Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

261

Donnerstag, 4. Juli 2019, 17:44

Sehr schöne Arbeit - Respekt!

Diese vergleichsweise grobe Standardsteckdose an der Seite paßt jedoch, finde ich, nicht zu der ansonsten so feinstofflichen Arbeit.
Vllt. findet sich dafür ja auch noch eine Lösung in dezenter und schön(er).
Grüße
Michel

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

262

Donnerstag, 4. Juli 2019, 17:50

Die sind tatsächlich schon auf der Agenda.
Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

263

Donnerstag, 8. August 2019, 22:08

Hallo zusammen,
hier wird gerade eine sehr aussergewöhnliche Jantar 23 verkauft.

https://www.boat24.com/de/segelboote/jan…/detail/404308/


Toll ausgestattet, quasi alles neu.....
neue Segel, alles triradial
extrem aufwendig überarbeiteter Innenausbau
Bugtritt
neuer Genacker
kugelagerter Mastrutscher am Gross von Harken, edler geht es nicht
neue Polster
Hätte ich nicht schon eine Jantar 23, die entspräche meinem Beuteschema.
Bin nicht verwandt oder verschwägert mit dem Verkäufer.
Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

264

Samstag, 17. August 2019, 14:34

Mastnutverschluss modifiziert

Hallo zusammen,
nach längerer Zeit mal was Neues:
Wie in einem weiter oben vor längerer Zeit erstellten Beitrag beschrieben habe ich ja ein sehr edeles Kugellagermastrutschersystem von Frederiksen/Ronstan an meinem 4-fach durchgelatteten Gross montiert.

Das System funktioniert super, ich möchte es nicht missen.
Neu sind die Teile unglaublich teuer, ich hatte aber das Glück die Teile über Ebay nach und nach sehr günstig zusammen zu kaufen.

Das System hat nur einen Nachteil, es baut am Mast höher auf als ein Standardrutschersystem. Ausserdem ist bei mir die Nutöffnung zum Einführen der Rutscher dummerweise vom Mastenhersteller ca 20 -25cm höher als Baumoberkante montiert worden. Warum das damals so gemacht wurde verstehe ich bis heute nicht, ist aber nicht zu ändern.
Dazu zur Verdeutlichung hier auch ein Bild:

Dadurch baut das Rutschersystem natürlich nochmals (völlig unnütz) höher auf.
Nun dient als serienmässiger Nutverschluss ein VA-Blech ca. 5 x 7 cm. Das Blech ist ca 2mm dick und wird mit zwei dünnen VA-Schloßschrauben an den Mast geschraubt. Im Mast sind an passender Stelle Gewinde (Rampamuffen) eingelassen. Dieser ist an der Hinterkante, also in Richtung Mastinnenseite, natürlich hohl, d. h. hier gibt es immer eine Kante, an der die Mastrutscher sowohl beim Setzen und auch teilweise beim Einholen hängenbleiben. Das war immer nervig, weil ich gerade beim Einhandsegeln immer wieder nach vorne zum Mast musste, um die Mastrutscher über die Kante hinweg zu hieven.
Um das ewige Verhaken zu verhindern habe ich dann aus der Not heraus oberhalb des Verschlussblechs einen Schraubverschluss zusätzlich montiert. So konnten die Rutscher zwangsweise nicht mehr tiefer und auch zwangsweise nicht mehr am Blech hakeln.


Weiter im nächsten Post.............
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

265

Samstag, 17. August 2019, 14:38

und hier geht es weiter …….

Das Ganze war ein Kompromiß mit etlichen Nachteilen:
1. Das Ganze sieht doof aus.
2. Das hohe Aufbauen der Rutscher führt dazu, dass der Mastkamin und die Maindroptasche vorne etwas höher sein mussten als normal.
3. Beim Reffen steigt der Baum achtern um ca 30-40 cm in die Höhe, dass sieht nicht nur blöd aus, es hat auch handfeste seglerische Nachteile, denn der Segeldruckpunkt steigt nach oben.
4. Bei jedem Reffvorgang muss man daran denken den Rodkieker/Baumniederholer zu lösen, weil der Baum ja um ca 30-40cm nach oben steigt. Vergisst man es, dann wird das Achterliek des Großsegels überspannt oder man bekommt das Vorliek nicht dichtgeholt.
Kurz gesagt, diese Sache ging mir heftig auf die Nerven. So habe ich nach einer Lösung gesucht.
Zunächst habe ich nach serienmässigen Mastnutverschlüssen gesucht, aber nichts gefunden. Also blieb mir nur die “Do it yourself-Methode” über.
Was habe ich also gemacht?
Ich bin zum Schrottplatz und habe mir ein 4mm Alublech (eigentlich war es ein Stück Vierkantrohr) besorgt. Dann habe ich mit selbstklebender, durchsichtiger Folie die Kontur des bisherigen Mastverschlussblechs kopiert, also auf die Folie übertragen, diese dann auf das Alublech geklebt.
Als nächstes habe ich das Sägeblatt meiner Kreissäge soweit runtergedreht, dass nur 2,5mm Schnitttiefe überbleiben. So konnte ich dann das Vierkantrohr dergestalt über die Kreissäge ziehen, dass das Blech von 4 auf 1,5 mm eingedünnt wurde. Lediglich der Bereich der Mastnutöffnung wurde nicht eingedünnt. Feinschliff erfolgte dann zum Schluss mit Feile, Dremel und Schleifpapier von Hand. So ist ein Mastnutverschlussblech entstanden, dass die Mastnutöffnung quasi nahtlos wieder verschliesst, sobald die Mastrutscher eingeführt sind. So kann in Zukunft auch nichts mehr verhaken. Hier dazu die Bilder der fertigen Bleche.

Nächstes Wochenende geht es wieder nach Holland zum Boot, dann wird alles montiert.
Ich gehe davon aus, dass das alles gut funktionieren wird.

Viele Grüsse
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Datei angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

266

Freitag, 1. November 2019, 14:46

Nachrüstung eines Gennackers samt verlängertem Bugtritt auf der Jantar 23

Hallo zusammen,
Jantar 23 Segler Christian J. aus Berlin hat auf seinem Boot aufwendig einen Gennacker nachgerüstet.
Hier gibt es die Bilder und Erklärungen zu der Aktion....
https://jantar23.de/2019/11/01/gennacker-auf-der-jantar-23/

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

267

Mittwoch, 6. November 2019, 22:35

neue Steckdosen mit USB-Buchsen

Hallo zusammen,
wie Ecume Michel oben schon bemängelt hat...…
die bei mir im Boot verbauten Steckdosen waren hässlich. Also wurden sie ausgetauscht gegen ein Modell in silber mit USB-Steckdosen. Ladekapazität 2,1 AH, also auch ausreichend für ein I-Pad.
Nun kann ich mehr als genug Handys und Tablets laden. :)
Viele Grüsse
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

268

Sonntag, 10. November 2019, 16:03

Winterblues auf andere Art und Weise entgegehen, Pinne neu lackieren, Motorbrett verfeinern

Hallo zusammen,
während im Paralleltread gerade der Winterblues auf meiner Meinung nach etwas skurrile Art und Weise diskutiert wird entgehe ich demselben auf eben andere Art und Weise …… durch Fleissarbeit :O

So habe ich gerade zwei Dinge in der "Mache":
- Nach fünf Jahren lackiere ich meine Pinne neu mit Schooner von International, die hatte es auch langsam nötig ;)
- und... völlig verrückt.... ich bin dabei meine eigentlich nicht benötigte Aussenborderhalterung (da ich einen Einbaudiesel habe) zu verschönern. Üblicherweise ist dort ja ein Brett auf dem Motorlift montiert, welches aus Multiplexplatte oder ähnlichem Material gefertigt ist. Ich hatte eine schlecht weiss lackierte Multiplexplatte dort. Die hat mich optisch immer gestört.

Da die Lackierung der Pinne ja sowieso nötig war habe ich mir gedacht... da liegen vom meinem Pinnenbau doch noch ein paar Furnierreste rum, die ich anderweitig nicht mehr verwenden konnte. Die kannst du doch zum Überfurnieren der hässlichen Holzplatte verwenden. Gesagt getan. Die Platte wurde von weissen Lackresten befreit, die Kanten an der Kreissäge eckig geschnitten und anschliessend wurden mit Epoxid zunächst die Kanten des Bretts mit je 2 Lagen 2,5 mm Mahagonistarkfurnieren beklebt, nach dem Aushärten verschliffen und dann die Vorder- u. Rückseite mit je einer 2,5mm Lage Furnier beklebt. Nach dem Aushärten des Harzes wurde wieder alles verschliffen. Anschliessend folgten mehrere Lagen Lack immer mit Zwischenschliff.
Schooner von International war der Lack der Wahl. Der Lack ergibt im Spritzverfahren eine super Oberfläche. Er hat nur einen Nachteil, die Trockenzeiten. Aber egal..... Winterblues.... ich hatte ja Zeit.
Anbei ein paar Bilder …..
und...…. ja...... ihr habt Recht...…. die Sache mit dem Brett ist ziemlich spleenig :headspinn:

Viele Grüsse
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jantar 23 Mythos« (10. November 2019, 19:35)


Beiträge: 85

Schiffsname: Demi Secco

Bootstyp: Dehler Varianta 65

Im Marktplatz: 1

  • Nachricht senden

269

Montag, 30. Dezember 2019, 10:57

Wirklich ein tolles Schiff, so eine Jantar 23 :Kaleun_Applaus: gefällt mir richtig gut. Und deine Arbeiten sind auch gut.

Grüße
Phil
Viele Grüße
Phil

Der Beitrag »eine aussergewöhnlich gut ausgestattete und gepflegte Jantar 23 steht zum Verkauf« von »Jantar 23 Mythos« (Dienstag, 28. Januar 2020, 21:36) wurde aus folgendem Grund vom Benutzer »Klaus13« gelöscht: Verkaufsanzeigen bitte nur im Marktplatz (Mittwoch, 29. Januar 2020, 20:29).

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 4 742

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

271

Mittwoch, 29. Januar 2020, 10:46

- meine Matratzen

Igitt :D

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

272

Mittwoch, 29. Januar 2020, 11:23

:O :O :O :O :O ;)

geändert
Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Hanser

Salzbuckel

Beiträge: 4 756

Wohnort: am Bodensee

Bootstyp: Sunbeam 28.1

  • Nachricht senden

273

Mittwoch, 29. Januar 2020, 13:48

Hallo zusammen,
ein netter Jantar 23 Segler will sich vergrössern und hat mich gebeten, seine Jantar hier zu inserieren.

@Jantar 23 Mythos, da fällt es mir nicht schwer zu sagen: Deine ist unter Deck viel schöner!

Volker

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 12 620

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

274

Mittwoch, 29. Januar 2020, 20:29


Moin Uli, @Jantar 23 Mythos:

das gehört in den Marktplatz. Daher lösche ich den Beitrag hier jetzt, weil ich nicht Deine gesamten Thread in den Marktplatz befördern will. Bitte im Marktplatz neu einstellen.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

275

Freitag, 10. April 2020, 18:21

Hallo Jantar-Freunde,
mir ja leider beim Einziehen neuer Fallen in den Mast ein sehr dummer Fehler passiert ist, siehe Bericht hier :
Der segeltechnische Gau.... Fall aus liegendem Mast gezogen
Um das irrtümlich rausgezogene Fall sauber ohne Vertörnen mit anderen Fallen einführen zu können war es nötig sowohl den Mastfuss als auch den Masttop zu demontieren.
Leider waren beide Teile nicht geschraubt sondern mit je 7-9 Poppnieten angenietet. Ärgerlich. Alle Nieten mussten ausgebohrt werden.
Das ist zwar prinzipiell kein Problem, aber macht die Sache auch nicht besser.
Verbaut wurden 6,4 mm Monelnieten.
Anbei ein paar Bilder des demontierten Mastfusses und des demontierten Mastops.
Ich denke mal, die Bilder können sowohl für alle anderen Jantar-Segler interessant sein also auch für "Nicht-" Jantar-Segler.

Viele Grüsse
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

276

Freitag, 10. April 2020, 18:37

Hallo zusammen,
Corona hat mir leider zuviel freie Zeit beschert, weswegen ich in den letzten 3 Wochen viel am Boot gebastelt habe. Es steht alleine in einer Scheune, Ansteckungsgefahr "Null"
Da ich ja wegen der einen Beitrag weiter oben beschriebenen Fallenproblematik den Mastfuss demontieren musste kam ich auf die Idee, neue, grössere Klampen seitlich an den Mast zu montieren. Bisher waren kleine Kunststoffklampen angebracht, die wie ich nun nach Demontage des Mastfusses gesehen habe, ordinär mit VA-Spaxschauben auf den Mast geschraubt waren. Nicht die feine englische Art.
Nun hatte ich noch in meinem Ersatzteilreservoir zwei deutlich grössere Aluklampen aus Zeiten meiner Dehlya 22 liegen. Diese konnte ich nun mit ein bisschen Getüftel sogar mit Schloßschrauben und Kontermuttern von innen anbringen. Die halten jetzt mal richtig. Sie könnten theoretisch auch hohen Fallenzug ab, was sie aber praktisch nicht müssen.
Anbei dazu ein Bild.
Viele Grüsse
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Datei angehängt:
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

277

Montag, 22. Juni 2020, 16:10

Fotos, die man nicht immer bekommt

Hallo zusammen,
am Wochenende war ich in Friesland und bin mit Familie von Woudsend nach Hindeloopen und zurück.
Das Wetter war ein Traum. Sonne pur und 4-5 Bft.
Abends haben wir uns dann mit Annette und Rainer (Storai) getroffen.
Am Sonntagmorgen hat dann Rainer seine Kamera gezückt und von unserer kleinen Mythos tolle Fotos geschossen, die man so nicht immer bekommt.
Ich bin begeisert und lasse euch daran teilhaben..... ;)

Hie ein paar der besten Bilder.

Viele Grüsse
Uli
»Jantar 23 Mythos« hat folgende Dateien angehängt:
  • DSC01573.JPG (1,2 MB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Juli 2020, 09:09)
  • DSC01578.JPG (1,1 MB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Juli 2020, 09:09)
  • DSC01593.jpg (1,61 MB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Juli 2020, 20:37)
  • DSC01635.JPG (1,34 MB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Juli 2020, 20:37)
  • DSC01637 (2).JPG (1,34 MB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Juli 2020, 20:37)
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Storai

Admiral

Beiträge: 843

Wohnort: Voerde

Schiffsname: Canata

Bootstyp: Dehler 35 Cruising

  • Nachricht senden

278

Montag, 22. Juni 2020, 16:35

Beruht immer alles auf Gegenseitigkeit :D
War richtig tolles Segeln am WE. Sonne und Wind :good2:
»Storai« hat folgende Dateien angehängt:
  • P1350239_k.JPG (47,38 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Juli 2020, 20:37)
  • P1350240_k.JPG (121,2 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Juli 2020, 20:37)
  • P1350256_k.JPG (75,05 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Juli 2020, 20:37)

279

Mittwoch, 8. Juli 2020, 14:40

Allgemeine Frage

Hallo an alle,

Ich habe die 14 Seiten gelesen, und versucht, das Ganze zu verstehen.
Leider, ist Deutsch nicht meine Muttersprache, so ich bin nicht sicher, ob ich etwas vermisst habe.

Nach eine laaaaange Pause, wollen wir zurück an segeln.
Damals wir haben Dufour 24, Fantasia, Fun, Challenger Micro, CNSO Shellfish, Albin Vega 27, und andere gehabt.

Ich habe eine Jantar 23 (2001, Hubkiel, 8ps aussenborder) gefunden, 5 Minuten weg von meine Haus.
Wurden sie die Jantar noch kaufen, falls sie zurück gehen konnten?
Da es kein innerbord gibt, die Dichtprobleme der Schaft, sind mir egal.
Ich wurde nie der Mast abbauen, so das sollte kein Problem sein.
Hubkiel wurde immer alles raus bleiben.
Nie Salzwasser, nie Transportiert.

Gibt es etwas spezielles zu checken? Meine grosste Angst ist die Etap-like Konstruktion, wir hatten ein Etap 20, dass viele FiberProbleme gehabt hat.

Preis sollte rundum 14'000 euro sein (Schweiz).

Mit freundlichen Grüssen

Stefano

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »essebibi« (8. Juli 2020, 14:57)


  • »Jantar 23 Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 888

Wohnort: Gladbeck

Schiffsname: Mythos

Bootstyp: Jantar 23

Heimathafen: Woudsend

  • Nachricht senden

280

Mittwoch, 8. Juli 2020, 22:40

Hallo,
ich glaube, du kannst mit der Jantar wenig falsch machen. Die meisten Kleinkreuzer, die auf dem Markt sind, sind deutlich schwächer gebaut.
Ich habe nirgendwo Haarrisse, keine Undichtigkeiten. Die letzten Jahre beim Segeln so gut wie nie Werkzeug gebraucht. Allerdings habe ich das Boot auch wirklich komplett durchsaniert.
Vielleicht hast du ja Bilder von dem Boot, welches du ins Auge gefasst hast.

Viele Grüsse
Uli
Segeln ist die schönste Art und Weise, 100 Euro Scheine in der Luft zu zerreissen

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 474   Hits gestern: 2 633   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 5 728 331   Hits pro Tag: 2 412,36 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 15 964   Klicks gestern: 17 329   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 44 082 242   Klicks pro Tag: 18 564,25 

Kontrollzentrum