Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

DavidV.

Proviantmeister

  • »DavidV.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Waldkappel

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. August 2016, 19:44

Yachtverleih/Yachtcharter ortsunabhängig Umfrage!

Hallo liebe Segel/Chartergemeinde!!!!


Wie interessant wäre es für euch euren Segelurlaub/Segeltörn auf Schiffen von bis zu 25 Fuss mit frei wählbaren Revier rund Europa (Mittelmeer/Atlantik/Ostsee/Nordsee) verbringen zu können?



Über eure Feedbacks / Anregungen würde ich mich freuen! :O

2

Sonntag, 21. August 2016, 19:49

Gar nicht.
Weil ich schon überall -und nicht nur rund Europa- chartern kann.
Ich glaube, ich verstehe die Frage gar nicht.

Kluntje64

Offizier

Beiträge: 187

Wohnort: irgendwo in Hessen

Bootstyp: Kein Boot

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. August 2016, 19:58

Ich denke auch, ein wenig mehr solltest du von deiner Geschäftsidee schon preisgeben.
Generell bin ich als Charterer an Chartermöglichkeiten interessiert.

gdb

Offizier

Beiträge: 221

Wohnort: Traiskirchen Österreich

Schiffsname: Algedi

Bootstyp: Sunbeam 44

Heimathafen: Marina Sant'Andrea

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. August 2016, 20:06

Zitat

... auf Schiffen von bis zu 25 Fuss...
Ganz ehrlich?
Ich will im Urlaub an Bord leben (im Gegensatz auch zu "hausen"). Dazu gehört ein mininaler Komfort (Pantry, Nasszelle, ...) sowie ein Mindestmass an Platz.

Unter 33-35 Fuss hab ich das noch nicht gefunden.
Allerdings ist im Mittelmeer auch diese Grösse bereits schwer zu kriegen, weil die meisten anscheinend lieber 10 Leute auf ein 45-50er packen (weniger Kosten pro Kopf).

lg
Gerhard

DavidV.

Proviantmeister

  • »DavidV.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Waldkappel

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. August 2016, 20:11

Die Geschäftsidee ist natürlich das Kernstück der Unternehmung und somit möchte ich so wenig wie möglich aufdecken!

Passt auf:

Ausgangssituation ist, ich möchte Urlaub! Da ich Segler bin und keine Lust auf ein eigenes Boot habe Chartere ich.
Ich bin NICHT interessiert an großen Charter Schiffen und Charterstationen. Noch dazu möchte ich mich gern kurzfristig auf mein Urlaubs gebiet festlegen.

So zum Beispiel ich habe im November 2016 entschieden das ich gerne in der dänischen Südsee Urlaub machen will. Nun 1 Woche vor Urlaubsbeginn ist für meine gecharterten Urlaub ein Atlantiktief gemeldet mit dauerregen und so ca. 15°. Jetzt würde ich gern nach Italien und schön im Mittelmeer Schippern weil dort konstant 25° Grad sind und ich viel Anker und Baden will.

Und ich sage kein Problem wir machen es möglich!

So eventuell verständlicher...... ? :O Sorry das ich nicht all zu viel Details preisgebe.

Kluntje64

Offizier

Beiträge: 187

Wohnort: irgendwo in Hessen

Bootstyp: Kein Boot

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. August 2016, 20:23

Die Idee finde ich TÜFTE, wobei für mich 25 Fuß die minimalste Länge wäre.

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 1 989

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Küstenkreuzer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. August 2016, 20:53

Kann ich mir garnicht vorstellen.

Als jemand, der selber mal in der Mitte Deutschlands lebte und einen trailerbaren "Daysailor" hatte, weiß ich, dass allein mit Zuwasserlassen (Slippen, Kranen), Mastenstellen, Ein-/Umladen ein Tag faktisch rum ist. Dann noch die lange Fahrt mit Hänger. Und dann die ganze Organisation mit Hafen fürs Slippen/ Kranen suchen, mit Hafenmeister telefonieren, ggf. separaten Trailerstellplatz organisieren. Und das ganze hin und zurück ...

Da ist das Chartern im Mittelmeer (fast) ohne Wetterrisiko und fertig hingestelltem Boot einfacher und stressfreier.

Volker

MWa2015

Leichtmatrose

Beiträge: 47

Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Bootstyp: Kein eigenes

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. August 2016, 20:58

Die Idee dieser Flexibilität finde ich gut, aber ein paar Bedenken habe ich...
1. der Markt für kleine Charterschiffe ist zumindest im Mittelmeerraum eher ein Nischenmarkt.
2. Da ich denke, dass Du nicht überall eine entsprechende Yacht vorhalten kannst, musst Du Sie zum Wunachgebiet des Kunden trailern. Ich denke daher rührt auch die Größenbegrenzung. Die Transportkosten, inklusive Maut, kranen, etc. musst Du auch auf den Kunden umlegen. Ob das preislich dann noch unteressant ist, kann ich bei der momentanen Marktsituation nicht glauben.

VG,

Mario

DavidV.

Proviantmeister

  • »DavidV.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Waldkappel

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. August 2016, 21:02

@gdb: Danke für das Feedback! Aber ich denke sowie du selbst gesagt hast wärst du nicht die Zielgruppe der Unternehmung!

@Klüntje: Danke fürs Feedback!

@MWa2015: danke noch für die Überlegungen. Dies war schon auch meine grundsätzlich Überlegung. Deswegen mal eine Abfrage bei der Zielgruppe abholen ;).

@Hanser: ja die Problematik verstehe ich. Aber stell dir doch mal vor du würdest das Charterboot schon 2-3 Tage vorher Zuhause haben und kannst es schon vorbereiten auf den Törn! Oder du sagst nur den Ort an dem du das Boot übernehmen möchtest und den Rest überlässt du dem Dienstleister. Je nach dem wie du es mochtest!

Eine Info möchte ich noch geben: das ganz wäre Kostenneutral. Es müsste für eine Umorganisation eine kleine Investition für Sonne, Sommer und gutes Wetter erbracht werden!

Gruß
David :O

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DavidV.« (21. August 2016, 21:12)


jo68

Maat

Beiträge: 91

Schiffsname: Persephone und Elidor

Bootstyp: ETAP 20 und ETAP 28i

Heimathafen: Sloten

Rufzeichen: DH8927

MMSI: 211713120

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. August 2016, 21:14

Mal unterstellt, ich hätte genau daran Interesse? Was würde die Charter-Woche für `ne 25er kosten? In der Ostsee? In der Nordsee? Im IJsselmeer? Im Mittelmeer? Wie teuer wäre kurzfristiges Umbuchen von Nordsee nach Mittelmeer?
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

11

Sonntag, 21. August 2016, 21:17

"Kostenneutral" ist ein hübsches Wort.
Es heißt schlicht, dass du eben keine Schiffe rumtrailerst.

Da du auch nicht in jedem Hafen in jedem Revier ein eigenes Kontingent an kleinen Charteryachten vorhalten kannst (jedenfalls nicht "kostenneutral"),
besteht deine Geschäftsidee darin, als der Vermittler von kleinen Eignerschiffen aufzutreten.

Warum nicht?
Probieren kann man das sicher.
Es dürfte aber doch einigermassen problematisch werden, so viele Eigner zu finden.

MWa2015

Leichtmatrose

Beiträge: 47

Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Bootstyp: Kein eigenes

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. August 2016, 21:18

@DavidV: Was ich aber cool finden würde wenn das Schiff dahin kommt wo ich sonst keine bekomme. Zum Beispiel hat man ein Ferienhaus irgendwo in Küstennähe an der Adria, aber weit und breit kein Chartebetrieb mit Daysailern...
Solche Szenarien gibts mit Sicherheit auch an anderen Küsten

Schebun

Steuer-Mann

Beiträge: 2 709

Schiffsname: Pebbles

Bootstyp: Elan 210

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 21. August 2016, 21:19

Bis 25 Fuß hängts stark von dem Schiffen ab.

Die Idee find ich klasse, aber die Attraktivität muss her. Super, z.B. ne Django 6.70 chartern zu können und perfekt, danke, z.B. auf der Ostsee und nicht an der französischen Atlantikküste. Klasse Nummer oder auch eine Sunbeam 24 oder Sailart 20 oder oder oder chartern zu können, z.B. Kaufentscheidend oder aus interesse am spezielen Schiff.

Eine Varianta 65 Flotte auf trailern dagegen wird m.E. nichts...
Seekrankheit: Zuerst befürchtet man sterben zu müssen, danach, dass es noch lange dauert bis es endlich soweit ist.

DavidV.

Proviantmeister

  • »DavidV.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Waldkappel

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. August 2016, 21:41

@jo68: Preise sollen bei Ostseecharterpreis liegen für ca. 25Fuss und die Preise sind halt zugleich. Ca. 650€ - 750€!
Als Dienstleistung kommen eben noch die Investitionen für Ortsänderung/Maststellen/Kranen/Lieferkosten zum Hafen etc. je nach Bedarf hinzu!
Aber der Nutzen liegt auch auf der Hand mehr Zeit / weniger Stress / hoher Qualitätsstandard / wenig Risiko / exklusiver Service !
@Schebun: finde ich klasse deine Anmerkungen die Sailarts sind auch klasse! Gefallen mir sehr gut!

Erste Ideen waren als Flotte:

Beneteau First 25.7 oder 22.7!

Bente 24

Und was eben von den Kunden gewünscht!!

Aber was nicht geht sind Eigneryachten da sind meine Ansprüche an
gleichbleibende Qualitätsstandards sehr hoch angesetzt!

Ich will noch die Option halbes / ganzes Jahr chartern mit dazu nehmen!

Gruß
David

Peterchen

Salzbuckel

Beiträge: 3 030

Schiffsname: Linguini

Bootstyp: Make 25

Heimathafen: Enderndorf

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. August 2016, 21:56

Du willst mein für 650,- gechartertes Boot, weil sch.... Wetter für mich nach Italien transportieren? Und das auch noch spontan?

Dann kostet mich die Woche statt 650,- 4300,- Schnapsidee!?

Oder steckt da was wundersames dahinter?
---------------------------------------
Mein Lieblings Tag ist heute

Linguini-Sailing Make 25

16

Sonntag, 21. August 2016, 21:58

Für mich persönlich ist das uninteressant, da ich ja ein Schiff habe.

Wenn ich chartern würde dann würde einen richtigen Kracher nehmen .... wie früher.. :|
Ein Mensch ohne Träume ist wie ein Schiff ohne Segel..

17

Sonntag, 21. August 2016, 21:58

2. Da ich denke, dass Du nicht überall eine entsprechende Yacht vorhalten kannst, musst Du Sie zum Wunachgebiet des Kunden trailern. Ich denke daher rührt auch die Größenbegrenzung. Die Transportkosten, inklusive Maut, kranen, etc. musst Du auch auf den Kunden umlegen. Ob das preislich dann noch unteressant ist, kann ich bei der momentanen Marktsituation nicht glauben.

@jo68: Preise sollen bei Ostseecharterpreis liegen für ca. 25Fuss und die Preise sind halt zugleich. Ca. 650€ - 750€!
Als Dienstleistung kommen eben noch die Investitionen für Ortsänderung/Maststellen/Kranen/Lieferkosten zum Hafen etc. je nach Bedarf hinzu!
Also können die Kosten für Transport, Kranen, Maststellen leicht den Preis für eine Woche chartern leicht doppeln?
Bei ner Halbjahrescharter mag mir das eventuell noch einleuchten. Bei ein- oder zwei Wochen eher nicht. Da braucht es dann schon sehr viele Boote.

18

Sonntag, 21. August 2016, 22:06

Moin Moin,

Interesse hätte ich keins, halte es auch für schwierig.

Warum willst du das machen? Um echtes Geld zu verdienen, oder das Boot/die Boote in der Fixkosten erträglicher gestalten?

Hab mal geschaut, bei PCO bekommst du eine Etap 21 z.B. für ab 600€ die Woche....nur mal so zum Vergleich.

Wenn du Transport und "Bereitstellungsaufwände" (Boot steht ein paar Tage vorher zum einrüsten bereit, ggf. auf Trailer) einriechnest, dann hast du für eine Woche charter netto etwa 1,5 Wochen brutto der Zeit besetzt plus Transport. sagen wir mal 600*1,5=900€ plus Bootstransport. Sagen wir, dass du ab BHV vercharterst und ich in Lübeck das Boot haben möchte. Schätze Hin und Rück 400km (400*40ct = 160€) plus 6h Arbeitszeit, wenn du selbst fährst (mind 8,5)...kommst du vielleicht für eine Woche netto Charterzeit auf 1200€

Damit das klappt müsstest du schon eine extreme Nische treffen, die sonst niemand bietet und für die ich bereit wäre zu zahlen.Nischenboote (z.B. Tri, Foilers) sind aber oft nicht Allgemeintauglich...und deine Auslastung könnte flöten gehen, da du ja durch die Transferzeiten unflexible wirst.

Kurz: Ohne dein Modell konkret zu kennen denke ich: Lass mal lieber
Das Leben ist zu kurz, um nur Motorboot zu fahren...deswegen segel ich lieber :-)

DavidV.

Proviantmeister

  • »DavidV.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Waldkappel

Schiffsname: Jessi

Bootstyp: Beneteau Oceanis 320

Heimathafen: Bremerhaven

Rufzeichen: DG8592

MMSI: 211676420

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 21. August 2016, 22:25

Im Prinzip sehe ich schon das Interesse das es da ist!

Ob das Forum representative, ich denke schon ein bisschen!

Nein die Investition bleiben bei 650€! Die Umplanung ist halt eine Investition für eine schöneren/wärmern/trockeneren Urlaub! Muss man ja nicht machen ;)

Zu der Sache mit PCO nicht Vergleichbar da ganz anderes Konzeot.
Bei der Etap für 600€ ja okay kannst du gerne Buchen! Aber wie der Zustand kann gut sein muss aber nicht!

Davon würde ich mich ganz klar absetzen und differenzieren wollen!

Ab es ist eben auch bei uns möglich für jedes Binnenrevier außer Bodensee zu Charterm auch ein Vorteil! Charterpreise an Binnensee ist manchmal ein Vielfaches von 650€ ;). Naja wir sind ja noch in der Planungsphase:)

20

Sonntag, 21. August 2016, 22:39

Bei der Etap für 600€ ja okay kannst du gerne Buchen! Aber wie der Zustand kann gut sein muss aber nicht!


Will ich ja gar nicht ;-) Nur ein Vergleich auf die Schnelle (hast ja nix zu deinem Konzept geschrieben)

Schreib mal mehr, was du planst/umsetzen möchtest...so vage wie bisher halte ich das für eine Liebhaberrei ohne wirtschaflichen Nutzen Bin gespannt ...vielleicht klappt es ja :headspinn:
Das Leben ist zu kurz, um nur Motorboot zu fahren...deswegen segel ich lieber :-)

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 75   Hits gestern: 0   Hits Tagesrekord: 5 297   Hits gesamt: 2 646 105   Hits pro Tag: 2 362,98 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 841   Klicks gestern: 0   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 22 967 918   Klicks pro Tag: 20 510,42 

Charterboote

Kontrollzentrum