Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Indianer

Matrose

  • »Indianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. November 2019, 12:41

Wer ist Nikki Henderson ?

In Deutschland bisher recht unbekannt - macht gerade eine interessante Passage West-Ost über den Atlantik.
https://en.wikipedia.org/wiki/Nikki_Henderson
Die Bedingen sind alles andere als leicht.

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 3 500

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. November 2019, 12:44

:crazylache:



die Bombe tickt.....

Beiträge: 690

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. November 2019, 12:54

Letzte Nacht war wohl gut windig, aber jetzt scheint sich die Passage nach Osten hin zu öffnen. Update von vor 17 Min.

Alles gut bei dieser Nikki, scheinen alles unter Kontrolle zu haben und wechselt sich in 2 Std Schichten mit Riley ab :-)
»S/V Serenity« hat folgende Datei angehängt:

mona

Lotse

Beiträge: 1 687

Wohnort: Boffzen

Schiffsname: mona

Bootstyp: Segler Sigma 362

Heimathafen: Spanien 17487 Empuriabrava Girona N42.14,58° E3.07,35°

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. November 2019, 13:39

Wird da wieder die Gretchenfrage aufgemacht? HI, :P
Gruß SY mona Willi

Indianer

Matrose

  • »Indianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. November 2019, 14:22

Wird da wieder die Gretchenfrage aufgemacht? HI, :P

....um Gottes Willen...psssssttttt

Indianer

Matrose

  • »Indianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. November 2019, 14:26

Ich dachte schon Nikki biegt ab auf die Bermudas, da hier ein Profi am Werk ist - geht die Passage doch flotter als von mir erwartet. Aber es schaukelt ganz ordentlich im Moment. Aber für die nächsten 2 Tage sieht es gut aus. Nur so schnell ist das Boot halt auch wieder nicht wie in manchen Kommentaren zu lesen war.

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 471

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. November 2019, 14:33

Nur so schnell ist das Boot halt auch wieder nicht wie in manchen Kommentaren zu lesen war.


Schau dir mal das Wetter für die nächsten Tage an. Die segeln mit angezogener Handbremse um hinter der am 21. entstehenden Front zu bleiben.

Indianer

Matrose

  • »Indianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. November 2019, 14:44

ich guck auf dem Ventusky. Da hab ich eigentlich nichts außergewöhnliches auf dem Schirm. Am 21. gibt so ab 50. Längengrad ordentlich von Süd-Südwest auf die Mütze(ca. 35 Knoten)...aber muss man damit nicht rechnen im Herbst. Ist ja nicht gegenan.
Wobei ich zugeben muss - von einer Atlantiküberquerung habe ich keine Ahnung.

Beiträge: 690

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. November 2019, 04:33

50 + Knoten letzte Nacht und ne gerissene Furlingleine, aber haben eh nur nen kleinen Lappen stehen.

Aber scheinen alle gut drauf zu sein. Laut Windy bildet sich wie txg sagt auch ne wilde Front die nächsten Tage, keine Ahnung wo die plötzlich herkommen soll aber hinter der Front her zu segeln macht in meinen Augen auch Sinn.
»S/V Serenity« hat folgende Datei angehängt:

Indianer

Matrose

  • »Indianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. November 2019, 09:15

Das erklärt auch die 4,3 kn Fahrt zur Zeit. Das ist schon recht gewagt - mit Baby. Gut das Nikki an Bord ist.

txg

Salzbuckel

Beiträge: 2 471

Wohnort: Berlin

Schiffsname: Mila

Bootstyp: Dufour 35

Heimathafen: Berlin

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. November 2019, 12:59

50 + Knoten letzte Nacht und ne gerissene Furlingleine,


Wie war das nochmal mit der Zuverlässigkeit von Rollanlagen? :D
Die Diskussion gab es hier im Forum doch erst vor ein paar Tagen und weite Teile der Mitgliedschaft waren sich einig dass eine moderne Rollanlage dermaßen zuverlässig sei dass damit ja wirklich absolut überhaupt nichts schiefgehen könne.
Und wenn doch kann es ja nur an veraltetem und schlecht gewartetem Material liegen. Auch wenn das Boot erst zwei Jahre alt ist. :rolleyes:

Indianer

Matrose

  • »Indianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. November 2019, 13:19

Nikki und Crew sind wohl aufgestanden und haben wieder Fahrt aufgenommen(9,5 kn)
Beim Vorsegel bin ich eigentlich auch ein Freund von Rollanlagen....hmmm.
Auf Charterbooten kommt es schon häufiger vor das man bis 35 Knoten unterwegs ist ...in der Regel mit klein gerollter Genua. Je nach Kurs ist da das Groß ganz weg.
Da denkt man schon manchmal darüber nach ob die Bergeleine das hält.
Einen Überläufer in der Trommel hat ich schon.

Beiträge: 690

Wohnort: Odense

Bootstyp: Jeanneau Fantasia 27

Heimathafen: Bogense Marina

Rufzeichen: Serenity

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. November 2019, 13:43

Ach, Überläufer produziere ich auch manchmal, wenn man dann aber nicht mit Gewalt versucht die Steuerleine reinzuwinschen gibts damit aber auch keine Probleme.

Hier in dem Fall war übrigens nicht die Rollanlage selbst schuld sondern eine gerissene Steuerleine. Und die ist Mittschiffs gerissen. Weiß nicht warum die da gerissen ist aber sie haben die wieder zusammengeknotet und ersetzen sie wenns ruhiger wird.

@txg Ich denke dass man damit Überläufer produzieren kann bestreitet niemand. Meist passieren die wenn man die Steuerleine einfach reinflattern lässt, also falsche Bedienung, aber klar, eine krustige Steuerleine, abgeflogene Schutzdeckel o.ä, gibts natürlich auch und dann kann das gleiche passieren.

nixxe

Ich bin 2 Øltanks

Beiträge: 19 340

Wohnort: S-H

Bootstyp: bootlos unglücklich

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. November 2019, 13:46

Rollanlage schaffe ich wieder ab. Überläufer kann man ja nun dauernd haben. Und Selftailer habe ich nicht. Daher bessere Segeleigenschaften und einfaches Handling mit Stagreitersegeln. Alles was da ist, kann auch kaputt gehen. Reffleinen sowieso.
Zitat Sea Ya: alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit.
(das stimmt so)

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 103

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. November 2019, 15:33

Da ich seit 40 Jahren auf den ersten Überläufer warte, lass ich die Harken vorerst noch mal am Rigg! ;)

Indianer

Matrose

  • »Indianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Baden Würtemberg

Schiffsname: Dinghygo Orca

Bootstyp: Segelboot

Heimathafen: Kroatien

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. November 2019, 16:48

mein einziger Überläufer war wohl eher ne schlechte Seemannschaft von mir...man lernt nie aus.
Nikki fährt jetzt verhalten 5-6 kn - Mittwoch bis Freitag wird interessant. Egal welche App/Vorhersage ...deutliche Abweichungen kann es immer geben. Meine Erfahrung sind die Ausreiser nach oben meist häufiger.

17

Dienstag, 19. November 2019, 18:45

Da ich seit 40 Jahren auf den ersten Überläufer warte, lass ich die Harken vorerst noch mal am Rigg! ;)


Die Hazardeure werden einfach nicht weniger! :hopp:
Gruß Thomas
Der Mensch lebt nicht vom Boot allein.


now in the Roaring Seventies

JürgenG

Super Moderator

Beiträge: 5 767

Wohnort: Kiel

Schiffsname: Skrållan

Bootstyp: Lady Helmsman II

Heimathafen: Kiel

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 19. November 2019, 19:07

Oh je, ich bin auch ein Hasardeur! Vielleicht konnte das nur so lange gut gehen, weil unsere Rollanlage wirklich nur rollt und nicht refft ...

Grüße Jürgen

19

Dienstag, 19. November 2019, 19:29

weil unsere Rollanlage wirklich nur rollt und nicht refft ...
Du bist der erste den iich kenne, der die Anlage und die Segel so nutzt, wie sich das die Konstrukteure gedacht, mein uneingeschränktes Lob (absolut ironiefrei).
Mache die Dinge so einfach wie möglich, aber nicht einfacher.

Bruk

Seebär

Beiträge: 1 103

Wohnort: Flensburg

Bootstyp: Marieholm 32E

Heimathafen: Augustenborg

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 19. November 2019, 21:01

Rollend gerefft mit entsprechend geschnittenen Segeln in den Untergang. Bei Kursen von "voll und bei" bis "vorm Wind" geht das in der Tat höllisch gut! :shanty:

Gruß
Klaus

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 587   Hits gestern: 2 320   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 023 907   Hits pro Tag: 2 357,47 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 3 158   Klicks gestern: 16 057   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 333 228   Klicks pro Tag: 18 457,14 

Kontrollzentrum