Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Beiträge: 1 659

Bootstyp: Bavaria 37 Cruiser

Heimathafen: Hooksiel

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:31

Boh ey, ein echter Diesel Porno :phil_25:
Handbreit
paulemeier1

62

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:44

Motorüberholung Teil 5

Am Mittwoch Mittag ging es dann weiter.

Zum Einbau des Motors mussten die Einspritzleitungen,,der Abgasssammler und der Dieselfilter abgebaut werden.
Dann ging es los zum Boot und nach einer Stunde war der Motor wieder eingebaut mit 3 Leuten, wobei einer den Kran bediente, einer den Kettenzug und der dritte, das war ich, in der Backskiste lag und den Motor geführt und Anweisungen an die anderen beiden gegeben habe wie weiter der Motor abgesenkt und wieder mithilfe des Kettenzugs in die Waagerechte Position gebracht werden musste.

Schließlich war der Motor wieder im Boot.



Am Donnerstag habe ich dann den Motor ausgerichtet, dauerte etwa 3 Stunden, und im Anschluss wieder zusammengebaut.


Am abend gegen 19 Uhr war es dann soweit, der Motor wurde das erste mal mit hilfe des Anlassers ohne eingebauter Einspritzdüsen durchgedreht, um Öldruck aufzubauen. Im Anschluss wurde die Dieselversorgung angeschlossen und die Einspritzdüsen und Leitungen eingebaut. Gegen 20 Uhr lief dann der Motor.
Noch qualmt er etwas, was dadurch kommt, das die Einspritzpumpe mittels Dichtungen oder anderen Rollen unter dem Pumpenelementen eingestellt wird, je nach dem ob die Tiefer oder höher muß. Der Motoreninstandsetzter sagte mir, das noch eine weitere Dichtung unter die Pumpe muß und im Dichtungssatz nur eine dabei ist.
Dieses werde ich in den nächsten Wochen angehen.
Am Freitag haben wir dann eine erste Probefahrt unternommen.
Dies war die Motorüberholung.
Evtl schreibe ich in den nächsten Tagen die kosten einmal zusammen, was das ganze nun gekostet hat.
ihr Dr. Bob :D

Beiträge: 1 214

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 4. Mai 2021, 19:46

Evtl schreibe ich in den nächsten Tagen die kosten einmal zusammen, was das ganze nun gekostet hat.



das wäre gut und wichtig ... aber auch deine Stunden nicht vergessen ...

Lütje Hörn

Mann des Lichtes

Beiträge: 3 378

Schiffsname: WADO

Bootstyp: Reinke 10 M Alu

Heimathafen: Bremen + Norddeich

Rufzeichen: DB 8023

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 4. Mai 2021, 22:37

.
Respekt !!
Tolle Leistung. :good2:

Beste Grüße
Jürgen
Alltied gooden Wind :)


Es kommt immer anders wenn man denkt :D :P

pf

SF-Schiffsbarde

Beiträge: 6 470

Bootstyp: Jeanneau 349

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 4. Mai 2021, 22:52

Jetzt habe ich doch statt nur Bilder geguckt auch staunend gelesen ob der herausragenden Fähigkeiten.

:goodjob: :bravo:


Und das Respekt-Schild hab ich nicht gefunden :good2:
Sailing is Boundless freedom.

Peter


www.sy-boundless.net

David4924

Leichtmatrose

Beiträge: 45

Schiffsname: Limone

Bootstyp: Starboot, bald Akros

Heimathafen: Monvalle

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 4. Mai 2021, 23:15

Krasse Leistung!

Bummibär

Starkwindsegler

Beiträge: 246

Wohnort: Winsen (Aller)

Schiffsname: Helly

Bootstyp: OE32

Heimathafen: City Marina, Cuxhaven

Rufzeichen: DFZU

MMSI: 211202660

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 4. Mai 2021, 23:29

8o Tolles Projekt und Danke für‘s teilen.
Viele Grüße! der Bummibär

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 125

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 5. Mai 2021, 11:08

jou :good2: tippi toppi

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 11 975

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 5. Mai 2021, 19:56

Und das Respekt-Schild hab ich nicht gefunden
Da ist es:


Gruß, Klaus

Beiträge: 16

Wohnort: Zülpich

Bootstyp: Sailart 17

Heimathafen: Zülpich

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 6. Mai 2021, 08:26

Tolle Arbeit und Danke für die detaillierte Beschreibung.

Von einem weiteren interessierten Mitleser...

dingsbums

Kapitän

Beiträge: 567

Wohnort: Stralsund

Bootstyp: Omega 34

  • Nachricht senden

71

Freitag, 7. Mai 2021, 08:53

Gut gemacht! :ok:

Gruß Andreas

72

Freitag, 7. Mai 2021, 16:54

Nun kommen wir zu den Stunden und Kosten:
Die meiste Zeit waren wir zu zweit am Arbeiten, beim ein und Aufbau war für jeweils eine Stunde eine Dritte Person am Mastenkran.
Die Vorbereitungen zum Ausbau inkl aller neben arbeiten wie Arbeitsplatz einrichten, Werkzeug und sonstige benötigten Teile zusammen zu stellen, Backskiset ausräumen und Boot zum und vom Liegeplatz zum Mastenkran zu verhohlen war insgesamt 5 Std/Person (2 Personen).
Dann hat das ausbauen und verladen auf den Anhänger eine weitere Stunde in Anspruch genommen pro Person. (3 Personen)

Die Bilge säubern und streichen dauerte 3 Stunden. (1 Person)

Die Demontage der Teile vom alten Motor, Reinigung und Wiederzusammenbau und Lackieren waren 19 Std/Person (2 Personen)
Der Einbau inkl verhohlen des Bootes 2,5 Std/Person (2 Personen) und 1 Stunde eine Person.
Ausrichten des Motors auf den Lagern zur Welle 3 Std (1 Person)
Motor im Boot wieder komplettieren inkl Probelauf 8Std/Person (2 Personen)

Das sind zusammen 79 Std.

Wobei auch das jeweilige herrichten des Arbeitsplatzes jeden Tag, aufräumen usw dazugehört. Des weiteren gab es auch hier und da Probleme, wo eine Schraube sich nicht so einfach lösen lässt, teile nur schwer und langsam auseinander zu bauen sind, beim Zusammenbau auch mal 3 mal gemessen wurde ob es passt usw.

Dazu kommt noch Fehlersuche aufgrund einer Defekten Kupferdichtung, welche augenscheinlich in Ordnung war, wodurch die Elektrische Förderpumpe Luft gesaugt hatte. Der Dieselversorgung wurde auch 2 mal am Motor umgebaut. Das waren noch einmal 3 Std.

Dann habe ich noch einen neuen Ladestromverteiler eingebaut, welches mit anfertigen aller Leitungen und verlegen auch 3 Std gedauert hat.
Kosten kommen später, wer Lust hat, darf ja mal raten was das ganze gekostet hat. :kopfkratz:
ihr Dr. Bob :D

Beiträge: 1 214

Bootstyp: Moody

Heimathafen: Ijsselmeer

  • Nachricht senden

73

Freitag, 7. Mai 2021, 16:59

plus überholen Motor ?

74

Freitag, 7. Mai 2021, 18:52

Was nicht aufgelistet ist, ist die Stunden vom Motoreninstantsetzer, welcher das Unterteil wie schon im Teil 1 der Motorenüberholung beschrieben ist.
ihr Dr. Bob :D

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 1 210   Hits gestern: 2 951   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 555 350   Hits pro Tag: 2 468,91 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 7 463   Klicks gestern: 19 802   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 49 574 645   Klicks pro Tag: 18 671,05 

Kontrollzentrum