Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 19:28

Kein Retro?
Die Leistenimitate innen an der Decke ja. Außen: Nö, nicht wirklich retro, vielleicht zeitlos. Der Riss ist ein typischer Jolli-Riss, wie er sich an der Nordsee bewährt hat, steiler Steven, achtern etwas hochgezogen, mäßige Breite (ein Sportboot zum Glitschen ist es nicht), nicht zu hoch (Freibord, Aufbau), vergleichsweise moderne Cockpit-Gestaltung. Was würdest Du anders sehen / anders machen? (Klar, Luk auf Vordeck, versenkter Furler, ... - da fällt einem vieles ein, was anders geht, aber "retro" würde ich jetzt nicht dazu sagen.)
Allenfalls könnte man die Fenster als Retro-Element ansehen, das ginge heute auch größer und hinter den Inseln ist es recht geschützt. Aber das ließe sich sicherlich individuell vereinbaren. Genauso, wie eine andere Innengestaltung.

Bluis

Salzbuckel

Beiträge: 3 353

Schiffsname: EmiLu

Bootstyp: C-Yacht 10.40

Heimathafen: z.Zt. Emden

Rufzeichen: DD 6672

MMSI: 211541970

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 19:32

Mfh hat dieses Jahr eine GFK Reparatur an meinem Boot durchgeführt, war ich ganz zufrieden ! :)
:segeln:
Schöne Grüße

Thomas

88markus88

Salzbuckel

Beiträge: 4 503

Wohnort: Frankfurt

Schiffsname: Arvika

Bootstyp: Comfortina 35

Heimathafen: Dintelmond

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 19:34

Allerdings würde ich den innen Ausbau länger mit einem neuen Designer diskutieren wollen.

@paulemeier1: Ich auch .... Diese schwarz - weiss Kontraste, und dazu noch die grausam rot-orangenen Polster sind gar nicht mein Fall. Aber bei so einem Boot lässt sich das ja sicher ändern :D
-----------------------------------------------------
Autokorrektur ist grässlich!
-----------------------------------------------------

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 395

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 22:02

Was würdest Du anders sehen / anders machen?
Nix, wieso.

Außen: Nö, nicht wirklich retro, vielleicht zeitlos. (...) Allenfalls könnte man die Fenster als Retro-Element ansehen
schau mal den Bug an, definitiv kein Retro, aber Retroelemente wie die Fenster.

Also für mich ist der ganze Aufbau total retro. Vorderkante, Wölbung, Fenster.


Jens S.

Kapitän

Beiträge: 531

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Marieholm 26

Heimathafen: Bremen

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 22:20

Moin,

ich verstehe nicht, wie man mit solchen Renderings aus dem 3-D-CAD-Programm Schiffe (oder auch andere Produkte) bewerben kann. :huh:

Sieht bescheiden aus, und vermittelt den Eindruck von nicht exisitierenden Produkten (aka "vapor ware"). Mich törnt das auf jeden Fall immer ab.

Hätte ich nicht im Thread zufällig das Video endeckt, dann wüsste ich allein auf Basis der Website nicht, dass das ein real exisiterendes und ganz ordentliches Boot zu sein scheint. Das so als Tipp an den TO... ;)
Viele Grüße
Jens

26

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 22:23

Ich fand das toll, was der v.Ahlen da gezeichnet hat und hab mir das vor 10 (?) Jahren in Emden schon mal angesehen.
Leider gefiel mir damals „die Farbe“ nicht…..
Vielleicht wird der TE ja nochmal was zu den Unterschieden Tide 34 / 36 und auch zum Schwestermodell HD 34 / 36 von Dannhus sagen.
Sehr spannend vor allem die Schwertversion findet
Franz

27

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 22:33

ich verstehe nicht, wie man mit solchen Renderings aus dem 3-D-CAD-Programm Schiffe (oder auch andere Produkte) bewerben kann
Na ja, wir bewegen uns hier in der Einzel- oder Kleinserienfertigung in einer nicht besonders kapitalstarken Branche... Auch Architekten arbeiten bei Indiividualhäusern mit Modellen, nicht mit fertigen Häusern, und auch große Schiffe werden mit Ideen und nicht mit fertigen Prototypen in Auftrag gegeben. Unabhängig davon könnte das etwas besser gemacht sein. - Aber das Teil gefällt mir, auch wenn es nicht ins persönliche Beuteschema passt.

Also für mich ist der ganze Aufbau total retro. Vorderkante, Wölbung, Fenster.
Bei den Fenstern sind wir uns einig. Vorderkante und Wölbung sehe ich vor allem als funktional beeinflusst an (rund bietet weniger Wellenwiderstand als kantig und ist stabiler, eine lang ausgezogene Vorderkante des Aufbaus würde die Decksfläche zum Arbeiten (und Sonnen) reduzieren oder die Innenhöhe reduzieren).

Jens S.

Kapitän

Beiträge: 531

Wohnort: Bremen

Bootstyp: Marieholm 26

Heimathafen: Bremen

Im Marktplatz: 2

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 23:05


Na ja, wir bewegen uns hier in der Einzel- oder Kleinserienfertigung in einer nicht besonders kapitalstarken Branche... Auch Architekten arbeiten bei Indiividualhäusern mit Modellen, nicht mit fertigen Häusern, und auch große Schiffe werden mit Ideen und nicht mit fertigen Prototypen in Auftrag gegeben.


Ja, da hast Du Recht - die Parallele gerade zu Individualhäusern ist natürlich nicht von der Hand zu weisen (bei großen Schiffen geht es wahrscheinlich eher um die nackten Kennwerte und weniger emotional zu). Ich persönlich kann mir dennoch weder beim Haus und schon gar nicht beim Schiff vorstellen, das Objekt nur auf Basis einer Abbildung oder eines Modells zu kaufen, ohne es wirklich erlebt zu haben.



Aber das Teil gefällt mir, auch wenn es nicht ins persönliche Beuteschema passt.


Eben - das geht mir ganz ähnlich, nachdem ich das Video gesehen habe. :D
Viele Grüße
Jens

29

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 08:21

Ich persönlich kann mir dennoch weder beim Haus und schon gar nicht beim Schiff vorstellen, das Objekt nur auf Basis einer Abbildung oder eines Modells zu kaufen, ohne es wirklich erlebt zu haben.
Das ist tatsächlich schwierig, gerade, wenn man sehr konkrete Vorstellungen hat. Hier könnte mittelfristig VR/AR weiterhelfen (Achtung, Kosten, auch bei durchgängiger Datenbasis). Modelle sind oft irreführend, weil falsche Perspektive etc. (In unserer Nachbarschaft versucht man gerade Stadtplanung mit Architekturmodellen, die man nur von oben sieht, und grafischen Simulationen mit unrealistischer Weitwinkelperspektive, die aus einer Parklücke einen großartigen Platz macht:-/) - Mangelndes Vorstellungsvermögen war übrigens auch ein Grund, weshalb wir tatsächlich ein altes Haus gekauft haben...

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 135   Hits gestern: 2 039   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 966 459   Hits pro Tag: 2 477,53 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 1 144   Klicks gestern: 12 831   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 52 158 112   Klicks pro Tag: 18 549,38 

Kontrollzentrum