosten 12,-, Du bleibst aber nur 45 Min, weil Du nur mal ein paar Bahnen machen willst, dann kostet es 12,,-. Denn 12,- ist der Preis.
Ich würd nicht fragen wenn ich das nicht schon mal gehört hätte..... ;) :P ;)
es grüßt
der rollef


wer später bremst, iss länger schnell

Beiträge: 1 517

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 5. September 2019, 19:22

Manche Marinas im MM verlangen für bis zu 4 Stunden nur den halben Preis. Und m.W. liegt man in den vielen schwedischen Häfen meist vor 17 Uhr sogar umsonst.

In den 80ern war ich mal auf Langeoog und sagt dem HM ich gehe mit der nächsten Tide wieder raus. Das kostete dann nur für eine Spende für DGzRS Schiffchen.

In Oslo gibt es Parkuhren.

Also es geht schon ab und an was.
Michael
SY Sioned

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 10 087

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 5. September 2019, 19:38

In Lefkas anfang Juni wollten wir nur eine EPIRB vom Wartungsbetrieb abholen und haben die Marina über Funk angefragt, ob das für ein reduziertes Liegegeld möglich wäre. Antwort: "Minimum Stay is one day" und damit auch volle Liegegebühr. Wir mussten sowieso tanken und bekamen dann vom Tankwart die Erlaubnis dort eine Stunde liegen zu bleiben.
Denken ist wie googeln - nur krasser!

Bavaria 56 V

Labsklaus

Beiträge: 3 524

Wohnort: Bremen

Schiffsname: Vela

Bootstyp: Bavaria 40 Vision

Heimathafen: Stickenhörn

Rufzeichen: DH 3577

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 5. September 2019, 19:43

Manche Marinas im MM verlangen für bis zu 4 Stunden nur den halben Preis. Und m.W. liegt man in den vielen schwedischen Häfen meist vor 17 Uhr sogar umsonst.

In den 80ern war ich mal auf Langeoog und sagt dem HM ich gehe mit der nächsten Tide wieder raus. Das kostete dann nur für eine Spende für DGzRS Schiffchen.

In Oslo gibt es Parkuhren.

Also es geht schon ab und an was.

In Lefkas anfang Juni wollten wir nur eine EPIRB vom Wartungsbetrieb abholen und haben die Marina über Funk angefragt, ob das für ein reduziertes Liegegeld möglich wäre. Antwort: "Minimum Stay is one day" und damit auch volle Liegegebühr. Wir mussten sowieso tanken und bekamen dann vom Tankwart die Erlaubnis dort eine Stunde liegen zu bleiben.

Gibts Erfahrungen für andere Liegegebühren für kurze Übernachtungen??



Das war die Frage

Gruß Klaus
Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

Beiträge: 1 517

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 5. September 2019, 20:00

Ok... Übernachtungen...Dazu fallen mir nur die griechischen Häfen ein, die der Midnight to Midnight Regel folgen. Wenn du da um 00:01 festmachst und pennen gehst und bis 23:59 wieder ausläufst, zahlst du nur einen Tagessatz. Wenn du um 23:59 ankommst und um 08:00 wieder ausläufst zahlst du zwei Tage.
Michael
SY Sioned

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 10 087

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 5. September 2019, 22:12

dito Malaga
Denken ist wie googeln - nur krasser!

Beiträge: 1 038

Wohnort: Lübeck

Schiffsname: Berzerk

Bootstyp: Spirit 28

Heimathafen: Teerhofinsel

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 5. September 2019, 23:56

Ok... Übernachtungen...Dazu fallen mir nur die griechischen Häfen ein, die der Midnight to Midnight Regel folgen. Wenn du da um 00:01 festmachst und pennen gehst und bis 23:59 wieder ausläufst, zahlst du nur einen Tagessatz. Wenn du um 23:59 ankommst und um 08:00 wieder ausläufst zahlst du zwei Tage.


Ich glaube dann würden hier in der Ostsee die Segler mal kurzerhand meutern. Und womit? Mit Recht! Ist in meinen Augen Abzocke und würde auch in DE vor keinem Gericht bestehen. Wozu 2 Tagessätze zahlen, wenn ich nur einmal übernachte. Hier ist es eher so, dass man dann bis 12 Uhr wieder raus sein sollte, aber würde mir ein HM 2 Tage berechnen von 19Uhr bis 11Uhr nächsten Tag - pfff **************************************


LG
Kuddel
Fragt Fritzchen seinen Vater: „Papa,
ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
:ueberlegen: darauf der Vater: :kopfkratz: „Kannst du mich nichts besseres fragen?“ Sohn: „Ok, woran ist dann das Tote Meer eigentlich gestorben?“ ?(


Beiträge: 1 517

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Sioned

Bootstyp: Amel Maramu 46

Heimathafen: Hamburg

Rufzeichen: DFRL2

  • Nachricht senden

55

Freitag, 6. September 2019, 06:36

Naja, das ist in Griechenland die offizielle gesetzliche Regelung in kommunalen Häfen, dass pro Tag und nicht pro Nacht bezahlt wird.
Allerdings wenden die meisten Häfen diese Regel aber nicht an und verfolgen den pragmatischeren Übernachtungs Ansatz. Vermutlich um ständigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

Einige Häfen tun es halt aber doch. Und da gibts es halt immer wieder erregte Diskussionen. Wobei sich das ja wieder relativiert, wenn man länger als eine Nacht bleibt.

Dazu sollte man allerdings auch wissen, dass es dabei um so gigantische Beträge wie ca. 8 Euro für 14m pro Tag geht.
Michael
SY Sioned

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MichaelK« (6. September 2019, 06:53)


56

Freitag, 6. September 2019, 07:14

Gibts Erfahrungen für andere Liegegebühren für kurze Übernachtungen??
Im Norden: Ich kenne eine Übernachtung nur als eine Übernachtung. Ob mit oder ohne Frühstück..

Einige Hotspots verlangen ermäßigte Tagesgebühren bis .... ##.## Uhr am Nachmittag.
In einigen norwegischen Häfen Parkuhren.

Gruß
Andreas

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 18 830

Wohnort: S-H

Bootstyp: sevylor fishhunter 210

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

57

Freitag, 6. September 2019, 09:41

Ok... Übernachtungen...Dazu fallen mir nur die griechischen Häfen ein, die der Midnight to Midnight Regel folgen. Wenn du da um 00:01 festmachst und pennen gehst und bis 23:59 wieder ausläufst, zahlst du nur einen Tagessatz. Wenn du um 23:59 ankommst und um 08:00 wieder ausläufst zahlst du zwei Tage.


Ich glaube dann würden hier in der Ostsee die Segler mal kurzerhand meutern. Und womit? Mit Recht! Ist in meinen Augen Abzocke und würde auch in DE vor keinem Gericht bestehen. Wozu 2 Tagessätze zahlen, wenn ich nur einmal übernachte. Hier ist es eher so, dass man dann bis 12 Uhr wieder raus sein sollte, aber würde mir ein HM 2 Tage berechnen von 19Uhr bis 11Uhr nächsten Tag - pfff **************************************


LG
Kuddel


Wir reden hier über lächerliche Beträge. Und es ist Sache des Hafens. Nimme eben einen anderen. Oder frage vorher, rede, kommuniziere.
:rolleyes:
Als ich zur Geburt meines ersten Kindes ins Krankenhaus gefahren bin, checkte ich um 23:30 Uhr ein - dafür musste die Kasse den vollen Tagessatz bezahlen 400,- oder so (ich muss die Rechnungen selbst einreichen). Ich fand das so dermaßen frech!!! Beim 2. Kind hab ich ne halbe Stunde vor dem KKH gehechelt, es war wieder ca. 23:30. Das wäre beinahe "in die Hose gegangen", das Kind kam um 00:30. Aber es ging mir um das Prinzip.
Unite behind the science

mikegolf

Proviantmeister

Beiträge: 325

Bootstyp: Duetta 86 LS

Heimathafen: Fehmarn

  • Nachricht senden

58

Freitag, 6. September 2019, 10:01

In einigen schwedischen Häfen ist es üblich die Hafengebühr in einem Briefumschlag zu stecken und ihn dann in einem Briefkasten einzuwerfen. Briefumschläge liegen bereit.
Zu Diesem Zweck habe ich aber meinen eigenen, individuellen Briefumschlag kreiert ;)
»mikegolf« hat folgende Datei angehängt:

59

Freitag, 6. September 2019, 10:04

Super Idee! :ok:

Gruß Odysseus

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 062

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

60

Freitag, 6. September 2019, 10:30

Zu Diesem Zweck habe ich aber meinen eigenen, individuellen Briefumschlag kreiert ;)

Das ist alles?

Ich hätte wenigstens so ne Karte zum Aufklappen erwartet, die dann ein paar zünftige Shantys spielt.


:macho:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 726   Hits gestern: 2 066   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 819 461   Hits pro Tag: 2 343,64 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 6 189   Klicks gestern: 8 427   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 096 060   Klicks pro Tag: 18 525,64 

Kontrollzentrum